+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 66 1 2 3 4 5 11 51 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 881

Thema: Peru - Land der Inkas

Hybrid-Darstellung

  1. #1
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    9.563

    Standard Peru - Land der Inkas

    Die Benutzerin "tabasco" fragte mich, wieso ich eigentlich keinen Strang zu Peru oder zu Lima eröffne.

    Bisher habe ich das vermieden, weil ich keine Werbung für Peru machen will. Und so soll dieser Strang auch verstanden werden. Peru ist auch kein Einwandererland. Diese Zeiten sind lange vorbei.

    Die Einwanderung wird eher restriktiv gehandhabt. Als Tourist kann man zwar Grundeigentum erwerben, aber kein Bankkonto eröffnen. Will man also sich in Peru niederlassen, braucht man eine Aufenthaltsgenehmigung. Und da gibt es nicht viel Auswahl.

    a) Man kann einen Arbeitsvertrag für mindestens ein Jahr vorweisen.

    b) Man ist Rentner mit einer nachgewiesenen Rente von mind. US$ 1000 im Monat.

    c) Man investiert US$ 35.000 und schafft innerhalb eines Jahres 5 Arbeitsplätze für Peruaner.

    d) Man heiratet einen Peruaner/eine Peruanerin.

    e) Man ist Priester einer anerkannten Religionsgemeinschaft oder Journalist oder ähnliches.

    f) Man hat einen akademischen Abschluss.

    Für mich war also Punkt f) das Einfachste, da bereits verwitwet. Und Tote zählen bei der Einwanderungsbehörde nicht. Anhand der obigen Liste kann also schon sehen, ob man überhaupt eine Chance hat, legal in Peru zu wohnen.

    Ich habe zwar schon in Iquitos, einer Stadt im Regenwald am Amazonas, an einer Ampel eine blonde Frau gesehen, die dort bettelte, und die sah sehr europäisch bzw. nordamerikanisch aus, aber es werden immer wieder solche gestrandeten Touristen oder Lebenskünstler aus Peru abgeschoben. Unter solchen Ausländern sind Europäer, Nordamerkaner, Israelis und Australier und natürlich jede Menge Lateinamerikaner.

    In diesem Sinne starte ich also diesen Strang "Peru - Land der Inkas". Ist also kein Werbestrang für Peru, sondern soll eher zeigen, was hier so treiben und wie verschieden wir sind gegenüber Europa und speziell der BRD.
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)


    Der neue Slogan der Regierung
    (resolución ministerial N° 113-2018-pcm, Lima, 26 de abril de 2018)

  2. #2
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    9.563

    Standard AW: Peru - Land der Inkas

    Hier ein kurzer Beitrag über die Bekämpfung der Kriminalität im Distrikt (= Stadtbezirk) "El Agustino" in Lima. Man sieht eine Bushaltestelle. Die Leute tragen dickere Bekleidung. Es ist also nicht Sommer. Es gibt hier praktisch nur den Sommer von Dezember bis April mit Sonnenschein und Tagestemperaturen zwischen 25 und 30 Grad oder den Rest des Jahres, fast immer bewölkt und Tagestemperaturen um die 20 Grad. Regnen tut es fast nie, und wenn, dann meistens nur Sprühregen. Lima liegt in einer Wüste und hier wächst absolut nichts. Selbst ein Kaktus oder eine Tillandsie verdorren, wenn man sie nicht giesst.

    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)


    Der neue Slogan der Regierung
    (resolución ministerial N° 113-2018-pcm, Lima, 26 de abril de 2018)

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Kaktus
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    6.115

    Standard AW: Peru - Land der Inkas

    Zitat Zitat von Rumpelstilz Beitrag anzeigen
    Hier ein kurzer Beitrag über die Bekämpfung der Kriminalität im Distrikt (= Stadtbezirk) "El Agustino" in Lima. Man sieht eine Bushaltestelle. Die Leute tragen dickere Bekleidung. Es ist also nicht Sommer. Es gibt hier praktisch nur den Sommer von Dezember bis April mit Sonnenschein und Tagestemperaturen zwischen 25 und 30 Grad oder den Rest des Jahres, fast immer bewölkt und Tagestemperaturen um die 20 Grad. Regnen tut es fast nie, und wenn, dann meistens nur Sprühregen. Lima liegt in einer Wüste und hier wächst absolut nichts. Selbst ein Kaktus oder eine Tillandsie verdorren, wenn man sie nicht giesst.

    Das hatte ich mir klimamässig ganz anders vorgestellt. Ist diese Region, für die man Polizeischutz beantragen will eine "no-go-zone? Was ist das Problem? Das wurde nicht gesagt. Diebstahl, Drogenhandel?
    Deutschland ist nicht mehr mein Land - Merkel + den dt. Volksvertretern sei Dank!
    GG 20,2 !!! - Immer dran denken:
    https://www.youtube.com/watch?v=f5PMX_FzRzw

  4. #4
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    9.563

    Standard AW: Peru - Land der Inkas

    Zitat Zitat von Kaktus Beitrag anzeigen
    Das hatte ich mir klimamässig ganz anders vorgestellt. Ist diese Region, für die man Polizeischutz beantragen will eine "no-go-zone? Was ist das Problem? Das wurde nicht gesagt. Diebstahl, Drogenhandel?
    Das sind normalerweise Raubüberfälle. Diese Bushaltestelle auf der Brücke heisst Puente Nuevo und da war ich schon recht oft. Ich persönlich habe aber noch nie einen solchen Überfall oder Raub gesehen. Ich habe nur einmal gesehen, wie ein etwa 16-jähriger Junge, dem Aussehen nach Zambo, also Mestize von Indios und Negern, im Bus einer Frau das Handy aus der Hand gelupft hat und durch die offene Tür des Buses ins Freie gerannt ist.

    Genau das Gleiche in Grün hat auch meine Tochter in Lima 2016 gesehen. Da war es nur ein älterer Täter, aber auch er lupfte das Handy einer Frau aus der Hand und sprang durch die offene Tür des Buses ins Freie.

    Drogenhandel interessiert ja höchstens die Polizei, aber der Bürger bekommt davon nichts mit. Ich habe halt recht viele Bekannte aus allen Schichten und einer von denen verkauft auch als Strassenhändler nebenbei Marihuana. Und dessen Bekannte wiederum tarnen sich auch entsprechend. Einer z.B. verkauft ambulant Getränke. So fällt es eben nicht so auf, als wenn er nur herumlungern würde.

    Es gibt natürlich auch Leute, die warten anscheinend auf jemanden, und da ist es natürlich nicht klar, ob sie sie wirklich auf jemanden warten oder nur so tun, als ob. Aber sichtbar herumlungern tun nur noch ganz wenige Leute heutzutage. Und da würde ein herumlungernder Drogenverkäufer schnell Verdacht erregen. Ich habe nur einmal einen Jugendlichen im Distrikt Independenca, am Hang des pueblo jovens Sol Naciente gesehen, der wartete so sinnlos an einer Treppe und hatte dazu auch noch weisse Klamotten an. In Lima läuft kaum jemand ganz in Weiss und in so einem pueblo joven schon gar nicht. Der Typ war sicher ein Drogenhändler. Die weissen Klamotten trägt er, damit ihn auch Käufer beim ersten Mal, also nur nach der Beschreibung von anderen, sicher erkennen.
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)


    Der neue Slogan der Regierung
    (resolución ministerial N° 113-2018-pcm, Lima, 26 de abril de 2018)

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von Agram
    Registriert seit
    09.11.2015
    Beiträge
    1.953

    Standard AW: Peru - Land der Inkas

    Es immer gut dass der Forum ein Strang hat über Länder das man nicht oft hört. Kannst du uns etwas über dem Politik von Peru erzählen? Welche Partei gibt es und was ist die politischen Themen dass dort dominieren?

    Ich habe gehört in der 70er versuchten die Linken mit der Hilfe der Militär eine Regierung zu stürzen.

  6. #6
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    9.563

    Standard AW: Peru - Land der Inkas

    Zitat Zitat von Agram Beitrag anzeigen
    Es immer gut dass der Forum ein Strang hat über Länder das man nicht oft hört. Kannst du uns etwas über dem Politik von Peru erzählen? Welche Partei gibt es und was ist die politischen Themen dass dort dominieren?

    Ich habe gehört in der 70er versuchten die Linken mit der Hilfe der Militär eine Regierung zu stürzen.
    Obwohl ich selber zwar bisweilen auf Parteiveranstaltungen der Fuerza Popular von Keiko Fujimori bin, bin ich parteipolitisch recht uninteressiert und unwissend.
    Fuerza Popular gilt im Westen der Gutmenschen als "rechtspopulistisch", während der amtierende Präsident Kuzcinsky der PPK einen Zweitpass der USA hat und ein Trump-Gegner und Clinton-Fan ist.

    Generell sind die Parteien aber eher wendehälsische Interessenvertretungen. Interessant ist eher, was Polizei und Militar tun. Ende der 90er Jahre konnte der damalige Präsident Alberto Fujimori die Macht des Terrorismus brechen und damit Peru aus der Dauerwirtschaftskrise führen.

    Das ist eigentlich das wichtigste politische Ereignis der letzten Jahrzehnte.
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)


    Der neue Slogan der Regierung
    (resolución ministerial N° 113-2018-pcm, Lima, 26 de abril de 2018)

  7. #7
    geliefert wie bestellt! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    25.819

    Standard AW: Peru - Land der Inkas

    Ist das normal mit diesen japanischen und polnischen nachnamen??
    Wer bei Ärger Leine zieht - so manchen schönen Tag noch sieht.






  8. #8
    The box. You opened it. Benutzerbild von Schaschlik
    Registriert seit
    26.02.2007
    Beiträge
    5.772

    Standard AW: Peru - Land der Inkas

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Ist das normal mit diesen japanischen und polnischen nachnamen??
    Ja, die Inkas findet man nur in den Überschriften.
    Ich mag schizophren sein, aber wenigstens habe ich einander.

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von moishe c
    Registriert seit
    26.06.2013
    Beiträge
    12.813

    Standard AW: Peru - Land der Inkas

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Ist das normal mit diesen japanischen und polnischen nachnamen??


    Ja!

    "Normalerweise" drängen sich die Hebräer ÜBERALL auf der Welt an die politische (und wirtschaftliche und kulturelle) Spitze in einem Land!

    Um ALLES "im Griff" zu haben!

    Wußtest du das nicht???

    Wann immer du in Lateinamerika auf -inskys oder "deutsch klingende" Namen stößt, bist du in der Regel fündig geworden!
    Kenner kennen auch die bevorzugten "spanisch klingenden" Namen!

    Gutes Beispiel - zum Üben, für Anfänger:

    Die vor kurzem abgesetzte Präsidentin von Brasilien ...
    Vernichtet Goorgel!

    Zerschlagt Faxenbruch!

    Nieder mit Tweeder!

  10. #10
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    9.563

    Standard AW: Peru - Land der Inkas

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Ist das normal mit diesen japanischen und polnischen nachnamen??
    Früher gab es mehr italienische Nachnamen. Und bei Miguel Grau soll der Nachname angeblich katalanischer Herkunft sein.
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)


    Der neue Slogan der Regierung
    (resolución ministerial N° 113-2018-pcm, Lima, 26 de abril de 2018)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Boom Peru, Colombia und Chile
    Von Navarro im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 186
    Letzter Beitrag: 11.01.2017, 09:50
  2. Peru wird ab sofort von USRAEL regiert.
    Von Carl von Cumersdorff im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 17.06.2016, 00:48
  3. Peru - Linksnationalist erzielt die meisten Stimmen
    Von jack000 im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.06.2011, 13:14
  4. In Peru isst man Katzenbabys...
    Von Atheist im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 15.10.2008, 20:47
  5. Österreichische und Deutsche Traditionen überlebten in Peru!
    Von sporting im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.01.2007, 08:32

Nutzer die den Thread gelesen haben : 130

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben