Umfrageergebnis anzeigen: War die SED "im Kern" eine "rechte Partei"?

Teilnehmer
58. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja

    9 15,52%
  • Nein

    32 55,17%
  • Teilweise

    17 29,31%
+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 13 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 203

Thema: War die SED "rechts"?

Hybrid-Darstellung

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von Feldmann
    Registriert seit
    17.08.2007
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    3.795

    Standard War die SED "rechts"?

    Die Bundestagsabgeordnete der "Linken" Halina Wawzyniak hat am 13.08. auf Twitter die Behauptung aufgestellt, dass es sich bei der SED um eine "im Kern [...] rechte Partei" gehandelt habe, weil sie "autoritär, nationenbezogen" und "ausgrenzend von allem, was nicht 'normal'" gewesen sei. Das heutige Programm der "Linken" sei das hingegen das komplette Gegenteil der SED.

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Auch wenn diese Aussage vor dem Hintergrund des Selbstverständnisses und der Entstehungsgeschichte der SED erst einmal absurd erscheint und Wawzyniak dafür von allen Seiten viel Spott ernten musste, spricht sie jedoch einen meiner Meinung nach interessanten Punkt an, und zwar den Unterschied zwischen heutigen "Linken" und historischen "Linken". Dass es in der DDR Dinge gab, wie z.B. Wehrkundeunterricht, für deren Einführung man innerhalb der "Linken" einen Parteiausschluss riskieren würde, ist ja kein Geheimnis.

    Natürlich zeigt die ganze Diskussion wieder einmal wie ungeeignet das Links-Rechts-Schema zur Beschreibung realer Politik ist. Was haltet ihr jedoch abgesehen davon von dieser Behauptung?

  2. #2
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    58.262

    Standard AW: War die SED "rechts"?

    Das liegt weniger an den Parteien, sondern am Zeitgeist. Die SED gibts schon lange nicht mehr. Wenn die Rechts war, war unsere CDU damals Nazis.

  3. #3
    GESPERRT
    Registriert seit
    21.04.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    3.114

    Standard AW: War die SED "rechts"?

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Das liegt weniger an den Parteien, sondern am Zeitgeist. Die SED gibts schon lange nicht mehr. Wenn die Rechts war, war unsere CDU damals Nazis.
    Kurt Schuhmacher hatte schon recht als er Kommunisten als rotlackierte Faschisten bezeichnete...

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Kurti
    Registriert seit
    06.02.2014
    Beiträge
    20.613

    Standard AW: War die SED "rechts"?

    Zitat Zitat von Zirkuszelt Beitrag anzeigen
    Kurt Schuhmacher hatte schon recht als er Kommunisten als rotlackierte Faschisten bezeichnete...
    Erst einmal an der Macht unterscheiden sich die Rechts- und Linksaußen bei der Unterdrückung der Opposition in nichts.
    Whatever you do, do no harm!

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    18.02.2011
    Beiträge
    5.848

    Standard AW: War die SED "rechts"?

    Zitat Zitat von Kurti Beitrag anzeigen
    Erst einmal an der Macht unterscheiden sich die Rechts- und Linksaußen bei der Unterdrückung der Opposition in nichts.
    Kurti da Merkel Linksaussen ist, gebe ich dir recht.

    AfD Opposition wird unterdrückt.
    “Wer in der Demokratie die Wahrheit sagt, wird von der Menge getötet.” - Platon

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von Kurti
    Registriert seit
    06.02.2014
    Beiträge
    20.613

    Standard AW: War die SED "rechts"?

    Zitat Zitat von Sondierer Beitrag anzeigen
    (...)

    AfD Opposition wird unterdrückt.
    Kann sein? Ich sollte dringend mal nach Bautzen reisen, um für deine Behauptung die Bestätigung zu finden.
    Whatever you do, do no harm!

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Feldmann
    Registriert seit
    17.08.2007
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    3.795

    Standard AW: War die SED "rechts"?

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Das liegt weniger an den Parteien, sondern am Zeitgeist.
    Dann dürfte es die AfD ja eigentlich gar nicht geben.


    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Die SED gibts schon lange nicht mehr.
    Zumindest bis 2007 gab es sie unter dem Namen PDS.


    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Wenn die Rechts war, war unsere CDU damals Nazis.
    Vom Personal her ist das ja gar nicht mal so weit hergeholt.

  8. #8
    Ur-Deutscher Benutzerbild von latrop
    Registriert seit
    24.03.2006
    Ort
    zu Hause in der Haxenbraterei
    Beiträge
    29.477

    Standard AW: War die SED "rechts"?

    Zitat Zitat von Feldmann Beitrag anzeigen



    Zumindest bis 2007 gab es sie unter dem Namen PDS.
    Und wie nennt sie sich heute ?
    Deutschland braucht eine christlich vernünftige Politik
    ohne Migrantenkuschelei !


  9. #9
    GESPERRT
    Registriert seit
    05.04.2014
    Beiträge
    1.191

    Standard AW: War die SED "rechts"?

    Kategorien wie "links" und "rechts", "Nation X" und "Nation Y" oder "Religion X" und "Religion Y" sind nur Werkzeuge um die Menschen zu spalten und zu ideologisieren.
    Es ist das alte Prinzip "Teile und herrsche".
    Wenn man die Menschen durch Widersprüche in solche Ideologien treibt, dann sichert man die eigene Herrschaft über die Menschen, weil sie damit beschäftigt sind, sich gegenseitig zu bekämpfen.
    Und bei all diesen Widersprüchen stelle man sich mal einen Kommunisten vor, der von der deutschen Heimat singt.


  10. #10
    Rechtsabbieger Benutzerbild von Frontferkel
    Registriert seit
    23.04.2012
    Ort
    Garnisonkirche
    Beiträge
    23.294

    Standard AW: War die SED "rechts"?

    Zitat Zitat von WildSwan Beitrag anzeigen
    Kategorien wie "links" und "rechts", "Nation X" und "Nation Y" oder "Religion X" und "Religion Y" sind nur Werkzeuge um die Menschen zu spalten und zu ideologisieren.
    Es ist das alte Prinzip "Teile und herrsche".
    Wenn man die Menschen durch Widersprüche in solche Ideologien treibt, dann sichert man die eigene Herrschaft über die Menschen, weil sie damit beschäftigt sind, sich gegenseitig zu bekämpfen.
    Und bei all diesen Widersprüchen stelle man sich mal einen Kommunisten vor, der von der deutschen Heimat singt.
    [/video]


    EHRE WEM EHRE GEBÜHRT


    RF


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 25.07.2017, 22:23
  2. Krampf gegen Rechts: "Mutige" Gemeinde entfernt "Naziglocke"
    Von Steiner im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 29.11.2011, 21:48
  3. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 24.09.2011, 17:33
  4. Bin ich zu "konservativ", zu "rechts" oder gar zu "religiös" ...
    Von Beverly im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 02.02.2009, 21:43
  5. Es gibt keine "Gutmenschen" mehr-Trend geht nach "rechts"
    Von Tratschtante im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 09.09.2008, 20:07

Nutzer die den Thread gelesen haben : 1

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben