+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 25 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 241

Thema: Platzt für die AfD die Bundestagswahl in Niedersachsen?

  1. #21
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    25.387

    Standard AW: AFD soll der Einzug in den Bundestag verwehrt werden.

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    Es zeigt aber, dass die AfD eine echte Oppositionspartei ist.
    Die AfD ist eine Chaos-Partei, aber sie kostet den etablierten eine Menge Stimmen und ggf. auch alte Stammwählerschaft.


    Fryheit für Agesilaos Megas

  2. #22
    Ethnopluralist Benutzerbild von pixelschubser
    Registriert seit
    26.09.2013
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    22.226

    Standard AW: AFD soll der Einzug in den Bundestag verwehrt werden.

    Zitat Zitat von laurin Beitrag anzeigen
    Abendländer hat schon recht. Mit allen Mitteln, auch unredlichen, soll der Einzug der AfD in den BT verhindert werden.

    Die schrecken vor nichts, aber auch gar nichts zurück.
    Und...es ist erst Juni. Der richtig böse Wahlkampf hat noch nicht mal angefangen.

    Bis September zaubern die noch ne ganz üble Story ausm Ärmel. Wetten?!

    Ich ahne mal:
    Gauland ist ein Kinderficker
    Weidel doch keine Lesbe
    Höcke hat sich mal wieder am heiligen Klaus vergangen
    von Storch ist eigentlich ein Mann und isst am liebsten Störche

    ......irgendeine völlig wirre Kacke werden die schon zusammenzimmern.
    __________________

    Rinderfilet krümelt nicht!
    __________________

  3. #23
    Mitglied Benutzerbild von laurin
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    14.067

    Standard AW: AFD soll der Einzug in den Bundestag verwehrt werden.

    Zitat Zitat von Gärtner Beitrag anzeigen
    Da geht es um keinen "Formfehler". Sollten sich die Vorwürfe um die Briefe der Landeswahlleiterin - von denen sie sagt, sie stammten nicht von ihr - bewahrheiten, geht es um handfeste Fälschung. Und da in den Landesverbänden z.T. unsägliche Dilettanten herumhoppeln, kann ich mir das sogar vorstellen.
    Ihr stellt euch das alles sehr einfach vor. Alle AfD'ler, die in die Landtage, Kreistage und Stadträte eingezogen sind, sind zum größten Teil keine Politprofis und keine Parteisoldaten und sehen sich in diesen Kreistagen und Stadträten ausgebufften Profis gegenüber, die sich schon seit Jahrzehnten dort den Hintern plattsitzen.

    Der Zeitaufwand wäre nur gering, wurde vielfach gesagt. Dabei ist es für Berufstätige sehr stressig, sich nebenbei mit den Verordnungen, Regelungen, usw. zu befassen, in Ausschüssen zu sitzen und alles tun zu müssen um sich nicht zu blamieren.

    Wir haben ja viele Selbständige in der AfD, die sowieso schon mehr als der normale Arbeitnehmer arbeiten müssen, und für die ist es ganz schön schwer, das alles auf die Reihe zu bringen. Familie haben sie ja auch noch.

    Es ist sehr einfach, auf der hohen Warte zu sitzen und andere als Dilettanten zu kritisieren. Mecker doch mal nicht herum und versuch mal die Leistungen anzuerkennen, von Leuten, die ihre Freizeit opfern, sich und ihre Familie allen möglichen Anfeindungen aussetzen und das alles, damit dieses Land nicht vor die Hunde geht. Und nur darum geht es.
    Weiß ist das Schiff, das wir lieben!

  4. #24
    Mitglied Benutzerbild von Frankenberger_Funker
    Registriert seit
    30.06.2012
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    3.704

    Standard AW: AFD soll der Einzug in den Bundestag verwehrt werden.

    Zitat Zitat von laurin Beitrag anzeigen
    Was anderes will ich auch gar nicht. Ferkel soll schön die Suppe auslöffeln, die sie uns eingebrockt hat.
    Kein Schwein, das noch etwas auf sich hält, würde diese Brühe schlürfen, die man uns in den letzten zwei Jahren eingebrockt hat.

  5. #25
    Tod den Eliten Benutzerbild von Rikimer
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    23.032

    Standard AW: AFD soll der Einzug in den Bundestag verwehrt werden.

    Zitat Zitat von Gärtner Beitrag anzeigen
    Da geht es um keinen "Formfehler". Sollten sich die Vorwürfe um die Briefe der Landeswahlleiterin - von denen sie sagt, sie stammten nicht von ihr - bewahrheiten, geht es um handfeste Fälschung. Und da in den Landesverbänden z.T. unsägliche Dilettanten herumhoppeln, kann ich mir das sogar vorstellen.
    Ich hingegen kann mir sehr gut vorstellen, das hier das BRD-Regime seinen verruchten Griffel im Spiel hat.

    Denn: wenn die AfD sagt das diese gefälschten Unterschriften nicht von ihr sind, so besitzt diese Behauptung mehr Gewicht auf dem Felde der Glaubwürdigkeit als Statements ihrer Gegner. Wer vertraut dieser Regierung noch?

    Und auch politisch stellt sich die Frage: wem nützt es? So das davon auszugehen ist das die Regierung selbst für gefälschte Unterschriften gesorgt und diese untergeschoben hat. Dem von der notorischen Gesetzesbrecherin Merkel geführtem Regime ist alles an Schlechtigkeit zuzutrauen.

    Der aufrechte Bürger steht auch hier wie ein Mann der AfD bei gegen gegen seine Gegner und lässt sich nicht spalten und zerstreuen.
    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“
    (Theodor Körner 1791-1813)

  6. #26
    Mitglied Benutzerbild von Cybeth
    Registriert seit
    28.09.2013
    Beiträge
    5.119

    Standard AW: AFD soll der Einzug in den Bundestag verwehrt werden.

    Zitat Zitat von laurin Beitrag anzeigen
    Bis vor zwei Jahren habe ich fest geglaubt, daß es in Deutschland keine Wahlmanipulation gibt. Ich bin eines besseren belehrt worden.

    Warum sollte sich die AfD dermaßen selbst schaden?

    Bei den Kommunalwahlen sind in Hameln Stimmen für die AfD verschwunden, zum Beispiel. In einem Wahlkreis mußte neu gewählt werden.
    Dann biste ganz schön naiv! Sorry

    Die BRD ist ein korrupter Lügen-Drecksstaat. Manipulieren, frisieren, tricksen, täuschen, tarnen und fälschen und Kinderfeindlich + menschenverachtend noch dazu und die meisten Leute hier machen die Scheiße noch mit, sind selbst nicht besser!

  7. #27
    .. das Beste am Norden .. Benutzerbild von Politikqualle
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Ongeim'l Tketau
    Beiträge
    26.697

    Standard AW: AFD soll der Einzug in den Bundestag verwehrt werden.

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    Es zeigt aber, dass die AfD eine echte Oppositionspartei ist.
    .. das ist ja das Problem ..
    .. das Beste am Norden .. sind die Quallen ..... >>>>>>>


  8. #28
    .. das Beste am Norden .. Benutzerbild von Politikqualle
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Ongeim'l Tketau
    Beiträge
    26.697

    Standard AW: AFD soll der Einzug in den Bundestag verwehrt werden.

    Zitat Zitat von Frankenberger_Funker Beitrag anzeigen
    Kein Schwein, das noch etwas auf sich hält, würde diese Brühe schlürfen, die man uns in den letzten zwei Jahren eingebrockt hat.
    .. wenn du 100 % Wähler nimmst und davon ca. 15 % AfD-Wähler abziehst , hast du 85 % Schweine die eine solche Brühe schlürfen ..
    .. das Beste am Norden .. sind die Quallen ..... >>>>>>>


  9. #29
    Mitglied Benutzerbild von Frankenberger_Funker
    Registriert seit
    30.06.2012
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    3.704

    Standard AW: AFD soll der Einzug in den Bundestag verwehrt werden.

    Zitat Zitat von Politikqualle Beitrag anzeigen
    .. wenn du 100 % Wähler nimmst und davon ca. 15 % AfD-Wähler abziehst , hast du 85 % Schweine die eine solche Brühe schlürfen ..
    OK, da muss ich dir leider recht geben.

  10. #30
    Nur noch Gast&Mitleser.
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Mittelsachsen
    Beiträge
    10.842

    Standard AW: AFD soll der Einzug in den Bundestag verwehrt werden.

    Zitat Zitat von laurin Beitrag anzeigen
    Ihr stellt euch das alles sehr einfach vor. Alle AfD'ler, die in die Landtage, Kreistage und Stadträte eingezogen sind, sind zum größten Teil keine Politprofis und keine Parteisoldaten und sehen sich in diesen Kreistagen und Stadträten ausgebufften Profis gegenüber, die sich schon seit Jahrzehnten dort den Hintern plattsitzen.

    Der Zeitaufwand wäre nur gering, wurde vielfach gesagt. Dabei ist es für Berufstätige sehr stressig, sich nebenbei mit den Verordnungen, Regelungen, usw. zu befassen, in Ausschüssen zu sitzen und alles tun zu müssen um sich nicht zu blamieren.

    Wir haben ja viele Selbständige in der AfD, die sowieso schon mehr als der normale Arbeitnehmer arbeiten müssen, und für die ist es ganz schön schwer, das alles auf die Reihe zu bringen. Familie haben sie ja auch noch.

    Es ist sehr einfach, auf der hohen Warte zu sitzen und andere als Dilettanten zu kritisieren. Mecker doch mal nicht herum und versuch mal die Leistungen anzuerkennen, von Leuten, die ihre Freizeit opfern, sich und ihre Familie allen möglichen Anfeindungen aussetzen und das alles, damit dieses Land nicht vor die Hunde geht. Und nur darum geht es.
    Richtig. Wer der AfD aus echter Überzeugung und Sorge um unsere Zukunft beigetreten ist und dort ein politisches Amt
    bekleidet, bringt etwas wertvolleres mit als die professionellen Politnutten der etablierten Parteien: Charakter, Werte und
    den Mut, sich gegen ein Unrechtssystem zu stellen, das sich hinter der DDR längst nicht mehr verstecken muss. AfDler
    sind keine Opportunisten, keine feigen Mitläufer, sie wissen, dass sie auf der Straße ein legales Ziel für Antifanten sind
    und dass sich Drecksäue wie Pöbelralle Stegner einen runterholen, wenn ein AfDler zusammengeschlagen wird.

    Ich glaube in dieser Angelegenheit der Darstellung der AfD, denn wir hier im Forum wissen unter anderem dank @fatalist&Co,
    dass dieser Staat im Kampf gegen Rechte/Patrioten zu allem fähig ist. Von groben Lügen bis zum Mord ist alles dabei! Es kann
    natürlich auch Spitzel in der Partei geben. Wenn sogar eine Stasifotze, die früher für Schnaps, Zigaretten und Geld Andersden-
    kende ans Messer geliefert hat, heute in der "Demokratie" darüber bestimmt, was bei Facebook und Twitter ausgesprochen wer-
    den darf,.....*Selbstzensur*.... Allein dafür verdient der Aushilfsmielke im Justizministerium dreißig Jahre Straßenbau in Sibirien!
    Was den Rest betrifft, nun ja.....
    „Den Multikulturalismus ein gescheitertes Konzept zu nennen, ist eine Verharmlosung! Es handelt sich um eine menschenverachtende, asoziale, volks- und staatsfeindliche, antidemokratische und gewalttätige Praxis!"-Thorsten Hinz

    Abwärts immer, aufwärts nimmer!




+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Die US-Blase PLATZT!!!
    Von KatII im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 239
    Letzter Beitrag: 19.09.2016, 16:30
  2. Die Chinesen - Blase platzt
    Von mabac im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 15.01.2016, 14:21
  3. Anleihenblase platzt
    Von Dr Mittendrin im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 27.05.2015, 18:38
  4. Wann platzt die Pensionsblase?
    Von Wassiliboyd im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 11.05.2010, 14:15

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben