+ Auf Thema antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 2 3 4 5 6
Zeige Ergebnis 51 bis 53 von 53

Thema: Frag Alexa

  1. #51
    Mitglied Benutzerbild von ich58
    Registriert seit
    08.09.2014
    Ort
    Unterwegs
    Beiträge
    1.089

    Standard AW: Frag Alexa

    Zitat Zitat von tabasco Beitrag anzeigen
    Solange Alexa russische Schimpfwörter nicht versteht, ist es nix für mich!

    Wie sieht es mit Sächsisch aus?

  2. #52
    Wetterleuchten Benutzerbild von Makkabäus
    Registriert seit
    14.11.2012
    Ort
    Lipper in Hamburg
    Beiträge
    11.002

    Standard AW: Frag Alexa

    Ich frag lieber Mentalo !

    Die tiefsten Brunnen tragen die höchsten Wasser - Meister Eckhart

  3. #53
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    7.293

    Standard AW: Frag Alexa

    Zitat Zitat von Pillefiz Beitrag anzeigen
    Der Roman von Orwell wurde bereits 1948 veröffentlicht. Der lacht heute Tränen auf seiner Wolke, wie nah er an der Zukunft dran war
    Dieser Roman bezog sich auf eine straff durchorganisierte Diktatur. Heute jedoch halten sich die Sklaven selbst unter Kontrolle. Und der Staat bespitzelt nicht jeden einzelnen Bürger, sondern verfährt nach dem Motto: "Bestrafe einen, erziehe Hunderte."

    Ich bin mein ganzes Land lang äusserst paranoid gewesen und beobachte auch jetzt noch mein Umfeld äussserst genau. Als ich das letzte Mal im August 2016 in die BRD einreiste, ging ich mit meiner Tochter an zwei Abfertigungsschalter des Zolls am Berliner Flughafen Tempelhof. Meine Tochter rechts, ich links. Meine Tochter kam dann nach etwa einer Minute etwas besorgt zurück, um zu schauen, wo ich denn abgeblieben war. Ich wartete dort seit über einer Minute, dass man mir meinen Reisepass wiedergibt. Ich ahnte aber, was der Grund dieser Verzögerung war.
    Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass es nicht meine politischen Ansichten oder meine Beiträge im HPF waren.

    Und genauso bin ich jedesmal gespannt, wenn ich ein Konsulat der BRD betrete oder mich sonstwie irgendwo "präsentiere". Und wenn ich irgendwo Schwierigkeiten bekomme, denke ich auch, paranoid wie ich bin, nach, was denn der Grund dafür sein könnte.

    Meine Bank in Europa hätte z.B. jeden Anlass, mir Schwierigkeiten zu bereiten, tut sie aber nicht. Ich verstehe zwar deren grosszügige Nachlássigkeit nicht, aber zu meinem eigenen Nachteil muss ich ja nicht noch extra tätig werden.

    Ich bin mir sicher, dass diese ganzen Ausspähmethoden nur auf ganz wenige Einzelne in dieser Gesellschaft gerichtet sind. In der Mehrzahl werden das wohl besonders reiche und vor allem einflussreiche Menschen sein, und im Einzelfall auch Angehörige von Geheimdiensten, usw. oder Personen in ähnlichen Schlüsselpositionen.

    Wenn diese ihre Geheimnisse nicht verbergen können, ist das deren Problem. Das sind alles keine Idioten und sie sollten schon wissen, was sie tun.

    Ob ich mich jedoch heute mit V. in der Avenida Emilio Fernandez treffe oder mit P. im Sektor 3 von Villa el Salvador, interessiert höchstens meine sog. Verlobte (= novia). Und die hat keinen Zugriff auf das ganze CIA-Datengedöns. Ausserdem erzähle ich ihr so etwas von mir selbst aus, preussisch-korrekt und treudoof-deutsch, wie ich bin.

    Deswegen benutze ich auch soziale Netzwerke und WhatsApp auf "Teufel komm raus". Ich glaube, dass der wesentliche Hintergedanke bei der Verbreitung solcher Massnahmen zur Aushorchung darauf basiert, dass sich die meisten Menschen selbst zensieren. Sie haben Angst davor, ausgehorcht zu werden und verzichten daher freiwillig auf jede Opposition.

    Für wie wichtig halten sich jedoch diese kleinen Lichter? Glauben sie tatsächlich, dass der Staat sich dafür interessiert, ob Hinz oder Kunz AfD wáhlen oder nicht? Es ist doch viel einfacher und viel nachhaltiger, bereits im Kindergarten und in der Schule naive Systemanhänger, in der BRD sog. "Gutmenschen", heranzuziehen. Diese kontrollieren sich selber und ihre Mitmenschen noch gleich mit.

    Ausgehorcht wird, wie oben beschrieben, nur eine ganz kleine Gruppe. Es bekommen nur alle die gleichen Mittel zum Aushorchen in die Hand, damit
    1) alle glauben, sie würden ausgehorcht
    2) im speziellen Falle das Aushorchmittel bereits zur Verfügung steht
    3) niemand weiss, aufgrund von Punkt 2), ob er nun auf der Liste steht oder nicht
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)




+ Auf Thema antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 2 3 4 5 6

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. sind Alexa, Siri und Co Agenten
    Von HerbertHofer im Forum Medien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.03.2017, 22:24
  2. Alexa Berlin: Der rosarote Bunker
    Von basti im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 21.03.2007, 13:15

Nutzer die den Thread gelesen haben : 149

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben