+ Auf Thema antworten
Seite 11 von 11 ErsteErste ... 7 8 9 10 11
Zeige Ergebnis 101 bis 106 von 106

Thema: Der erfundene Diesel-Skandal

  1. #101
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    7.341

    Standard AW: Der erfundene Diesel-Skandal

    Zitat Zitat von Seligman Beitrag anzeigen
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    ICH FAHR SPAZIEREN!
    Was der typische Europäer ja auch wieder einmal nicht weiss, ist, dass es in den USA Bundesstaaten gibt, wo es weder TÜV noch Emissionstests gibt. Und in vielen Bundesstaaten gibt es Emissionstest nur in städtischen Gebieten. In Canada ist es ähnlich.

    Einfach einmal einen Blick in die engl. Wikipedia werfen. "Vehicle inspection" ist das Zauberwort.

    Ganz allgemein: [Links nur für registrierte Nutzer]

    Und speziell für die USA: [Links nur für registrierte Nutzer]

    Nur einmal ein kleiner Auszug:

    States without safety, emissions, or VIN inspections


    • Alaska
    • Arkansas
    • Iowa
    • Kentucky
    • Michigan
    • Minnesota
    • Mississippi
    • Montana
    • North Dakota
    • South Carolina
    • South Dakota



    Da ist es schon merkwürdig, wieso ausgerechnet die USA vorgibt, sich für die Emissionstests interessieren zu wollen.

    Den BRD-ler stört das natürlich überhaupt nicht und wenn ich mich erinnere, wie ich einst in dieses Forum geriet, dann war es gerade diese Dummfrechheit von BRD-lern, die mir in technischen Autoforen erklären wollten, dass z.B. die Londoner "congestion zone" eine Umweltzone gewesen sein sollte, wo ich doch selbst mit meinem alten Diesel, den ich schon 12 Jahre in der BRD im Besitz hatte, als ich ihn in GB anmeldete, in diese "congestion zone" gefahren bin.

    Ebenso konnte man zumindest damals selbst in der engl. Wikipedia nachlesen (vielleicht auch heute noch, bin nur zu faul zum nachschauen), dass zumindestens einige Städte in GB absichtlich keine "Grüne Welle" bei den Ampelschaltungen installiert haben, um für den engl. Staat zusätzliche Einnahmen aus der Mineralölsteuer zu generieren.
    Ich habe auch erst danach im Internet gesucht, nachdem ich mich jahrelang gewundert habe, wie irrsinnig die Ampelschaltungen gerade bei Umgehungsstrassen und bei Hauptverkehrsstrassen im Innenstadtbereich waren.

    Gerade bei diesen Dingen wie Plaketten, die es in GB nicht gab, genausowenig wie die irrsinnige Besteuerung älterer Diesel-KFZ in der BRD, wurde mir klar, dass man mit dem typischen BRD-ler solche Dinge nicht diskutieren konnte. Mit Deutschen, die im Ausland lebten, dagegen sehr wohl. Das machte mich nachdenklich und führte mich schlussendlich in dieses Forum, wo die armen Irren jedenfalls nicht 90% der Benutzer ausmachen.
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)




  2. #102
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    18.609

    Standard AW: Der erfundene Diesel-Skandal

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Nachdem ich das Pech hatte einen Benz-GLS zu fahren....begeistern könnte mich der SUV-Benz schon - weniger begeistert hat mich der Preis und so bleibe ich wohl bei meiner E-Klasse...die ist nur 20 Kilometer langsamer, braucht bei weitem nicht soviel Sprit und bringt mich auch von A nach B und da ich trotz meines hohen Alters noch rüstig genug bin kann ich noch von selbst aus meinem Benz aussteigen und muss ich nicht Fahrersitz rutschen und nach einem Rollator greifen
    Ich komme auch noch ohne Stöhnen in einen normalen PKW, nur das Aussteigen ist manchmal schwierig Das liegt aber daran, daß ich ab und zu im Sicherheitsgurt hängen bleibe......

    Bei dem Muschibuschi war das schon eher eine Kletterpartie

  3. #103
    .. das Beste am Norden .. Benutzerbild von Politikqualle
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Ongeim'l Tketau
    Beiträge
    14.939

    Standard AW: Der erfundene Diesel-Skandal

    Zitat Zitat von Rumpelstilz Beitrag anzeigen
    Da ist es schon merkwürdig, wieso ausgerechnet die USA vorgibt, sich für die Emissionstests interessieren zu wollen.
    .. man will die deutschen Autobauer vom Markt haben ..
    .. das Beste am Norden .. sind die Quallen .. und die sind für die ... >>>>>>>


  4. #104
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    8.001

    Standard AW: Der erfundene Diesel-Skandal

    Zitat Zitat von Rumpelstilz Beitrag anzeigen
    Was der typische Europäer ja auch wieder einmal nicht weiss, ist, dass es in den USA Bundesstaaten gibt, wo es weder TÜV noch Emissionstests gibt. Und in vielen Bundesstaaten gibt es Emissionstest nur in städtischen Gebieten. In Canada ist es ähnlich.
    Was u.a. daran liegt, dass die US-Bundesstaaten eine sehr hohe Entscheidungskompetenz haben und ein jeder Bundesstaat dies für sich selber regeln kann. Die Autoindustrie muss dann eben schauen, wie man das unter den Hut bringt.

    Gilt übrigens auch für den Lkw-Sektor...je nach Bundesstaat hat man unterschiedlichste Gesamtgewichtslimit, Gesamtlängen, Fahrbeschrnäkungen etc...und seltsamerweise funktioniert auch dies ohne zentral von Washington vorgegeben zu werden.

    Womit Yankeeland ´mal wieder aufzeigt - man braucht keinen zentralistisch regiertes Land, wo irgend eine "ferne" Behörde über das Wohl und Wehe entscheidet - das können die US-Bundesstaaten durchaus selber regeln und es fünktioniert - Gegenentwurf zu der EU, welche Alles und Jedes regulieren will und dies dann den Mitgliedsländern verbindlich vorschreibt.

  5. #105
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    8.001

    Standard AW: Der erfundene Diesel-Skandal

    Zitat Zitat von Politikqualle Beitrag anzeigen
    .. man will die deutschen Autobauer vom Markt haben ..
    Wie geschrieben - eine US-Eigenheit ist die hohe Selbstständigkeit der US-Bundesstaaten, welche eben nicht einer Regulierung von Washington unterworfen sind, sondern in vielen Bereichen eine eigene, hohe Entscheidungskompetenz haben. Damit muss sich die Wirtschaft arrangieren und ein Kfz, welche von mir aus die texanischen Vorgaben entspricht bekommst Du in Kalifornien nicht mehr zugelassen. Dies hat nichts damit zu tun, dass man die deutschen Autobauer vom Markt haben will - das ist US-Bundesstaatennormalität...wie bei der Todesstrafe, bei den Waffengesetzen, im Transportsektor, bei der Besteuerung und...und...und...

    Die jeweilige bundesstaatlichen Regeln gelten für ALLE, ob man nun Ford, GM, Chrysler, Mercedes, BMW, VW, Toyota, Honda oder sonstwie heißt.

    Yankeeland exerziert vor wie eine EU auch funktionieren könnte - man beschränkt sich auf die Kernaufgaben (als da wären Sicherheits- und Außenpolitik) und gibt sonst nur einen allgemeinen Rahmen vor, in welchem die Bundesstaaten selbstverantwortlich handeln können und dies auch tun.

  6. #106
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    8.001

    Standard AW: Der erfundene Diesel-Skandal

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Ich komme auch noch ohne Stöhnen in einen normalen PKW, nur das Aussteigen ist manchmal schwierig Das liegt aber daran, daß ich ab und zu im Sicherheitsgurt hängen bleibe......

    Bei dem Muschibuschi war das schon eher eine Kletterpartie
    Das Los der älteren Herren - rein kommt man, aber mit dem ´rauskommen wird es schwierig

+ Auf Thema antworten
Seite 11 von 11 ErsteErste ... 7 8 9 10 11

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.01.2016, 18:59
  2. Das erfundene Mittelalter
    Von Shivaayaa im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 01.03.2015, 20:34
  3. Die Diesel-Lobby!
    Von Redwing im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 30.01.2007, 18:16

Nutzer die den Thread gelesen haben : 117

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben