+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 14 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 366

Thema: Schwedische Schülerinnen, die Vergewaltigungen melden, werden von Lehrern als "Rassisten" beschimpft

Hybrid-Darstellung

  1. #1
    Persona non Greta Benutzerbild von Freidenkerin
    Registriert seit
    05.11.2007
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    2.695

    Standard Schwedische Schülerinnen, die Vergewaltigungen melden, werden von Lehrern als "Rassisten" beschimpft

    Schweden: Opfer von sexueller Belästigung werden der Fremdenfeindlichkeit beschuldigt

    Nicht nur, dass in Schweden viele Schülerinnen von Asylanten sexuell belästigt werden: Wenn sie die Vorfälle ihren Lehrern melden, werden sie nicht selten von diesen als Fremdenfeinde bezeichnet.

    6. Juni 2017 - 13:00

    In Schweden werden Schülerinnen häufig von Asylanten sexuell belästigt. Auch Vergewaltigungen sind keine Seltenheit. Die Übergriffe finden im ganzen Land sowohl in den Schulen als auch außerhalb statt. Als wäre das nicht schon schlimm genug, macht das Verhalten von Lehrern und Schulleitern diese Zustände noch entsetzlicher. Wenn die Mädchen diesen nämlich von den Übergriffen berichten, kommt es oft vor, dass diese nicht nur völlig untätig bleiben, sondern den Mädchen auch noch Fremdenfeindlichkeit vorwerfen.

    Nur ein einziger Journalist spricht das Problem an

    Die Massenmedien berichten nichts über diese Zustände. Nur der schwedische Journalist und Aktivist gegen sexuelle Gewalt, Joakim Lamotte, machte in einem Videokommentar vor kurzem darauf aufmerksam. Lamotte besucht seit einenhalb Jahren Schulen und hält dort Vorträge zum Thema „Sexuelle Belästigung und Frauenbild“. Ziel der Vorträge ist eine stärkere soziale Ächtung sexueller Übergriffe und die Ermutigung der Mädchen, sich dagegen zu wehren. Seine Motivation sind seine beiden jungen Töchter, um deren Zukunft in Schweden er sich Sorgen macht.

    Joakim Lamotte erfährt die Zustände direkt von den Opfern

    Lamotte berichtet auf seiner Facebook-Seite regelmäßig über die zahlreichen positiven Reaktionen, die er nach seinen Vorträgen erfährt. Er erlebt häufig, dass ihm Mädchen dabei von den sexuellen Belästigungen bis hin zu Vergewaltigungen erzählen, denen sie selbst ausgesetzt waren. Auf diesem Weg hat Lamotte auch von den Zuständen erfahren, die er nun in seinem Videokommentar anspricht.

    Normalerweise verschweigt Lamotte den Zusammenhang zwischen der muslimischen Masseneinwanderung und dem Anstieg sexueller Gewalt. Von dieser Haltung ist er allerdings nun ein Stück weit abgewichen.

    (...)

    "Gerade war ich in einer weiteren Schule, wo mir junge Mädchen berichtet haben, dass sie von neu angekommenen Burschen sexuell belästigt werden, sowohl innerhalb der Schule als auch außerhalb. Sie sagen, dass sie sich in den Schulkorridoren nicht sicher fühlen. Sie sagen, dass sie nicht mehr alleine von der Schule nach Hause gehen. Sie sagen, dass sie nicht mehr alleine mit dem Bus fahren. Sie sagen, dass sie nicht mehr alleine am Abend zu ihrem Fußballtraining und von dort wieder nach Hause gehen, und wenn sie das ihren Lehrern oder Direktoren erzählen, werden sie mit „Fremdenfeindlichkeit“ abgewiesen, sagen sie. Sie werden im Prinzip Rassisten genannt, wenn sie von ihrer Realität erzählen und von den Übergriffen, denen sie ausgesetzt sind.

    Ich habe es so satt, das zu hören! Ich bin von einer Schule zur anderen gereist, jede Woche eine, eineinhalb Jahre lang, und ich habe das so oft gehört, dass junge Mädchen aussagen, dass sie von neu angekommenen Burschen belästigt werden, und wenn sie davon berichten, werden sie im Prinzip Rassisten genannt, und das ist unerträglich.

    Ich habe mit Schulleitern darüber geredet, ich habe mit Politikern darüber geredet, keiner hört zu, keiner nimmt es ernst. Vor allem in unseren kleinen Gemeinden in Schweden, in Dalarna, Småland, Jämtland, Värmland, solche Orte, nicht nur unsere Großstädte, sondern vielleicht gerade in den kleinen Gemeinden, haben wir mehr junge Männer aufgenommen, als wir bewältigen können, und wir überlassen sie völlig sich selbst, ohne Kontrolle!

    Viele dieser Burschen, die zusammen mit den Mädchen in die Schule gehen, sind ja nicht einmal Kinder! Sie sind Erwachsene, die über ihr Alter gelogen haben und sie gehen zusammen mit minderjährigen Mädchen in die Schule, das ist verdammt noch mal nicht klug!
    (...)"
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Schweden ist wirklich das perverseste und kränkste Land der Welt. Gott sei Dank bin ich keine schwedische Mutter, die dort Kinder großzieht. Würde das nämlich meinen Töchtern passieren und sie würden dann von widerlichem, wertlosen Menschenmüll, der sich "Lehrer" nennt, auch noch als "Rassistinnen" bezeichnet, dann säße ich wohl bald wegen Totschlags hinter schwedischen Gardinen. Solch widerlicher, menschlicher Müll, der vergewaltigte Kinder und Jugendliche als "Rassisten" verhöhnt, verdient es nicht zu leben, geschweige denn Kinder und Jugendliche auch noch zu unterrichten.

    Schweden war mal so ein schönes Land. Was diesem Volk angetan wird, teilweise auch von verräterischen ethnischen Schweden selbst, ist wirklich unglaublich. Erst fluten sie dieses vormals wunderschöne Land mit Dreck und Ungeziefer aus aller Welt und wenn dieses sich dann an wehrlosen einheimischen Kindern vergeht, dann sollen auch noch Letztere daran schuld sein und werden verhöhnt und als "Rassisten" beschimpft, wenn sie erzählen, was ihnen passiert ist.

    Die minderjährigen Mädchen sollen sich also schön brav und ohne aufzumucken, vergewaltigen lassen. Was für ein widerliches Drecksland ist aus dem einst so schönen, paradiesischen Bullerbü-Schweden geworden. Multikulti-Befürworter sind nichts anderes als niederträchtige Völkermörder und abartige Verbrecher und gehören schnellstmöglich vom Volk entmachtet und für ihre perverse, verbrecherische Ideologie ins Gefängnis gesteckt. Ich kann nur hoffen, die Nordische Widerstandsbewegung wächst da oben weiter und wird Schweden hoffentlich eines Tages wieder zum Guten verändern:

    Kein Krieg ist beendet, solange noch irgendwo eine Wunde blutet, die er geschlagen hat.

  2. #2
    in memoriam Benutzerbild von Praetorianer
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    22.342

    Standard AW: Schwedische Schülerinnen, die Vergewaltigungen melden, werden von Lehrern als "Rassisten" beschi

    Ich habe schon auf die Misstände in Schweden und den schlechten Einfluss der schwedischen Ideologie aufmerksam gemacht, da wurde ich noch belächelt. Jetzt lacht keiner mehr!
    Buffalo buffalo Buffalo buffalo buffalo buffalo Buffalo buffalo!

  3. #3
    unausgeschlafen Benutzerbild von MorganLeFay
    Registriert seit
    22.11.2004
    Beiträge
    15.335

    Standard AW: Schwedische Schülerinnen, die Vergewaltigungen melden, werden von Lehrern als "Rassisten" beschi

    Zitat Zitat von Praetorianer Beitrag anzeigen
    Ich habe schon auf die Misstände in Schweden und den schlechten Einfluss der schwedischen Ideologie aufmerksam gemacht, da wurde ich noch belächelt. Jetzt lacht keiner mehr!
    Du sprichst ein großes Wort gelassen aus.
    Hat den Roten Knopf.
    "I cannot live without books." Thomas Jefferson

  4. #4
    in memoriam Benutzerbild von Praetorianer
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    22.342

    Standard AW: Schwedische Schülerinnen, die Vergewaltigungen melden, werden von Lehrern als "Rassisten" beschi

    Zitat Zitat von MorganLeFay Beitrag anzeigen
    Du sprichst ein großes Wort gelassen aus.
    Wer weiß, dass die allwissende Kosmosherrscherin im Notfall immer noch den roten Knopf betätigen kann, überlässt die Panik den anderen.
    Buffalo buffalo Buffalo buffalo buffalo buffalo Buffalo buffalo!

  5. #5
    SÖDER MUSS WEG! Benutzerbild von Heinrich_Kraemer
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    STEUERTERRORSTAAT ABSURDISTAN
    Beiträge
    19.751

    Standard AW: Schwedische Schülerinnen, die Vergewaltigungen melden, werden von Lehrern als "Rassisten" beschi

    Zitat Zitat von Praetorianer Beitrag anzeigen
    Ich habe schon auf die Misstände in Schweden und den schlechten Einfluss der schwedischen Ideologie aufmerksam gemacht, da wurde ich noch belächelt. Jetzt lacht keiner mehr!
    Ja! Schweden ist Scheisse!

    Uns wurde allerdings in der Schule immer von den lieben Lehrern vorgeschwärmt wie paradiesisch das Leben in Schweden wäre, wie der wahre Kommunismus das Paradies wäre blabla.

    Faschistisch gutmenschlicher Totalitarismus vom allerfeinsten dort, der einem von Seiten des dt. Staates als Paradies indoktriniert wird, um ähnliche allmachtsgeile Verhältnisse für Beamte auch immer weiter zu schaffen.


    Scheiß auf Schweden!
    Freedom for Catalonia!
    Freies Bayern?! Unterschreib hier:

    Weil Link entfernt: "Volksbegehren Freies Bayern" googeln und Seite öffnen. Jede Stimme zählt!

  6. #6
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    19.179

    Standard AW: Schwedische Schülerinnen, die Vergewaltigungen melden, werden von Lehrern als "Rassisten" beschi

    Zitat Zitat von Praetorianer Beitrag anzeigen
    Ich habe schon auf die Misstände in Schweden und den schlechten Einfluss der schwedischen Ideologie aufmerksam gemacht, da wurde ich noch belächelt. Jetzt lacht keiner mehr!
    Schweden und der korrupte Carl Bildt haben ein Land ruiniert, was einmal Wohlstand, Sicherheit, praktisch 100 % Arbeitsplätze bot. Nach dem ermordeten "Palme" gab es nur noch Kriminelle, die in die Politik gingen, und auch die US : Russischen U-Boot Erfindungen mitmachten.

    Heute gibt es in Europa nur noch Wenige welche die realen Fakten sagen.

    Die polnische Premierministerin beschuldigt öffentlich die „Brüsseler Eliten“, dass sie für die Toten der Terroranschläge verantwortlich sind
    07. 06. 2017

    Polen – Nach den islamistischen Anschlägen von Manchester, in denen 22 Menschen starben, darunter zwei polnische Bürger, hat die polnische Ministerpräsidentin Beata Szydło eine starke Aussage über politische Eliten und Westeuropäer gemacht.

    „Wir werden nicht an dem Wahnsinn der Brüsseler Elite teilnehmen. Wir wollen Menschen helfen, nicht den politischen Eliten „, begann Szydło.

    „Erhebe dich von deinen Knien und von deiner Lethargie oder du wirst jeden Tag um deine Kinder weinen.

    „Wenn Sie das nicht sehen können – wenn Sie nicht sehen können, dass der Terrorismus derzeit das Potenzial hat, jedes Land in Europa zu verletzen, und Sie denken, dass Polen sich nicht verteidigen sollte, gehen Sie Hand in Hand mit denen, die diese Waffen gegen Europa und gegen uns alle richten.

    „Es muss klar und direkt gesagt werden: Das ist ein Angriff auf Europa, auf unsere Kultur, auf unsere Traditionen.“ Sie fuhr fragend weiter: „Möchten wir starke Politiker, die die Gefahr sehen und gegen sie effizient kämpfen können? “

    Neben den anderen Ländern der Visegrád-Gruppe, die Tschechische Republik, die Slowakei und Ungarn, so wie auch Österreich ist Polen gegen die obligatorischen Quoten von Migranten, die von Merkel und der Europäischen Kommission gewünscht werden.

    Szydłos Regierung hat ein Versprechen von den Amtsvorgängern bis zu 6.200 Flüchtlinge aufzunehmen aufgehoben. Die Kommission hat mit Sanktionen gedroht, wenn die erforderliche Zahl nicht bis Juni aufgenommen wird.

    Quelle: visegradpost.com/en/2017/06/02/polands-premier-openly-challenges-the-brussels-elites-responsible-for-the-deads-of-the-terrorist-attacks/

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Agram
    Registriert seit
    09.11.2015
    Beiträge
    2.103

    Standard AW: Schwedische Schülerinnen, die Vergewaltigungen melden, werden von Lehrern als "Rassisten" beschi

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    Schweden und der korrupte Carl Bildt haben ein Land ruiniert, was einmal Wohlstand, Sicherheit, praktisch 100 % Arbeitsplätze bot. Nach dem ermordeten "Palme" gab es nur noch Kriminelle, die in die Politik gingen, und auch die US : Russischen U-Boot Erfindungen mitmachten.
    Es hat damit zu tun dass Schweden 70 Jahren von Sozialdemokraten regiert war (von der Begin der 30er bis zu dum Begin von 2001). In diesen Zeit haben sie eine menge Generationen von Gutmenschen gezuchtet, unter anderem auch Carl Bildt. Die Sozialdemokraten regierten faktisch in totalitaren Art und Weisse. Ein britischer Autor hat ein Buch darüber geschrieben und heisst [Links nur für registrierte Nutzer]. Schweden war der ganze Zeit eine totalitäre Staat und kein Soziologe oder jemand aus dem Menschenrechtlager hat dass bemerkt.

    The New Totalitarians is a [Links nur für registrierte Nutzer] book by [Links nur für registrierte Nutzer] author [Links nur für registrierte Nutzer]. Huntford analyzes the political and social climate of [Links nur für registrierte Nutzer] Sweden, and argues that it resembles a [Links nur für registrierte Nutzer] [Links nur für registrierte Nutzer] state in the mould of [Links nur für registrierte Nutzer]'s [Links nur für registrierte Nutzer]. The main thesis was that the Swedish government relied less upon the violence and intimidation of the old totalitarians than upon sly persuasion and soft manipulation in order to achieve its goals. The influence of the state and official ideology were the most visible in the most private of matters, where little or no consciously “political” control had stretched before.[Links nur für registrierte Nutzer]
    Sie haben die Gesselschaft komplet auf ihre Linie gebracht. Das gute Beispiel von Schwedens Totalitarismus ist der [Links nur für registrierte Nutzer]. Die Schweden haben dem Nutzung von dem bürgerlichen "Sie/Ihnen" verboten. So, dass heute niemand wird zu einem Frenden sagen "Kann ich Euch helfen?" oder "Brauchen sie etwas?", man benutzt dem du staatdesen (also "Kann ich dir helfen?"). Auch in dem Schulen ruffen die Schüler ihre Lehrer nach ihren persönlichen Namen.

    Obwohl es politischen Parteien gibt, sie sind nicht viel unterschiedlich von dem Mainstream Ideologie von dem Sozialdemokraten. Die ehemalige DDR und Polen in der Zeit der Kommunismus waren auch keine Einparteistaaten.

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von laurin
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    17.153

    Standard AW: Schwedische Schülerinnen, die Vergewaltigungen melden, werden von Lehrern als "Rassisten" beschi

    Zitat Zitat von Praetorianer Beitrag anzeigen
    Ich habe schon auf die Misstände in Schweden und den schlechten Einfluss der schwedischen Ideologie aufmerksam gemacht, da wurde ich noch belächelt. Jetzt lacht keiner mehr!
    Stimmt. Vor Jahren habe ich gedacht: Was hat der denn bloß gegen Schweden?
    Weiss ist das Schiff, das wir lieben!

  9. #9
    Aufklärer Benutzerbild von Eridani
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    27.087

    Standard AW: Schwedische Schülerinnen, die Vergewaltigungen melden, werden von Lehrern als "Rassisten" beschi

    Zitat Zitat von Praetorianer Beitrag anzeigen
    Ich habe schon auf die Misstände in Schweden und den schlechten Einfluss der schwedischen Ideologie aufmerksam gemacht, da wurde ich noch belächelt. Jetzt lacht keiner mehr!
    Diese Umvolker gehören vor Gericht. Schärfer kann ich meine Gedanken leider nicht ausdrücken!

    MERKEL IST DIE MUTTER ALLER PROBLEME
    Das ist nicht mehr mein Land

  10. #10
    ludi incipiant Benutzerbild von Nationalix
    Registriert seit
    23.09.2008
    Ort
    Dreckloch Berlin
    Beiträge
    22.453

    Standard AW: Schwedische Schülerinnen, die Vergewaltigungen melden, werden von Lehrern als "Rassisten" beschi

    Zitat Zitat von Eridani Beitrag anzeigen
    Diese Umvolker gehören vor Gericht. Schärfer kann ich meine Gedanken leider nicht ausdrücken!
    Man könnte auch schreiben "Verhaftungen und Gerichtsverfahren sind zu vermeiden".
    We must meet the threat with our valor, our blood, indeed with our very lives to ensure that human civilization, not Islam, dominates this galaxy - now and always. (Sky Marshal Dienes, Starship Troopers).


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Werden deutsche Schülerinnen an "Flüchtlinge" vermittelt?
    Von Reconquista im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 1032
    Letzter Beitrag: 15.12.2018, 14:12
  2. Schäubele will " EU-Obergruppenführer" werden.
    Von Bulldog im Forum Innenpolitik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.05.2012, 10:28
  3. "Mutiger" SPD-Chef Gabriel attackiert Schülerinnen...
    Von Cash! im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 189
    Letzter Beitrag: 31.08.2010, 14:16
  4. Schülerinnen lehnen Demo gegen Rassismus ab, jetzt stehen sie als Rassisten da.
    Von Madday im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 486
    Letzter Beitrag: 12.02.2007, 15:16

Nutzer die den Thread gelesen haben : 72

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben