+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 20 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 198

Thema: Zur Entwicklung antiker Hochkulturen (ausgelagerte Beiträge)

  1. #1
    Selbstdenker Benutzerbild von Widder58
    Registriert seit
    22.03.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    34.979

    Standard Zur Entwicklung antiker Hochkulturen (ausgelagerte Beiträge)

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    Jo, klimatische Genies, wie die Eskimos...
    Germaniscbe Dumpfbacken haben deiner Meinung nach also damals die ganze Welt zivilisiert, nur eben sich selbst nicht....

    Also, fürr nen Lacher seid ihr immer gut!

    P.S. Deinesgleichen hat sogar heute noch ein Problem mit dem Begriff Zivilisation, denn du scheinst ihn nicht zu verstehen...
    Mönch: Ich bringe Dir die Zivilisation
    Hägar: OK, stell sie da rüber...

    Offenbar begreifen einige nicht die Intelligenz von Naturvölkern. Es besteht ja wohl kein Zweifel, dass z.B. die Indianer überlebensfäher wären als dekadente Griechen.
    Astronomie war bei den Kelten eine fortgeschrittene Wissenschaft. Die Tatsache, das weniger überliefert wurde bedeutet schließlich gar nichts.
    Sind Smartphones Kultur oder ein Hinweis auf besondere Intelligenz von Völkern?
    Ich finde, man sollte sich klar zwischen Ja und Nein positionieren.

  2. #2
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    25.046

    Standard AW: Erbgut altägyptischer Mumien entschlüsselt!

    Zitat Zitat von Widder58 Beitrag anzeigen
    Mönch: Ich bringe Dir die Zivilisation
    Hägar: OK, stell sie da rüber...

    Offenbar begreifen einige nicht die Intelligenz von Naturvölkern. Es besteht ja wohl kein Zweifel, dass z.B. die Indianer überlebensfäher wären als dekadente Griechen.
    Astronomie war bei den Kelten eine fortgeschrittene Wissenschaft. Die Tatsache, das weniger überliefert wurde bedeutet schließlich gar nichts.
    Sind Smartphones Kultur oder ein Hinweis auf besondere Intelligenz von Völkern?
    Ja ja, die ueberlebensunfaehigen Griechen waren nicht Intelligent, aber hatten mehrere Hochkulturen und sie existieren sogar noch bis heute, während deine ueberlebensfaehigeren und hochintelligenten Indianer etc allesamt untergingen bzw keine Zivilisation hatten.

    Diese "Logik" spricht selbstverständlich für deine Intelligenz, zumindest jener nach deinen Kriterien so genannten...


    Fryheit für Agesilaos Megas

  3. #3
    Selbstdenker Benutzerbild von Widder58
    Registriert seit
    22.03.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    34.979

    Standard AW: Erbgut altägyptischer Mumien entschlüsselt!

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    Ja ja, die ueberlebensunfaehigen Griechen waren nicht Intelligent, aber hatten mehrere Hochkulturen und sie existieren sogar noch bis heute, während deine ueberlebensfaehigeren und hochintelligenten Indianer etc allesamt untergingen bzw keine Zivilisation hatten.

    Diese "Logik" spricht selbstverständlich für deine Intelligenz, zumindest jener nach deinen Kriterien so genannten...
    Scheiß auf Deine Hochkulturen. Was ist davon übrig geblieben? Die Indianer sind deswegen untergagngen, weil die Europäer die Grippe und Syphilis eingeschleppt haben und weil die Drecksyankees mit Ihrer militärischen Übermacht ein paar Zehntausend Ureinwohner niedergemäht haben. Das hat nicht das Geringste mit Überlebensfähigkeit, Kultur oder Intelligenz zu tun.
    Wenn Du heute 1000 Griechen und 1000 Indianer in einem abgeschirmten Areal aussetzt, in dem Sie auf sich selbst angewiesen sind, würdest Du sehen, was passiert.
    Das Gleiche kannst Du dann mit 1000 smartphonekranken europäischen Jugendlichen machen. Die Überlebensfähigkeit Deiner "Zivilisationen" ist im Zweifel gleich Null.
    Es stellt sich also die Frage, welche Aufgabe "Zivilisation" überhaupt hat und was unter "Zivilisation" zu verstehen ist. Wasserklo und 4-lages Arschpapier sind sicherlich angenehm, aber eben nur, solange es zur Verfügung steht.
    Wir sind in unseren großartigen heutigen Zivilisationen, die vor Geld stinken, nicht mal in der Lage, weltweit für sauberes Wasser zu sorgen.
    Ich finde, man sollte sich klar zwischen Ja und Nein positionieren.

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    02.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    8.432

    Standard AW: Erbgut altägyptischer Mumien entschlüsselt!

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    Jo, klimatische Genies, wie die Eskimos...
    Germaniscbe Dumpfbacken haben deiner Meinung nach also damals die ganze Welt zivilisiert, nur eben sich selbst nicht....

    Also, fürr nen Lacher seid ihr immer gut!

    P.S. Deinesgleichen hat sogar heute noch ein Problem mit dem Begriff Zivilisation, denn du scheinst ihn nicht zu verstehen...
    Zivilisiert wurden die ersten Germanen durch die Römer.
    Wie ich dir bereits schon oft erklärt habe: Völker nordischer Rasse haben in den südlichen Ländern die Hochkulturen errichtet, auch im alten Griechenland. Ist ein ganz einfacher Merksatz (damals wie heute): Kluge Weiße vorhanden = Hochkultur und Technologie; Keine klugen Weißen vorhanden = Ruinen und dunkle Völker, die darin ihr Dasein fristen (sieht man ja am heutigen Griechenland recht eindrucksvoll - ohne unsere Erfindungen hättet ihr in Athen nicht einmal ein Stromnetzwerk und höchstens Eselskarren). Und deine angeblich so "schlauen" Südländer würden nicht ein einziges Jahr im kalten und unwirtlichen Deutschland oder gar Schweden überleben; das würden sie heute ohne deutsche Sozialknete, Techno-Heizung und Strom nämlich auch nicht.

    Die Hochkulturvölker des alten Griechenlands waren ALLE Indogermanenstämme aus dem Norden:
    Dorer, Ionier, Trojer, Achäer usw. (die dunkle, mediterrane Urbevölkerung Griechenlands war hingegen unfrei (Heloten, Metöken) und wurde nicht einmal in Athen Vollbürger bzw. erst sehr spät in der Zeit des Zusammenbruches)
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  5. #5
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    25.046

    Standard AW: Erbgut altägyptischer Mumien entschlüsselt!

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Wie ich dir bereits schon oft erklärt habe: Völker nordischer Rasse haben in den südlichen Ländern die Hochkulturen errichtet, auch im alten Griechenland. Ist ein ganz einfacher Merksatz (damals wie heute): Kluge Weiße vorhanden = Hochkultur und Technologie; Keine klugen Weißen vorhanden = Ruinen und dunkle Völker, die darin ihr Dasein fristen (sieht man ja am heutigen Griechenland recht eindrucksvoll - ohne unsere Erfindungen hättet ihr in Athen nicht einmal ein Stromnetzwerk und höchstens Eselskarren). Und deine angeblich so "schlauen" Südländer würden nicht ein einziges Jahr im kalten und unwirtlichen Deutschland oder gar Schweden überleben; das würden sie heute ohne deutsche Sozialknete, Techno-Heizung und Strom nämlich auch nicht.

    Die Hochkulturvölker des alten Griechenlands waren ALLE Indogermanenstämme aus dem Norden:
    Dorer, Ionier, Trojer, Achäer usw. (die dunkle, mediterrane Urbevölkerung Griechenlands war hingegen unfrei (Heloten, Metöken) und wurde nicht einmal in Athen Vollbürger bzw. erst sehr spät in der Zeit des Zusammenbruches)
    Das Problem ist, dass du nichts erklären kannst, sondern immerfort nur behauptest. Nur wie du darauf kommst, dass ausgerechnet die damals völlig unterentwickelten Germanen alle alten Hochkulturen zivilisatorisch aufgebaut haben sollen, dass wäre schon arg erklaerungsbeduerftig...
    Denn logischerweise wurden die ollen Germanen durch die südländische Kultur zivilisiert und nicht umgekehrt. Deine Behauptung ist also von allen Aspekten her so laecherlich, dass man sich gar nicht mehr einkriegt vor lauter Lachen...


    Fryheit für Agesilaos Megas

  6. #6
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    25.046

    Standard AW: Erbgut altägyptischer Mumien entschlüsselt!

    Zitat Zitat von Widder58 Beitrag anzeigen
    Scheiß auf Deine Hochkulturen. Was ist davon übrig geblieben? Die Indianer sind deswegen untergagngen, weil die Europäer die Grippe und Syphilis eingeschleppt haben und weil die Drecksyankees mit Ihrer militärischen Übermacht ein paar Zehntausend Ureinwohner niedergemäht haben. Das hat nicht das Geringste mit Überlebensfähigkeit, Kultur oder Intelligenz zu tun.
    Wenn Du heute 1000 Griechen und 1000 Indianer in einem abgeschirmten Areal aussetzt, in dem Sie auf sich selbst angewiesen sind, würdest Du sehen, was passiert.
    Das Gleiche kannst Du dann mit 1000 smartphonekranken europäischen Jugendlichen machen. Die Überlebensfähigkeit Deiner "Zivilisationen" ist im Zweifel gleich Null.
    Es stellt sich also die Frage, welche Aufgabe "Zivilisation" überhaupt hat und was unter "Zivilisation" zu verstehen ist. Wasserklo und 4-lages Arschpapier sind sicherlich angenehm, aber eben nur, solange es zur Verfügung steht.
    Wir sind in unseren großartigen heutigen Zivilisationen, die vor Geld stinken, nicht mal in der Lage, weltweit für sauberes Wasser zu sorgen.
    Auch du behauptest viel und erzählst gerne mal einen vom Pferd. Das ausgerechnet heutige Indianer so sehr ueberlebensfaehig sein sollten, ist eine riskante Behauptung, denn viele von denen sind nicht nur ultrafett und unbeweglich, sondern zusätzlich alkobolgeschaedigt. So sieht deren traurige Realität aus. Leider. Und was die Zivilisation angeht, so hat sie immer Herausforderungen zu meistern, also ggf. auch schlechtes Wasser etc. Allerdings haben die unterentwickelten Kulturen dies noch viel verstärkter.


    Fryheit für Agesilaos Megas

  7. #7
    Sachse Benutzerbild von mabac
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Innere Emmigration
    Beiträge
    9.135

    Standard AW: Erbgut altägyptischer Mumien entschlüsselt!

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    An deinen Bildern ist auffällig, dass die helleren Personen alle Malocher sind, während der dunkelste nach Wärter aussieht, mit einer Rute in der Hand...

    Die dunkelste Figur gibt dort den Ton an.
    Die dunklen Gestalten sind die Urgriechen. Die späteren antiken Griechen entstanden durch Aufnordung.
    Wo gestern eine christliche Schule stand, steht morgen eine Moscheehütte. Der kriegerische, männliche Geist dieser Religion ist dem Neger verständlicher als die Lehre vom Mitleid, die ihm nur die Achtung vor den Weißen nimmt ...
    O. Spengler 1934

  8. #8
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    25.046

    Standard AW: Erbgut altägyptischer Mumien entschlüsselt!

    Zitat Zitat von mabac Beitrag anzeigen
    Die dunklen Gestalten sind die Urgriechen. Die späteren antiken Griechen entstanden durch Aufnordung.
    Du meinst die haben sich die Weibchen der im Bild tätigen hellen Malocher rangenommen...?


    Fryheit für Agesilaos Megas

  9. #9
    Hände weg von Syrien! Benutzerbild von cajadeahorros
    Registriert seit
    06.02.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    16.098

    Standard AW: Erbgut altägyptischer Mumien entschlüsselt!

    Zitat Zitat von mabac Beitrag anzeigen
    Die dunklen Gestalten sind die Urgriechen. Die späteren antiken Griechen entstanden durch Aufnordung.
    Hat nicht irgendein Bekloppter in Kiew unlängst die Ukrainer als Urgriechen und die griechische Sprache als Abkömmling des Ukrainischen bezeichnet?
    Auf geb' ich mein Werk; nur Eines will ich noch: das Ende - das Ende!

    (Wotan, Die Walküre)

  10. #10
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    57.854

    Standard AW: Erbgut altägyptischer Mumien entschlüsselt!

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    Ich frag mich nur warum diese angeblich "weisse Fuehrungsschicht" denn dann nicht die bleichen Germanen in Nordeuropa ebenso früh zivilisierten...?
    Die Entwicklung war noch nicht so weit, die Natur war im Norden noch stärker als der Mensch. Im Süden halt nicht mehr, Techniken, Fähigkeiten, Fertigkeiten reichten aus, um dort was zu reissen.
    Kalenderspruch, 28. Woche: Nothing says 'progress' like cannibalism! (Grandpa Lampshade, DN 061419)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. ausgelagerte Beiträge zum Thema verschiedene Rassen
    Von AnastasiaNatalja im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 27.12.2010, 10:30
  2. Entwicklung der Gaspreise
    Von mabac im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.07.2010, 11:30
  3. War die Entwicklung der BRD vorgezeichnet?
    Von Blue Max im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 23.03.2010, 15:07
  4. Falsche Kompromissbereitschaft - Die „Schwäche“ der Hochkulturen?
    Von bernhard44 im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 05.12.2007, 23:23
  5. Entwicklung in der 3. Welt
    Von abc im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 24.02.2005, 17:27

Nutzer die den Thread gelesen haben : 6

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben