+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 72

Thema: Heiko Maas: Aufstehen statt Wegducken - Eine Strategie gegen Rechts

  1. #31
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    21.462

    Standard AW: Heiko Maas: Aufstehen statt Wegducken - Eine Strategie gegen Rechts

    .....oder Du weinst dich leer.....

    Zitat Zitat von black_swan Beitrag anzeigen
    Dieser Republik kannst Du nur mit Sataire , Sarkasmus und schwarzen Humor begegnen.

  2. #32
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    6.621

    Standard AW: Heiko Maas: Aufstehen statt Wegducken - Eine Strategie gegen Rechts

    Zitat Zitat von black_swan Beitrag anzeigen
    Dieser Republik kannst Du nur mit Sataire , Sarkasmus und schwarzen Humor begegnen.
    Bei so Parolen wie "Aufstehen gegen Rechts" ist das ja sogar noch ziemlich leicht.

    Morgens Aufstehen scheint fuer Linke und Antifanten ja schon eine richtige Leistung zu sein.





    Wahrheit Macht Frei!

  3. #33
    GESPERRT
    Registriert seit
    17.07.2015
    Beiträge
    10.999

    Standard AW: Heiko Maas: Aufstehen statt Wegducken - Eine Strategie gegen Rechts

    Zitat Zitat von Rhino Beitrag anzeigen
    Bei so Parolen wie "Aufstehen gegen Rechts" ist das ja sogar noch ziemlich leicht.

    Morgens Aufstehen scheint fuer Linke und Antifanten ja schon eine richtige Leistung zu sein.





    Das war die geilste Sataire , die ich je gelesen habe ...mann habe ich gelacht...

    Ich war mal vor kurzen an so einer Nebenstraße nahe U-Bahnhof Rosenthaler Platz, neben der Rosenthaler Strasse gibt es so ein altes Gebäude - sehr runter gekommen, da hängen Transparente im üblichen Antifa Jagon, - da war traf ich mal einen von diesen "Bewohnern"; der eine hatte noch glatt seinen Schlafanzug an und wirkte verschlafen als der Postbote ein Packet bei ihm abgeben wollte - das ganze war an einem Tag in der Woche so gegen 16 Uhr....


  4. #34
    hasst Alles-schön-Redner Benutzerbild von Maggie
    Registriert seit
    09.10.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    17.712

    Standard AW: Heiko Maas: Aufstehen statt Wegducken - Eine Strategie gegen Rechts

    Heute hat es bundesweit Hausdurchsuchungen wegen Hass-Kommentare im Netz gegeben:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  5. #35
    Feinstaubterrorist Benutzerbild von DJ_rainbow
    Registriert seit
    22.05.2009
    Ort
    Kalifat Bergisch Kaputtistan
    Beiträge
    5.096

    Standard AW: Heiko Maas: Aufstehen statt Wegducken - Eine Strategie gegen Rechts

    Zitat Zitat von Rhino Beitrag anzeigen
    Bei so Parolen wie "Aufstehen gegen Rechts" ist das ja sogar noch ziemlich leicht.

    Morgens Aufstehen scheint fuer Linke und Antifanten ja schon eine richtige Leistung zu sein.





    Normalerweise stehen die gegen 7 auf. Weil um 8 der Aldi zumacht...
    "Wenn der Faschismus einmal wiederkehrt, wird er nicht so dumm sein zu sagen, er wäre der Faschismus. Er wird sagen, er sei der Antifaschismus." (Ignazio Silone)
    "In der Demokratie mästen sich Sozialisten in Parlamenten, im Sozialismus hungern Demokraten im KZ."
    "There's no business like Shoah-Business!"

  6. #36
    watching you Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    05.05.2005
    Ort
    Minga
    Beiträge
    4.385

    Standard AW: Heiko Maas: Aufstehen statt Wegducken - Eine Strategie gegen Rechts

    Zitat Zitat von Rhino Beitrag anzeigen
    Mit dem Buch hat der Heiko sich garantiert ein Eigentor geschossen, das steht jetzt schon fest. Auch der Reaktionsschwanz den das Ganze nach sich zieht ist recht lustig. Gibts mehr Kommentare als die von EF-Magazin.
    Die Bewertungen auf Amazon sind der Hammer. Beispiel gefällig?

    "Ich bin erst auf Seite 47, aber schon so erschüttert, dass ich das Machwerk erstmal wieder zur Seite gelegt habe. Was hier argumentativ vertreten wird, ist Hasspropaganda allererster Güte. Beispiel gefällig: "Die Nazis hatten ein Faible für alles, was "völkisch" war. Heute rufen manche auf Demos: "Wir sind das Volk". Daraus volgt :-) (sic) : Wer "Wir sind das Volk" skandiert, ist Nazi.
    Das allerschlimmste: Nicht der grenzdebile Aushilfshausmeister eines Klippschul-Scheißhauses hat das geschrieben, dann könnten es die Psychiater vielleicht als Anschauungsmaterial verwerten, sondern ein leibhaftiger amtierender Bundesjustizminister, der sich hier im Ton, in der Argumentation, an der Vernunft, dem Intellekt, dem menschlichen Geist und der Aufklärung vergreift, so wie "auf Arbeit" wahrscheinlich an unserer Freiheit und unserem Recht.
    Und die Hexenjagd geht schon los. Zwar darf man AfD Politikerinnen "Nazischlampen" nennen und den türkischen Präsidenten Erdogan "Ziegenficker", wenn die AfD bezüglich Margot Kässmanns unglücklicher Kommentare über die Familie und den braunen Wind, der angeblich aus diesen weht, plakatiert: "Bodenpersonal der Kirchen, schleunigst aussteigen" oder den Bundesjustitzminister vor einem leicht photogeshoppten Transparent: "Aufstehen gegen das Recht" zeigt, dann ist das laut SPON strafbarer "Hate Speech" und kommt auf die Liste ketzerischer Handlungen.
    Hier ist die Grenze zum roten Neo-Faschismus längst überschritten und das vorliegende Buch ist einer der Zündfunken dafür.
    Hier hat man nicht den Bock zum Gärtner gemacht, sondern die Filzlaus zur Puffmutter. Besser hätte man es mit "Mein Kampf" auch nicht machen können und das liest sich genauso grauslig wie das vorliegende Werk."

    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.

  7. #37
    watching you Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    05.05.2005
    Ort
    Minga
    Beiträge
    4.385

    Standard AW: Heiko Maas: Aufstehen statt Wegducken - Eine Strategie gegen Rechts

    Auch sehr schön:

    "Heiko Maas ist Liebe. Heiko Maas ist Leben.

    Rezension bezieht sich auf: Aufstehen statt wegducken: Eine Strategie gegen Rechts (Kindle Edition)

    Ich durfte das neue Buch bei einer Veranstaltung im brutalistischen Gebäude des Ministeriums für Wahrheit und Gedanken in den Händen halten.

    Kaum hatte ich auf einem der etwas zu harten Stühle platz genommen, wurde es dunkel im spärlich besetzten Raum, die Türen flogen auf und im Lichte des Scheinwerfers trat herein – die Fäuste wie ein Boxer zum Himmel gereckt – Heiko Maas. Jubel-Jusos schrieen sich die Lungen aus dem Leib und klatschten, bis das Blut auf den Teppichboden tropfte. Aus den Lautsprechern dröhnte Kanye Wests „I am a God“, dann, auf Anweisung des Ministers, gleich noch einmal. Schließlich, nachdem er etwa zehn Minuten mit der eingehenden Beobachtung seines Publikums verbracht hatte, setzte sich Heiko Maas hinter den mit Mikrofonen bepflanzten Resopaltisch, griff sich ein paar seiner Bücher und schob sie sich unter den Hintern, damit er wenigstens die Ellenbogen auf dem Tisch aufstützen konnte. Stille. Auf Plakaten hatte das Photoshopteam des Ministeriums Heikos Buch in die Hände treuer Maoisten gesetzt. Auf einem hielt Charlton Heston als Moses statt der zehn Gebote gleich zwei Ausgaben des noch eingeschweißten Werks in den Händen.

    Eine Frau drei Reihen hinter mir hustete und wurde sofort vom Sicherheitsdienst wegen Störung des Friedens aus dem Raum getragen. Heiko Maas klopfte gegen das Mikro, lächelte und hauchte ein „Die AfD.“ hinein, und ich holte mein Handy aus der Hosentasche, um meinen Rekord bei Temple Run 2 zu brechen. Es ging über Baumstämme und über Wasserfälle, durch den tiefsten Dschungel und hinein in dunkelsten Katakomben verlassener Ruinen. Plötzlich klatschte es Beifall, ich klatschte mit. Heiko Maas war glücklich.

    „Dieses Buch reiht sich ganz wunderbar in Ihre Erfolgsserie mit ein.“, hechelte ein Parteifreund, der neben Heiko Maas auf die Knie gegangen war und sich von ihm das bunte Haar tätscheln ließ. Zwischenzeitlich hatte sich auch Sigmar Gabriel eingefunden, der nebenan auch sein neues Buch der Weltgemeinschaft präsentierte. Freundschaftlich debattierten Heiko Maas und er darüber, wo sie nun essen gehen würde. „Um diesen weiteren Erfolg zu feiern“, sagte Maas, „würde ich echt gerne ein Happy Meal bei McDonalds essen, das wäre schön.“ Aber Gabriel schüttelte mit dem Kopf, zeigte auf seinen Bauch und sagte „Sorry.“ Aus Richtung des Kanzleramts hörte man das polternde Gelächter Peter Altmaiers, der gerade herzhaft in eine Handvoll besenfter Frankfurter biss.

    Die Veranstaltung war vorbei. Heiko Maas holte mit seinen kurzen Beinen Schwung und sprang vom Stuhl. Bevor er durch die für ihn geöffneten Türen schritt drehte er sich noch einmal um, sah mit seinen schimmernden kleinen Augen in die meinen, warf mir sein gewinnendes Colgate-Lächeln zu und eine signierte Ausgabe seines Opus Magnum gleich hinterher. Schwer wog es in meinen Händen. Bei gerade mal 256 Seiten müssen der Buchdeckel und das Papier eben mehr als der Inhalt ins Gewicht fallen.

    Wenn ich nicht schlafen kann, ist mir Heikos Buch ein weiches Kissen.

    Danke für alles."



    Und noch ein interessantes Detail:

    "Bei anderen Büchern kann man rezensieren auch ohne das Buch bei Amazon gekauft zu haben.
    Schlussfolgerung: Der Zensurarm aus unserem Wahrheitsministerium reicht bis Amazon. Das konnte man schon vermuten, als die Bücher aus dem Antaiosverlag nicht mehr direkt bei Amazon bestellt werden konnten. Jetzt greift man schon auf der Ebene der Kommentare ein."

    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.

  8. #38
    Der Richtige Benutzerbild von Sven71
    Registriert seit
    18.09.2006
    Ort
    Main-Tauber-Kreis
    Beiträge
    8.793

    Standard AW: Heiko Maas: Aufstehen statt Wegducken - Eine Strategie gegen Rechts

    Und beachtlicherweise nur bei Maasens Buch, denn andere Bücher kann jeder nach wie vor bewerten, auch wenn er woanders gekauft hat. Parteibonzen eben. Wie in der DDR.
    Teilen ist ein Social Media-Phänomen, das neue Haben sind nur Klicks und Likes.
    Für mehr digitale Gerechtigkeit müssen Internetnutzer pro Session anteilig wenigstens 10% ihrer online verbrachten Lebenszeit zum Liken verwenden.



  9. #39
    Der Richtige Benutzerbild von Sven71
    Registriert seit
    18.09.2006
    Ort
    Main-Tauber-Kreis
    Beiträge
    8.793

    Standard AW: Heiko Maas: Aufstehen statt Wegducken - Eine Strategie gegen Rechts

    Zitat Zitat von Maggie Beitrag anzeigen
    Heute hat es bundesweit Hausdurchsuchungen wegen Hass-Kommentare im Netz gegeben:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Haben wohl viel zu tun. Bei uns war noch keiner ...
    Teilen ist ein Social Media-Phänomen, das neue Haben sind nur Klicks und Likes.
    Für mehr digitale Gerechtigkeit müssen Internetnutzer pro Session anteilig wenigstens 10% ihrer online verbrachten Lebenszeit zum Liken verwenden.



  10. #40
    Tod den Eliten Benutzerbild von Rikimer
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    23.032

    Standard AW: Heiko Maas: Aufstehen statt Wegducken - Eine Strategie gegen Rechts

    Zitat Zitat von Maggie Beitrag anzeigen
    Heute hat es bundesweit Hausdurchsuchungen wegen Hass-Kommentare im Netz gegeben:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Geht es den Negativrezensenten an den Kragen, welche es wagten den Schrumpfgermanen Heiko Maas zu kritisieren und sein schriftliches Machwerk in Form eines qualitativ armen Buches für nicht gut zu befinden?
    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“
    (Theodor Körner 1791-1813)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Heiko Maas liest falsche Rede ab...
    Von Schlummifix im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 18.02.2017, 19:39
  2. Bundesjustizminister Heiko Maas
    Von Dornröschen im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 15.08.2016, 12:43
  3. Heiko Maas bläst zur großen Facebook-Zensur
    Von Schlummifix im Forum Medien
    Antworten: 262
    Letzter Beitrag: 01.07.2016, 17:25
  4. Heiko Maas und Natalia Wörner
    Von Dornröschen im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 266
    Letzter Beitrag: 25.03.2016, 09:55
  5. Heiko Maas und das Lob für die Denunzianten
    Von FranzKonz im Forum Deutschland
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.03.2016, 14:50

Nutzer die den Thread gelesen haben : 1

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben