User in diesem Thread gebannt : Daggu and Heisenberg


+ Auf Thema antworten
Seite 41 von 98 ErsteErste ... 31 37 38 39 40 41 42 43 44 45 51 91 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 401 bis 410 von 971

Thema: Was macht das Christentum aus und warum ist Jesus so wichtig ?

  1. #401
    Mitglied Benutzerbild von Schopenhauer
    Registriert seit
    18.09.2015
    Beiträge
    15.613

    Standard AW: Was macht das Christentum aus und warum ist Jesus so wichtig ?

    Zitat Zitat von Kreuzbube Beitrag anzeigen
    Ich dachte immer, die sind das Reich der Mitte...und eine Kulturnation...
    Naja, offensichtlich hat es in dem Fall wohl nicht viel mit Kultur zu tun. Das ist ja oftmals auch eine Auslegungssache...bez. der Begrifflichkeit "Kultur"...oder es zählt da eben nicht? Mit der chinesischen Kultur an sich habe ich mich nie so befasst, nur am Rande z.B. Mao...
    (Vielleicht hatten die nie einen Albert Schweitzer? K.A.)
    Ohne Wahrheit gibt es keine Freiheit.

    "Ich glaube, ich bin jetzt in einem Alter, in dem ich Leute von Anfang an doof finden darf. Ich habe ja nicht ewig Zeit."

  2. #402
    Mitglied Benutzerbild von Schopenhauer
    Registriert seit
    18.09.2015
    Beiträge
    15.613

    Standard AW: Was macht das Christentum aus und warum ist Jesus so wichtig ?

    Zitat Zitat von dr-esperanto Beitrag anzeigen
    Ja gut, du musst deinem Schöpfer aber schon das Vorrecht zugestehen. Schließlich wären wir ja gar nicht da ohne Ihn. Wir haben zwar Freiheit, aber eben nur soviel, wie uns Gott zugesteht. Wenn da jemand sich ganz autonom von Gott lossagen will, bleibt nur die Gottesferne der Hölle! Sei doch vernünftig und erkenne die Vorrechtsstellung des Schöpfers an!
    Dein Schöpfer ist Gott.
    Ich hatte Eltern. Mutter und Vater, Großeltern, Urgroßeltern etc.pp.
    Ohne Wahrheit gibt es keine Freiheit.

    "Ich glaube, ich bin jetzt in einem Alter, in dem ich Leute von Anfang an doof finden darf. Ich habe ja nicht ewig Zeit."

  3. #403
    Mitglied Benutzerbild von nurmalso2.0
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    9.921

    Standard AW: Was macht das Christentum aus und warum ist Jesus so wichtig ?

    Zitat Zitat von Odem Beitrag anzeigen
    Zitat Odem
    Aus dem alten Testament, als ein Teil der Bibel, im neuen Testament liest man soweit nichts von "Mord und Totschlag".

    Wer so etwas behauptet, hat die Bibel definitiv nicht im Ganzen gelesen. Sicherlich kann man sich Rosinen aus einem insgesamt verdorbenen Kuchen herauspicken, aber er bleibt verdorben. Lies!

    Beispiele aus dem neuen Testament:
    Mt 5; 21-22 (Hölle für Beleidigung)
    Ihr habt gehört, dass zu den Alten gesagt worden ist: Du sollst nicht töten; wer aber jemand tötet, der soll dem
    Gericht verfallen sein. Ich aber sage euch: Jeder der seinem Bruder auch nur zürnt soll dem Gericht verfallen
    sein; und wer zu seinem Bruder sagt: Du Dummkopf!, soll dem Spruch des hohen Rates verfallen sein; wer
    aber zu ihm sagt: Du (gottloser) Narr!, soll dem Feuer der Hölle verfallen sein.
    Mt 10; 14 (Vernichtung bei Abweisung von Missionaren)
    Wenn man euch aber in einem Haus oder in einer Stadt nicht aufnimmt und eure Worte nicht hören will, dann
    geht weg und schüttet den Staub von euren Füßen. Amen, das sage ich euch: Dem Gebiet von Sodom und
    Gomorra wird es am Tage des Gerichts nicht so schlimm ergehen wie dieser Stadt.
    Mt 10;34 (Aufruf zu Unfrieden)
    Denkt nicht, ich sei gekommen, um Frieden auf die Erde zu bringen. Ich bin nicht gekommen, um Frieden zu
    bringen, sondern das Schwert. Denn ich bin gekommen, um den Sohn mit seinem Vater zu entzweien und die
    Tochter mit ihrer Mutter und die Schwiegertochter mit ihrer Schwiegermutter; und die Hausgenossen eines
    Menschen werden seine Feinde sein.
    Mt 12; 35 (Nur gute und böse Menschen)
    Ein guter Mensch bringt Gutes hervor, weil er Gutes in sich hat, und ein böser Mensch bringt Böses hervor, weil
    er Böses in sich hat.
    Mt 13; 37 (Gleichnis vom Sämann, Menschen als Unkraut)
    Er antwortete: Der Mann der den guten Samen säht, ist der Menschensohn; der Acker ist die Welt; der gute
    Samen, das sind die Söhne des Reiches; das Unkraut, das sind die Söhne des Bösen; der Feind, der es gesät hat,
    ist der Teufel; die Ernte ist das Ende der Welt; die Arbeiter bei der Ernte sind die Engel. Wie nun das Unkraut
    aufgesammelt und im Feuer verbrannt wird, so wird es auch am Ende der Welt sein: Der Menschensohn wird
    seine Engel aussenden und sie werden aus seinem Reich alle zusammenholen, die andere verführt und Gottes
    Gesetz übertreten haben, und werden sie in den Ofen werfen, in dem das Feuer brennt.
    Mt 15; 22 (Mitleid nur mit Israeliten)
    Da kam eine kanaanäische Frau aus jener Gegend zu ihm und rief: Hab Erbarmen mit mir, Herr Du Sohn
    Davids! Meine Tochter wird von einem Dämon gequält. Jesus aber gab ihr keine Antwort. Da traten seine
    Jünger zu ihm und baten: Befreie sie (von ihrer Sorge), denn sie schreit hinter uns her. Er antwortete: Ich bin
    nur zu den verlorenen Schafen des Hauses Israel gesandt.
    Mt 25; 41-42 (Ewige Hölle für unterlassenen Hilfe)
    Dann wird er sich auch an die auf der linken Seite wenden und zu ihnen sagen:
    Weg von mir ihr Verfluchten, in das ewige Feuer, das für den Teufel und seine Engel bestimmt ist.
    Denn ich war hungrig und ihr habt mir nicht zu essen gegeben; ...
    Mk 16;16 (Verdammung Ungläubiger)
    Wer glaubt und sich taufen lässt, wird gerettet, wer aber nicht glaubt, wir verdammt werden.
    Mk 16; 17 (Exorzismus)
    Und durch die, die zum Glauben gekommen sind,werden folgende Zeichen geschehen:
    In meinem Namen werden sie Dämonen austreiben, sie werden in neuen Sprachen reden
    ;
    Röm 1; 28-32 (Diffamierung Ungläubiger, Verurteilung zum Tod)
    Und da sie sich weigerten, Gott anzuerkennen, lieferte sie Gott einem verworfenen Denken aus, so dass sie tun
    was sich nicht gehört: Sie sind voll Ungerechtigkeit, Schlechtigkeit, Habgier und Bosheit, voll Neid,
    Mord,Streit, List und Tücke, sie verleumden und treiben üble Nachrede, sie hassen Gott, sind überheblich,
    hochmütig und prahlerisch, erfinderisch im Bösen und ungehorsam gegen die Eltern, sie sind unverständig und
    haltlos, ohne Liebe und Erbarmen. Sie erkennen, dass Gottes Rechtsordnung bestimmt: Wer so handelt verdient
    den Tod...

    1. Kor 6; 22 (Fluch)
    Wer den Herrn nicht liebt, der sei verflucht!
    1. Kor. 7; 20-21 (Sklaverei)
    Jeder soll in dem Stand bleiben, in dem ihn der Ruf Gottes getroffen hat.
    Wenn Du als Sklave berufen wurdest, soll dich das nicht bedrücken.
    Auch wenn Du frei werden kannst, lebe lieber als Sklave weiter.
    1 Kor 11; 7-9 (Rang der Frau)
    Der Mann darf sein Haupt nicht verhüllen, weil er Abbild und Abglanz Gottes ist; die Frau aber ist der Abglanz
    des Mannes. Denn der Mann stammt nicht von der Frau, sondern die Frau vom Mann. Der Mann wurde auch
    nicht für die Frau geschaffen, sondern die Frau für den Mann.
    Hebr 10; 26-29 (Todesstrafe für Abfall vom Glauben)
    Denn wenn wir vorsätzlich sündigen, nachdem wir die Erkenntnis der Wahrheit empfangen haben, gibt es für
    diese Sünden kein Opfer mehr, sondern nur die Erwartung des furchtbaren Gerichts und ein wütendes Feuer, das
    die Gegner verzehren wird. Wer das Gesetz des Mose verwirft, muss ohne Erbarmen auf die Aussage von zwei
    oder drei Zeugen hin sterben. Meint ihr nicht, dass eine noch viel härtere Strafe der verdient, der den Sohn
    Gottes mit Füßen getreten, das Blut des bundes, durch den er geheiligt wurde, verachtet und den Geist der
    Gnade geschmäht hat?
    Hebr 10; 31 (Furchtbarer Gott)
    Es ist furchtbar in die Hände des lebendigen Gottes zu fallen.
    Hebr 12; 6 (Züchtigung ist Liebe)
    Denn wen der Herr liebt, den züchtigt er; er schlägt mit der Rute jeden Sohn, den er gern hat.
    Eph 5; 22 (Nachrangige Stellung der Frau)
    Ihr Frauen, ordnet euch den Männern wie dem Herrn (Christus); denn der Mann ist das Haupt der Frau, wie
    auch Christus das Haupt der Kirche ist; ...
    2. Thess 1; 6--10 (Unverhältnismäßige Strafe, Vergeltung)
    Denn es entspricht der Gerechtigkeit Gottes, denen mit Bedrängnis zu vergelten, die euch bedrängen, euch aber,
    den Bedrängten zusammen mit uns Ruhe zu schenken, wenn Jesus, der Herr, sich vom Himmel her offenbart
    mit seinen mächtigen Engeln in loderndem Feuer. Dann übt er Vergeltung an denen, die Gott nicht kennen und
    dem Evangelium Jesu, unseres Herrn, nicht gehorchen. Fern vom Angesicht des Herrn und seiner Macht und
    Herrlichkeit müssen sie sein, mit ewigem Verderben werden sie bestraft,..
    Joh 3; 8 (Teufel)
    Wer die Sünde tut, stammt vom Teufel; denn der Teufel sündigt von Anfang an.
    Offb 21; 8 (Hölle für diverse Vergehen)
    Aber die Feiglinge und Treulosen, die Befleckten, die Mörder und die Unzüchtigen, die Zauberer, Götzendiener
    und alle Lügner - ihr Los wird der See von brennendem Schwefel sein. Dies ist der zweite Tod.
    Offb 4-20; ( Dies ist eine einzige Orgie von Gewalt und Machtphantasien. Selbst nachzulesen)
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Offenbarung 19, 11 – 21
    Der Reiter auf dem weißen Pferd
    11 Und ich sah den Himmel aufgetan; und siehe, ein weißes Pferd. Und der darauf saß, hieß: Treu und
    Wahrhaftig, und er richtet und kämpft mit Gerechtigkeit. 12 Und seine Augen sind wie eine Feuerflam
    me, und auf seinem Haupt sind viele Kronen; und er trug einen Namen geschrieben, den niemand kannte
    als er selbst. 13 Und er war angetan mit einem Gewand, das mit Blut getränkt war, und sein Name ist:
    Das Wort Gottes. 14 Und ihm folgte das Heer des Himmels auf weißen Pferden, angetan mit weißem, rei
    nem Leinen. 15 Und aus seinem Munde ging ein scharfes Schwert, dass er damit die Völker schlage; und
    er wird sie regieren mit eisernem Stabe; und er tritt die Kelter, voll vom Wein des grimmigen Zornes Got
    tes, des Allmächtigen, 16 und trägt einen Namen geschrieben auf seinem Gewand und auf seiner Hüfte:
    König aller Könige und Herr aller Herren.
    Das Ende des Tieres und des falschen Propheten
    17 Und ich sah einen Engel in der Sonne stehen und er rief mit großer Stimme allen Vögeln zu, die hoch
    am Himmel fliegen: Kommt, versammelt euch zu dem großen Mahl Gottes 18 und esst das Fleisch der
    Könige und der Hauptleute und das Fleisch der Starken und der Pferde und derer, die darauf sitzen, und
    das Fleisch aller Freien und Sklaven, der Kleinen und der Großen!
    19 Und ich sah das Tier und die Könige auf Erden und ihre Heere versammelt, Krieg zu führen mit dem,
    der auf dem Pferd saß, und mit seinem Heer. 20 Und das Tier wurde ergriffen und mit ihm der falsche
    Prophet, der vor seinen Augen die Zeichen getan hatte, durch welche er die verführte, die das Zeichen des
    Tieres angenommen und das Bild des Tieres angebetet hatten. Lebendig wurden diese beiden in den feuri
    gen Pfuhl geworfen, der mit Schwefel brannte. 21 Und die andern wurden erschlagen mit dem Schwert,
    das aus dem Munde dessen ging, der auf dem Pferd saß. Und alle Vögel wurden satt von ihrem Fleisch.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    TRUMP UND MERKEL MÜSSEN WEG


  4. #404
    GESPERRT
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    3.858

    Standard AW: Was macht das Christentum aus und warum ist Jesus so wichtig ?

    Zitat Zitat von dr-esperanto Beitrag anzeigen
    Ja gut, du musst deinem Schöpfer aber schon das Vorrecht zugestehen.
    Meine einzigen Schöpfer sind meine Eltern.

    Zitat Zitat von dr-esperanto Beitrag anzeigen
    Schließlich wären wir ja gar nicht da ohne Ihn.
    Das halte ich für ein Gerücht.

    Zitat Zitat von dr-esperanto Beitrag anzeigen
    Wir haben zwar Freiheit, aber eben nur soviel, wie uns Gott zugesteht. Wenn da jemand sich ganz autonom von Gott lossagen will, bleibt nur die Gottesferne der Hölle!
    Diese freie Hölle muss das Paradies sein.

    Zitat Zitat von dr-esperanto Beitrag anzeigen
    Sei doch vernünftig und erkenne die Vorrechtsstellung des Schöpfers an!
    Was dir an Grips fehlt, gleichst du durch Blödheit aus.

  5. #405
    Recht en Trouw Benutzerbild von Odem
    Registriert seit
    13.03.2017
    Ort
    Heimatfront
    Beiträge
    2.697

    Standard AW: Was macht das Christentum aus und warum ist Jesus so wichtig ?

    Zitat Zitat von nurmalso2.0 Beitrag anzeigen
    Wer so etwas behauptet, hat die Bibel definitiv nicht im Ganzen gelesen. Sicherlich kann man sich Rosinen aus einem insgesamt verdorbenen Kuchen herauspicken, aber er bleibt verdorben. Lies!

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Doch, habe ich, deine ersten Bibelzitate stammten nun einmal aus dem alten Testament.
    Diese hier, nun gut, damit hast,Du recht, allerdings schrieb ich selbst auch nicht, daß ich selbst Christ bin, sondern, daß man Kulturelle Leistungen bedingt durch das Christentum nicht leugnen kann.
    Das ist ein gewaltiger Unterschied.
    Über dem hinaus wirkst Du ebenso Radikal Missionarisch, wie Christen, welche zu jedem Scheiß ein Bibelzitat haben.
    Fakt ist, was ich auch Schrieb, wenn wir hier von Abendländischer Kultur sprechen und diese erhalten wollen müssen wir Akzeptieren daß diese eine Folge aller Ereignisse ist, somit auch des Christentums ist.
    Daran änderst auch Du nichts, egal wie oft Du die Bibel nun zerlegst.
    Die Frage sollte und darf hier folglich nur sein, welchen Stellungswert die Religion einnimmt und somit den Erfolg unseres Volkes hindert, und müssen wir einmal Ehrlich sein und sagen, das Problem ist nicht das Glaubensbekenntnis, sondern stellen die Amtskirchen dar, welche sich allerdings mittlerweile schon extrem von ihren Wurzeln entfernt haben, insofern auch nicht mehr ernst zu nehmen sind.
    Über dem das Problem mit den Amtskirchen ist nicht erst seit heute, nicht wenige Deutsche Könige und Kaiser lagen im Mittelalter im Zwist mit der Amtskirche und das obwohl auch diese Christen waren.

    Ewiger Wald, ewiges Volk, es lebt der Baum wie du und ich, er strebt zum Raum wie du und ich, sein stirb und werde lebt die Zeit, Volk steht wie Wald, in Ewigkeit.




  6. #406
    Exorzist Benutzerbild von Krabat
    Registriert seit
    17.06.2004
    Beiträge
    25.412

    Standard AW: Was macht das Christentum aus und warum ist Jesus so wichtig ?

    Zitat Zitat von Odem Beitrag anzeigen
    Doch, habe ich, deine ersten Bibelzitate stammten nun einmal aus dem alten Testament.
    Diese hier, nun gut, damit hast,Du recht, allerdings schrieb ich selbst auch nicht, daß ich selbst Christ bin, sondern, daß man Kulturelle Leistungen bedingt durch das Christentum nicht leugnen kann.
    Das ist ein gewaltiger Unterschied.
    Über dem hinaus wirkst Du ebenso Radikal Missionarisch, wie Christen, welche zu jedem Scheiß ein Bibelzitat haben.
    Fakt ist, was ich auch Schrieb, wenn wir hier von Abendländischer Kultur sprechen und diese erhalten wollen müssen wir Akzeptieren daß diese eine Folge aller Ereignisse ist, somit auch des Christentums ist.
    Daran änderst auch Du nichts, egal wie oft Du die Bibel nun zerlegst.
    Die Frage sollte und darf hier folglich nur sein, welchen Stellungswert die Religion einnimmt und somit den Erfolg unseres Volkes hindert, und müssen wir einmal Ehrlich sein und sagen, das Problem ist nicht das Glaubensbekenntnis, sondern stellen die Amtskirchen dar, welche sich allerdings mittlerweile schon extrem von ihren Wurzeln entfernt haben, insofern auch nicht mehr ernst zu nehmen sind.
    Über dem das Problem mit den Amtskirchen ist nicht erst seit heute, nicht wenige Deutsche Könige und Kaiser lagen im Mittelalter im Zwist mit der Amtskirche und das obwohl auch diese Christen waren.
    Das lag aber nicht nur an der bösen Kirche, sondern am Bestreben der deutschen Könige Kaiser des Heiligen Römischen Reiches zu sein. Die deutschen Herrscher wollten die Erben Roms sein, Herrscher über allen Herrschern. Kaiser Otto, ein Sachse, hat damit angefangen, als er sich auf den Thron Karls des Großen setzte.
    Im Herzen der Glaube, nach außen das Eisen.

  7. #407
    Recht en Trouw Benutzerbild von Odem
    Registriert seit
    13.03.2017
    Ort
    Heimatfront
    Beiträge
    2.697

    Standard AW: Was macht das Christentum aus und warum ist Jesus so wichtig ?

    Zitat Zitat von Krabat Beitrag anzeigen
    Das lag aber nicht nur an der bösen Kirche, sondern am Bestreben der deutschen Könige Kaiser des Heiligen Römischen Reiches zu sein. Die deutschen Herrscher wollten die Erben Roms sein, Herrscher über allen Herrschern. Kaiser Otto, ein Sachse, hat damit angefangen, als er sich auf den Thron Karls des Großen setzte.
    Und? Aus Deutscher Sicht nur von Vorteil.
    Und ganz offen ich bin Deutscher. was interessiert mich das Papsttum, was Rom oder Italien?

    Ewiger Wald, ewiges Volk, es lebt der Baum wie du und ich, er strebt zum Raum wie du und ich, sein stirb und werde lebt die Zeit, Volk steht wie Wald, in Ewigkeit.




  8. #408
    Dipl.-Optimist Benutzerbild von Pythia
    Registriert seit
    08.06.2008
    Ort
    Feldberg
    Beiträge
    13.565

    Standard AW: Was macht das Christentum aus und warum ist Jesus so wichtig ?

    Zitat Zitat von Gurkenglas Beitrag anzeigen
    Was hast du eigentlich geraucht?
    Sumatra. Ich rauche möglichst nur Sumatra.

    Aber das wolltest Du wohl gar nicht wissen. Na, Humorlose sollten die Beiträge von Doppelzunge Pythia eben nie lesen, denn ständig könnte irgendwo darin ein kleiner Scherz lauern. Sogar zwischen den Zeilen.
    Zitat Zitat von Odem Beitrag anzeigen
    ... ich verstehe es als Unding, wenn man sich wegen Spiritueller Themen gegenseitig bewußt Ausgrenzt ...
    Seh ich anders: Islamis, Neger und Zigeuner grenze ich aus, da Islamis Alle unter die Sharía-Knute zwingen wollen, da Neger Alles mit Neger-Rassismus erzwingen wollen, und da Zigeuner auf Kosten aller Anderen zigeunern wollen.

    Aber hier geht es um Jesus und Christentum, ohne das wir noch wie Islamis wären: Ochsenkarren und Rudersklaven-Schiffen als bester Transport, und Aderlaß als höchste Kunst der Medizin. Malerei wär noch auf Hieroglyphen-Niveau und Kastratengeheul wär die musikalische Spitzenleistung. Aber christliche Herrscher und Kirchen-Fürsten förderten Wissenschaft, Kunst und Bildung.

    Christen mit 63% der BRD-Bevölkerung zahlen 88% der Steuern und sind der letzte Schutz vor Islamisierung. Aber bis zum Jahr 2030, werden 14 mio. Rentner, 14 mio. werden sterben und 5 mio. werden auswandern. dieweil nur 3 mio. Deutsche getauft werden. Das läßt von 48 mio. jetzt nur noch 18 mio. deutsche Christen in der BRD, bei 98 mio. BRD-Einwohnern also nur noch ...

    ... 18% der Bevölkerung, dieweil deutsche Atheisten, Gender-Zombies und sonstige Proleten von links-außen bis rechts-außen den Islamis helfen die christliche Abendland-Kultur der BRD zu vernichten. Daher wird die Zahl der deutschen Christen, die auswandern, wohl weit höher sein als die statistisch errechneten 5 mio. deutscher Christen. 2030 gibt es schon lange keine BRD mehr.



    Manches Unheil ist zwar unvermeidlich, aber wir können ja ausweichen, um mit der christlichen Abendland-Kultur anderswo eine bessere Zukunft zu schaffen, bevor Islamis und Europas Proleten ebenso wie wilde Black Power mit den US-Proleten Alles verwüsten:









    Wer viel leistet kann sich viel leisten.

  9. #409
    Mitglied Benutzerbild von Schopenhauer
    Registriert seit
    18.09.2015
    Beiträge
    15.613

    Standard AW: Was macht das Christentum aus und warum ist Jesus so wichtig ?

    Zitat Zitat von Krabat Beitrag anzeigen
    Das lag aber nicht nur an der bösen Kirche, sondern am Bestreben der deutschen Könige Kaiser des Heiligen Römischen Reiches zu sein. Die deutschen Herrscher wollten die Erben Roms sein, Herrscher über allen Herrschern. Kaiser Otto, ein Sachse, hat damit angefangen, als er sich auf den Thron Karls des Großen setzte.
    Dazu passend:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Desweiteren:
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Für Interessierte, versteht sich.
    Ohne Wahrheit gibt es keine Freiheit.

    "Ich glaube, ich bin jetzt in einem Alter, in dem ich Leute von Anfang an doof finden darf. Ich habe ja nicht ewig Zeit."

  10. #410
    Anarchotechnokrat Benutzerbild von Zyankali
    Registriert seit
    27.01.2016
    Beiträge
    6.101

    Standard AW: Was macht das Christentum aus und warum ist Jesus so wichtig ?

    im großen und ganzen kann man wohl fest halten, das weltliche macht bloss auf glauben basiert...


    legitimiert in gewisser weise religion, doch mal ehrlich, die 'großen' heiligen haben es nicht anders gemacht...

    und so ist es heutzutage doch auch. es geht um gold, besitzt, um weltliches, im großen und ganzen...
    W-H-A-T A-B-O-U-T T-H-E B-U-S ?

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Warum TTIP wichtig ist
    Von ABAS im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 1039
    Letzter Beitrag: 18.09.2016, 13:32
  2. Warum der Kapitalismus wichtig ist
    Von Der Wirtschaftslibertarist im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 504
    Letzter Beitrag: 05.07.2015, 18:24
  3. Bayern macht vor - was wirklich wichtig ist.
    Von Brimborium im Forum Deutschland
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 16.01.2008, 20:06
  4. Ben Becker macht sich wichtig!
    Von kotzfisch im Forum Medien
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.10.2007, 11:52

Nutzer die den Thread gelesen haben : 144

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben