+ Auf Thema antworten
Seite 58 von 69 ErsteErste ... 8 48 54 55 56 57 58 59 60 61 62 68 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 571 bis 580 von 689

Thema: Moderne Kunst - wertvoll oder Verarschung?

  1. #571
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    47.029

    Standard AW: Moderne Kunst - wertvoll oder Verarschung?

    Augmented & Virtual Reality in der Kunst



    Man sollte sich mit Geduld und Eifer bemuehen Zugang zur modernen Kunst zu finden.
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  2. #572
    Mitglied Benutzerbild von Swesda
    Registriert seit
    04.09.2019
    Beiträge
    6.539

    Standard AW: Moderne Kunst - wertvoll oder Verarschung?

    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Du verstehst so Vieles nicht.
    Das ist allerdings wahr. Da geht es mir nicht anders als allen Menschen. Mein Vorteil ist, dass ich mir der Lücken bewusst bin und stetig versuche, sie mit Wissen auszufüllen und nicht mit abgekupfertem Mist.
    Du hast sicher recht, aber meine Meinung gefällt mir besser!


    2021 AfD wählen!

  3. #573
    mll Bewegung des 8.Sept. Benutzerbild von twoxego
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    eingekerkert in Tempelhof
    Beiträge
    17.413

    Standard AW: Moderne Kunst - wertvoll oder Verarschung?

    Realismus

    Der Vater von Max Ernst war ebenfalls Maler.
    Er war ein Vertreter des REALISMUS.
    Eines Tages malte er seinen Garten. Als er fertig damit war, fiel ihm auf, dass er einen Ast vergessen hatte.
    Leider wollte der nun aber so gar nicht zu seiner Komposition passen.
    So blieb ihn nichts weiter übrig, als zu einer Säge zu greifen.
    "Philosophie ist der gute Wille der Dummheit ..."
    P. Sloterdijk


  4. #574
    mll Bewegung des 8.Sept. Benutzerbild von twoxego
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    eingekerkert in Tempelhof
    Beiträge
    17.413

    Standard AW: Moderne Kunst - wertvoll oder Verarschung?

    Frage:
    Wie viele Surrealisten braucht es, um eine Glühbirne zu wechseln.
    Antwort
    Einen Fisch.
    "Philosophie ist der gute Wille der Dummheit ..."
    P. Sloterdijk


  5. #575
    mll Bewegung des 8.Sept. Benutzerbild von twoxego
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    eingekerkert in Tempelhof
    Beiträge
    17.413

    Standard AW: Moderne Kunst - wertvoll oder Verarschung?

    Nicht selten stellen Menschen, Personen oder auch Leute, angesichts eines Werkes der Kunst die Frage:
    "Was will uns der Künstler eigentlich damit sagen?"
    Das ist ermüdend.

    Deshalb folgt hier die universale Antwort auf diese Frage:
    Der Künstler will uns sagen:
    "Schaut her, was ich kann!"
    "Philosophie ist der gute Wille der Dummheit ..."
    P. Sloterdijk


  6. #576
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    31.966

    Standard AW: Moderne Kunst - wertvoll oder Verarschung?

    Zitat Zitat von twoxego Beitrag anzeigen
    Nicht selten stellen Menschen, Personen oder auch Leute, angesichts eines Werkes der Kunst die Frage:
    "Was will uns der Künstler eigentlich damit sagen?"
    Das ist ermüdend.

    Deshalb folgt hier die universale Antwort auf diese Frage:
    Der Künstler will uns sagen:
    "Schaut her, was ich kann!"
    Der Künstler kommuniziert mit jenen die seine Sprache verstehen.
    Interessant wird es, wenn sie diese besser verstehen als er selbst.
    Wer zwischen Täter und Opfer eine neutrale Haltung einnimmt, der hilft dem Täter

    FREE KURDISTAN

  7. #577
    mll Bewegung des 8.Sept. Benutzerbild von twoxego
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    eingekerkert in Tempelhof
    Beiträge
    17.413

    Standard AW: Moderne Kunst - wertvoll oder Verarschung?



    Kunstzeit


    1987 schrieb Herr John Cage "ORGAN²/ASLSP", ein Stück für Orgel.
    Auf den ersten Blick sieht es wie etwas aus, dass man so in dreieinhalb Minuten bequem herunter klimpern könnte.
    Allerdings schrieb Herr Cache eine Spielanweisung in die Partitur.
    "ASLSP" steht für: "as slow as possible".

    Dies nun brachte einige alte Bekannte in meiner Heimatstadt auf die Idee, das Stück auf eine Gesamtspielzeit von 639 Jahren zu konzipieren.
    Das Instrument ist eine sehr simpel gehaltene Orgelkonstruktion. Die Pfeifen werden jedes Mal erst hinzugefügt, kurz bevor sie tatsächlich zum Einsatz kommen. Die Spieler sind Sandsäcke auf den Tasten und bekommen keine Gage.

    Die ersten Töne erklangen 2003. Es waren gis‘, h‘ und gis“.
    Zur bislang hektischsten Stelle kam es 2006. Da gab es innerhalb eines Jahres gleich zwei Klangwechsel. Seit dem 05.09.2020 erklingen gis und es. Doch bereits ab dem 05.02.2022 wird es nur noch gis sein.
    Ein Problem für Hörer, die aus der ganzen Welt anreisen, kann auftreten, wenn sie sich zuvor nicht ausreichend informiert haben. Das Stück enthält nämlich auch Pausen.
    Das heißt, es kann jahrelang auch einmal gar nichts zu hören sein.


    Ps.:
    Ein weiteres Stück mit Stille schrieb Herr Cage 1952. Es trägt den Titel "4′33″, wird im Volksmund allerdings "5 pieces of silence" genannt. Es enthält ausschließlich Pausen.
    Tatsächlich zu hören sind nur die Geräusche, die entstehen, wenn man die Abdeckung der Tastatur öffnet, was den Beginn eines pieces markiert oder beim Schließen derselben, wodurch das Ende eines pieces markiert wird.

    Ich verbrachte mit der Einstudierung einer ultimativen Performance die letzte Zeit vor der Seuche.
    Natürlich kann man sich nicht 42 Minuten lang, die von mir kalkulierte Spielzeit, hinsetzen und einfach das Publikum anstarren. Dies würde es möglicherweise nicht von den Stühlen reißen.
    Also dachte ich daran, fünfzig Kilo zuzunehmen, mir das Gesicht orange zu färben und mir zwei tote Albinoratten auf den Kopf zu kleben.
    Leider ist der Gag nun schon wieder um.
    Meine neue Idee ist, während der Show die Arie der Königin der Nacht, auf dem Kopf stehend, vorzutragen und zusätzlich noch eine Jungfrau zu zersägen.
    Ich hoffe damit, Herrn Heino beim Singen von Schubertliedern zu übertreffen.
    .













    Geändert von twoxego (08.05.2021 um 13:57 Uhr)
    "Philosophie ist der gute Wille der Dummheit ..."
    P. Sloterdijk


  8. #578
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    55.099

    Standard AW: Moderne Kunst - wertvoll oder Verarschung?

    Zitat Zitat von twoxego Beitrag anzeigen
    Nicht selten stellen Menschen, Personen oder auch Leute, angesichts eines Werkes der Kunst die Frage:
    "Was will uns der Künstler eigentlich damit sagen?"
    Das ist ermüdend.

    Deshalb folgt hier die universale Antwort auf diese Frage:
    Der Künstler will uns sagen:
    "Schaut her, was ich kann!"
    Er will eher sagen: "gib Geld".
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  9. #579
    Mitglied Benutzerbild von der Karl
    Registriert seit
    20.12.2016
    Ort
    HD
    Beiträge
    4.836

    Standard AW: Moderne Kunst - wertvoll oder Verarschung?

    Hier ein paar Zeichnungen von Marissa Oosterlee












    [Links nur für registrierte Nutzer]
    geistig so seicht wie eine verdunstende wasserpfütze auf der straße.

  10. #580
    Dipl.-Optimist Benutzerbild von Pythia
    Registriert seit
    08.06.2008
    Ort
    Feldberg
    Beiträge
    13.961

    Standard AW: Moderne Kunst - wertvoll oder Verarschung?

    Zitat Zitat von der Karl Beitrag anzeigen
    Hier ein paar Zeichnungen von Marissa Oosterlee: [Links nur für registrierte Nutzer]
    Ja, Kunst kommt von können. Nicht von wollen. Sonst hieße es Wunst. Anfang 1960er wollte ich mal was Geld verdienen mit Pflastermalerei und lernte: Leute zahlen erst, wenn sie erkennen welches bekannte Bild entsteht oder wenn ein frommes Motiv erkennbar wird.



    Also erst mal flott-flott was Erkennbares und etwas Geld, bevor die Bullen uns verjagten. Die Kohle reichte für ein Wanderleben, war aber zu wenig für mich, und so machte ich weiter am Bau, was ohnehin mehr Spaß machte, da ich ja ein Mann vom Bau werden wollte.




    Hab nur 1-mal ein Bild für 14.000 US$ fast verkauft, konnte mich aber nicht von dem Bild trennen. Aber nach Lehre und Studium blieben meine Zeichnungen und Bilder mein Eigentum, und ich schaufelte von Oslo bis Kapstadt und von Chicago bis La Paz jahrzehntelang richtig Kohle. Ich ärgerte mich nur etwas als die 3D-Pflastermalerei aufkam, daß ich diese Idee Anfang der 1960er nicht selbst hatte.
    Willy Brandt sagte: "Wir wollen mehr Demokratie wagen!" Das taten wir, aber es ging schief.
    Nun müssen wir mehr Heimat wagen.
    Obwohl die Heimat bald nicht mehr ist was sie einmal war.


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kunst oder Pervetion?°
    Von pw75 im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 18.05.2013, 21:25
  2. Moderne Kunst
    Von Ajax im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 08.11.2008, 15:06
  3. Moderne Technik - Segen oder Fluch?
    Von bernhard44 im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 28.07.2007, 21:56
  4. Graffiti - Kunst oder Sauerei?
    Von Saeph im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 18.01.2007, 19:41

Nutzer die den Thread gelesen haben : 104

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben