+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Trauer um den Extrembergsteiger Ueli Steck

  1. #1
    Neuer Besen Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    19.492

    Standard Trauer um den Extrembergsteiger Ueli Steck

    BERGSTEIGER-LEGENDE UELI STECK (40) NAHE MOUNT EVEREST VERUNGLÜCKT



    Ueli Steck kam am Mount Everest ums Leben


    01.05.2017 - 12:23 Uhr

    Kathmandu (Nepal) – Trauer um den Extrembergsteiger Ueli Steck (40). Als „Schweizer Maschine“ war er weltbekannt. Nun verunglückte er nahe des Mount Everest. Ein Sherpa der Firma, die Stecks Tour organisierte, berichtet bei [Links nur für registrierte Nutzer], wie es zu dem Unglück kam.
    „Niemand hat den Vorfall gesehen, wir können nicht genau sagen, was passiert ist“, erzählt Mingma Sherpa, der als erster Nepalese alle 14 Achttausender der Welt bestiegen hat. „Aber ich kann sagen, dass Ueli Steck immer noch in der Akklimatisationsphase war. Als Training wollte er den Mount Nuptse besteigen. Er war alleine unterwegs. Er ging auf einer nichtbefestigten Route, brauchte also das Seil nicht.“


    Steck wurde laut Mingma Sherpa „das letzte Mal zwischen Camp 1 und Camp 2 auf 6600 Metern gesehen und muss dann abgestürzt sein, rund 1000 Meter in die Tiefe. Andere Bergsteiger haben ihn dann auf etwa 5600 Metern lokalisiert. Als der Helikopter eine Stunde später am Ort eintraf, war Ueli schon tot.“

    Offenbar sei er ausgerutscht und abgestürzt. Steck galt als einer der besten Bergsteiger der Welt und war für seine besonders schnellen Solo-Besteigungen bekannt.


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wer im sitzen pinkelt sollte dazu stehen!

  2. #2
    true Benutzerbild von MorganLeFay
    Registriert seit
    22.11.2004
    Beiträge
    13.687

    Standard AW: Trauer um den Extrembergsteiger Ueli Steck

    Es gibt schlimmeres, als bei seiner Lieblingsbeschäftigung draufzugehen.

    Für die Hinterbliebenen doof, aber auch die wissen um die Gefährlichkeit des Berufes.
    Hat den Roten Knopf.
    "I cannot live without books." Thomas Jefferson

  3. #3
    geliefert wie bestellt! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    25.377

    Standard AW: Trauer um den Extrembergsteiger Ueli Steck

    Zitat Zitat von MorganLeFay Beitrag anzeigen
    Es gibt schlimmeres, als bei seiner Lieblingsbeschäftigung draufzugehen.

    Für die Hinterbliebenen doof, aber auch die wissen um die Gefährlichkeit des Berufes.
    Ich hatte vorgestern erst gehört, daß die Buddhisten aus dieser Region fest der Meinung sind, auf diesen Berg gehöre GAR kein Mensch. Er ist den Göttern vorbehalten.
    Wer bei Ärger Leine zieht - so manchen schönen Tag noch sieht.






  4. #4
    Neuer Besen Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    19.492

    Standard AW: Trauer um den Extrembergsteiger Ueli Steck

    Zitat Zitat von MorganLeFay Beitrag anzeigen
    Es gibt schlimmeres, als bei seiner Lieblingsbeschäftigung draufzugehen.

    Für die Hinterbliebenen doof, aber auch die wissen um die Gefährlichkeit des Berufes.
    Ja, wer hoch steigt, kann tief fallen! Ich hab diese Extrembergsteiger nie verstehen können.
    Aber sicher war ihm so ein Tod lieber, als zu Hause vorm Fernseher einen Herzinfarkt zu bekommen.
    Wer im sitzen pinkelt sollte dazu stehen!

  5. #5
    Anarchotechnokrat Benutzerbild von Zyankali
    Registriert seit
    27.01.2016
    Beiträge
    6.232

    Standard AW: Trauer um den Extrembergsteiger Ueli Steck

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Sollte irgendetwas in diesem Text Verwirrung stiften, ignorieren Sie bitte das gesamte Produkt.

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von nurmalso2.0
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    10.445

    Standard AW: Trauer um den Extrembergsteiger Ueli Steck

    Ein erfahrener Bergsteiger, aber Erfahrung macht leichtsinnig/unkonzentriert. Ein Schritt daneben kann den Tod bedeuten, dass wusste er bei jedem seiner Schritte.

  7. #7
    true Benutzerbild von MorganLeFay
    Registriert seit
    22.11.2004
    Beiträge
    13.687

    Standard AW: Trauer um den Extrembergsteiger Ueli Steck

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Ich hatte vorgestern erst gehört, daß die Buddhisten aus dieser Region fest der Meinung sind, auf diesen Berg gehöre GAR kein Mensch. Er ist den Göttern vorbehalten.
    Der Streit läuft, seit in der Region geklettert wird. Einerseits soll niemand rauf, andererseits verdienen sowohl die Nepalesen als auch die Chinesen extrem gut daran.
    Hat den Roten Knopf.
    "I cannot live without books." Thomas Jefferson

  8. #8
    Ex-Kirchenbankpolierer
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    Lebe in dieser realen wunderschönen Welt ohne religiöse Fanatiker
    Beiträge
    28.445

    Standard AW: Trauer um den Extrembergsteiger Ueli Steck

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    BERGSTEIGER-LEGENDE UELI STECK (40) NAHE MOUNT EVEREST VERUNGLÜCKT



    Ueli Steck kam am Mount Everest ums Leben


    01.05.2017 - 12:23 Uhr

    Kathmandu (Nepal) – Trauer um den Extrembergsteiger Ueli Steck (40). Als „Schweizer Maschine“ war er weltbekannt. Nun verunglückte er nahe des Mount Everest. Ein Sherpa der Firma, die Stecks Tour organisierte, berichtet bei [Links nur für registrierte Nutzer], wie es zu dem Unglück kam.
    „Niemand hat den Vorfall gesehen, wir können nicht genau sagen, was passiert ist“, erzählt Mingma Sherpa, der als erster Nepalese alle 14 Achttausender der Welt bestiegen hat. „Aber ich kann sagen, dass Ueli Steck immer noch in der Akklimatisationsphase war. Als Training wollte er den Mount Nuptse besteigen. Er war alleine unterwegs. Er ging auf einer nichtbefestigten Route, brauchte also das Seil nicht.“


    Steck wurde laut Mingma Sherpa „das letzte Mal zwischen Camp 1 und Camp 2 auf 6600 Metern gesehen und muss dann abgestürzt sein, rund 1000 Meter in die Tiefe. Andere Bergsteiger haben ihn dann auf etwa 5600 Metern lokalisiert. Als der Helikopter eine Stunde später am Ort eintraf, war Ueli schon tot.“

    Offenbar sei er ausgerutscht und abgestürzt. Steck galt als einer der besten Bergsteiger der Welt und war für seine besonders schnellen Solo-Besteigungen bekannt.


    [Links nur für registrierte Nutzer]


    R.I.P. !

    "Aber":
    Wer sich in Gefahr begibt wird darin umkommen! ...............
    Glaube nichts; egal wo Du es gelesen hast oder wer es gesagt hat; nicht einmal wenn ich es gesagt habe; es sei denn, es entspricht deiner eigenen Überzeugung oder deinem eigenen Menschenverstand. Der Fuchs ist Schlau und stellt sich dumm; bei den Gläubigen ist es genau andersrum!

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    20.12.2006
    Beiträge
    7.434

    Standard AW: Trauer um den Extrembergsteiger Ueli Steck

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Ja, wer hoch steigt, kann tief fallen! Ich hab diese Extrembergsteiger nie verstehen können.
    Aber sicher war ihm so ein Tod lieber, als zu Hause vorm Fernseher einen Herzinfarkt zu bekommen.
    War eigentlich immer ein "Fan" vom Steck, aber seit seiner Annapurna Südwand Besteigung eigentlich nicht mehr.

    Diese Geschichte hat einfach so zum Himmel gestunken, niemand hat ihn gesehen, sein GPS - Logger ist dummerweise ausgefallen, die Kamera hat er dummerweise verloren, seine Spuren müssen wohl verweht wurden sein, denn eine nachkommende Seilschaft hat keinerlei Spuren von ihm gesehen...

    Ja, irgendwie tragisch wenn schon die Besten bescheissen müssen, Steck ist halbwegs gut damit durchgekommen, jeden anderen Bergsteiger hätte man in der Luft zerrissen nach so einer hanebüchenden Geschichte.

    Ich will nicht pietätlos sein, aber vielleicht ist dieser Absturz auf einer relativ harmlosen "Aufwärmtour" eben der Preis für das Festhalten seiner Annapurna - Fake - Tour. Jeder andere hätte wohl seine Spomsoren verloren und in den normalen Job zurückkehren müsen, Steck konnte weitermachen und musste jetzt den Preis bezahlen...

  10. #10
    true Benutzerbild von MorganLeFay
    Registriert seit
    22.11.2004
    Beiträge
    13.687

    Standard AW: Trauer um den Extrembergsteiger Ueli Steck

    ... und jetzt ist die Hillary Step auch noch eingestürzt...
    Hat den Roten Knopf.
    "I cannot live without books." Thomas Jefferson

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Pauschale Trauer
    Von Marlen im Forum Medien
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 01.08.2010, 20:46
  2. Trauer
    Von frodo im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.11.2009, 15:32
  3. Tod aus Trauer
    Von Misteredd im Forum Deutschland
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.08.2008, 10:17
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.10.2007, 13:52

Nutzer die den Thread gelesen haben : 1

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben