+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 24 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 466

Thema: Bei Frauenbelästigung eingreifen? - Fall Arnsdorf

Hybrid-Darstellung

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von goldi
    Registriert seit
    04.10.2015
    Beiträge
    1.345

    Standard Bei Frauenbelästigung eingreifen? - Fall Arnsdorf

    Im Strang "Studentin (in Regensburg) vermisst" gefunden:
    Zitat Zitat von Jodlerkönig Beitrag anzeigen
    Regensburg....

    Hier also gibt die Leitung der Uni Regensburg Frauen Hinweise, wie sie sich im Fall von Belästigungen verhalten sollen, stillschweigend wird dabei vorausgesetzt, daß Fremde einer belästigten Frau irgendwie helfen würden.

    Mit dem Belästiger anlegen ???? Was guckst du ...
    Zivilcourage für Teddybärenklatscherinnen ???

    Apropos Zivilcourage da fällt mir der Fall Arnsdorf ein, siehe zum Thema die Aussage von Herrn Krah,
    in Video bei min 4:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Rechtsanwalt Maximilian Krah hat es im Video ab Minute 4.12 auf den Punkt gebracht, wo er stellvertretend für seine Mandanten gesagt hat:

    „Wir haben hier Zivilcourage geübt. Und wenn wir kriminalisiert werden, liebe Bürger da draußen, dann wird Euren Mädchen, Euren Töchtern im Schwimmbad keiner mehr helfen.“

    Das ganze Video;
    Fall Arnsdorf: Zivilcourage ist kein Verbrechen
    Geändert von goldi (08.04.2017 um 23:20 Uhr)

  2. #2
    Zynisches Dreckschwein Benutzerbild von Daytrader84
    Registriert seit
    18.04.2015
    Beiträge
    1.939

    Standard AW: Bei Frauenbelästigung eingreifen? - Fall Arnsdorf

    Schutz für Plüschtierwerferinnen, damit die geballte Presse mich als Nazi tituliert und das "Opfer" hinterher noch gegen mich aussagt?

    Nee, muss nicht.

    Nächste Haltestelle raus, Arschlecken

  3. #3
    spontan Benutzerbild von Herr B.
    Registriert seit
    21.10.2013
    Ort
    45.4214°N, 75.6919°W
    Beiträge
    4.794

    Standard AW: Bei Frauenbelästigung eingreifen? - Fall Arnsdorf

    Zitat Zitat von Daytrader84 Beitrag anzeigen
    Schutz für Plüschtierwerferinnen, damit die geballte Presse mich als Nazi tituliert und das "Opfer" hinterher noch gegen mich aussagt?

    Nee, muss nicht.

    Nächste Haltestelle raus, Arschlecken
    Man ihr habt da einen Zirkus!
    So einen ähnlichen Affen (Somali) haben die Cops hier diesen Winter einfach durchlöchert. Der Herr war jedoch nachweislich geistig gestört, und
    die Polizei solle durch Training befähigt werden solche Fälle nunmehr besser diagnostizieren zu können...



  4. #4
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    9.578

    Standard AW: Bei Frauenbelästigung eingreifen? - Fall Arnsdorf

    Zitat Zitat von Herr B. Beitrag anzeigen
    Man ihr habt da einen Zirkus!
    So einen ähnlichen Affen (Somali) haben die Cops hier diesen Winter einfach durchlöchert. Der Herr war jedoch nachweislich geistig gestört, und
    die Polizei solle durch Training befähigt werden solche Fälle nunmehr besser diagnostizieren zu können...
    Hier inPeru braucht man für so etwas nicht einmal die Polizei.

    Zum ersten sind hier die Leute selber recht vorlaut, fangen auch gerne Streit an, aber immer ohne Schimpfworte und ohne Tätlichkeiten wie Schubsen o.ä.

    Gerade die letzten Tage einen Mann gesehen, der einem Serenazgo (so eine Art Hilfspolizei) zurief: "Hey, du stehst auf dem Zebrastreifen". Der Serenazgo fuhr langsam mit seinem Wagen, bekam einen Anruf und stoppte den Wagen, zufällig auf dem Zebrastreifen.

    Dann war da auch noch ein Soldat in Uniform, der eine Warteschlange an einer Bushaltestelle umgehen wollte. Der wurde auch gleich von mehreren Personen angehalten, sich hinten anzustellen. Was der Soldat dann auch mit gesenktem Kopf tat.

    Die Leute mischen sich also von selbst ein in Dinge, die sie nicht richtig finden.

    Zweitens gibt es in der Öffentlichkeit weder Flegel noch sonstige Menschen, die "nur einen Witz machen wollen" oder sonst sich sonst daneben benehmen oder andere Leute belästigen oder gar bedrohen wollten. Da würde sofort das "gemeine Volk" eingreifen und sollte die betreffende Person sich nicht überwinden lassen, würde die Polizei oder die Serenazgos gerufen, die auch kein Federlesen mit irgendwelchen Idioten machen.

    Von daher gibt es i.d.R. nur wirkliche Gewaltverbrechen wie Raub usw., von denen ich aber selbst hier in meiner ganzen Zeit noch kein einziges selbst erlebt habe, nicht einmal von weitem. Und das obwohl ich ständig in Distrikten Limas bin, die "allgemein" als gefährlich gelten. Vielleicht waren sie das früher einmal auch. In der Zeit vor dem Wirtschaftsaufschwung.

    Ich war letztes Jahr zweimal ein paar Tage auch in Frankfurt am Main in der BRD und da muss man schon aufpassen, dass man nicht Leuten über den Weg läuft, die gerne Streit anfangen. Bin auch mit meiner Tochter mit der Strassenbahnlinie 11 vom Hbf nach Höchst gefahren und das war für sie schon ein Erlebnis, da sie noch nie in ihrem Leben in so einem "Ghetto", wie man in England sagt, war, obwohl Nordengland ja auch nicht gerade der Ort des himmlischen Friedens ist.
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)


    Der neue Slogan der Regierung
    (resolución ministerial N° 113-2018-pcm, Lima, 26 de abril de 2018)

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von Nanu
    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    10.206

    Standard AW: Bei Frauenbelästigung eingreifen? - Fall Arnsdorf

    Zitat Zitat von Daytrader84 Beitrag anzeigen
    Schutz für Plüschtierwerferinnen, damit die geballte Presse mich als Nazi tituliert und das "Opfer" hinterher noch gegen mich aussagt?

    Nee, muss nicht.

    Nächste Haltestelle raus, Arschlecken
    In solchen Dingen sollte man nicht den Helden spielen, sondern die Fachleute von der Polizei rufen. Wer Angst vor Scherereien hat, oder es eilig hat, kann das ja anonym tun. Die Polizei wird den Mädels dann fachgerecht und nicht mit falschem Heldentum helfen.
    JE SUIS LONDON

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von Schopenhauer
    Registriert seit
    18.09.2015
    Beiträge
    15.835

    Standard AW: Bei Frauenbelästigung eingreifen? - Fall Arnsdorf

    Zitat Zitat von Nanu Beitrag anzeigen
    In solchen Dingen sollte man nicht den Helden spielen, sondern die Fachleute von der Polizei rufen. Wer Angst vor Scherereien hat, oder es eilig hat, kann das ja anonym tun. Die Polizei wird den Mädels dann fachgerecht und nicht mit falschem Heldentum helfen.
    War das jetzt das Wort zum Sonntag..

    Na, dann
    Amen

    (Ich habe heute mal wieder meine Spendierhosen an...)
    Ohne Wahrheit gibt es keine Freiheit.

    "Ich glaube, ich bin jetzt in einem Alter, in dem ich Leute von Anfang an doof finden darf. Ich habe ja nicht ewig Zeit."

  7. #7
    Bismarck for President Benutzerbild von Dr Mittendrin
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    z,Minga
    Beiträge
    68.494

    Standard AW: Bei Frauenbelästigung eingreifen? - Fall Arnsdorf

    Zitat Zitat von Nanu Beitrag anzeigen
    In solchen Dingen sollte man nicht den Helden spielen, sondern die Fachleute von der Polizei rufen. Wer Angst vor Scherereien hat, oder es eilig hat, kann das ja anonym tun. Die Polizei wird den Mädels dann fachgerecht und nicht mit falschem Heldentum helfen.
    Jo genau bis die Polzei anrückt ist das Sperma vor der Gebährmutter.

    Der Blödian Nanu klärt uns wieder mal auf.
    Der Werbefilm für das gelobte Asylland Germany

  8. #8
    Enerbanske Benutzerbild von Helgoland
    Registriert seit
    18.12.2011
    Ort
    Helgoland
    Beiträge
    11.512

    Standard AW: Bei Frauenbelästigung eingreifen? - Fall Arnsdorf

    Zitat Zitat von Nanu Beitrag anzeigen
    In solchen Dingen sollte man nicht den Helden spielen, sondern die Fachleute von der Polizei rufen. Wer Angst vor Scherereien hat, oder es eilig hat, kann das ja anonym tun. Die Polizei wird den Mädels dann fachgerecht und nicht mit falschem Heldentum helfen.
    Genau das ist das Dilemma: Angst! Kein Wunder, dass orientalische Horden mit archaischen Verhaltensmustern quasi freie Hand haben, weil der deutsche Jüngling lieber überall "Nazis" und Rassisten wittert, gegen die es Zeichen zu setzen gilt, statt für das eigene Volk und Vaterland einzutreten! Ihr seid nichts weiter als feige Memmen, die sich lieber unterwerfen als zu kämpfen! "Ich lehne Gewalt grundsätzlich ab" heisst im Grunde genommen nichts anderes als: "Ich bin zu feige, weil ich Angst habe, was aufs Maul zu kriegen."
    SI VIS PACEM, PARA BELLUM


    Grön is det Lunn, Road is de Kant, Witt is de Sunn
    Deet is det Woapen van 't hillige Lunn

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von PeterEnis
    Registriert seit
    09.10.2013
    Beiträge
    1.874

    Standard AW: Bei Frauenbelästigung eingreifen? - Fall Arnsdorf

    Zitat Zitat von Nanu Beitrag anzeigen
    In solchen Dingen sollte man nicht den Helden spielen, sondern die Fachleute von der Polizei rufen. Wer Angst vor Scherereien hat, oder es eilig hat, kann das ja anonym tun. Die Polizei wird den Mädels dann fachgerecht und nicht mit falschem Heldentum helfen.
    Ja, wenn sie dann mal 4 Stunden später mit ner Quotenfrau und nem dicken, alten Bullen, der bald in Rente geht, eingetrudelt kommen

    Gleichberechtigt, karriere-gewillt und karriere-berechtigt, autonom in ihren Entscheidungen, durchsetzungsstark, intelligent, multitasking-fähiger Managertyp, etc etc etc ... also vollkommen fähig sich selbst zu verteidigen.
    Unfruchtbar, kalt und vermännlicht hast du vergessen. Durchsetzungsfähig sind sie nur gegen deutsche, die mal 2 Sekunden zu lange geschaut haben, dann gibts gleich stress wegen sexueller Belästigung
    (-_-) Wir schaffen das
    -<>-
    2021 AdP wählen!

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    02.06.2013
    Beiträge
    970

    Standard AW: Bei Frauenbelästigung eingreifen? - Fall Arnsdorf

    Zitat Zitat von PeterEnis Beitrag anzeigen
    Ja, wenn sie dann mal 4 Stunden später mit ner Quotenfrau und nem dicken, alten Bullen, der bald in Rente geht, eingetrudelt kommen



    Unfruchtbar, kalt und vermännlicht hast du vergessen. Durchsetzungsfähig sind sie nur gegen deutsche, die mal 2 Sekunden zu lange geschaut haben, dann gibts gleich stress wegen sexueller Belästigung
    So wie die Polizei in Schweden? Da vertraue ich lieber auf meine bescheidenen Fähigkeiten.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ein Vergleich - der Fall der Reichskanzlei und der Fall der Masada
    Von mabac im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 11.10.2016, 08:51
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.09.2014, 15:15
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.03.2013, 11:48
  4. Polen und Balten fordern Eingreifen gegen Rußland
    Von Prokurist im Forum Krisengebiete
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 11.08.2008, 20:41
  5. Wird die USa in dem Nah-Ost-Konflikt eingreifen?
    Von Mondgoettin im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 23.07.2006, 20:01

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben