User in diesem Thread gebannt : Daggu and Heisenberg


+ Auf Thema antworten
Seite 145 von 228 ErsteErste ... 45 95 135 141 142 143 144 145 146 147 148 149 155 195 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1.441 bis 1.450 von 2278

Thema: Was macht das Christentum aus und warum ist Jesus so wichtig ?

  1. #1441
    Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    19.089

    Standard AW: Was macht das Christentum aus und warum ist Jesus so wichtig ?

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    Ich bin seit einiger Zeit Atheist. Der Islam ist noch weitaus schlimmer, als andere Religionen.
    Zitat Zitat von nurmalso2.0 Beitrag anzeigen
    Ich habe mir abgewöhnt Scheiße nach Geruch zu sortieren ...
    Der radikale Saudi-Terror- Islam ist schlimm. Aber noch schlimmer ist, dass Israel, die USA und der Westen gerade diesen Islam unterstützt, Islamisten und Fundis nach Europa holt, und moderate Musels wie Assad, Gaddafi, Sadam bekämpft.
    Wenn Wahlen nichts ändern könnten, würde man nicht alles versuchen, die Wahl der Rechten zu verhindern.

  2. #1442
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    21.462

    Standard AW: Was macht das Christentum aus und warum ist Jesus so wichtig ?

    Zitat Zitat von Nietzsche Beitrag anzeigen
    Tutsi aber eigentlich willst du damit doch folgendes sagen: Die Menschen die einen islamischen Glauben haben, sollen sich in der Art anpassen wie die Gesetze des Landes sind. Du willst also eine Beschneidung der Religion, so wie das Christentum auch beschnitten wurde und wird.

    Wofür dann noch Religion, wenn alles darin verändert werden kann an die Gegebenheiten? Entweder es IST Gottes Wort, dann muss man das machen. Oder es ist NICHT Gottes Wort, dann braucht man den gesamten Schwachsinn aber auch nicht mehr....
    Du stellst eine gute Frage - es sondiert sich nur aus, wenn jede Religion von sich behauptet, die einzig wahre zu sein, was ich bei den Hindus und Buddhisten eigentlich nie erwarten würde - Juden bleiben unter sich - jüdische Mutter bestimmt Weg des jüdischen Kindes - Christentum - durch Aufklärung Veränderung - und Aufbegehren führte zu Veränderungen.

    Der Islam hat das Problem, daß in den großen Familienverbänden die Schwäche nicht an die Öffentlichkeit dürfen - wenn es da nicht immer wieder mutige Menschen gäbe, die die Schwachstellen öffentlich verbreiten würden.

    Aber ich frage Dich: Bleibst Du ewig 14 Jahre alt oder verändert sich der Körper nicht doch innerhalb von Jahrzehnten - alles, was ist - ist Veränderung - so auch alles, was uns umgibt.

    Man kann innerhalb einer Gruppe, einer Religion schon Veränderungen erwarten dürfen - Veränderungen zum Positiven - oder willst Du sagen, daß die Mehrehe (der Mann darf sich einen privaten "Puff" anschaffen - er klettert jeden Tag auf eine andere - die lieben ihn alle nicht, sie müssen nur parieren, weil sie keinen Beruf erlernen dürfen und denen Gehorsamkeit eingedrillt wird von Kindesbeinen an - aber die Frau darf sich nicht mehrere Männer zulegen - sie muß alles aushalten - hier - gerade in diesen Bereich ist Veränderung erforderlich.)

    Löwen töten die jungen Löwen einer Löwin, mit denen sie ihre Samen ausbrüten lassen wollen - sie wollen Stärke zeigen - ein Gleichnis zum Menschen in einer starren Religion - er wird die Kinder, die vorher da waren, nie auf diese Weise anerkennen, wie es in unserer Gesellschaft möglich ist.

    Auch wieder ein Punkt, den ich einfügen möchte.

    Dazu kommt auch noch ein weiterer Punkt - denn der Islam röhrt, daß er die einzig wahre Religion sei, obwohl es vorher noch Naturreligionen, Judentum und Christentum gab -

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    So wie alles Leben einem Evolutionsrhythmus folgt, muß auch das religiöse Denken fortschreiten. Die Gottheit, zu der man als kleines Kind am Bette kniend sagte: "Ich lege mich jetzt nieder, um zu schlafen", ist nicht der rachsüchtige Jehova, der uns in unseren ersten zehn Jahren ergötzte, indem er Lots Weib in eine Salzsäule verwandelte und Pharaos große Armee vom Roten Meer verschlingen ließ, mit dem unwiderstehlichen Drama eines modernen Filmes. Auch die reiferen Jahre bringen Veränderungen im Glauben, so wie sich viele Erfahrungen im persönlichen Leben und im Leben anderer, wie auch in den Nationen und Rassen niederschlagen und die ganze Welt geographisch, historisch und philosophisch umgewandelt wird. Wenn solche Veränderungen in einem Leben beobachtet werden können, müssen wir sie beinahe unbegrenzt vervielfältigen, um eine Andeutung dessen zu bekommen, was sich während der Lebenszeit des sich entwickelnden Planeten ereignen muß, von dem wir ein integraler Teil sind.
    Manche Menschen glauben, daß die Bahai die neue Religion wäre, aber dem ist nicht so - sie basiert auf islamischen Wurzeln und wenn man später einiges über sie liest, hat sie genau noch Altes so stark mitgenommen, daß sie schon fast zu einer Art Diktatur werden würde, wenn man sie ließe.

    Ein weiser Mann des Altertums lehrte, daß "die Erneuerung der Gesellschaft letzten Endes durch innere, bewußte Anstrengung der Menschen erreicht wird. Der Mensch muß sich durch Befolgung des Göttlichen Willens freimachen." Aber vorher muß er Glauben haben - Glauben an seinen göttlichen Ursprung, Glauben an sich selbst und an die Bruderschaft der menschlichen Wanderer, die auf verschiedenen Marschrouten zur Göttlichen Bestimmung und noch weiter streben.
    google: theosophie sunrise veränderung(en) der religionen

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Den derzeitigen Streit zweiter Päpster kann man ja jetzt verfolgen - der alte Papst will keine Abschaffung des Zölibates - der andere - aktuelle - will Veränderungen.

    Der unaufhörliche Lauf der Veränderung

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wir werden vom Wind der Veränderung rücksichtslos gestoßen. Der Wind ist nicht neu, aber das Ziel, dem wir entgegengestoßen werden, ist für uns noch immer veränderlich und unklar, so daß manche versucht sind, vom Verfall und Untergang der Zivilisation zu sprechen. Sie betrachten Ruhelosigkeit und Überspanntheit, die die vorwärtsrollende Woge der Gegenwart begleiten, als Bedrohungen gegen alles, was Sicherheit und Stabilität bedeutet - und sie sind besorgt. Doch zu allen Zeiten hat die Menschheit zahllose turbulente Abschnitte durchgemacht. Sie entstehen immer dann, wenn die feststehenden Regeln ihre Autorität behaupten wollen, um die sich erhebende Kraft, die diese Autorität stürzen will, zurückzudämmen. Die Geschichte zeigt, daß nach der heftigen Phase einer solchen Konfrontation immer etwas Besseres aufgetaucht ist, etwas, das von ungeheurem Wert für die Rasse ist. Unsere gegenwärtige Verwirrung beruht zum Teil auf der Annahme, wir seien zivilisierter als wir es in Wahrheit sind, und die altbekannten Wege hätten noch lange Gültigkeit für uns.
    Dr. A. Gosztonyi schreibt in seinem Buch "Anatomie der Seele", daß Gott vom Ziel aus die Evolution zu sich heran zieht - ich habe über diesen Satz lange nachgedacht - demnach wäre alles, was passiert nur dazu da, daß wir weitere Erkenntnisse sammeln, daß wir in einem großen Lernprozeß stehen und daß vieles unabänderlich wäre.

    Noch was zum Islam:
    [Links nur für registrierte Nutzer] › node





    Bei meiner Kritik am Islam handle ich nicht aus Hass, sondern weil wir unser ... Sure Al-Imran, Vers 19 lautet: „Als einzig wahre Religion bei Gott gilt der Islam.



    [Links nur für registrierte Nutzer] › articles › was-ist-eine-wahre-religion





    30.09.2014 - Der erste ist das Anliegen, Religionskritik unter allen Umständen zu vermeiden – besonders Kritik am Islam, unter dessen Anhängern es so ...

    google: der islam ist die einzig wahre religion kritik






  3. #1443
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    21.462

    Standard AW: Was macht das Christentum aus und warum ist Jesus so wichtig ?

    Zitat Zitat von DeRu Beitrag anzeigen
    Jesus ist wahrer Gott und wahrer Mensch, hatte also eine göttliche und menschliche Natur. Gestorben ist sein menschlicher Leib am Kreuz.
    Hinzufügung: in Jesus lebt das Christusbewußtsein - das Gute - das, was die Menschen noch lernen müssen - wo sie noch hinkommen müssen. Jesus als Mensch sollte dies aufzeigen - wobei ich selbst an den mystischen, den mythischen und an den persönlichen Jesus denke - beschrieben von Anni Besant in "Esoterisches Christentum" - [Links nur für registrierte Nutzer]
    Selbst ihre kirchlichen Gegner erkannten an, dass Annie Besant die erste Autorin der Neuzeit war, die den Christus als "kosmische Wesenheit" erschaute. Ihre grundlegende Studie versucht, den Christus als universelle Wirklichkeit zu verstehen, die weit über den begrenzten Rahmen von Dogma und Konfession hinausreicht.
    Die historische Dimension des Jesus von Nazareth zeigt zwar die Manifestation einer göttlichen Wesenheit in der Zeit, darf aber nicht darauf beschränkt werden. Deshalb führt die große Theosophin den Leser vom historischen Jesus zum mystischen Christus, von der Begrenztheit der Inkarnation zur Freiheit kosmischer Sphären.

  4. #1444
    Rucksack-Germane
    Registriert seit
    28.05.2015
    Beiträge
    2.141

    Standard AW: Was macht das Christentum aus und warum ist Jesus so wichtig ?

    Zitat Zitat von nurmalso2.0 Beitrag anzeigen
    Biblischer Jesus, weder göttlich noch menschlich, einfach nur erfunden von einem jüdischen Paranoiker.
    Halt dein Maul und provozier mich nicht.

  5. #1445
    Nicht ganz freundlich Benutzerbild von Deniz Tyson
    Registriert seit
    10.08.2009
    Ort
    Istanbul
    Beiträge
    3.527

    Standard AW: Was macht das Christentum aus und warum ist Jesus so wichtig ?

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    Wie kommst du denn auf Kannibalismus?
    Das bedarf einer weiteren Erklärung..
    Du solltest dich intensiver mit dieser Materie befassen, aber nicht zu tief ins Detail gehen. Das könnte unumkehrbare physische Zustandsänderungen hervorrufen. Stichwort: Eucharistie.

  6. #1446
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    26.973

    Standard AW: Was macht das Christentum aus und warum ist Jesus so wichtig ?

    Zitat Zitat von Deniz Tyson Beitrag anzeigen
    Du solltest dich intensiver mit dieser Materie befassen, aber nicht zu tief ins Detail gehen. Das könnte unumkehrbare physische Zustandsänderungen hervorrufen. Stichwort: Eucharistie.
    Na ja, ich glaube dir, denn du wirst schon wissen was du anderen ins Kebab tust...


    Fryheit für Agesilaos Megas

  7. #1447
    Rucksack-Germane
    Registriert seit
    28.05.2015
    Beiträge
    2.141

    Standard AW: Was macht das Christentum aus und warum ist Jesus so wichtig ?

    Zitat Zitat von Deniz Tyson Beitrag anzeigen
    Du solltest dich intensiver mit dieser Materie befassen, aber nicht zu tief ins Detail gehen. Das könnte unumkehrbare physische Zustandsänderungen hervorrufen. Stichwort: Eucharistie.
    Bei dir hat die Beschäftigung mit dem Analphabeten offensichtlich zu unumkehrbaren psychischen Zustandsverschlimmerungen geführt, ansonsten würdest du Türke hier nicht so einen Rotz abliefern.

  8. #1448
    Nicht ganz freundlich Benutzerbild von Deniz Tyson
    Registriert seit
    10.08.2009
    Ort
    Istanbul
    Beiträge
    3.527

    Standard AW: Was macht das Christentum aus und warum ist Jesus so wichtig ?

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    Na ja, ich glaube dir, denn du wirst schon wissen was du anderen ins Kebab tust...


    Möge Allah dich rechtleiten.

  9. #1449
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    26.973

    Standard AW: Was macht das Christentum aus und warum ist Jesus so wichtig ?

    Zitat Zitat von Deniz Tyson Beitrag anzeigen


    Möge Allah dich rechtleiten.
    Dein griechischer Ururgroßvater?

    Wie viele solche Umfaller hast du denn in deiner Ahnenreihe?


    Fryheit für Agesilaos Megas

  10. #1450
    Mitglied Benutzerbild von amendment
    Registriert seit
    10.09.2019
    Ort
    Kyffhäuser
    Beiträge
    1.345

    Standard AW: Was macht das Christentum aus und warum ist Jesus so wichtig ?

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    Hinzufügung: in Jesus lebt das Christusbewußtsein - das Gute - das, was die Menschen noch lernen müssen - wo sie noch hinkommen müssen. Jesus als Mensch sollte dies aufzeigen - wobei ich selbst an den mystischen, den mythischen und an den persönlichen Jesus denke - beschrieben von Anni Besant in "Esoterisches Christentum" - [Links nur für registrierte Nutzer]
    Der Weg dieser Theosophin hin zur transzendenten Erkenntnis spiritueller Art ist genauso legitim wie die konträre Erkenntnis des nichtspirituellen Existenzialismus eines Sartre oder Camus.

    Beides sind Facetten einer immer noch suboptimalen Erkenntnisstufe, deren universelle Richtigkeit sich aussschließlich aus Allwissenheit generiert - oder sich in dieser erfüllt.

    Bis dahin sollten alle kleinen Buddhas ihre Berechtigung haben.
    Vivere militare est

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Warum TTIP wichtig ist
    Von ABAS im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 1039
    Letzter Beitrag: 18.09.2016, 14:32
  2. Warum der Kapitalismus wichtig ist
    Von Der Wirtschaftslibertarist im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 504
    Letzter Beitrag: 05.07.2015, 19:24
  3. Bayern macht vor - was wirklich wichtig ist.
    Von Brimborium im Forum Deutschland
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 16.01.2008, 21:06
  4. Ben Becker macht sich wichtig!
    Von kotzfisch im Forum Medien
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.10.2007, 12:52

Nutzer die den Thread gelesen haben : 178

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben