+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 97

Thema: Lügenpresse verletzt PEGIDA Teilnehmerin

  1. #21
    Mitglied Benutzerbild von Tryllhase
    Registriert seit
    04.01.2015
    Beiträge
    8.386

    Standard AW: Lügenpresse verletzt PEGIDA Teilnehmerin

    Zitat Zitat von Gehirnnutzer Beitrag anzeigen
    Lernt es doch endlich mal:

    1. Es gibt keine objektive Berichterstattung. Weder muss es sie geben noch kann es sie geben.

    2. Jeder ist für die Wahl seiner Informationsquellen selbst verantwortlich.
    Gilt nicht in angehenden oder echten Diktaturen. In ersteren wird dir der Zugang zu alternative Quellen nur erschwert. In letzteren wirst Du für das Hören von Feindsendern an die Wand gestellt.

  2. #22
    Freidenker Benutzerbild von tommy3333
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Freistaat Thüringen
    Beiträge
    11.860

    Standard AW: Lügenpresse verletzt PEGIDA Teilnehmerin

    Zitat Zitat von Gehirnnutzer Beitrag anzeigen
    Sagt derjenige, der meint um als Journalist tätig zu sein muss man eine journalistische Ausbildung haben............................................. ........................................
    Eine journalistische Ausbildung wäre aber durchaus hilfreich, um journalistische Standards einhalten zu können. Sofern es in D überhaupt noch welche gibt (früher gab es zumindest noch welche). Jetzt kann man sich natürlich überlegen, ob man keine journalistische Ausbildung braucht, weil journalistische Standards nicht mehr eingehalten werden oder umgekehrt.
    "Fernsehredakteure haben eine einmalige Begabung: Sie können Spreu von Weizen trennen. Und die Spreu senden sie dann."
    "Wer zensiert, hat Angst vor der Wahrheit."
    Bei ARD und ZDF verblöden Sie in der ersten Reihe.

  3. #23
    Schaf im Wolfspelz Benutzerbild von opppa
    Registriert seit
    06.06.2009
    Beiträge
    22.567

    Standard AW: Lügenpresse verletzt PEGIDA Teilnehmerin

    Zitat Zitat von Tryllhase Beitrag anzeigen
    Gilt nicht in angehenden oder echten Diktaturen. In ersteren wird dir der Zugang zu alternative Quellen nur erschwert. In letzteren wirst Du für das Hören von Feindsendern an die Wand gestellt.
    Vielleicht bekommen wir auch in Deutschland - bevor wir zur türkischen Provinz Alemanistan werden - auch schon solchen - für die Regierung - paradiesische Zustände?


    Wenn Du in der Fremde bist, fühl Dich wie zu Hause - aber benimm Dich nicht so!

  4. #24
    Mitglied Benutzerbild von Gehirnnutzer
    Registriert seit
    21.07.2005
    Beiträge
    11.127

    Standard AW: Lügenpresse verletzt PEGIDA Teilnehmerin

    Zitat Zitat von tommy3333 Beitrag anzeigen
    Eine journalistische Ausbildung wäre aber durchaus hilfreich, um journalistische Standards einhalten zu können. Sofern es in D überhaupt noch welche gibt (früher gab es zumindest noch welche). Jetzt kann man sich natürlich überlegen, ob man keine journalistische Ausbildung braucht, weil journalistische Standards nicht mehr eingehalten werden oder umgekehrt.
    Welche Standards? Ich sage nur "Germany is sunnier as the US", Fox News.
    Nicht die höchsten Gipfel lassen uns stolpern, sondern die Maulwurfshügel.

  5. #25
    Freidenker Benutzerbild von tommy3333
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Freistaat Thüringen
    Beiträge
    11.860

    Standard AW: Lügenpresse verletzt PEGIDA Teilnehmerin

    Zitat Zitat von Gehirnnutzer Beitrag anzeigen
    Welche Standards? Ich sage nur "Germany is sunnier as the US", Fox News.
    Diese hier:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Vgl. auch hier: [Links nur für registrierte Nutzer]
    "Fernsehredakteure haben eine einmalige Begabung: Sie können Spreu von Weizen trennen. Und die Spreu senden sie dann."
    "Wer zensiert, hat Angst vor der Wahrheit."
    Bei ARD und ZDF verblöden Sie in der ersten Reihe.

  6. #26
    Mitglied Benutzerbild von Gehirnnutzer
    Registriert seit
    21.07.2005
    Beiträge
    11.127

    Standard AW: Lügenpresse verletzt PEGIDA Teilnehmerin

    Zitat Zitat von tommy3333 Beitrag anzeigen
    Diese hier:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Vgl. auch hier: [Links nur für registrierte Nutzer]
    Ist die Frau durch die Berichterstattung verletzt worden oder durch eine physische Handlung des Journalisten, die den Tatbestand der Körperverletzung erfüllt hat?

    Das ist nämlich das Problem, Berichterstattung ist der Artikel in der Zeitung, der Beitrag in der Fernsehsendung. Der Ellbogenstoß und das In-Den Weg-stellen sind Handlungen, die du den konkreten Personen zuordnen musst, nicht der Berichterstattung. Hat der Journalist die Anweisung von der ARD bekommen, die Pegida-Anhängerin zu verletzen oder sich in den Weg zu stellen? Nein, aber das wird hier mit Verweis auf die Ausbildung des Journalisten der Wortwahl "Lügenpresse" etc. behauptet.
    Nicht die höchsten Gipfel lassen uns stolpern, sondern die Maulwurfshügel.

  7. #27
    Freidenker Benutzerbild von tommy3333
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Freistaat Thüringen
    Beiträge
    11.860

    Standard AW: Lügenpresse verletzt PEGIDA Teilnehmerin

    Zitat Zitat von Gehirnnutzer Beitrag anzeigen
    Ist die Frau durch die Berichterstattung verletzt worden oder durch eine physische Handlung des Journalisten, die den Tatbestand der Körperverletzung erfüllt hat?

    Das ist nämlich das Problem, Berichterstattung ist der Artikel in der Zeitung, der Beitrag in der Fernsehsendung. Der Ellbogenstoß und das In-Den Weg-stellen sind Handlungen, die du den konkreten Personen zuordnen musst, nicht der Berichterstattung. Hat der Journalist die Anweisung von der ARD bekommen, die Pegida-Anhängerin zu verletzen oder sich in den Weg zu stellen? Nein, aber das wird hier mit Verweis auf die Ausbildung des Journalisten der Wortwahl "Lügenpresse" etc. behauptet.
    Welche "Berichterstattung" denn? Wo gab es denn eine über diesen Vorfall? Durch solche Vorfälle wird jedoch die Glaubwürdigkeit von Journalisten infrage gestellt (im Pressekodex steht: "Journalisten und Verleger üben keine Tätigkeiten aus, die die Glaubwürdigkeit der Presse in Frage stellen könnten."). Oder glaubst Du einem Schreiber einem Bericht über Pegida, der neben seiner Berichterstattung durch Körperverletzung gegen eine Pegidateilnehmerin glänzt? Obwohl, Dir würde ich es vielleicht sogar zutrauen. Haben dt. "Journalisten" das heute schon nötig? Im Pressekodex steht übrigens auch: "Die Presse achtet das Privatleben des Menschen und seine informationelle Selbstbestimmung." Wirklich ganz großes Kino. Heißt das jetzt aus Deiner Sicht, dass es für einen Journalisten legitim ist, jmd. eine Rippe zu brechen, solange er nicht darüber berichtet? Lernt man sowas heute schon als angehender Journalist?
    "Fernsehredakteure haben eine einmalige Begabung: Sie können Spreu von Weizen trennen. Und die Spreu senden sie dann."
    "Wer zensiert, hat Angst vor der Wahrheit."
    Bei ARD und ZDF verblöden Sie in der ersten Reihe.

  8. #28
    Mitglied Benutzerbild von Gehirnnutzer
    Registriert seit
    21.07.2005
    Beiträge
    11.127

    Standard AW: Lügenpresse verletzt PEGIDA Teilnehmerin

    Zitat Zitat von tommy3333 Beitrag anzeigen
    Welche "Berichterstattung" denn? Wo gab es denn eine über diesen Vorfall? Durch solche Vorfälle wird jedoch die Glaubwürdigkeit von Journalisten infrage gestellt (im Pressekodex steht: "Journalisten und Verleger üben keine Tätigkeiten aus, die die Glaubwürdigkeit der Presse in Frage stellen könnten."). Oder glaubst Du einem Schreiber einem Bericht über Pegida, der neben seiner Berichterstattung durch Körperverletzung gegen eine Pegidateilnehmerin glänzt? Obwohl, Dir würde ich es vielleicht sogar zutrauen. Haben dt. "Journalisten" das heute schon nötig? Im Pressekodex steht übrigens auch: "Die Presse achtet das Privatleben des Menschen und seine informationelle Selbstbestimmung." Wirklich ganz großes Kino. Heißt das jetzt aus Deiner Sicht, dass es für einen Journalisten legitim ist, jmd. eine Rippe zu brechen, solange er nicht darüber berichtet? Lernt man sowas heute schon als angehender Journalist?
    tommy333, ich mach einen Unterschied zwischen der Arbeit einer Berufgruppe und der individuellen Handlung einer Person. Der Mann ist für seine Handlung bestraft worden, ob nun ausreichend oder nicht, darüber lässt sich streiten, aber er ist bestraft worden.
    Du kannst das in den Weg stellen kritisieren, aber mehr auch nicht.

    tommy333, ich will hier den Journalisten nicht in Schutz nehmen, aber im Grunde genommen machst du etwas, worüber du dich unter umgekehrten Voraussetzungen beschwert hast.
    Nicht die höchsten Gipfel lassen uns stolpern, sondern die Maulwurfshügel.

  9. #29
    Freidenker Benutzerbild von tommy3333
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Freistaat Thüringen
    Beiträge
    11.860

    Standard AW: Lügenpresse verletzt PEGIDA Teilnehmerin

    Zitat Zitat von Gehirnnutzer Beitrag anzeigen
    tommy333, ich mach einen Unterschied zwischen der Arbeit einer Berufgruppe und der individuellen Handlung einer Person. Der Mann ist für seine Handlung bestraft worden, ob nun ausreichend oder nicht, darüber lässt sich streiten, aber er ist bestraft worden.
    Du kannst das in den Weg stellen kritisieren, aber mehr auch nicht.

    tommy333, ich will hier den Journalisten nicht in Schutz nehmen, aber im Grunde genommen machst du etwas, worüber du dich unter umgekehrten Voraussetzungen beschwert hast.
    Wenn es um Glaubwürdigkeit geht, dann ist es völlig wurscht, ob sich jemand in seiner beruflichen Arbeit oder individuell fehlverhält. Wem individuell die Glaubwürdigkeit fehlt, dem fehlt sie auch beruflich. Und ein absichtlich herbeigeführter Rippenbruch ist auch kein Kavaliersdelikt. Deswegen wurde dieser 'Journalist' ja auch verurteilt. Die Wiederherstellung der Glaubwürdigkeit ist mit einer Verurteilung auch nicht getan. Vertrauen kannst Du nicht gesetzlich regeln.
    "Fernsehredakteure haben eine einmalige Begabung: Sie können Spreu von Weizen trennen. Und die Spreu senden sie dann."
    "Wer zensiert, hat Angst vor der Wahrheit."
    Bei ARD und ZDF verblöden Sie in der ersten Reihe.

  10. #30
    in memoriam Benutzerbild von Praetorianer
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    20.058

    Standard AW: Lügenpresse verletzt PEGIDA Teilnehmerin

    Zitat Zitat von Gehirnnutzer Beitrag anzeigen
    tommy333, ich mach einen Unterschied zwischen der Arbeit einer Berufgruppe und der individuellen Handlung einer Person. Der Mann ist für seine Handlung bestraft worden, ob nun ausreichend oder nicht, darüber lässt sich streiten, aber er ist bestraft worden.
    Du kannst das in den Weg stellen kritisieren, aber mehr auch nicht.

    tommy333, ich will hier den Journalisten nicht in Schutz nehmen, aber im Grunde genommen machst du etwas, worüber du dich unter umgekehrten Voraussetzungen beschwert hast.
    Das ist doch wohl ein Scherz oder? Die Presse fällt wie Geier über jeden Pegida-Anhänger her, der sich irgendwas hat zu schulden kommen lassen, ggf. vorbestraft ist und dann kommt heraus, dass Reporter sowas provozieren? Und wenn die Pegida-Anhänger just nicht gewalttätig werden wollen, dann bricht man schonmal einer Frau die Knochen, damit sie es werden? Das ist nur ein weiterer Vorfall, der beweist, dass der Begriff "Lügenpresse" noch euphemistisch ist!
    Buffalo buffalo Buffalo buffalo buffalo buffalo Buffalo buffalo!

+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Lügenpresse !!!
    Von cornjung im Forum Deutschland
    Antworten: 1894
    Letzter Beitrag: 20.10.2016, 19:35
  2. Lügenpresse ( Radio ) ?
    Von Wolf Fenrir im Forum Deutschland
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 11.03.2015, 16:00
  3. Antworten: 141
    Letzter Beitrag: 02.03.2015, 20:42
  4. Lügenpresse
    Von Mcp im Forum Innenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.02.2015, 10:26

Nutzer die den Thread gelesen haben : 166

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben