User in diesem Thread gebannt : Daggu, Gurkenglas and Heisenberg


+ Auf Thema antworten
Seite 177 von 177 ErsteErste ... 77 127 167 173 174 175 176 177
Zeige Ergebnis 1.761 bis 1.767 von 1767

Thema: Wo hat sich Gott versteckt? Und wie sucht man nach Gott?

  1. #1761
    Mitglied
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    3.204

    Standard AW: Wo hat sich Gott versteckt? Und wie sucht man nach Gott?

    Zitat Zitat von Schopenhauer Beitrag anzeigen


    Größe?
    Gewicht?
    Augenfarbe?
    Haarfarbe?
    IQ?
    Bildungsstand?
    Zitat Zitat von Schopenhauer Beitrag anzeigen
    ....Gehe konkret darauf ein. Oder lasse es bleiben...
    Wer fordert.....

  2. #1762
    Mitglied Benutzerbild von Schopenhauer
    Registriert seit
    18.09.2015
    Beiträge
    15.168

    Standard AW: Wo hat sich Gott versteckt? Und wie sucht man nach Gott?

    Zitat Zitat von Nietzsche Beitrag anzeigen
    Wer fordert.....
    Nein!
    Unterschied:
    Bezogen auf die Thematik an sich, bezüglich Behauptungen (Meinung(en) etc.pp) und privaten Informationen.
    Nicht wahr?
    Ohne Wahrheit gibt es keine Freiheit.

    "Ich glaube, ich bin jetzt in einem Alter, in dem ich Leute von Anfang an doof finden darf. Ich habe ja nicht ewig Zeit."

  3. #1763
    Mitglied Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    5.953

    Standard AW: Wo hat sich Gott versteckt? Und wie sucht man nach Gott?

    Zitat Zitat von nurmalso2.0 Beitrag anzeigen
    Ein beleidigtes Arschloch ist ER also auch noch.
    Er ist auch Kommunist.
    "Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als ein Reicher ins Himmelreich".
    D.h. für alle Geldsäcke gilt:

  4. #1764
    Mitglied
    Registriert seit
    15.04.2019
    Beiträge
    293

    Standard AW: Wo hat sich Gott versteckt? Und wie sucht man nach Gott?

    Zitat Zitat von Schopenhauer Beitrag anzeigen


    Größe?
    Gewicht?
    Augenfarbe?
    Haarfarbe?
    IQ?
    Bildungsstand?
    Gedankt sei für die formellen Vorgaben, die ich stellen könnte. So bitte beantworten sie diese doch , wenn sie nichts zu verbergen haben. Ursprünglich interssierte mich aber Ihr Alter. Wie alt sind sie denn nun ? Ich werde auch gleich einen neuen Thread bezüglich des Bildungsstandes eröffnen.

  5. #1765
    Mitglied Benutzerbild von Schopenhauer
    Registriert seit
    18.09.2015
    Beiträge
    15.168

    Standard AW: Wo hat sich Gott versteckt? Und wie sucht man nach Gott?

    Zitat Zitat von Michael A Beitrag anzeigen
    Gedankt sei für die formellen Vorgaben, die ich stellen könnte. So bitte beantworten sie diese doch , wenn sie nichts zu verbergen haben. Ursprünglich interssierte mich aber Ihr Alter. Wie alt sind sie denn nun ? Ich werde auch gleich einen neuen Thread bezüglich des Bildungsstandes eröffnen.
    Das war noch nicht dreist genug, bezüglich meiner Grenzsetzung, die auch Du zu akzeptieren hast, sofern Du sie verstehst (verstanden hast).

    Versuch es mal mit dem Knigge-wahlweise gute bzw. schlechte Kinderstube.


    Und jetzt geh mir vom Bein.


    Ohne Wahrheit gibt es keine Freiheit.

    "Ich glaube, ich bin jetzt in einem Alter, in dem ich Leute von Anfang an doof finden darf. Ich habe ja nicht ewig Zeit."

  6. #1766
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    19.344

    Standard AW: Wo hat sich Gott versteckt? Und wie sucht man nach Gott?

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Er ist auch Kommunist.
    "Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als ein Reicher ins Himmelreich".
    D.h. für alle Geldsäcke gilt:
    Geht wohl anders:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Auch das Kamel, das durch ein Nadelöhr steige jedenfalls eher, als dass ein Reicher in den Himmel kommt , gebe es nicht. Das Kamel bedeute hebräisch Schiffstau und mit dem Seemannsgarn in der Nadel könne man die Fischernetze flicken, was im alten Israel Alltag war. Durch diese Neuübersetzung wandelt sich aber die Aussage des Jesuswortes zum Thema Reichtum erheblich. Dies wird auch deutlich beim Jesuswort: "Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist", das eigentlich, so Ruth Lapide, heißt: "Gebt dem Kaiser zurück, was des Kaisers ist". Gemeint sind die Geldmünzen mit der Prägung des Kaiserporträts als materielles Sinnbild, und Gott, was Gott ist, nämlich hingebende Liebe.
    Luther hat wohl viel Eigeninterpretation an den Tag gebracht, als er die Bibel übersetzte :-)

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Sie lässt sich schwer in eine Schublade stecken und macht für vielschichtige Menschen etwas völlig Paradoxes: Fernsehen. In diesem Medium, in dem jeder ein Image, ein Profil, eine personality braucht - möglichst einfach gestrickt -, muss Ruth Lapide die Rolle der Theologin einnehmen und zeigen, dass Religion und Fernsehen kein Widerspruch sind. Im Gegenteil: Die Geschichten des Alten Testaments eignen sich hervorragend zum Senden. Weil sie in ihrer Alterslosigkeit unverwüstlich sind. Weil sie auf jeden zutreffen. Weil sie spannend sind. Also ist Frau Lapide Theologin. Aber keine, die im Bibel-TV Spielfilme anmoderiert, wo alte Männer mit weißem Bart beschriebene Schiefersteinplatten abholen, keine, die beim Wort zum Sonntag so lind-lau lispelt, dass man ihr nur mit Bachblütentee lauschen mag. Ruth Lapide versteht man auch ohne Bachblüten.

  7. #1767
    Mitglied
    Registriert seit
    15.04.2019
    Beiträge
    293

    Standard AW: Wo hat sich Gott versteckt? Und wie sucht man nach Gott?

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    Geht wohl anders:

    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Luther hat wohl viel Eigeninterpretation an den Tag gebracht, als er die Bibel übersetzte :-)

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Ach du altes Kamel, was schreibst du da Tutsi ?

    Jesu will mit dem Spruch " Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr " insbesondere aufzeigen, dass im Reich Gottes keinerlei Sünde geduldet wird und von dort betrachtet jede irdische Verfehlung so riesig ist, dass ein späterer Eintritt umöglich erscheint. Dies ergibt sich auch aus dem Gesamtkontext. Nach Jesu Maßstäben ist wahrscheinlicher, dass ein Kamel durch ein Nadelöhr geht, als dass ein Reicher ins Himmelreich kommt. Damit soll gezeigt werden, welche schwere Sünde das Streben nach irdischen Gütern darstellt. Im Anschluss wird jedoch in Bezug zum Kamelbeispiel in etwa gesagt " Bei Gott ist es möglich ".

    Würde nach dem NT, Gott nicht unmögliches möglich machen , wäre jeder Mensch hoffnungslos verloren, da Sünde vor Gottes Angesicht ein ungeheuer schweres Vergehen ist und nur durch besondere Barmherzigkeit getilgt werden kann. Diese Botschaft will der Spruch vermitteln, indem er zeigt, dass schon Sünden die gar nicht als solche wahrgenommen werden nach Gottes Maßstäben so schwerwiegend sind, dass sie eigentlich gar nicht vergeben werden könnten ohne, dass Gott größere Taten vollbringen muss als irdisch unmöglich geltende Phänomene zu vollbringen.

    Allein schon Reichtum an sich ist nach Neutestamentaischen Maßstäben eine so große Sünde, dass sie sich nicht ins Himmelreich durchquetschen kann. Bei Umkehr kann Gott aber die früheren Kamelgroßen Sünde so schrumpfen lassen, dass sie durch ein Nadelöhr geht. Dies ist die Vergebungsbotschaft.
    Geändert von Michael A (08.06.2019 um 10:28 Uhr)
    Wenn euch ein unzüchtiger Gedanke kommt, denkt immer an euern widerlichen Leib ! Dieses heilige Dogma muss fest als Weltanschauung in euern Köpfen verankert sein.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 283
    Letzter Beitrag: 02.03.2017, 00:18
  2. Kurienkardinal: Muslime bringen Gott nach Europa zurück
    Von Tratschtante im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 181
    Letzter Beitrag: 02.12.2008, 12:51
  3. Wie offenbart sich Gott?
    Von Toecutter im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 16.08.2008, 10:20
  4. Welcher Gott ist der echte Gott?
    Von Mondgoettin im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 231
    Letzter Beitrag: 09.08.2008, 00:22
  5. Betet Gott sich selber an?
    Von schmooch im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 13.04.2007, 12:43

Nutzer die den Thread gelesen haben : 182

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben