+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Kriegs Berichterstattung

  1. #1

    Standard

    Hallo liebe Community.

    Mich würde mal interessieren, was ihr so von der Kriegs Berichterstattung sagt (Irak Krieg).
    Manche Sender, wie RTL, waren noch vernünftig und haben ihre Korespondenten frühzeitig abgezogen, aber ARD und ZDF hatten während des gesamten Krieges ihre Reporter in den Krisengebieten.
    Was dabei rauskommt hat man gesehen. Irgend ein Redakteure von einer Zeitung (war es FAZ?) ist dabei gestorben.

    Was haltet ihr von solchen 'Hautnahen Berichterstattungen' aus dem Krieg?

  2. #2
    A.D. Benutzerbild von Siran
    Registriert seit
    19.04.2003
    Ort
    BW
    Beiträge
    8.902

    Standard

    Als einziger Deutscher ist ein Reporter vom Focus gestorben. Insgesamt waren es etwa 10 Reporter, die ihr leben lassen mussten. Besonders tragisch beim Tod des Deutschen ist es, dass dieser eigentlich aus Sicherheitsgründen im Hauptquartier zurückgeblieben war und nicht mit nach Bagdad hinein gegangen ist. Hätte er letzteres gewählt, würde er wahrscheinlich noch leben.

    Was nun die Berichterstattung betrifft: Jeder möchte halt so gut wie möglich über den Kriegsverlauf informiert werden. Gerade da irakische und amerikanische Berichte während des Krieges nicht unbedingt glaubwürdig sind, sind solche unabhängigen Reporter halt notwendig. Ob diese jetzt allerdings unbedingt direkt von Kampfhandlungen berichten müssen, halte ich für umstritten.

    Ganz klar ist meiner Meinung nach, dass solche Berichterstatter ein großes Risiko eingehen. Andererseits sind diese Leute ja Freiwillige, die sich doch des Risikos vorher bewusst sein müssten.
    Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, daß wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.
    (George Bernard Shaw)

    Die Demokratie setzt die Vernunft des Volkes voraus, die sie erst hervorbringen soll.
    (Karl Jaspers)

    Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, daß es der Milchmann ist, dann weiß ich, daß ich in einer Demokratie lebe.
    (Winston Churchill)

  3. #3

    Standard

    ja, sie sind freiwillig da, aber ich finde es traurig, dass manche TV Sender oder andere Medien Zentralen so etwas unterstützen.
    Die sind doch einfach nur scharf auf die Einschaltsquoten. Bei diesem Irakkrieg kann man ja schon soweit gehen und sagen, dass der TV Zuschauer live beim Krieg dabei war (Stichwort: embedded Korospondent) - Es war zwar informativ, aber irgendwie auch übertrieben.

  4. #4
    A.D. Benutzerbild von Siran
    Registriert seit
    19.04.2003
    Ort
    BW
    Beiträge
    8.902

    Standard

    Ja, was die embedded journalist und vor allem deren Berichterstattung direkt vom Kampfgeschehen betrifft, das halte ich für übertrieben und unnötig. Weder ist es meiner Meinung nach nötig, dass sich Journalisten so in Gefahr begeben, noch ist es nötig, solche Bilder überhaupt zu zeigen.
    Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, daß wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.
    (George Bernard Shaw)

    Die Demokratie setzt die Vernunft des Volkes voraus, die sie erst hervorbringen soll.
    (Karl Jaspers)

    Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, daß es der Milchmann ist, dann weiß ich, daß ich in einer Demokratie lebe.
    (Winston Churchill)

  5. #5

    Standard

    Nach dem Krieg, also während der Aufräumarbeiten ist es ganz interessant zu sehen, wie die Irakische Bevölkerung reagiert und sowas. Aber während der Angriffe hätte man keinen Journalisten in die Krisengebiete schicken sollen.
    Ich finde, dass es extreme Ausbäute von den TV Sendern ist.

  6. #6
    Lichtgestalt des Dunklen Benutzerbild von Alphadeutscher
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    Südwestgermanien
    Beiträge
    1.783

    Standard

    Original von codemonkey
    Nach dem Krieg, also während der Aufräumarbeiten ist es ganz interessant zu sehen, wie die Irakische Bevölkerung reagiert und sowas. Aber während der Angriffe hätte man keinen Journalisten in die Krisengebiete schicken sollen.
    Ich finde, dass es extreme Ausbäute von den TV Sendern ist.
    Sehe ich auch so. Finde dieses Embedded Reporting einfach nicht gut!
    Um die schwächeren Glieder der Gemeinschaft davor zu schützen, von unzähligen Geiern aufgefressen zu werden, war es notwendig, dass es ein Raubtier gab, das stärker als die übrigen war und das den Auftrag hatte, jene niederzuhalten. (J.S. Mill: On Liberty)

  7. #7
    urdeutsch Benutzerbild von Frank
    Registriert seit
    05.05.2003
    Ort
    Mitten in Deutschland
    Beiträge
    12.869

    Standard

    Ich muss Euch da etwas widersprechen.
    Zum Glück gibt es Journalisten die es wagen in Kriegszeiten in einem Land zu bleiben. Nur von Ihnen bekommen wir "echte" Berichte. Und die embedded Journalists sind nicht gerade frei in Ihren Äußerungen. Zensur pur.

  8. #8
    Lichtgestalt des Dunklen Benutzerbild von Alphadeutscher
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    Südwestgermanien
    Beiträge
    1.783

    Standard

    Meiner Meinung ist Kriegsberichterstattung immer verlogen. Was gut wäre, wenn jeder GI eine Kamera tragen würde (auf dem Kopf oder so), damit man alles live miterleben kann!
    Um die schwächeren Glieder der Gemeinschaft davor zu schützen, von unzähligen Geiern aufgefressen zu werden, war es notwendig, dass es ein Raubtier gab, das stärker als die übrigen war und das den Auftrag hatte, jene niederzuhalten. (J.S. Mill: On Liberty)

  9. #9

    Standard

    Das würden die Amerikaner niemals zulassen.
    Denn dann würden wir ja die pralle Wahrheit zu sehen bekommen ... ich denke nicht, dass die USA das wollen :rolleyes:

  10. #10
    A.D. Benutzerbild von Siran
    Registriert seit
    19.04.2003
    Ort
    BW
    Beiträge
    8.902

    Standard

    Äh, Leute!

    Ihr wolltet tatsächlich unzensierte Übertragungen von einem Schlachtfeld ankucken? So Sterben Live bequem vom Wohnzimmersessel aus? Tut mir leid, aber sowas finde ich dann auch schon pervers. Mal ganz abgesehen davon, dass es ja auch noch so etwas wie Jugendschutz gibt.

    Übrigens ist das sowieso unmöglich, weil so jemand durch die Übertragungen ja seine Position verraten würde und damit Überraschungsangriffe gar nicht möglich sind.
    Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, daß wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.
    (George Bernard Shaw)

    Die Demokratie setzt die Vernunft des Volkes voraus, die sie erst hervorbringen soll.
    (Karl Jaspers)

    Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, daß es der Milchmann ist, dann weiß ich, daß ich in einer Demokratie lebe.
    (Winston Churchill)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben