User in diesem Thread gebannt : Nikolaus


+ Auf Thema antworten
Seite 75 von 125 ErsteErste ... 25 65 71 72 73 74 75 76 77 78 79 85 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 741 bis 750 von 1244

Thema: Zweifel an Out of Afrika Theorie

  1. #741
    Wehrwolf Benutzerbild von Seligman
    Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    12.283

    Standard AW: Zweifel an Out of Afrika Theorie

    Zitat Zitat von Kurti Beitrag anzeigen
    Niemand weiß die genaue Antwort auf deine Frage, aber klimatisch bedingte Anpassungen kommen höchstwahrscheinlich der Richtigkeit am nächsten.
    Und in Asien geht die Sonne auf deshalb pressen die Chinesen die Augen so zamm....
    "Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!"

  2. #742
    Logiker Benutzerbild von Löwe
    Registriert seit
    22.08.2011
    Ort
    Westlich vom Ural
    Beiträge
    11.871

    Standard AW: Zweifel an Out of Afrika Theorie

    Zitat Zitat von Seligman Beitrag anzeigen
    Und in Asien geht die Sonne auf deshalb pressen die Chinesen die Augen so zamm....
    Nein, nein dass mit den Augen liegt am Reis, der macht Verstopfungen und wenn sie so auf dem Pott sitzen, pressen sie beim Drücken immer die Augen zusammen und irgentwann bleibt das so.
    "denk ich an Deutschland in der Nacht, so bin ich um den Schlaf gebracht".


    In der Mülltonne, nach internem Kampf mit mir selbst: Dayan, Shivaayaa, borisbaran


  3. #743
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    28.488

    Standard AW: Zweifel an Out of Afrika Theorie

    Zitat Zitat von Dr Mittendrin Beitrag anzeigen
    Ne, wären ja alle mischrassig.
    Multikulti heißt, verschiedene Kulturen nebeneinander belassen, Schmelztiegel heißt, viele Kulturen in eine Kultur überführen.
    Wer zwischen Täter und Opfer eine neutrale Haltung einnimmt, der hilft dem Täter

    FREE KURDISTAN

  4. #744
    Mitglied Benutzerbild von nurmalso2.0
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    12.713

    Standard AW: Zweifel an Out of Afrika Theorie

    Zitat Zitat von Skaramanga Beitrag anzeigen
    Wieso sind die vielen Menschenarten ausgestorben, bis auf eine, aber die vielen Affenarten erhalten geblieben? Und warum haben sich die nach Norden weggewanderten "Afrikaner" so weiter entwickelt wie sie es taten, aber die in Afrika verbliebenen nicht? Das frage ich mich oft.
    Also ich sehe täglich die verschiedensten Menschenarten: Weiße, Schwarze, Moslems, Schlitzäugige, Mongoloide ...

  5. #745
    Für Volk und Vaterland Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    51.008

    Standard AW: Zweifel an Out of Afrika Theorie

    Zitat Zitat von Kurti Beitrag anzeigen
    Du kannst sicher davon ausgehen, dass weder mich, noch Wikipedia die Mehrheitsmeinung der hiesigen Nutzer sonderlich interessiert.
    Du kannst sehr sicher davon ausgehen, dass weder deine Meinung noch die Geschichtsklitterei einschlägiger Kreise in Wikipedia sonderlich interessiert. Man weiss schließlich, welche Sorte Mitmenschen vor allem in Wiki die interpretierbaren Abhandlungen so "frisiert", dass sie in das offizielle Geschichtsbild der Political Correctness passen.

    Zitat Zitat von Kurti Beitrag anzeigen
    Zunächst mal solltest du dich kundig machen, welche klimatischen Bedingungen die Bildung von Fossilien (Stichwort Schlamm) besonders begünstigen.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Der Fund der Zähne des sog. Graecopithecus bestätigt lediglich die Verbreitung der menschenartigen Affen im vor 12-6 Millionen Jahren vorherrschenden, tropischen Klima des Mittelmeerraums.

    Die ältesten, bisher in Europa gefundenen Fossilien des aus Afrika stammenden Homo erectus weisen immerhin ein Alter von 1,85 Millionen Jahren auf. [Links nur für registrierte Nutzer] Somit ist der Beweis erbracht, dass sich auch unter den europäischen, klimatischen Bedingungen Fossilien bilden können und diese sogar fast 2 Millionen Jahre erhalten blieben.
    Von den von dir vermuteten Nachfahren des sog. "Graecopithecus" liegen bislang keinerlei Fossilienfunde gleichen Alters oder weniger vor und ein Genfluss zu dem ebenfalls aus Afrika stammenden Homo sapiens wurde auch nicht festgestellt.
    Bevor du hier mit deinen dilettantischen Belehrungsversuchen hausieren gehst, solltest du dich zuerst mal über den grundsätzlichen Unterschied zwischen Versteinerung und allgemeiner Fossilisation kundig machen.

    Für dich zur Wissenserweiterung:

    Versteinerungen entstehen dadurch, dass die Weichteile eines Lebewesens in einer Erd- oder Schlammschicht verrotten und der dadurch entstandene Hohlraum - praktisch wie in einer Gußform - langsam durch Eintrag von Bodenmineralien aufgefüllt wird und im Laufe der Zeit aushärtet. Man bekommt somit ein Positiv eines zuvor vorhandenen, längst zerfallenen Weichteil. Matrizenprinzip.
    Der Schwäbische Jura wimmelt von versteinerten Ammoniten und Belemniten. Erstere waren Mollusken, letztere die Weichteil-Fangarme einer Vorstufe der Tintenfische. Von den Weichteilen ist nichts mehr übrig, aber die enstandenen "Gußformen" liefen mit Mineralen voll und härteten aus.

    Die von den frühen Hominiden gefundenen Knochen sind aber keine Versteinerungen, sondern erhaltene Knochenstrukturen, eventuell teilweise noch mit Mineralien angereichert. Hat aber mit Schlamm und nachfolgender Fossilisation usw. überhaupt nichts zu tun.

    Wie absurd dein Ablenkungsversuch ist, beweist doch schon die Tatsache, dass in den dauernassen Böden Mitteleuropas so gut wie nie komplette Skelette aus der Zeit der ersten Hominidae gefunden werden, obwohl selbige nachweislich hier auch schon von runden 5....10 Millionen herumstreunten.

    In den knochentrockenen Sand-Savannenböden Afrikas sind die Funde kompletter Skelette daher deutlich häufiger als hier, obwohl es sich um Artefakte aus der etwa gleichen Epoche handelt.

    Somit ist die These, dass die Bodenbeschaffenheit und vor allem Feuchtigkeit sehr wohl einen entscheidenden Einfluss auf die Erhaltung von Knochen ausübt, eindrucksvoll belegt.

  6. #746
    GESPERRT
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    z,Minga
    Beiträge
    71.453

    Standard AW: Zweifel an Out of Afrika Theorie

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    Multikulti heißt, verschiedene Kulturen nebeneinander belassen, Schmelztiegel heißt, viele Kulturen in eine Kultur überführen.
    Eine Kultur wird es nicht geben, nur eine oberflächliche auf den Strassen.

  7. #747
    GESPERRT
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    z,Minga
    Beiträge
    71.453

    Standard AW: Zweifel an Out of Afrika Theorie

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Du kannst sehr sicher davon ausgehen, dass weder deine Meinung noch die Geschichtsklitterei einschlägiger Kreise in Wikipedia sonderlich interessiert. Man weiss schließlich, welche Sorte Mitmenschen vor allem in Wiki die interpretierbaren Abhandlungen so "frisiert", dass sie in das offizielle Geschichtsbild der Political Correctness passen.


    Bevor du hier mit deinen dilettantischen Belehrungsversuchen hausieren gehst, solltest du dich zuerst mal über den grundsätzlichen Unterschied zwischen Versteinerung und allgemeiner Fossilisation kundig machen.

    Für dich zur Wissenserweiterung:

    Versteinerungen entstehen dadurch, dass die Weichteile eines Lebewesens in einer Erd- oder Schlammschicht verrotten und der dadurch entstandene Hohlraum - praktisch wie in einer Gußform - langsam durch Eintrag von Bodenmineralien aufgefüllt wird und im Laufe der Zeit aushärtet. Man bekommt somit ein Positiv eines zuvor vorhandenen, längst zerfallenen Weichteil. Matrizenprinzip.
    Der Schwäbische Jura wimmelt von versteinerten Ammoniten und Belemniten. Erstere waren Mollusken, letztere die Weichteil-Fangarme einer Vorstufe der Tintenfische. Von den Weichteilen ist nichts mehr übrig, aber die enstandenen "Gußformen" liefen mit Mineralen voll und härteten aus.

    Die von den frühen Hominiden gefundenen Knochen sind aber keine Versteinerungen, sondern erhaltene Knochenstrukturen, eventuell teilweise noch mit Mineralien angereichert. Hat aber mit Schlamm und nachfolgender Fossilisation usw. überhaupt nichts zu tun.

    Wie absurd dein Ablenkungsversuch ist, beweist doch schon die Tatsache, dass in den dauernassen Böden Mitteleuropas so gut wie nie komplette Skelette aus der Zeit der ersten Hominidae gefunden werden, obwohl selbige nachweislich hier auch schon von runden 5....10 Millionen herumstreunten.

    In den knochentrockenen Sand-Savannenböden Afrikas sind die Funde kompletter Skelette daher deutlich häufiger als hier, obwohl es sich um Artefakte aus der etwa gleichen Epoche handelt.

    Somit ist die These, dass die Bodenbeschaffenheit und vor allem Feuchtigkeit sehr wohl einen entscheidenden Einfluss auf die Erhaltung von Knochen ausübt, eindrucksvoll belegt.

  8. #748
    Mitglied
    Registriert seit
    09.02.2011
    Ort
    Am Meer
    Beiträge
    3.811

    Standard AW: Zweifel an Out of Afrika Theorie

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    .... aber nur für diejenigen einfältigen "Denker", die das Grundprinzip "Trial and error" und die parallelen Erfolgsmodelle der Evolution nicht begriffen haben und immer noch glauben, dass sich in der Entwicklung der Arten und der Spezies immer nur ein einziges Konstruktionspinzip bis auf das letzte Detail durchgesetzt habe.
    Deine Vorfahren, also Afrikaner, kommen jetzt schnurstracks zu dir.

  9. #749
    Für Volk und Vaterland Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    51.008

    Standard AW: Zweifel an Out of Afrika Theorie

    Zitat Zitat von Ruy Beitrag anzeigen
    Deine Vorfahren, also Afrikaner, kommen jetzt schnurstracks zu dir.
    Das waren deine Vorfahren, die in die Gegend am östlichen Mittelmeerufer gewandert sind und dort ihre genetischen Spuren hinterlassen haben, wie man unschwer an euren unförmigen Riechkolben mit den breiten Wurzeln erkennen kann.

  10. #750
    Mitglied Benutzerbild von Kurti
    Registriert seit
    06.02.2014
    Beiträge
    21.202

    Standard AW: Zweifel an Out of Afrika Theorie

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    (...)

    Somit ist die These, dass die Bodenbeschaffenheit und vor allem Feuchtigkeit sehr wohl einen entscheidenden Einfluss auf die Erhaltung von Knochen ausübt, eindrucksvoll belegt.
    Hübsche Formulierungen, die zahlreichen, in den dauernassen Böden Europas und Asiens entdeckten, teilweise fast 2 Millionen Jahre alten Knochen- und sonstige Artefakten des aus Afrika stammenden Homo erectus und seiner Nachkommen (pekinensis, heidelbergensis, javanensis, neandertalensis) bleiben jedoch von deiner Sichtweise unbeeindruckt.

    Fettung durch mich

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Das waren deine Vorfahren, die in die Gegend am östlichen Mittelmeerufer gewandert sind und dort ihre genetischen Spuren hinterlassen haben, wie man unschwer an euren unförmigen Riechkolben mit den breiten Wurzeln erkennen kann.
    Hast du dein Genom bereits "wissenschaftlich korrekt" überprüfen lassen?

    Zitat Zitat von Dr Mittendrin Beitrag anzeigen
    Whatever you do, do no harm!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Zweifel an rechte Attacken in Strasburg
    Von Patriotistin im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 07.03.2015, 17:09
  2. Deutsche Justiz: Im Zweifel gegen den Angeklagten
    Von Abendländer im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 21.07.2011, 06:59
  3. Mit dem Wissen wächst der Zweifel
    Von Rutt im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 16.10.2009, 13:15
  4. Zweifel an Darstellung der russischen Aggression.
    Von direkt im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 26.03.2009, 06:01

Nutzer die den Thread gelesen haben : 119

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben