+ Auf Thema antworten
Seite 11 von 20 ErsteErste ... 7 8 9 10 11 12 13 14 15 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 101 bis 110 von 198

Thema: Zur Entwicklung antiker Hochkulturen (ausgelagerte Beiträge)

  1. #101
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    25.893

    Standard AW: Erbgut altägyptischer Mumien entschlüsselt!

    Zitat Zitat von brain freeze Beitrag anzeigen
    Nur an der Oberfläche, das kann man ungefähr mit dem Commonwealth bzw. Amerikanisierung vergleichen. Die Hellenisierung war eine Vermarktung zusammengeklauter Popkultur. Im Kern war sie ein "Wertetransfer". An der Oberfläche das Schöne, Wahre und Gute, darunter knallharte Kommerzialisierung und Ökonomisierung. Wie heute die sog. Demokratisierung, die tatsächlich auch zu Zerstörung und Auslöschung führt. Schau dir an, wie es mit Ägypten bergab ging, als sich die Pädogriechen dort breit machten. Zeichnet sich bei Herodot bereits ab.
    Diese pösen pösen Griechen. Ohne die würdest wohl heute noch gemütlich auf nen Sumpfpfahl hocken und nach fetten Kröten Ausschau halten, um deine sonst so magere Möhrenkost aufzubessern und bei Erfolg einen satten Grunzlaut der Befriedigung von dir geben.
    Paradiesisch​.







    Das Problem waren aber damals wie heute die Weiber, die stehen gemeinhin nicht auf Grunzlaute und haben schon jeden aus der paradiesischen Heimat herausbezirzt. ...
    Sei stark. Man hat dich zwar aus dem Sumpf gezogen, aber man wird niemals den Sumpf aus dir heraus bekommen,...
    Geändert von LOL (09.06.2017 um 16:16 Uhr)


    Fryheit für Agesilaos Megas

  2. #102
    Sprecher der Verderbten Benutzerbild von Fortuna
    Registriert seit
    06.01.2014
    Ort
    Republik der Strolche / Packistan
    Beiträge
    9.195

    Standard AW: Erbgut altägyptischer Mumien entschlüsselt!

    Zitat Zitat von Krabat Beitrag anzeigen
    Die Pyramiden stehen, weil sie aus massiven Stein gebaut sind. Das hat mit dem Klima nichts zu tun. Steinbauten aus dem alten Germanien würden hier noch genauso stehen wie die alten Tempel der Maya, überwittert, aber stehen würden sie.

    In unserer Gegend ist von einigen, noch gar nicht mal so alten Burgen so gut wie nichts mehr zu sehen. Sie wurden als Steinbrüche benutzt, das Material komplett abgetragen und anderweitig verbaut. Straßenschotter, Bauernhäuser, Brücken und auch ein paar Kirchen.
    Mein Europa ist nicht eure EUdSSR
    Null Loyalität für Buntland
    - Mein Land heißt Deutschland -
    Mein Feind heißt brd
    I will gather no more of your bitter fruit - Ich will das nicht schaffen

  3. #103
    Sprecher der Verderbten Benutzerbild von Fortuna
    Registriert seit
    06.01.2014
    Ort
    Republik der Strolche / Packistan
    Beiträge
    9.195

    Standard AW: Erbgut altägyptischer Mumien entschlüsselt!

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    Jo, nur noch Deutschland war öfter Pleite als wir Griechen in der Neuzeit...

    Wir mußten zu oft für andere die Zeche zahlen.
    Mein Europa ist nicht eure EUdSSR
    Null Loyalität für Buntland
    - Mein Land heißt Deutschland -
    Mein Feind heißt brd
    I will gather no more of your bitter fruit - Ich will das nicht schaffen

  4. #104
    Resteverwerter Benutzerbild von brain freeze
    Registriert seit
    27.06.2013
    Ort
    District 9
    Beiträge
    12.880

    Standard AW: Erbgut altägyptischer Mumien entschlüsselt!

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    Diese pösen pösen Griechen. Ohne die würdest wohl heute noch gemütlich auf nen Sumpfpfahl hocken und nach fetten Kröten Ausschau halten, um deine sonst so magere Möhrenkost aufzubessern und bei Erfolg einen satten Grunzlaut der Befriedigung von dir geben.
    Paradiesisch​.







    Das Problem waren aber damals wie heute die Weiber, die stehen gemeinhin nicht auf Grunzlaute und haben schon jeden aus der paradiesischen Heimat herausbezirzt. ...
    Für uns waren eher die römischen Eliten das Problem, als die zu Päderasten wurden und deshalb plötzlich alles toll fanden, was aus Hellas kam. Das nun alles, was es auch schon vorher gab einen griechischen Namen bekommen mußte, ist wie in der Werbebranche, wo alles englisch klingen muß. Sind ja von Mentalität und Psyche her ähnliche Leute.
    Der Norden vergißt nicht.

  5. #105
    Sprecher der Verderbten Benutzerbild von Fortuna
    Registriert seit
    06.01.2014
    Ort
    Republik der Strolche / Packistan
    Beiträge
    9.195

    Standard AW: Erbgut altägyptischer Mumien entschlüsselt!

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    Hä?
    Was genau gab es angeblich schon kleiner???
    Die orientalen Ackerbauern, welche in Skandinavien gefunden wurden, deuten auf klaren Know-how Transfer hin....
    Das waren halt Sklaven, die einer überlegenen Hochkultur zu Diensten sein mußten.
    Mein Europa ist nicht eure EUdSSR
    Null Loyalität für Buntland
    - Mein Land heißt Deutschland -
    Mein Feind heißt brd
    I will gather no more of your bitter fruit - Ich will das nicht schaffen

  6. #106
    Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2015
    Beiträge
    2.774

    Standard AW: Erbgut altägyptischer Mumien entschlüsselt!

    Zitat Zitat von Widder58 Beitrag anzeigen
    Scheiß auf Deine Hochkulturen. Was ist davon übrig geblieben? Die Indianer sind deswegen untergagngen, weil die Europäer die Grippe und Syphilis eingeschleppt haben und weil die Drecksyankees mit Ihrer militärischen Übermacht ein paar Zehntausend Ureinwohner niedergemäht haben. Das hat nicht das Geringste mit Überlebensfähigkeit, Kultur oder Intelligenz zu tun.
    Wenn Du heute 1000 Griechen und 1000 Indianer in einem abgeschirmten Areal aussetzt, in dem Sie auf sich selbst angewiesen sind, würdest Du sehen, was passiert.
    Das Gleiche kannst Du dann mit 1000 smartphonekranken europäischen Jugendlichen machen. Die Überlebensfähigkeit Deiner "Zivilisationen" ist im Zweifel gleich Null.
    Es stellt sich also die Frage, welche Aufgabe "Zivilisation" überhaupt hat und was unter "Zivilisation" zu verstehen ist. Wasserklo und 4-lages Arschpapier sind sicherlich angenehm, aber eben nur, solange es zur Verfügung steht.
    Wir sind in unseren großartigen heutigen Zivilisationen, die vor Geld stinken, nicht mal in der Lage, weltweit für sauberes Wasser zu sorgen.
    Die Syphilis ist doch wohl eher ein Mitbringsel aus Amerika .Hab ich so literaturmäßig in Erinnerung.

  7. #107
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.677

    Standard AW: Erbgut altägyptischer Mumien entschlüsselt!

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    Mir scheint du hast das germanische Getrolle für dich entdeckt. Das kannst gern auch als originär Germanisch bezeichnen, den Ackerbau und die Zivilisation aber nicht. Demokratie klappt bei euch mittlerweile ja auch ganz gut, vielleicht sogar zu gut, denn ihr kommt kaum noch vom Merkel weg...
    Sag mal, hast Du Probleme mit Leseverständnis? Was haben germanische Häuptlinge mit BRD - Demokratie - Simulation zu tun?

    Ackerbau und Viehzucht ist nun nicht gerade furiose Erfindung sondern lediglich eine zwangsläufige Folge der Verstädterung.

    Schrieb ich mehrmals.

    Oder noch anders: wären nicht Fremde schon früher der Notwendigkeit ausgesetzt worden, hätten das die germanischen Stämme auch ganz alleine heraus bekommen.

    Aber wozu das Rad ständig neu erfinden?

  8. #108
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.677

    Standard AW: Erbgut altägyptischer Mumien entschlüsselt!

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    Diese pösen pösen Griechen. Ohne die würdest wohl heute noch gemütlich auf nen Sumpfpfahl hocken und nach fetten Kröten Ausschau halten, um deine sonst so magere Möhrenkost aufzubessern und bei Erfolg einen satten Grunzlaut der Befriedigung von dir geben.
    Paradiesisch​.







    Das Problem waren aber damals wie heute die Weiber, die stehen gemeinhin nicht auf Grunzlaute und haben schon jeden aus der paradiesischen Heimat herausbezirzt. ...
    Sei stark. Man hat dich zwar aus dem Sumpf gezogen, aber man wird niemals den Sumpf aus dir heraus bekommen,...
    Seit wann jagt man Möhren? Die mit den Fröschen sind Franzosen.

  9. #109
    Mitglied Benutzerbild von Kurti
    Registriert seit
    06.02.2014
    Beiträge
    20.521

    Standard AW: Erbgut altägyptischer Mumien entschlüsselt!

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    (...)

    Ackerbau und Viehzucht ist nun nicht gerade furiose Erfindung sondern lediglich eine zwangsläufige Folge der Verstädterung.

    Schrieb ich mehrmals.

    (...)
    Auch wenn du etwas bereits mehrmals schriebst, so kommst du dennoch der Wahrheit nicht näher.

    Das Sammeln von Wildgetreide in der Levante begünstigte erstmals die Vorratshaltung von Lebensmitteln über einen längeren Zeitraum. Der nächste Schritt war eine Selbstzüchtung des Getreides, indem die Körner, die sich beim Sammeln leicht von der Ähre lösten auf den Boden fielen und damit ungewollt als Saatgut für die kommende Ernte dienten. Auf diese, vom Ackerboden abhängige Weise entstanden die ersten dauerhaften Ansiedlungen der Menschheit, die letztlich in der Verstädterung endeten.
    Whatever you do, do no harm!

  10. #110
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.677

    Standard AW: Erbgut altägyptischer Mumien entschlüsselt!

    Zitat Zitat von Kurti Beitrag anzeigen
    Auch wenn du etwas bereits mehrmals schriebst, so kommst du dennoch der Wahrheit nicht näher.

    Das Sammeln von Wildgetreide in der Levante begünstigte erstmals die Vorratshaltung von Lebensmitteln über einen längeren Zeitraum. Der nächste Schritt war eine Selbstzüchtung des Getreides, indem die Körner, die sich beim Sammeln leicht von der Ähre lösten auf den Boden fielen und damit ungewollt als Saatgut für die kommende Ernte dienten. Auf diese, vom Ackerboden abhängige Weise entstanden die ersten dauerhaften Ansiedlungen der Menschheit, die letztlich in der Verstädterung endeten.
    Lies mal die Beiträge, die offensichtlich nicht oft genug wiederholt wurden, so daß auch Du die kapierst.

    Wildgetreide ist 1. keine Landwirtschaft und 2. keine Erfindung. Das konnten die Germanen auch. Für den Eigengebrauch. Nur waren die eben keine Nomaden.

    Wie oft soll ich noch schreiben, daß die verstreuten Germanen überhaupt keine Notwendigkeit hatten, bis auch Du es kapierst?

    Wahrscheinlich muß ich Dir erklären, daß auch meine Vorfahren dauerhafte Ansiedlungen hatten. Nur eben keine Städte. Wozu auch?

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Ähnliche Themen

  1. ausgelagerte Beiträge zum Thema verschiedene Rassen
    Von AnastasiaNatalja im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 27.12.2010, 10:30
  2. Entwicklung der Gaspreise
    Von mabac im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.07.2010, 11:30
  3. War die Entwicklung der BRD vorgezeichnet?
    Von Blue Max im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 23.03.2010, 15:07
  4. Falsche Kompromissbereitschaft - Die „Schwäche“ der Hochkulturen?
    Von bernhard44 im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 05.12.2007, 23:23
  5. Entwicklung in der 3. Welt
    Von abc im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 24.02.2005, 17:27

Nutzer die den Thread gelesen haben : 5

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben