User in diesem Thread gebannt : Daggu and Heisenberg


+ Auf Thema antworten
Seite 228 von 228 ErsteErste ... 128 178 218 224 225 226 227 228
Zeige Ergebnis 2.271 bis 2.278 von 2278

Thema: Was macht das Christentum aus und warum ist Jesus so wichtig ?

  1. #2271
    Mitglied Benutzerbild von amendment
    Registriert seit
    10.09.2019
    Ort
    Kyffhäuser
    Beiträge
    1.345

    Standard AW: Was macht das Christentum aus und warum ist Jesus so wichtig ?

    Zitat Zitat von Differentialgeometer Beitrag anzeigen
    Tja, die Frage ist, wer hat die quarks erschaffen.... Die religionen sagen Gott, die Naturwissenschaften sagen Big Bang, etc ..... Wenn ich es weiß, lade ich Dich zur Nobelpreis-Verleihung ein
    Beide Fragestellungen sind falsch!

    Richtig müsste es lauten: Wie ist dieses oder jenes entstanden! Nicht: WER hat das erschaffen?

    Die Gläubigen wollen einen stets mit ihrem Duktus irreleiten...
    Vivere militare est

  2. #2272
    Mitglied Benutzerbild von amendment
    Registriert seit
    10.09.2019
    Ort
    Kyffhäuser
    Beiträge
    1.345

    Standard AW: Was macht das Christentum aus und warum ist Jesus so wichtig ?

    Zitat Zitat von Pythia Beitrag anzeigen
    Deine Sig zeigt: Rationalität führst Du gerne ad absurdum, da Du als Agnostiker atheistische Möchtegern-Rationalisten ablehnst. Atheisten und Religiöse sind gleichermaßen Gläubige, nur wissen Religiöse, daß sie glauben, dieweil Atheisten glauben, daß sie wissen. Wir werden Alle als glaubenslose Agnostiker geboren, werden dann zu einem Glauben erzogen, und Reife zeigt uns: wir wissen nix und blieben Agnostiker.
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Atheisten haben nur die einst großartigen Ostblock-Unis auf das Niveau von Koranschulen abgewirtschaftet:
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Lomonossow Uni Moskau, Alma Mater Yagieloica Krakau und Karls Uni Prag, jetzt nur noch Rang 147, 293 und 126 auf der Welt-Rang-Liste.
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Hier in der BRD brachten Atheisten die Bildungsleistung aber auch schon auf ihr geschichtlich niedrigstes Niveau.
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Früher prahlten Akademiker weltweit damit Leibniz, Newton und Humboldt studiert zu haben, nun brüsten sie sich damit, auch wenn sie gar keine Brüste haben, daß sie in Göttingen Genderforschung an Geschlechts-Varuianten studieren.
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Atheisten nennen das Fortschritt. Aber das Thema hier ist: Was macht das Christentum aus und warum ist Jesus so wichtig? Jesus war schon lange vor Moses wichtig, als Ägypter einem Priester diese Version der 10 Gebote aufs Grab meißelten:
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Allerdings waren de Kelten vor 4.000 Jahren schon deutlich weiter, und zwar ohne Krieg wie Ägypter, Semiten, Babylonier, Assyrer und sonstige Raubvölker, die nur mit Sklaven-Leistung existieren konnten. Barnenes bauten sie vor 6.870 Jahren, 2.200 Jahre bevor die Ägypter die kleine Djoser- Pyramide bauten, in der Nektropole von Sakkara, am Nil-Westufer, ~20 km südlich von Kairo.
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Stonehenge hatte kein Gewässer für Schiffs-Transporte, und keiner weiß wie die Megalith-Steine dahin kamen und auf die Sonne ausgerichtet wurden. Stonehenge, Nebra-Scheibe, Goldhüte und andere Kult-Teile zeigen: Kelten berechneten Land-, Wasser-, Flora- und Fauna-Wirtschaft, Bauwesen und Reisezeiten für die 4.000 km von Tomi nach Porto oder Dublin am Lauf von Sonne, Mond und Sternen. Mit Schaltjahren.
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Kelten machten sich die Welt Untertan und vermehrten sich. Als ihr Doggerland-Paradies unterging, regelten Druiden und Obleute alle Umsiedlungen kampflos, da sie stets rechtzeitig genug Wildnis für neue Dörfer urbar machten. Druiden und Obmänner hatten schließlich 28 Jahre gelernt, bevor sie anfangen konnten Gelerntes mit Erfahrung zu ergänzen. So wie nun Ärzte, Architekten, Juristen, Handwerksmeister oder Direktoren.
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Es gab auch keine Kämpfe als Atlantis unterging, aber die Steuerung von Sprache, Handel, Wirtschaft, Bildung und Forschung durch Atlantis fehlte, das riesige Vielvölkerland der Kelten verfiel und wurde leichte Beute wilder Germanen, da die Kelten-Siedlerflotte im Mittelmeer von Ägyptens Kriegs-Schiffen vernichtet wurde. So ließ Ramses III die Vernichtung der Kelten-Siedlerflotte [Links nur für registrierte Nutzer] in Medinet Habu dokumentieren:
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]


    Bitte wieder wegpacken: [Bilder nur für registrierte Nutzer] €s war ein Fehler. Ist B.Johnson klüger als A.Merkel?
    Meine Antwort: 1 + 1 = EINS

    Besser? ;-)
    Vivere militare est

  3. #2273
    Mitglied Benutzerbild von amendment
    Registriert seit
    10.09.2019
    Ort
    Kyffhäuser
    Beiträge
    1.345

    Standard AW: Was macht das Christentum aus und warum ist Jesus so wichtig ?

    Zitat Zitat von Trantor Beitrag anzeigen
    naja sagte ich ja, das haben mir die meisten Priester auch bestätigt, und ich habe daraus halt die entsprechende Schlussfolgerung und Bewertung geschlossen.
    "ein etwas eitler Gott der mehr Wert auf Anbetung legt als darauf wie die Menschen handeln und leben - eine Gott-zentrierte Religion die in erster Linie einem Gott dient und nicht dem Menschen.
    ich kann mich dem halt einfach was die Priorisierung angeht nicht anschliessen - aber da Religion für mich sowieso kein Thema ist ist es auch wurscht - also alles gut
    Also für mich ist die gesellschaftliche "Eindämmung" religiöser Privilegien ein zentrales Thema beim Aufbau eines unitäres Europas. Die Werte, die dafür zum Einsatz kommen müssen, sind für den gesellschaftlichen Zusammenhalt völlig ausreichend. Religiöse Werte sind sogar teilweise kontraproduktiv - siehe Merkels christliche Willkommensintention....
    Vivere militare est

  4. #2274
    Mitglied
    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    10.375

    Standard AW: Was macht das Christentum aus und warum ist Jesus so wichtig ?

    Zitat Zitat von Trantor Beitrag anzeigen
    ....tja seit dieser Klarstellung war der Gottesglauben und Religion für mich nicht nur auf logischer Basis gestorben sondern auch auf einer ethischen Basis.
    Gottesglaube ist nicht gleichzusetzen mit Religionsglaube. Alle Religionen sind ein widerlegter Anachronismus und es ist unerklärlich, warum sie nicht längst dem Genre Sagen, Märchen und Geschichten zugeordnet sind, sondern immer noch zahlreiche Anhänger haben. Der Glaube an eine Schöpfung hingegen ist strittig, hat nichts mit Religion zu tun und wird es bleiben, solange es denkende Kreaturen gibt.

  5. #2275
    Mitglied Benutzerbild von nurmalso2.0
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    12.196

    Standard AW: Was macht das Christentum aus und warum ist Jesus so wichtig ?

    Zitat Zitat von Pythia Beitrag anzeigen
    Deine Sig zeigt: Rationalität führst Du gerne ad absurdum, da Du als Agnostiker atheistische Möchtegern-Rationalisten ablehnst. Atheisten und Religiöse sind gleichermaßen Gläubige, nur wissen Religiöse, daß sie glauben, dieweil Atheisten glauben, daß sie wissen. Wir werden Alle als glaubenslose Agnostiker geboren, werden dann zu einem Glauben erzogen, und Reife zeigt uns: wir wissen nix und blieben Agnostiker.
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Atheisten haben nur die einst großartigen Ostblock-Unis auf das Niveau von Koranschulen abgewirtschaftet:
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Lomonossow Uni Moskau, Alma Mater Yagieloica Krakau und Karls Uni Prag, jetzt nur noch Rang 147, 293 und 126 auf der Welt-Rang-Liste.
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Hier in der BRD brachten Atheisten die Bildungsleistung aber auch schon auf ihr geschichtlich niedrigstes Niveau.
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Früher prahlten Akademiker weltweit damit Leibniz, Newton und Humboldt studiert zu haben, nun brüsten sie sich damit, auch wenn sie gar keine Brüste haben, daß sie in Göttingen Genderforschung an Geschlechts-Varuianten studieren.
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Atheisten nennen das Fortschritt. Aber das Thema hier ist: Was macht das Christentum aus und warum ist Jesus so wichtig? Jesus war schon lange vor Moses wichtig, als Ägypter einem Priester diese Version der 10 Gebote aufs Grab meißelten:
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Allerdings waren de Kelten vor 4.000 Jahren schon deutlich weiter, und zwar ohne Krieg wie Ägypter, Semiten, Babylonier, Assyrer und sonstige Raubvölker, die nur mit Sklaven-Leistung existieren konnten. Barnenes bauten sie vor 6.870 Jahren, 2.200 Jahre bevor die Ägypter die kleine Djoser- Pyramide bauten, in der Nektropole von Sakkara, am Nil-Westufer, ~20 km südlich von Kairo.
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Stonehenge hatte kein Gewässer für Schiffs-Transporte, und keiner weiß wie die Megalith-Steine dahin kamen und auf die Sonne ausgerichtet wurden. Stonehenge, Nebra-Scheibe, Goldhüte und andere Kult-Teile zeigen: Kelten berechneten Land-, Wasser-, Flora- und Fauna-Wirtschaft, Bauwesen und Reisezeiten für die 4.000 km von Tomi nach Porto oder Dublin am Lauf von Sonne, Mond und Sternen. Mit Schaltjahren.
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Kelten machten sich die Welt Untertan und vermehrten sich. Als ihr Doggerland-Paradies unterging, regelten Druiden und Obleute alle Umsiedlungen kampflos, da sie stets rechtzeitig genug Wildnis für neue Dörfer urbar machten. Druiden und Obmänner hatten schließlich 28 Jahre gelernt, bevor sie anfangen konnten Gelerntes mit Erfahrung zu ergänzen. So wie nun Ärzte, Architekten, Juristen, Handwerksmeister oder Direktoren.
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Es gab auch keine Kämpfe als Atlantis unterging, aber die Steuerung von Sprache, Handel, Wirtschaft, Bildung und Forschung durch Atlantis fehlte, das riesige Vielvölkerland der Kelten verfiel und wurde leichte Beute wilder Germanen, da die Kelten-Siedlerflotte im Mittelmeer von Ägyptens Kriegs-Schiffen vernichtet wurde. So ließ Ramses III die Vernichtung der Kelten-Siedlerflotte [Links nur für registrierte Nutzer] in Medinet Habu dokumentieren:
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]


    Bitte wieder wegpacken: [Bilder nur für registrierte Nutzer] €s war ein Fehler. Ist B.Johnson klüger als A.Merkel?
    Wir werden Alle als glaubenslose Agnostiker geboren, werden dann zu einem Glauben erzogen, und Reife zeigt uns: wir wissen nix und blieben Agnostiker.
    Agnostiker sind nicht frei von Aberglauben, ergo wird auch kein Mensch als Agnostiker geboren.
    Menschen werden frei von Aberglauben geboren, dieser wird dem Mensch dann nach und nach ins Gehirn gebrannt.
    Tatsächlich sind sämtliche Lebewesen bis auf Teile der Menschheit frei von diesem Ballast, leben und vermehren sich, nur Religioten machen sich einen Kopf, um Nichts!

  6. #2276
    Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    7.551

    Standard AW: Was macht das Christentum aus und warum ist Jesus so wichtig ?

    Zitat Zitat von Trantor Beitrag anzeigen
    "ein etwas eitler Gott der mehr Wert auf Anbetung legt als darauf wie die Menschen handeln und leben -
    Es kommt nicht nur darauf an, was man tut, sondern auch warum.

    Zitat Zitat von Trantor Beitrag anzeigen
    eine Gott-zentrierte Religion die in erster Linie einem Gott dient und nicht dem Menschen.
    Wer ist wichtiger?

  7. #2277
    لَا إِلٰهَ إِلَّا ٱلله Benutzerbild von Differentialgeometer
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Vordertaunus
    Beiträge
    1.932

    Standard AW: Was macht das Christentum aus und warum ist Jesus so wichtig ?

    Zitat Zitat von amendment Beitrag anzeigen
    Beide Fragestellungen sind falsch!

    Richtig müsste es lauten: Wie ist dieses oder jenes entstanden! Nicht: WER hat das erschaffen?

    Die Gläubigen wollen einen stets mit ihrem Duktus irreleiten...
    Du bist ein paar Beiträge zu spät dran, das habe ich bereits geschrieben....

  8. #2278
    لَا إِلٰهَ إِلَّا ٱلله Benutzerbild von Differentialgeometer
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Vordertaunus
    Beiträge
    1.932

    Standard AW: Was macht das Christentum aus und warum ist Jesus so wichtig ?

    Zitat Zitat von Trantor Beitrag anzeigen
    das war schon immer meine ethische Frage, die ich an Christen bzw Priester gestellt habe:

    Was wäre Gott denn nach christlicher Vostellung wichtiger?
    - Ein Mensch der an Gott glaubt in anbetet, aber auf der Erde viel sündigt schlechtes tut.
    - oder ein Mensch der nicht an Gott glaubt auch nicht betet aber ein sehr soziales und christliches Leben führt.

    ersteres ist eine gottzentrierte Religion - wo Gott im Mittelpunkt steht, ein doch irgendwie eitler Gott an den man glauben muss und der angebetet werden wil, beim zweiten steht der Mensch mehr im Fokus, sein Zusammenleben und Wohlergehen. Im ersten Fall dient die Religion Gott, im zweiten Fall dient die Religion dem Menschen.


    Die meisten Priester waren der Ansicht das ersteres das wichtigere wäre und auch nur der erste (wenn er denn zu Ende bereut) die Chance hat in den "Himmel einzuziehen" bzw Erlösung zu finden. Der andere kann noch so viel Gutes für andere Menschen tun, es ist irrelevant solange er nicht an die Existenz Gottes glaubt......


    ....tja seit dieser Klarstellung war der Gottesglauben und Religion für mich nicht nur auf logischer Basis gestorben sondern auch auf einer ethischen Basis.
    Aufschrei in 3, 2, 1..... In Islam ist es Antwort A. Wobei man während der Sünde (Alkohol, fremdgehen) quasi kurzzeitig aus der Religion tritt; stirbt man beim Fremdpoppen mit der Jackie-Flasche in der Hand hat man halt in die Scheisse gegriffen.... Trotzdem: klipp und klar A. Auch wenn das gleich viele triggert

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Warum TTIP wichtig ist
    Von ABAS im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 1039
    Letzter Beitrag: 18.09.2016, 14:32
  2. Warum der Kapitalismus wichtig ist
    Von Der Wirtschaftslibertarist im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 504
    Letzter Beitrag: 05.07.2015, 19:24
  3. Bayern macht vor - was wirklich wichtig ist.
    Von Brimborium im Forum Deutschland
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 16.01.2008, 21:06
  4. Ben Becker macht sich wichtig!
    Von kotzfisch im Forum Medien
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.10.2007, 12:52

Nutzer die den Thread gelesen haben : 178

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben