+ Auf Thema antworten
Seite 7 von 20 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 8 9 10 11 17 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 198

Thema: Zur Entwicklung antiker Hochkulturen (ausgelagerte Beiträge)

  1. #61
    Resteverwerter Benutzerbild von brain freeze
    Registriert seit
    27.06.2013
    Ort
    District 9
    Beiträge
    12.880

    Standard AW: Erbgut altägyptischer Mumien entschlüsselt!

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    Big Alex war seiner Zeit eben um Jahrtausende voraus...
    Mit Germanen wollte er sich aber nicht vermischen...
    Aus gutem Grund. Er wäre mit seinen Neigungen im Moor konserviert worden. Aber stimmt, was heute abgeht ist eine 1:1 Wiederholung der Fehler Alexanders.
    Der Norden vergißt nicht.

  2. #62
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    54.442

    Standard AW: Erbgut altägyptischer Mumien entschlüsselt!

    Zitat Zitat von hic Beitrag anzeigen
    Bringst du da nicht etwas völlig durcheinander? Selbst unter einer biologistischen Betrachtung sollte man nicht vergessen, dass Rekombination ein wichtiger Evolutionsfaktor ist, der das Überleben einer Population sichert.
    ...
    Rassen und Völker sind energetische Cluster mit einem energetisch idealen Pol, der durch die Evolution durch eine Strategie der lokalen Maximierung angestrebt wird.

    Das ist nichts weiter als ein Algorithmus.

    Zwischen den idealen Clustern gibt es höchstwahrscheinlich keine anderen idealen Cluster mehr. Rassenmischung ist also ein Experiment, das mit hoher Wahrscheinlichkeit
    zur Entropie des Systems führt. Der Nobelpreisträger Konrad Lorenz drückte es auch so aus.

    "... daß größte Konservativität im Festhalten des einmal Erprobten zu den lebensnotwendigen Eigenschaften des Apparates gehört, dem in der Kulturentwicklung eine analoge Aufgabe zufällt, wie sie im Artenwandel vom Genom geleistet wird. Das Festhalten ist nicht nur ebenso wichtig, sondern sehr viel wichtiger als das Hinzuerwerben."


    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  3. #63
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.202

    Standard AW: Erbgut altägyptischer Mumien entschlüsselt!

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    Inwiefern?
    Weiter oben wurde ja davon ausgegangen, dass die Zivilisationsgründer aus dem Norden kamen. Der Grund, warum sie selbst keine (uns bekannte) Hochzivilisation hatten, muss also an den Örtlichkeiten liegen und kann nicht daran liegen, dass sie ihnen erst von anderen Menschen gebracht werden musste.
    Kalenderspruch, 38. Woche: These new warriors will bear the colours of Flesh Tearers, but without Sanguinius' fury, will be Flesh Tearers in name only. He will make us all Ultramarines in red armour. Gabriel Seth, Ordensmeister, Flesh Tearers)

  4. #64
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    26.093

    Standard AW: Erbgut altägyptischer Mumien entschlüsselt!

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    Weiter oben wurde ja davon ausgegangen, dass die Zivilisationsgründer aus dem Norden kamen. Der Grund, warum sie selbst keine (uns bekannte) Hochzivilisation hatten, muss also an den Örtlichkeiten liegen und kann nicht daran liegen, dass sie ihnen erst von anderen Menschen gebracht werden musste.
    Das es eben nicht an der Örtlichkeit liegen kann, beweist dass der Ackerbau, ebenso wie die Zivilisation dort letztlich ebenso Fuss fassten, nur eben wesentlich später. Beides aber kam als Import anderer Kulturen.
    Die Bedingungen vor Ort waren also gegeben, es fehlte aber an etwas anderem, dem Know-how.


    Fryheit für Agesilaos Megas

  5. #65
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.202

    Standard AW: Erbgut altägyptischer Mumien entschlüsselt!

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    Das es eben nicht an der Örtlichkeit liegen kann, beweist dass der Ackerbau, ebenso wie die Zivilisation dort letztlich ebenso Fuss fassten, nur eben wesentlich später. Beides aber kam als Import anderer Kulturen.
    Die Bedingungen vor Ort waren also gegeben, es fehlte aber an etwas anderem, dem Know-how.
    Das Problem sind Standort und Hardware, nicht die Software, sozusagen.
    Kalenderspruch, 38. Woche: These new warriors will bear the colours of Flesh Tearers, but without Sanguinius' fury, will be Flesh Tearers in name only. He will make us all Ultramarines in red armour. Gabriel Seth, Ordensmeister, Flesh Tearers)

  6. #66
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.816

    Standard AW: Erbgut altägyptischer Mumien entschlüsselt!

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    Das es eben nicht an der Örtlichkeit liegen kann, beweist dass der Ackerbau, ebenso wie die Zivilisation dort letztlich ebenso Fuss fassten, nur eben wesentlich später. Beides aber kam als Import anderer Kulturen.
    Die Bedingungen vor Ort waren also gegeben, es fehlte aber an etwas anderem, dem Know-how.
    Nein. Ackerbau war bis zu einer bestimmten Bevölkerungsdichte gar nicht notwendig. Sogar kontraproduktiv

  7. #67
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    26.093

    Standard AW: Erbgut altägyptischer Mumien entschlüsselt!

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Nein. Ackerbau war bis zu einer bestimmten Bevölkerungsdichte gar nicht notwendig. Sogar kontraproduktiv
    Mag sein, das widerspraeche aber nicht dem von mir oben Geschriebenen.


    Fryheit für Agesilaos Megas

  8. #68
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.816

    Standard AW: Erbgut altägyptischer Mumien entschlüsselt!

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    Mag sein, das widerspraeche aber nicht dem von mir oben Geschriebenen.
    Es widerspricht dem Zusammenhang zwischen Zivilisation und Ackerbau. Höhere Bevölkerungsdichte führt zu mehr Organisationsbedarf. Ernährung ist ein Punkt. Straßen, Wasserversorgung, Müllentsorgung etc. sind weitere Punkte.

    In Dörfern mit 3 Familien ist das alles nicht erforderlich und sogar überflüssig.

  9. #69
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    26.093

    Standard AW: Erbgut altägyptischer Mumien entschlüsselt!

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Es widerspricht dem Zusammenhang zwischen Zivilisation und Ackerbau. Höhere Bevölkerungsdichte führt zu mehr Organisationsbedarf. Ernährung ist ein Punkt. Straßen, Wasserversorgung, Müllentsorgung etc. sind weitere Punkte.

    In Dörfern mit 3 Familien ist das alles nicht erforderlich und sogar überflüssig.
    Ich stelle oben keinen direkten Zusammenhang her -auch wenn es diesen, mit einigen Ausnahmen, letztlich zumeist schon gibt - ich reihte diese beiden Errungenschaften lediglich aneinander, denn der Ackerbau würde von Orientalen importiert, samt orientalischer Fachkräfte und die Zivilisation Jahrtausende später von den Römern. Also zwei unterschiedliche Importe von zwei unterschiedlichen Völkern und Kulturen...


    Fryheit für Agesilaos Megas

  10. #70
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.816

    Standard AW: Erbgut altägyptischer Mumien entschlüsselt!

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    Ich stelle oben keinen direkten Zusammenhang her -auch wenn es diesen, mit einigen Ausnahmen, letztlich zumeist schon gibt - ich reihte diese beiden Errungenschaften lediglich aneinander, denn der Ackerbau würde von Orientalen importiert, samt orientalischer Fachkräfte und die Zivilisation Jahrtausende später von den Römern. Also zwei unterschiedliche Importe von zwei unterschiedlichen Völkern und Kulturen...
    Da wurde gar nichts importiert. Die hatten die Notwendigkeit nur früher. Ackerbau ist Gemüse im Vorgarten züchten in größer.

    Die Dorfäcker gab es schon lange vor dem scheinbaren Import. Nur eben wesentlich kleiner, da der nur für Eigenbedarf gebraucht wurde.
    Warum auch die Mühe, wenn es Obst und Wild überreichlich im Wald gab? Ggf. sogar Fisch.

    Nochmal: wesentlicher Faktor ist die Bevölkerungsdichte.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. ausgelagerte Beiträge zum Thema verschiedene Rassen
    Von AnastasiaNatalja im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 27.12.2010, 11:30
  2. Entwicklung der Gaspreise
    Von mabac im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.07.2010, 12:30
  3. War die Entwicklung der BRD vorgezeichnet?
    Von Blue Max im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 23.03.2010, 16:07
  4. Falsche Kompromissbereitschaft - Die „Schwäche“ der Hochkulturen?
    Von bernhard44 im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 06.12.2007, 00:23
  5. Entwicklung in der 3. Welt
    Von abc im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 24.02.2005, 18:27

Nutzer die den Thread gelesen haben : 5

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben