User in diesem Thread gebannt : Freimein


+ Auf Thema antworten
Seite 241 von 241 ErsteErste ... 141 191 231 237 238 239 240 241
Zeige Ergebnis 2.401 bis 2.408 von 2408

Thema: Nordkorea-USA: Entwicklung und Verlauf des Konflikts

  1. #2401
    Mitglied Benutzerbild von In Medias Res
    Registriert seit
    06.10.2015
    Beiträge
    1.095

    Standard AW: Nordkorea-USA: Entwicklung und Verlauf des Konflikts

    Zitat Zitat von nurmalso2.0 Beitrag anzeigen
    Im Vergleich mit anderen Atommächten hat der Kleine Böller. Der hat doch Angst seine Raketen atomar zu bestücken, könnten ja bereits im eigenen Land ihm auf den Kopf fallen. Aber eines muss man ihm lassen, er kann Angsthasen Angst einjagen.
    Braucht er auch nicht, es reicht wenn er mehre seiner U-Boote mit einer Wasserstoffbombe bestückt und diese in der nähe von US Trägerverbänden zündet, was das für ein schönes Feuerwerk gäbe. Ein Container mit einer Wasserstoffbome bestückt im größten Umschlaghafen der USA gelagert wäre auch abschreckend genug wenn man diese zünden würde.
    Und glaube mir die Militärs in den USA sind auch nicht Blöde, die haben mit Sicherheit die gleichen Gedanken und aus diesen Grund ist Nordkorea sicher.
    Nicht Schwert, nicht Giftgebräu wird dermaleinst dich töten,
    Kein schleichend Zipperlein samt Hals- und Lungennöten.
    Ein Schwätzer bringt dich um, fällst du ihm einst zur Beute;
    Drum, wirst du groß, sei klug: flieh redewütige Leute!
    Horaz 65-8 v. Chr.

  2. #2402
    Wir sind das Pack! Benutzerbild von Maitre
    Registriert seit
    27.12.2014
    Beiträge
    2.729

    Standard AW: Nordkorea-USA: Entwicklung und Verlauf des Konflikts

    Zitat Zitat von In Medias Res Beitrag anzeigen
    Braucht er auch nicht, es reicht wenn er mehre seiner U-Boote mit einer Wasserstoffbombe bestückt und diese in der nähe von US Trägerverbänden zündet, was das für ein schönes Feuerwerk gäbe. Ein Container mit einer Wasserstoffbome bestückt im größten Umschlaghafen der USA gelagert wäre auch abschreckend genug wenn man diese zünden würde.
    Und glaube mir die Militärs in den USA sind auch nicht Blöde, die haben mit Sicherheit die gleichen Gedanken und aus diesen Grund ist Nordkorea sicher.
    Das U-Boot wird nicht nah genug herankommen, um effektiv zu wirken und den Container würde man anhand der Strahlung relativ leicht erkennen können. Es war den beiden Atommächten USA und Sowjetunion schon gegen Ende des kalten Krieges möglich, die nukleare Bewaffnung eines gegnerischen Schiffes zu erkennen und teilweise sogar die Anzahl der Sprengköpfe abzuschätzen.
    Der kleine Kim könnte aber etwas viel perfideres tun: Er könnte nukleare Sprengköpfe in Grenznähe mobil oder stationär verbringen und eine sehr viel größere Menge an Attrappen dazu. Diesen Attrappen müsste man jedoch eine täuschend echte Strahlungsignatur verpassen, was das größte Problem an der Sache sein dürfte. Ab dem Zeitpunkt, wo ein solches System mit vielleicht 5 - 10 Sprengköpfen aber 500 - 1000 Attrappen aktiv wird, wird kein US-Präsident es mehr wagen, Nordkorea anzugreifen.

  3. #2403
    Selbstständig denkend Benutzerbild von tosh
    Registriert seit
    04.02.2010
    Ort
    Besatzungszone BRD
    Beiträge
    59.517

    Standard AW: Nordkorea-USA: Entwicklung und Verlauf des Konflikts

    Zitat Zitat von Maitre Beitrag anzeigen
    Das U-Boot wird nicht nah genug herankommen, um effektiv zu wirken und den Container würde man anhand der Strahlung relativ leicht erkennen können.
    Wirklich? 235Uran hat zB eine Halbwertszeit von 703,8 Mio. Jahren. Das strahlt also so gut wie überhaupt nicht.
    Ausser per Container könnte man auch per Fischerboot an die US-Küsten heranfahren...

    Der kleine Kim könnte aber etwas viel perfideres tun: Er könnte nukleare Sprengköpfe in Grenznähe mobil oder stationär verbringen und eine sehr viel größere Menge an Attrappen dazu. Diesen Attrappen müsste man jedoch eine täuschend echte Strahlungsignatur verpassen, was das größte Problem an der Sache sein dürfte. Ab dem Zeitpunkt, wo ein solches System mit vielleicht 5 - 10 Sprengköpfen aber 500 - 1000 Attrappen aktiv wird, wird kein US-Präsident es mehr wagen, Nordkorea anzugreifen.
    Nicht nötig. Soeul ist in Reichweite der Artillerie von NK, bei einem Krieg würde Soeul sofort eingeäschert.


    USrael: Der Schwanz (Israel) wedelt mit dem Hund (USA)!
    auf ignore: Chronos, Dayan, Don, Freimein, Gurkenschorsch, Kotzfisch, Latrop, Liberalist, LOL, Dr Mittendrin, Politikqualle, Sven71, Schlaufix, Umananda, usw.

  4. #2404
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    32.182

    Standard AW: Nordkorea-USA: Entwicklung und Verlauf des Konflikts

    Zitat Zitat von tosh Beitrag anzeigen
    Wirklich? 235Uran hat zB eine Halbwertszeit von 703,8 Mio. Jahren. Das strahlt also so gut wie überhaupt nicht.
    Ausser per Container könnte man auch per Fischerboot an die US-Küsten heranfahren...


    Nicht nötig. Soeul ist in Reichweite der Artillerie von NK, bei einem Krieg würde Soeul sofort eingeäschert.
    Die Amis haben das elektrische Licht und die Nuklearbomben erfunden.
    Wir koennen daher sicher sein das die Amis fuer eine " strahlend helle "
    Zukunft der Menschheit sorgen.
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  5. #2405
    Wir sind das Pack! Benutzerbild von Maitre
    Registriert seit
    27.12.2014
    Beiträge
    2.729

    Standard AW: Nordkorea-USA: Entwicklung und Verlauf des Konflikts

    Zitat Zitat von tosh Beitrag anzeigen
    Wirklich? 235Uran hat zB eine Halbwertszeit von 703,8 Mio. Jahren. Das strahlt also so gut wie überhaupt nicht.
    Ausser per Container könnte man auch per Fischerboot an die US-Küsten heranfahren...
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Und wozu die Variante mit dem Fischerboot? Wer das orten will, kann o.g. Technik anwenden. An Stelle des kleinen Kim würde ich versuchen, die Amerikaner von meinem Territorium fernzuhalten. Die Aussicht, dass eine ihrer Divisionen in einem nuklearen Feuerball verglüht, wäre wohl Abschreckung genug. Das Verstecken unter einer großen Menge von Attrappen macht zusätzlich die gezielte Zerstörung der eigentlichen Sprengköpfe unmöglich. Ich würde nicht mal den Bedienern dieser Geräte sagen, wer hier ein echtes oder ein falsches System betreut.

    Zitat Zitat von tosh Beitrag anzeigen
    Nicht nötig. Soeul ist in Reichweite der Artillerie von NK, bei einem Krieg würde Soeul sofort eingeäschert.
    Ich bin mir nicht exakt sicher, ob die USA nicht eine große Menge südkoreanischer Zivilisten zu opfern bereit wären. Man hätte so einen schönen, humanitären Aufschrei hinter sich. Merke: Ein amerikanischer Toter zählt denen weit mehr, als ein paar tausend getötete Menschen auf der Welt.
    Geändert von Maitre (06.01.2018 um 15:12 Uhr)

  6. #2406
    Selbstständig denkend Benutzerbild von tosh
    Registriert seit
    04.02.2010
    Ort
    Besatzungszone BRD
    Beiträge
    59.517

    Standard AW: Nordkorea-USA: Entwicklung und Verlauf des Konflikts

    Zitat Zitat von Maitre Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer].....
    Danke für die Quelle.
    In ihr ist von einem Neutronen-Detektor die Rede, und in einem Diagramm werden in ihr Gammastrahlen-Energien gezeigt.
    Neutronen-Detektor ist natürlich eine falsche Bezeichnung - da werden Neutronen weder ausgesandt noch nachgewiesen.
    Uran usw. zerfällt unter Aussendung von Alpha-Teilchen (Heliumkerne). Gammastrahlung entsteht dann, wenn sich nach einem radioaktiven [Links nur für registrierte Nutzer] oder [Links nur für registrierte Nutzer] der zurückbleibende Kern ([Links nur für registrierte Nutzer]) in einem [Links nur für registrierte Nutzer] befindet.
    Diese Gammastrahlung ist sehr spezifisch und kann detektiert werden,was die Sowjets schon 1989 beherrschten und inzwischen sicher noch weiter entwickelt wurde.

    Und wozu die Variante mit dem Fischerboot? Wer das orten will, kann o.g. Technik anwenden...
    Stimmt. Ich hatte mich durch die riesige Halbwertszeit irritieren lassen, inzwischen habe ich nachgrechnet, es gibt tatsächlich eine messbare dauernde Gammastrahlung.

    Das Verstecken unter einer großen Menge von Attrappen macht zusätzlich die gezielte Zerstörung der eigentlichen Sprengköpfe unmöglich...
    Nicht so einfach da die Attrappen sehr speziefische Gammastrahlung aussenden müßten (siehe deine Quelle - U235-Zerfall oder Plutoniumzerfall).

    Ich bin mir nicht exakt sicher, ob die USA nicht eine große Menge südkoreanischer Zivilisten zu opfern bereit wären. Man hätte so einen schönen, humanitären Aufschrei hinter sich. Merke: Ein amerikanischer Toter zählt denen weit mehr, als ein paar tausend getötete Menschen auf der Welt.
    Schon, aber die Amis hätten dann auch Süd-Korea gegen sich, könnten dort keine Raketen gegen China und Russland aufstellen und den Bodenkrieg müßten die Koreaner führen, von Bodenkriegen haben die Amis die Nase voll.
    Geändert von tosh (06.01.2018 um 19:52 Uhr)


    USrael: Der Schwanz (Israel) wedelt mit dem Hund (USA)!
    auf ignore: Chronos, Dayan, Don, Freimein, Gurkenschorsch, Kotzfisch, Latrop, Liberalist, LOL, Dr Mittendrin, Politikqualle, Sven71, Schlaufix, Umananda, usw.

  7. #2407
    Wir sind das Pack! Benutzerbild von Maitre
    Registriert seit
    27.12.2014
    Beiträge
    2.729

    Standard AW: Nordkorea-USA: Entwicklung und Verlauf des Konflikts

    Zitat Zitat von tosh Beitrag anzeigen
    Nicht so einfach da die Attrappen sehr speziefische Gammastrahlung aussenden müßten (siehe deine Quelle - U235-Zerfall oder Plutoniumzerfall).
    Die Signatur ist das Hauptproblem an der Sache. Trotzdem ein sehr interessanter Gedanke, wenn man sich anderen Möglichkeiten ansieht. Für einen "Anfänger" in nuklearer Bewaffnung ist es relativ schwer, eine große Anzahl an Sprengköpfen bereitzustellen. Die nordkoreanische Raketentechnologie ist noch recht anfällig und ein gewarnter Gegner hat von südkoreanischem Territorium und von Seeseite sehr gute Chancen, die wenigen Raketen kurz nach dem bzw. während des Starts abzufangen.


    Zitat Zitat von tosh Beitrag anzeigen
    Schon, aber die Amis hätten dann auch Süd-Korea gegen sich, könnten dort keine Raketen gegen China und Russland aufstellen und den Bodenkrieg müßten die Koreaner führen, von Bodenkriegen haben die Amis die Nase voll.
    Das kommt darauf an, wie gut man den Ausbruch des Krieges abtarnt. Wenn man ganz geschickt den Eindruck erweckt, die Nordkoreaner hätten zuerst mit ihrer Artillerie Südkorea angegriffen und der große amerikanische Bruder habe darauf nur reagiert, wird man Südkoreaner und den Rest der "freien Welt" hinter sich scharen. Und machen wir uns nichts vor: Mit solchen Kriegsvorwänden haben die USA eine sehr umfangreiche Erfahrung.

  8. #2408
    Selbstständig denkend Benutzerbild von tosh
    Registriert seit
    04.02.2010
    Ort
    Besatzungszone BRD
    Beiträge
    59.517

    Standard AW: Nordkorea-USA: Entwicklung und Verlauf des Konflikts

    Zitat Zitat von Maitre Beitrag anzeigen
    .....Das kommt darauf an, wie gut man den Ausbruch des Krieges abtarnt. Wenn man ganz geschickt den Eindruck erweckt, die Nordkoreaner hätten zuerst mit ihrer Artillerie Südkorea angegriffen und der große amerikanische Bruder habe darauf nur reagiert, wird man Südkoreaner und den Rest der "freien Welt" hinter sich scharen. Und machen wir uns nichts vor: Mit solchen Kriegsvorwänden haben die USA eine sehr umfangreiche Erfahrung.
    Stimmt leider. Der größte False-flag-Event war ja am 11.9.2001, um die USA in terroristische Angriffskriege in NO zu treiben...


    USrael: Der Schwanz (Israel) wedelt mit dem Hund (USA)!
    auf ignore: Chronos, Dayan, Don, Freimein, Gurkenschorsch, Kotzfisch, Latrop, Liberalist, LOL, Dr Mittendrin, Politikqualle, Sven71, Schlaufix, Umananda, usw.

+ Auf Thema antworten
Seite 241 von 241 ErsteErste ... 141 191 231 237 238 239 240 241

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1102
    Letzter Beitrag: 31.03.2017, 17:13
  2. Entwicklung der Gaspreise
    Von mabac im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.07.2010, 12:30
  3. Polizeieinsatz, drei Verletzte: Typischer Verlauf einer "Kulturbereicherer"-Hochzeit?
    Von Strandwanderer im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.09.2009, 11:24
  4. Entwicklung in der 3. Welt
    Von abc im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 24.02.2005, 18:27
  5. Lösung des Irak-Konflikts
    Von mettwurst im Forum Krisengebiete
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 06.12.2004, 19:11

Nutzer die den Thread gelesen haben : 333

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben