Umfrageergebnis anzeigen: Wie reagierst du auf politisch Andersdenkende?

Teilnehmer
52. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ich halte immer dagegen. Duckmäusertum ist mir verhasst.

    34 65,38%
  • Ich versuche, diplomatisch zu reagieren. Vor allem, wenn ich als einziger eine andre Meinung habe.

    18 34,62%
+ Auf Thema antworten
Seite 29 von 29 ErsteErste ... 19 25 26 27 28 29
Zeige Ergebnis 281 bis 288 von 288

Thema: Wie geht ihr mit politisch Andersdenkenden um?

  1. #281
    Deutschtümler Benutzerbild von Zero
    Registriert seit
    20.07.2009
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.214

    Standard AW: Wie geht ihr mit politisch Andersdenkenden um?

    Solange mein Gesprächspartner sachlich bleibt kann ich problemlos mit ihm reden.

    Wird er hingegen frech gibt´s nen Satz heiße Ohren.

    Der Mensch ist ein Wesen das nicht nach Gleichheit strebt, sondern nach der Harmonie der gegensätzlichen Kräfte.

  2. #282
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    2.841

    Standard AW: Wie geht ihr mit politisch Andersdenkenden um?

    Zitat Zitat von Heinrich_Kraemer Beitrag anzeigen
    Zitat von Maggie[Links nur für registrierte Nutzer]Über Ostern kam ein Treffen mit der Verwandschaft in einem Restaurant zustande. Darunter Merkelfans und zwei SPD-Wähler. Ein Onkel von mir fing wieder mit der Politik an. Erst wurde gegen Trump gehetzt, dann Merkel gelobt. Ich hielt dagegen, wurde dann etwas lauter, was zur Folge hatte, dass der Rest das Lokal verließ. Nun herrscht wieder Unfriede, und ich bin die Nazzi-Tussi.


    Mich würde interessieren, wie geht ihr mit politisch Andersdenkenden um? Nicht mit Menschen, die ihr nicht wiederseht, sondern mit Verwandten, Kollegen, Freunden etc.?
    Das kenn ich sehr gut! Wirklich schlimm und nervtötend! Nichtmal bei der Beerdigung meines Vaters hatten die meisten derer den Anstand sich zurückhalten, die lieben Verwandten mit ihrem politischen Dünnpfiff (sind auch Lehrer und andere Beamte dabei) und Rumgeprotze.

    Ich denk mir da immer nur: "Laß sie reden." Dann seil ich mich ab. Von denen will ich darüberhinaus auch nichts wissen. Sie bzw. ihre Brut werden ernten, was sie säten.

    Ansonsten sind meine Kumpels da ähnlicher Ansicht, Differenzen werden jedoch toleriert. Beruflich in diesem Gesinnungsüberwachungsstaat würde ich mich grundsätzlich nie politisch äußern.
    Ich kenn eigentlich kaum Leute, die kategorisch andere Auffassungen haben. Aber das liegt hier in der Natur der Sache. Hier weiss eigentlich jeder wie der Hase laeuft, auch wenns natuerlich Leute gibt, die krampfhaft beide Augen zudruecken. Wer allerdings taeglich mit Negern arbeitet, der kann sich das nicht erlauben. Der kennt die Unterschiede und daraus resultierende Probleme. Etwas anders siehts natuerlich mit der Erstweltverwandschaft aus, die koennen teilweise das Problem sehen, halten Merkel aber fuer wunderbar. Oder selbst den Martin Schulz. Dabei sollte der gesunde Menschenverstand allerdings ausreichen, um die Folgen abzusehen. Aber so Etiketten wie "Rechts" oder "Nazi" scheinen den Leuten genauso Angst zu machen, wie Zaubersprueche bei primitiven Voelkern.

    Was macht man bei notorischen Realitaetsverweigerern und Systempolitikeranbetern? Man kanns mit Vernunft versuchen, aber das braeuchte man wahrscheinlich gar nicht, sonst waeren das ja schon "Rechte". Das ist also meistens nur interessant um die Gedankengaenge, sofern vorhanden, dort mal auszuloten. Meistens kommt da was mit "Menschlichkeit" (ein nichtssagender Begriff), vielleicht noch der "Fachkraeftemangel" und ueberhaupt duerfe man ja nicht "wie die Nazis" sein, was die Leute dann aber auch nur aus Fernsehen oder der Zeitung kennen.. Sachlich durchdachte Argumente sind da gleich null.

    Was bleibt ist da der Humor. Dazu muss man nicht aggressiv werden, und man macht die Leute mit ihrer politischen Dummheit und oft genug auch Heuchelei noch immer runter. Ich denke mit, bei den meisten ist das ohnehin nur Mitlaeuferei die Reden da nach dem Wind, weil die Maechtigen das tun und weils somit auch gerade in breiteren Kreisen "in" ist. Daher ist die Pfrasendrescherei von den Leuten ja auch so gleichfoermig. Also das mit "Mitmenschlichkeit", bei kirchlich aktiven "Naechstenliebe" (was eine Vergewaltigung des Begriffs ist) und dann eben die Warnungen vor "Angstmachern", "Nazis", "Rechten Rattenfaengern" usw. Klingt natuerlich besser als gleich zuzugeben, dass man eigentlich ein denkfauler Mitlaeufer ist, der zu feige ist unbequeme Standpunkte einzunehmen. Man sollte, die das aber immer noch mal fuehlen lassen. Auch das die Schuld sind, wenn Leute unter dieser Politik leidern muessen. Das "Schuldgefuehl" scheint ja ohnehin der Hebel zu sein, nach dem die Ticken.
    Revisio Ergo Sum!

  3. #283
    Wir sind das Pack! Benutzerbild von Maitre
    Registriert seit
    27.12.2014
    Beiträge
    1.953

    Standard AW: Wie geht ihr mit politisch Andersdenkenden um?

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    :-) Ich habe eine fette Fliege in meinem Zimmer - weil ich die Balkontür offen halte - ist die jetzt auch politisch korrekt und was mache ich mir ihr, wenn nicht ? :-)
    Schon die Bezeichnung "Fliege" ist nicht politisch korrekt, ja sie ist sogar rassistisch. Es muss vielmehr "Deutsch-Insekt" heißen. Da das Insekt vor Hunger und Verfolgung flüchtete, musst du es selbstverständlich nach Kräften unterstützen. Das bist du deiner Vergangenheit schuldig. Der deutsche Massenmord an Insekten ist noch lange nicht aufgearbeitet!

  4. #284
    Der Kaishakunin Benutzerbild von Erich von Stahlhelm
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    hessen
    Beiträge
    12.040

    Standard AW: Wie geht ihr mit politisch Andersdenkenden um?

    Zitat Zitat von Maitre Beitrag anzeigen
    Schon die Bezeichnung "Fliege" ist nicht politisch korrekt, ja sie ist sogar rassistisch. Es muss vielmehr "Deutsch-Insekt" heißen. Da das Insekt vor Hunger und Verfolgung flüchtete, musst du es selbstverständlich nach Kräften unterstützen. Das bist du deiner Vergangenheit schuldig. Der deutsche Massenmord an Insekten ist noch lange nicht aufgearbeitet!
    Ich liebe es, fette Fliegen die bei mir Asyl suchen, mit einem Knüppel totzuschlagen. Im Flug, selbstverständlich.
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  5. #285
    Wir sind das Pack! Benutzerbild von Maitre
    Registriert seit
    27.12.2014
    Beiträge
    1.953

    Standard AW: Wie geht ihr mit politisch Andersdenkenden um?

    Zitat Zitat von Erich von Stahlhelm Beitrag anzeigen
    Ich liebe es, fette Fliegen die bei mir Asyl suchen, mit einem Knüppel totzuschlagen. Im Flug, selbstverständlich.
    Zu meiner Schande muss ich zugeben, dass ich schon einmal an einem einzigen Tage mehrere 1000 Fliegen getötet habe. Nachbars "Pferdehaltung" in Verbindung mit offenen Fenstern hatten zu einer sehr großen Versammlung von Fliegen in unserem Haus geführt. Die habe ich dann allesamt getötet und im Müll entsorgt. Man sieht also, ich bin leider auch ein Täter.

  6. #286
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    12.788

    Standard AW: Wie geht ihr mit politisch Andersdenkenden um?

    Wer nicht weiß, wie die Ossis gelebt haben und wie sie zu funktionieren hatten, kann sich schlecht ein Bild machen, warum Ossis teilweise anders denken. Da sollten auch mal Politiker darüber nachdenken.



    Wie sich auch im Westen einiges anders entwickelt hat, schildert der österreichische Philosoph:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    "Man sollte sich mal selbstkritisch fragen, was ist schiefgelaufen?"
    Rack:Herr Liessmann, wir sind jetzt schon fast am Ende unseres Gesprächs. Wenn es denn so ist, dass einerseits die Elitenkritik berechtigt ist, was ihren thematischen Kern betrifft, und auch von linker Seite zu Recht Elitenkritik formuliert worden ist, wir gleichwohl aber nicht mit den radikalen Konsequenzen einer absoluten Zerstörung von Wahrheit und Elitenkompetenz leben wollen, was können die Eliten oder was kann die Gesellschaft tun, um Systemvertrauen wiederherzustellen, um eine neue Legitimität der Eliten zu schaffen? Wie können das Vertrauen in die Medien und in die politische Kaste wiederhergestellt werden?
    Warum verlieren die Menschen das Vertrauen?
    Also das ist das eine. Das andere ist, was die Eliten und die politische Kaste betrifft, die ich auch nicht deckungsgleich sehen will, wäre es doch mal durchaus denkbar, dass man sich mal selbstkritisch fragt, was ist schief gelaufen, was ist falsch gemacht worden? Warum verlieren die Menschen das Vertrauen? Warum fühlen sie sich betrogen mitunter, oder warum fühlen sie sich sozusagen hinters Licht geführt? Das sind ganz einfache Fragen, die die Menschen beschäftigen, zum Beispiel immer wieder die jetzt so mit leisen Vorstößen vortastend vorgetragenen Versuche, das Bargeld abzuschaffen. Was natürlich eine schleichende Enteignung der Menschen bedeutet, was natürlich bedeutet, dass sie keine Zugriffe mehr auf ihr Geldvermögen haben, was natürlich alle anderen Formen von Vermögen, Aktien, Immobilien et cetera wieder mal bevorzugen würde. Und gleichzeitig wird da ja nur so vorgetragen, wir müssen das tun, um Finanzkriminalität zu bekämpfen. Das ist gelogen.
    Äußerungen unserer Gesprächspartner geben deren eigene Auffassungen wieder. Der Deutschlandfunk macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

  7. #287
    Mitglied Benutzerbild von perlmutt
    Registriert seit
    17.02.2015
    Beiträge
    2.075

    Standard AW: Wie geht ihr mit politisch Andersdenkenden um?

    ich kenne keine politisch "Anders Denkende"
    Umso verwunderlicher, dass eine Minderheit eine Mehrheit beherrscht und dieses Land zu Grunde richtet.

  8. #288
    Weltverbesserer Benutzerbild von Argutiae
    Registriert seit
    01.05.2012
    Ort
    Utopia
    Beiträge
    4.088

    Standard AW: Wie geht ihr mit politisch Andersdenkenden um?

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Dafür mein linker Freund, gehst du mal auf die Strafbank!
    Na, bekomm ich nach der Sperre ne Erklärung, was daran gegen die Forenregeln verstoßen haben soll?

    So, wie da jeder mitgemischt hat, wart ihr admins wohl ganz froh, mich endlich mal sperren zu können, wa?
    "Der Kommunismus ist wirklich die geringste Forderung
    Das Allernächstliegende, Mittlere, Vernünftige.
    Wer sich gegen ihn stellt, ist nicht ein Andersdenkender
    Sondern ein Nichtdenker oder ein Ansichdenkender
    Ein Feind des Menschengeschlechtes"
    -Bert Brecht

    Linksfraktion!

+ Auf Thema antworten
Seite 29 von 29 ErsteErste ... 19 25 26 27 28 29

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 23.07.2015, 10:54
  2. Politisch korrekte Umerziehung geht weiter
    Von Arminius10 im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 16.12.2014, 23:59
  3. Kommunisten und die Freiheit des Andersdenkenden
    Von Praetorianer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 22.12.2006, 20:04

Nutzer die den Thread gelesen haben : 263

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben