+ Auf Thema antworten
Seite 11 von 47 ErsteErste ... 7 8 9 10 11 12 13 14 15 21 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 101 bis 110 von 464

Thema: Moderne Kunst - wertvoll oder Verarschung?

  1. #101
    Geordnetes Chaos Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Nirgendwo
    Beiträge
    38.073

    Standard AW: Moderne Kunst - wertvoll oder Verarschung?

    Zitat Zitat von Feldmann Beitrag anzeigen
    Da Kunst von irgendwem geschaffen werden muss, gibt es für Künstler auch weiterhin eine Daseinsberechtigung.
    Jedes Schwein hat irgendeine "Daseinsberechtigung" ... und wenn es nur für Gulasch ist.

  2. #102
    Mitglied Benutzerbild von Feldmann
    Registriert seit
    17.08.2007
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    3.795

    Standard AW: Moderne Kunst - wertvoll oder Verarschung?

    Zitat Zitat von Fenstergucker Beitrag anzeigen
    Ich sag ja nicht, daß sie nicht schmückend sein darf, aber das ist nicht ihr alleiniger Zweck, beim Design steht das jedoch zumindest sehr im Vordergrund. Sonst wäre es nämlich entweder schlechtes Design oder das, was ich "Verarsche" nenne.
    Was sollte denn dann ihr "alleiniger Zweck" sein?

    Deiner Logik nach müsste ja ein Plattenbau große Kunst sein, weil er möglichst wenig schmückend ist.


  3. #103
    Bürgerrechtler >ß´( Benutzerbild von Heifüsch
    Registriert seit
    30.06.2012
    Ort
    Berlin Downtown
    Beiträge
    27.410

    Standard AW: Moderne Kunst - wertvoll oder Verarschung?

    Zitat Zitat von Feldmann Beitrag anzeigen
    Schön sollte ein Kunstwerk durchaus sein. Was passiert, wenn man die Schönheit aus der Kunst verbannt, kann man am Moderinismus sehen (und hören).
    Stimmt, nur ist Schönheit nicht allgemeingültig definierbar, weil es oft einer gewissen Übung bedarf, Schönheit auch tatsächlich zu erkennen. Die dunkel wabernden Saxophonsätze der ersten schwarzen Swingbands Ende der 20er Jahre zum Beispiel sind einfach wahnsinnig schön. Eine Aussage, für die ich wahrscheinlich gesteinigt würde. >x´)
    Andererseits stellt deutsches Liedgut - egal ob von Schubert oder von Heino - für mich eine unerträgliche Folter dar, obwohl ich ein großer Klassikfan bin... >8´)

    Aber hier geht´s ja um die bildende Kunst in ihren zeitgenössischen Ausprägungen. Und die ist nun wirklich am Arsch, wenn ich das mal so sagen darf. >&´(
    „Ich finde es nicht richtig, dass man immer die Sorgen und Nöte der Bevölkerung ernst nehmen muss. Was haben die denn für Sorgen und Nöte? Ich kann das nicht verstehen!“
    *
    Elfriede Handrick, SPD Brandenburg

  4. #104
    Geordnetes Chaos Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Nirgendwo
    Beiträge
    38.073

    Standard AW: Moderne Kunst - wertvoll oder Verarschung?

    Zitat Zitat von Heifüsch Beitrag anzeigen
    Stimmt, nur ist Schönheit nicht allgemeingültig definierbar, weil es oft einer gewissen Übung bedarf, Schönheit auch tatsächlich zu erkennen. Die dunkel wabernden Saxophonsätze der ersten schwarzen Swingbands Ende der 20er Jahre zum Beispiel sind einfach wahnsinnig schön. Eine Aussage, für die ich wahrscheinlich gesteinigt würde. >x´)
    Andererseits stellt deutsches Liedgut - egal ob von Schubert oder von Heino - für mich eine unerträgliche Folter dar, obwohl ich ein großer Klassikfan bin... >8´)

    Aber hier geht´s ja um die bildende Kunst in ihren zeitgenössischen Ausprägungen. Und die ist nun wirklich am Arsch, wenn ich das mal so sagen darf. >&´(
    Schönheit ist relativ.
    Die Freundin eines Bekannten ist sowas von hässlich, dass sie schon wieder schön ist ... auf irgendeine abartige Art und Weise.
    Gott ist ein Künstler ... schön ist, was fasziniert. Ich hab mal einen Krüppel tanzen sehen, unbezahlbar.

  5. #105
    Bürgerrechtler >ß´( Benutzerbild von Heifüsch
    Registriert seit
    30.06.2012
    Ort
    Berlin Downtown
    Beiträge
    27.410

    Standard AW: Moderne Kunst - wertvoll oder Verarschung?

    Zitat Zitat von Affenpriester Beitrag anzeigen
    Schönheit ist relativ.
    Die Freundin eines Bekannten ist sowas von hässlich, dass sie schon wieder schön ist ... auf irgendeine abartige Art und Weise.
    Gott ist ein Künstler ... schön ist, was fasziniert. Ich hab mal einen Krüppel tanzen sehen, unbezahlbar.
    Da ist was dran. Kritisch wird´s allerdings, wenn das Häßliche, Mittelmäßige und Banale zur unumstößlichen Norm erklärt wird.. >x´(
    „Ich finde es nicht richtig, dass man immer die Sorgen und Nöte der Bevölkerung ernst nehmen muss. Was haben die denn für Sorgen und Nöte? Ich kann das nicht verstehen!“
    *
    Elfriede Handrick, SPD Brandenburg

  6. #106
    Geordnetes Chaos Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Nirgendwo
    Beiträge
    38.073

    Standard AW: Moderne Kunst - wertvoll oder Verarschung?

    Zitat Zitat von Heifüsch Beitrag anzeigen
    Da ist was dran. Kritisch wird´s allerdings, wenn das Häßliche, Mittelmäßige und Banale zur unumstößlichen Norm erklärt wird.. >x´(
    Wenn das Hässliche zur Norm wird, dann will ich unnormal schön sein. Keine Kunst kann jeder, sogar ich.

  7. #107
    zynischer Phlegmatiker Benutzerbild von Fenstergucker
    Registriert seit
    16.07.2017
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.175

    Standard AW: Moderne Kunst - wertvoll oder Verarschung?

    Zitat Zitat von Feldmann Beitrag anzeigen
    Was sollte denn dann ihr "alleiniger Zweck" sein?

    Deiner Logik nach müsste ja ein Plattenbau große Kunst sein, weil er möglichst wenig schmückend ist.

    Was du da schreibst, ist unlogisch! Es gibt keinen "alleinigen Zweck" in der Kunst. Kunst kann alles sein, schön, häßlich, verstörend, aufklärend und alles dazwischen. Aber es ist etwas, wofür es eine besondere Begabung benötigt, um sie zu schaffen.

    Ein Gebäude zu verpacken, wie Christo oder irgend ein Design zu "erfinden" oder einfach eine Schmiererei auf einer Leinwand bzw. gar die "Schüttbilder" von Nitsch sind meines Erachtens keine Kunst, weil man das erlernen kann oder vielfach nicht einmal das nötig ist.

    Wie hier schon mal geschrieben wurde, liegt die Kunst bei solchen "Werken" eher darin, es anderen als Kunst aufzuschwatzen.
    Linke: da gibt es Leute, da fängst du mit Kopfschütteln an und hast am Ende ein Schleudertrauma

  8. #108
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    03.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    9.650

    Standard AW: Moderne Kunst - wertvoll oder Verarschung?

    Zitat Zitat von Fenstergucker Beitrag anzeigen
    Was du da schreibst, ist unlogisch! Es gibt keinen "alleinigen Zweck" in der Kunst. Kunst kann alles sein, schön, häßlich, verstörend, aufklärend und alles dazwischen. Aber es ist etwas, wofür es eine besondere Begabung benötigt, um sie zu schaffen.
    Kunst erfordert außergewöhnliches Können, sonst ist es keine Kunst, denn "Kunst" kommt von "können".
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  9. #109
    zynischer Phlegmatiker Benutzerbild von Fenstergucker
    Registriert seit
    16.07.2017
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.175

    Standard AW: Moderne Kunst - wertvoll oder Verarschung?

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    ......... denn "Kunst" kommt von "können".
    Heutzutage könnte man meinen, "Kunst" kommt von "Kunnst ma einen Mäzen beschaffen?"
    Linke: da gibt es Leute, da fängst du mit Kopfschütteln an und hast am Ende ein Schleudertrauma

  10. #110
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    03.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    9.650

    Standard AW: Moderne Kunst - wertvoll oder Verarschung?

    Zitat Zitat von Fenstergucker Beitrag anzeigen
    Heutzutage könnte man meinen, "Kunst" kommt von "Kunnst ma einen Mäzen beschaffen?"
    Das System fördert dekadenten Dreck. Ich habe bei einer Ausstellung schon eine Socke, die jemand an die Wand genagelt hat, als "Kunst" vorgestellt bekommen. Da habe ich die Museumsleiterin gefragt, ob sie an Hirnschwund leidet oder uns alle bloß dreist verarschen will.
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kunst oder Pervetion?°
    Von pw75 im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 18.05.2013, 22:25
  2. Moderne Kunst
    Von Ajax im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 08.11.2008, 16:06
  3. Moderne Technik - Segen oder Fluch?
    Von bernhard44 im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 28.07.2007, 22:56
  4. Graffiti - Kunst oder Sauerei?
    Von Saeph im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 18.01.2007, 20:41

Nutzer die den Thread gelesen haben : 63

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben