+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 59

Thema: Güner Balci - eine mutige Frau

  1. #21
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    19.371

    Standard AW: Güner Balci - eine mutige Frau

    Du vergißt die Tatsache, daß die Türken in Nord-Rhein-Westfalen bereits 33 % der Bevölkerung stellen und bei unserer demografischen Entwicklung werden Türken hier einmal die Mehrheit bilden - sie sind bereits auf dem Weg dahin - ganz bewußt - und Hessen hat, soviel ich weiß, bereits 25 % türkische Bürger da wohnen - wer hat denn, so frage ich dann, diese Türken erst so stark gemacht und wie soll das Miteinander gehen, wenn ich mir Berlin in manchen Stadtteilen so anschaue - und wir sind am Untergehen und die guten Facharbeiter hauen ab - in andere Länder, wo es noch nicht so schlimm ist.

    Auch Du wirst davon betroffen sein, auch,wenn Du es jetzt nicht wahrhaben willst.

    Machen wir uns doch einfach nichts vor und sehen den Tatsachen ins Gesicht.

    Das Thema weg wedeln, wem nützt das was ?

    Sich dem Thema stellen, damit andere Generationen darüber intensiver nachdenken und vielleicht was tun - aber sich in eine Scheinblase zu begeben - .....dann wirst auch Du eines Tages konvertieren müssen - :-)
    Zitat Zitat von Kunigunde Beitrag anzeigen
    Du kommst hier immer mit Dingern um die Ecke, dass ich es manchmal echt nicht fassen kann.
    Was interessiert es mich denn, was so eine Türkentrulla (auch noch Passdeutsche ) für Bücher schreibt?....... Nicht die Bohne!
    Ob die Frau mutig ist?
    Nein, denn dann hätte sie das Buch nicht in Deutschland veröffentlicht sondern in der Türkei. Sie machen Deutschland zu ihrem Standpunkt, auf dem sie ihre Schlammschlachten austragen. In der Türkei würde sie sich das nicht rauen. Erdowahn würde ihr schon zeigen wo der Hammer hängt.
    Wenn sie mit ihrer Kültür nicht klar kommen, dann ist das ihr Problem, aber nicht das der Deutschen.

  2. #22
    Geist ist geil Benutzerbild von Pillefiz
    Registriert seit
    31.05.2010
    Ort
    All überall
    Beiträge
    22.437

    Standard AW: Güner Balci - eine mutige Frau

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    Du vergißt die Tatsache, daß die Türken in Nord-Rhein-Westfalen bereits 33 % der Bevölkerung stellen und bei unserer demografischen Entwicklung werden Türken hier einmal die Mehrheit bilden - sie sind bereits auf dem Weg dahin - ganz bewußt - und Hessen hat, soviel ich weiß, bereits 25 % türkische Bürger da wohnen - wer hat denn, so frage ich dann, diese Türken erst so stark gemacht und wie soll das Miteinander gehen, wenn ich mir Berlin in manchen Stadtteilen so anschaue - und wir sind am Untergehen und die guten Facharbeiter hauen ab - in andere Länder, wo es noch nicht so schlimm ist.

    Auch Du wirst davon betroffen sein, auch,wenn Du es jetzt nicht wahrhaben willst.

    Machen wir uns doch einfach nichts vor und sehen den Tatsachen ins Gesicht.

    Das Thema weg wedeln, wem nützt das was ?

    Sich dem Thema stellen, damit andere Generationen darüber intensiver nachdenken und vielleicht was tun - aber sich in eine Scheinblase zu begeben - .....dann wirst auch Du eines Tages konvertieren müssen - :-)
    Wen meinst du mit "andere Generationen"? Die Kinder, die fast nur noch ausländische Freunde haben, weil der Migrantenanteil in der Schule nichts anderes zulässt? Die verstehen gar nicht, was du willst, für die ist Multikulti längst normal
    Durchgeknallt ist ganz nah dran an wundervoll

  3. #23
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    19.371

    Standard AW: Güner Balci - eine mutige Frau

    Ich weiß, weil ich es vor der Tür habe.

    Aber da, wo die Religion einen starken Bezug bildet und die Kinder sich dem unterordnen müssen, wird es Probleme mit Freunden geben, deren Eltern entweder agnostisch oder christlich sind oder vielleicht Analphabeten. Dann beginnt die Missionierung und wenn sie nicht gelingt - ob dann die Freundschaft noch halten darf, weil man nicht.

    Es gibt viele Möglichkeiten, wie es zum Ausdruck kommt.
    Zitat Zitat von Pillefiz Beitrag anzeigen
    Wen meinst du mit "andere Generationen"? Die Kinder, die fast nur noch ausländische Freunde haben, weil der Migrantenanteil in der Schule nichts anderes zulässt? Die verstehen gar nicht, was du willst, für die ist Multikulti längst normal

  4. #24
    Geist ist geil Benutzerbild von Pillefiz
    Registriert seit
    31.05.2010
    Ort
    All überall
    Beiträge
    22.437

    Standard AW: Güner Balci - eine mutige Frau

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    Ich weiß, weil ich es vor der Tür habe.

    Aber da, wo die Religion einen starken Bezug bildet und die Kinder sich dem unterordnen müssen, wird es Probleme mit Freunden geben, deren Eltern entweder agnostisch oder christlich sind oder vielleicht Analphabeten. Dann beginnt die Missionierung und wenn sie nicht gelingt - ob dann die Freundschaft noch halten darf, weil man nicht.

    Es gibt viele Möglichkeiten, wie es zum Ausdruck kommt.
    Die Kinder ordnen sich nicht unter, sie leben miteinander. In verschiedenen Kulturen. Und die Missionierung ist längst durch, das fängt schon im Kindergarten an und geht beim Moscheebesuch weiter. Und wenn keine anderen Freunde mehr da sind, passt man sich eben an...
    Der Zug ist längst abgefahren, und WIR haben die Weichen gestellt, also warte nicht auf andere Generationen.
    Durchgeknallt ist ganz nah dran an wundervoll

  5. #25
    Neuer Besen Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    18.660

    Standard AW: Güner Balci - eine mutige Frau

    Zitat Zitat von Pillefiz Beitrag anzeigen
    Wen meinst du mit "andere Generationen"? Die Kinder, die fast nur noch ausländische Freunde haben, weil der Migrantenanteil in der Schule nichts anderes zulässt? Die verstehen gar nicht, was du willst, für die ist Multikulti längst normal
    Völlig richtig! Das geht bis zum Riss durch deutsche ( auch muslimische)Familien, weil man die jeweils andere Seite nicht mehr versteht! Es ist ein schleichender aber nicht aufzuhaltender Prozess!
    Geändert von Bolle (25.04.2017 um 09:12 Uhr)
    Wer im sitzen pinkelt sollte dazu stehen!

  6. #26
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    19.371

    Standard AW: Güner Balci - eine mutige Frau

    Teilweise stimme ich Dir zu, aber immer neue Generationen bringen immer neue Verhältnisse - bilden sich heraus.

    Oft denken wir nur in der Zeit, in der wir leben - aber schaut man zurück: es hat sich immer was geändert.

    Hätten wir einen anderen Vorblick und einen Rückblick von heute aus an gesehen 500 Jahre weiter und von dort dann 500 Jahre zurück, würden wir uns vielleicht wundern, was sich alles verändert hat.

    Es ist immer der subjektive schmerzliche Verlust von Gewohntem.

    Trotzdem finde ich es traurig, daß wir uns als Volk so schnell aufgegeben haben.

    Und wenn man die Beispiele liest, die überall zu finden sind, dann erkennen wir, daß die Befreiung der muslimischen Frau noch vollzogen werden wird.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Der Prophet und das Patriarchat
    Ein Besuch in Europas erster Frauenmoschee in Kopenhagen.

    Zitat Zitat von Pillefiz Beitrag anzeigen
    Die Kinder ordnen sich nicht unter, sie leben miteinander. In verschiedenen Kulturen. Und die Missionierung ist längst durch, das fängt schon im Kindergarten an und geht beim Moscheebesuch weiter. Und wenn keine anderen Freunde mehr da sind, passt man sich eben an...
    Der Zug ist längst abgefahren, und WIR haben die Weichen gestellt, also warte nicht auf andere Generationen.

  7. #27
    Geist ist geil Benutzerbild von Pillefiz
    Registriert seit
    31.05.2010
    Ort
    All überall
    Beiträge
    22.437

    Standard AW: Güner Balci - eine mutige Frau

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    Teilweise stimme ich Dir zu, aber immer neue Generationen bringen immer neue Verhältnisse - bilden sich heraus.

    Oft denken wir nur in der Zeit, in der wir leben - aber schaut man zurück: es hat sich immer was geändert.

    Hätten wir einen anderen Vorblick und einen Rückblick von heute aus an gesehen 500 Jahre weiter und von dort dann 500 Jahre zurück, würden wir uns vielleicht wundern, was sich alles verändert hat.

    Es ist immer der subjektive schmerzliche Verlust von Gewohntem.
    Ja sicher ändert sich alles, und sicher bringen neue Generationen neue Verhältnisse. Neue Generationen werden zu Allah beten, und irgendwann ist ein Türkischstämmiger hier Präsident. Mit Özdemir im Bundestag fing es schon an
    Durchgeknallt ist ganz nah dran an wundervoll

  8. #28
    Feierkind Benutzerbild von Veltins007
    Registriert seit
    23.06.2014
    Ort
    Tief im Westen
    Beiträge
    6.138

    Standard AW: Güner Balci - eine mutige Frau

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    [gekürzt]
    Du vergißt die Tatsache, daß die Türken in Nord-Rhein-Westfalen bereits 33 % der Bevölkerung stellen
    Wo hast du denn diese Information her? Türken stellen in NRW einen Bevölkerungsanteil von 33%?
    Also ich bitte dich, es ist hier in NRW zwar schlimm, aber diese Information ist doch reichlich übertrieben denn hier in NRW leben doch keine knapp 6 Millionen Türkischstämmige

  9. #29
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    19.371

    Standard AW: Güner Balci - eine mutige Frau

    Die Aussage von Özdemir findet man bei Zitate und noch mehr - Muslime sagen es in den Zitaten, was sie wirklich wollen.

    Ibrahim El-Zayat

    In einem Interview mit dem islamischen Jugendmagazin „TNT“ sagt El-Zayat: „Ich glaube nicht, daß es unmöglich ist, daß der Bundeskanzler im Jahre 2020 ein in Deutschland geborener und aufgewachsener Moslem ist, daß wir im Bundesverfassungsgericht einen moslemischen Richter oder eine moslemische Richterin haben…Dieses Land ist unser Land, und es ist unsere Pflicht, es positiv zu verändern. Mit der Hilfe Allahs werden wir es zu unserem Paradies auf der Erde machen…“*
    Nach dem Zitatengeber kann man google.

    „Ihr habt nur die Chance, mit uns zu leben. Ein Leben ohne uns wird es für Euch nicht mehr geben. Die Ibrahims, Stefanos, Marios, Laylas und Sorayas sind deutsche Realität. Ihr werdet es nicht verhindern können, dass bald ein türkischstämmiger Richter über Euch das Urteil fällt, ein pakistanischer Arzt Eure Krankheiten heilt, ein Tamile im Parlament Eure Gesetze mit verabschiedet und ein Bulgare der Bill Gates Eurer New Economy wird. Nicht Ihr werdet die Gesellschaft internationalisieren, modernisieren und humanisieren, sondern wir werden es tun – für Euch.

    Ihr seid bei diesem leidvollen Prozess lediglich Zaungäste, lästige Gaffer. Wir werden die deutsche Gesellschaft in Ost und West verändern.“

    (Zitat Nakschbandi)

    Ist übrigens derjenige, der Herrn Christian Wolff mit Hilfe von Herrn Jörges und dem eigentlichen Redenschreiber von Wolff diese Sätze von Islam gehört zu Deutschland, mit rein geschrieben hat. Ist glaube ich, bei Zeit online Archiv zu finden.
    Zitat Zitat von Pillefiz Beitrag anzeigen
    Ja sicher ändert sich alles, und sicher bringen neue Generationen neue Verhältnisse. Neue Generationen werden zu Allah beten, und irgendwann ist ein Türkischstämmiger hier Präsident. Mit Özdemir im Bundestag fing es schon an

  10. #30
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    19.371

    Standard AW: Güner Balci - eine mutige Frau

    Quelle war eine Tabelle im Internet.
    Muß vor einiger Zeit als Link gegeben worden sein.

    Ich bin jetzt selber neugierig:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Religionen_in_Nordrhein-Westfalen




    Nordrhein-Westfalen ist aus historischen Gründen ein Gebiet mit einer vielgestaltigen Religionslandschaft. Das Land garantiert durch seine Verfassung die Religionsfreiheit. Rund 70Prozent der Bevölkerung sind christlich. ... Die Muslime bilden die größte nicht-christliche Gruppe gläubiger Menschen. Der Anteil der ...




    [Links nur für registrierte Nutzer]

    https://www.derwesten.de › New Articles




    17.01.2011 - Aus der Studie gehe ferner hervor, dass in NRW 28,1 Prozent der muslimischenHaushalte von Transferleistungen leben. Das Armutsrisiko in ...



    google: nord-rhein-westfalen prozentualer anteil von muslimen
    Zitat Zitat von Veltins007 Beitrag anzeigen
    Wo hast du denn diese Information her? Türken stellen in NRW einen Bevölkerungsanteil von 33%?
    Also ich bitte dich, es ist hier in NRW zwar schlimm, aber diese Information ist doch reichlich übertrieben denn hier in NRW leben doch keine knapp 6 Millionen Türkischstämmige

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Eine Frau mit Character!
    Von mick31 im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.09.2013, 07:55
  2. Wieviele weiße Männer können eine Frau wie eine Dame behandeln
    Von Guilelmus im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 137
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 18:49
  3. Was ist eine starke Frau ?
    Von henriof9 im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 121
    Letzter Beitrag: 16.09.2009, 09:06
  4. Mutige junge Frau beim Eingreifen fast getötet--kein Thema für ARD/ZDF
    Von Quo vadis im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 02.01.2008, 12:24
  5. Mutige Frau prangert Kindersex im Islam an
    Von Nachtfalke im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 05.05.2007, 14:58

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben