+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 27 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 268

Thema: Der erfundene Diesel-Skandal

  1. #1
    „Ich liebe – Ich liebe doch alle – alle Menschen – Na ich liebe doch – Ich setze mich doch dafür ein.“ Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    22.890

    Standard Der erfundene Diesel-Skandal

    Man wundert sich nur über den inszenierten Skandal um den Dieselmotor. Falsche Angaben, übertriebene Forderungen, was steckt wirklich dahinter? Wieso kann ein relativ kleiner Verein (Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) - 273 Mitglieder ) eine der mächtigsten Industrien derart bedrängen? Wer oder was steckt hier wirklich dahinter und was ist der eigentliche Zweck des Ganzen?


    Abgas-Skandal

    Legende vom "Drecks-Diesel": Wie die Umwelt-Lobby die Öffentlichkeit manipuliert



    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Deutsche Autobauer stehen weiter im Diesel-Fadenkreuz. Ausländische Hersteller wurden kaum kritisiert - dabei zeigen alle Messdaten: Sie bauen die schlechtesten Dieselmotoren.
    Wie der Coup der Umwelt-Lobby gelang. Eine Spurensuche.

    Deutschlands Diesel-Drama nimmt kein Ende. [Links nur für registrierte Nutzer]. Auf EU-Ebene wird darüber hinaus wegen des Verdachts auf Kartell-Absprachen zwischen BMW, Daimler und Volkswagen ermittelt. Die Ermittlungsergebnisse sind offen.

    Telekom, Toyota, Land Hessen, US-Stiftungen: Die Geldgeber der Deutschen Umwelthilfe

    Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) mit Sitz in [Links nur für registrierte Nutzer]hat 273 Mitglieder und versteht sich als Verbraucherschutzorganisation. Sie finanziert sich unter anderem über Einnahmen aus Abmahnungen von Autohändlern sowie Spenden. Geld gibt es aber auch von der Politik. So hat die hessische Landesregierung der DUH in den Jahren 2014 bis 2016 Aufträge über eine Agentur zugeschanzt, [Links nur für registrierte Nutzer]. Unter anderem ging es dabei um die "Durchführung von Bürgerdialogen und Informationsveranstaltungen im Zusammenhang mit dem Übertragungsnetzausbau in Hessen." Abgerechnet wurden laut Anfrage rund 95.000 Euro. [Links nur für registrierte Nutzer], wird die DUH auch von der "ClimateWorks"-Foundation aus den USA unterstützt. Ein Geldgeber dieser Stiftung wiederum ist die Henry Ford Foundation.

    Hohe Spenden, aber auch konkrete Projekte

    Gegenüber der "Süddeutschen Zeitung" [Links nur für registrierte Nutzer]. Zu anderen, etwa einem Automobilzulieferer, will die DUH nichts verraten. FOCUS Online hat bei vier großen Finanziers des Vereins nachgefragt: Wieviel Geld fließt wofür und aus welchen Motiven?

    Viel wichtiger aber:Verbände, Politiker und nicht zuletzt die Medien sollten sich fragen, ob man wirklich jede Messung der DUH ungefragt übernimmt. Denn wenn es um das Zurechtbiegen von gewünschten Ergebnissen geht, ist die DUH in manchen Fällen nicht weniger raffiniert als die Autohersteller. Einige Beispiele, bei denen die Medien der Umwelt-Lobby oft auf den Leim gehen.

    1. Die Legende vom deutschen "Drecks-Diesel"

    Kurz vor dem ersten "Diesel-Gipfel" veröffentlichte eine große Boulevardzeitung exklusiv eine Liste der "größten Drecks-Diesel". Die Messergebnisse für die Story kamen von der DUH. Ganz oben auf der Liste: Ein knapp drei Jahre alter [Links nur für registrierte Nutzer]L 4.2 TDI mit mehr als 85.000 Kilometern Laufleistung. Damit noch ein [Links nur für registrierte Nutzer]in die Top Ten der "Drecks-Diesel" rutscht, wählte man einen VW Golf 1.6 TDI mit Abgasnorm Euro 5. Erstzulassung des Wagens: Februar 2010.
    Offenbar ging es der DUH darum, dass unbedingt ein deutscher Diesel - idealerweise aus dem Volkswagen-Konzern - ganz oben auf der Liste steht. Wenn man jedenfalls ein Fahrzeug suchte, das im Stadtverkehr keine optimalen Abgas-Ergebnisse erzielt, war eine Langstrecken-Limousine (übrigens aus der auslaufenden A8-Generation) der perfekte Kandidat. Der Motor ist in seiner Grundkonstruktion uralt, [Links nur für registrierte Nutzer]hat längst neue Dieselmotor-Generationen mit anderer Abgasnachbehandlung im Programm.
    Geht es um die Zerstörung des Wirtschaftsstandortes Deutschland?

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "Politiker und Journalisten. Das sind beides Kategorien von Menschen, denen gegenüber größte Vorsicht geboten ist: Denn beide reichen vom Beinahe-Staatsmann zu Beinahe-Verbrechern. Und der Durchschnitt bleibt Durchschnitt."

    Helmut Schmidt In einer Rede vor Studenten in Freiburg, 1995

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von mick31
    Registriert seit
    14.02.2010
    Ort
    ABsuRDistan
    Beiträge
    11.535

    Standard AW: Der erfundene Diesel-Skandal

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Man wundert sich nur über den inszenierten Skandal um den Dieselmotor. Falsche Angaben, übertriebene Forderungen, was steckt wirklich dahinter? Wieso kann ein relativ kleiner Verein (Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) - 273 Mitglieder ) eine der mächtigsten Industrien derart bedrängen? Wer oder was steckt hier wirklich dahinter und was ist der eigentliche Zweck des Ganzen?




    Geht es um die Zerstörung des Wirtschaftsstandortes Deutschland?

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Um nichts anderes als unsere Heimat in ein Entwicklungsland zu verwandeln

    Wo ist Merkels Stasiakte?

  3. #3
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    60.777

    Standard AW: Der erfundene Diesel-Skandal

    Sie finanziert sich unter anderem über Einnahmen aus Abmahnungen von Autohändlern
    Da schau an. Finanzierung durch Abmahnungen. Weiß das die Öffentlichkeit?

  4. #4
    Have a little faith, baby Benutzerbild von Maitre
    Registriert seit
    27.12.2014
    Ort
    bunt geschmücktes Narrenschiff Utopia
    Beiträge
    8.222

    Standard AW: Der erfundene Diesel-Skandal

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Da schau an. Finanzierung durch Abmahnungen. Weiß das die Öffentlichkeit?
    Wenn dieser Verein auf so ehrliche und redliche Weise sein Geld verdient, muss man ihm ja einfach vertrauen.

    Spaß beiseite: Diese Staatssimulation scheint mittlerweile für wirklich jeden dahergelaufenen Ökostalinisten und Spinner erpressbar und manipulierbar zu sein. Man kann gar nicht so viel fressen, wie man kotzen möchte.

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von denkmalnach
    Registriert seit
    20.04.2016
    Beiträge
    1.130

    Standard AW: Der erfundene Diesel-Skandal

    Der Dieselskandal ist genauso erfunden, wie die aktuellen Klimadiskussionen. Hier werden aus Mücken Elefanten gemacht, die lediglich zur Bereicherung einiger weniger führen. Heutzutage passiert nichts, rein garnichts mehr durch Zufall, oder ohne dass jemand davon im großen Maße profitier!
    Geändert von denkmalnach (07.09.2017 um 11:42 Uhr)

  6. #6
    Have a little faith, baby Benutzerbild von Maitre
    Registriert seit
    27.12.2014
    Ort
    bunt geschmücktes Narrenschiff Utopia
    Beiträge
    8.222

    Standard AW: Der erfundene Diesel-Skandal

    Zitat Zitat von denkmalnach Beitrag anzeigen
    Der Dieselskandal ist genauso erfunden, wie die aktuellen Klimadiskussionen. Hier werden aus Elefanten gemacht die lediglich zur Bereicherung einiger weniger führen. Heutzutage passiert nichts, rein garnichts mehr durch Zufall, oder ohne dass jemand davon im großen Maße profitier!
    Das sind Mechanismen zu Erzwingung von Nachfrage. Denk mal in die 80er/90er Jahre zurück. Da kaufte sich Otto Normalfacharbeiter alle 4 - 5 Jahre ein neues Auto, hatte ein Haus, fuhr zwei bis drei Mal im Jahr in den Urlaub und Mama konnte zuhause bleiben und sich um die Kinder kümmern.
    Das kann sich heute kaum noch einer leisten. Da der Absatz aber kommen muss, muss man den Menschen eben dazu zwingen. Also treibt man den Absatz bestimmter Farhrzeuge für eine gewisse Zeit voran, bis man diese plötzlich vermiesen muss und eine andere Fahrzeugtechnik fördert. Heute noch verschärft durch Enteignung in Form von Fahrverboten, begründet durch willkürlich festgelegte Grenzwerte. Der Grenzwert für Stickoxide entspricht z.B. einem Zwanzigstel der zugelassenen maximalen Arbeitsplatzkonzentration (MAK).
    Eigentlich eine leicht zu durchschauende Masche. Nur fällt die Masse dankbar drauf herein.

  7. #7
    „Ich liebe – Ich liebe doch alle – alle Menschen – Na ich liebe doch – Ich setze mich doch dafür ein.“ Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    22.890

    Standard AW: Der erfundene Diesel-Skandal

    Argumente gegen den Irrsinn des Diesel-Verbots

    Diesel-Verteufelung: Krieg gegen das eigene Volk

    Teil 1: Bewusste Täuschung durch die Politik
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "Politiker und Journalisten. Das sind beides Kategorien von Menschen, denen gegenüber größte Vorsicht geboten ist: Denn beide reichen vom Beinahe-Staatsmann zu Beinahe-Verbrechern. Und der Durchschnitt bleibt Durchschnitt."

    Helmut Schmidt In einer Rede vor Studenten in Freiburg, 1995

  8. #8
    HPF Moderator Benutzerbild von Leibniz
    Registriert seit
    08.06.2016
    Beiträge
    7.130

    Standard AW: Der erfundene Diesel-Skandal

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Argumente gegen den Irrsinn des Diesel-Verbots





    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Allein die Geisteshaltung, Menschen durch Verbote zu tyrannisieren, belegt den faschistischen Charakter dieses Regimes. Verbote sollten in einem Rechtsstaat nur als letztes Mittel eingesetzt werden, um massive Fehlentwicklungen zu beseitigen.
    危機

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von Schopenhauer
    Registriert seit
    18.09.2015
    Beiträge
    15.971

    Standard AW: Der erfundene Diesel-Skandal

    Zitat Zitat von Leibniz Beitrag anzeigen
    Allein die Geisteshaltung, Menschen durch Verbote zu tyrannisieren, belegt den faschistischen Charakter dieses Regimes. Verbote sollten in einem Rechtsstaat nur als letztes Mittel eingesetzt werden, um massive Fehlentwicklungen zu beseitigen.
    Eben.
    Sagt Dir 'Nudging' etwas?
    Ohne Wahrheit gibt es keine Freiheit.

    "Ich glaube, ich bin jetzt in einem Alter, in dem ich Leute von Anfang an doof finden darf. Ich habe ja nicht ewig Zeit."

  10. #10
    RasseKöterLand Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    4.338

    Standard AW: Der erfundene Diesel-Skandal

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Man wundert sich nur über den inszenierten Skandal um den Dieselmotor. Falsche Angaben, übertriebene Forderungen, was steckt wirklich dahinter? ####
    Diese ständige Halbierung der Verbrauchswerte kann klarerweise nicht funktionieren. Euro6 ist schon für den Betrug angelegt. Wie soll ein 2 Tonnen Auto mit 3 Liter Sprit bewegt werden, das kann nicht funktionieren. Bei euro 9 brauchen wir dann Tnkstellen um den Sprit, der während der Fahrt gewonnen wurde, abzulassen....
    Also irgendwie zwangsläufig, das des Kaisers neue Autos Denen irgendwann auf die Füße fallen. Ob nur intelligenterweise, die komplette Eurokake inzeniert wurde oder ein kleiner Verein das naheliegende tut und Fehler abstraft ist letztendlich egal. Auto töten, deswegen müssen die weg, HAHA

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.01.2016, 18:59
  2. Das erfundene Mittelalter
    Von Chandra im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 01.03.2015, 20:34
  3. Die Diesel-Lobby!
    Von Redwing im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 30.01.2007, 18:16

Nutzer die den Thread gelesen haben : 76

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben