User in diesem Thread gebannt : Daggu and Heisenberg


+ Auf Thema antworten
Seite 168 von 176 ErsteErste ... 68 118 158 164 165 166 167 168 169 170 171 172 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1.671 bis 1.680 von 1754

Thema: Antisemitismus in Deutschland ...

  1. #1671
    Mitglied
    Registriert seit
    14.07.2017
    Beiträge
    593

    Standard AW: Antisemitismus in Deutschland ...

    Zitat Zitat von Soshana Beitrag anzeigen
    Der benutzt die Radikalisierung des rechten Lagers und deren ansteigenden Antisemitismus, um die AfD noch staerker bekaempfen zu koennen.
    Was für´n Schwachsinn in bezug auf Radikalisierung.

    Seit rd. 50 Jahren bahnte sich Radikalisierung in der BRD Bahn, hervorgerufen von der Frankfurter Schule der Deutschlandhasser und befördert durch Duldung der C*DU!

    Adorno Wiesengrund:
    Brief an Eltern 26.9.1943
    "Also: möchten die HorstGüntherchen in ihrem Blut sich wälzen und die Inges den polnischen Bordellenüberwiesen werden, mit Vorzugsscheinen für Juden."
    Brief an Eltern
    am 1. Mai 1945:
    "Alles ist eingetreten, was man sich jahrelanggewünscht hat, das Land vermüllt, Millionen von Hansjürgens und Utes tot."

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Lesenswert!

    Horckheimer - "Familie ist die Keimzelle des Faschismus"
    Autorität und Familie - 1936


    Marcuse
    "Wir sollten daher im Namen der Toleranz das Recht für uns in Anspruch nehmen, die Unduldsamen nicht zu dulden."

    Kein
    Reiner Zufall,
    dass weitere Verderber selbst zu finden sind.
    Fromm, Reich u. a.

    Es war aber kein
    Reiner Zufall,
    dass danach massenhaft deutsche Studenten behaupteten, es herrsche Muff von 1000 Jahren....begannen mit Radikalaufläufen bis hin zur 33fachen Morden durch die RAF - und nicht erst durch Merkels volksfeindliche Politik.

  2. #1672
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    33.026

    Standard AW: Antisemitismus in Deutschland ...

    Zitat Zitat von Soshana Beitrag anzeigen
    Das ist doch langsam offensichtlich geworden.

    In der ARD-Plasberg-Sendung ''Hart und Unfair'' soll nicht mit einem einzigen Wort am Montag der Antisemitismus des radikal muslimischen Lagers angesprochen worden sein. Das war Tabuthema dort.

    Selbst mein Freund Friedman hat es nicht erwaehnt. Stattdessen wurde permanent von ihm auf die AfD und ihre Anhaenger eingedroschen.
    Und das gibt dir nicht zu denken, bzgl. der einseitigen Stoßrichtung?


    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

  3. #1673
    GESPERRT
    Registriert seit
    24.02.2014
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    2.580

    Standard AW: Antisemitismus in Deutschland ...

    Zitat Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
    Was für´n Schwachsinn in bezug auf Radikalisierung.

    Seit rd. 50 Jahren bahnte sich Radikalisierung in der BRD Bahn, hervorgerufen von der Frankfurter Schule der Deutschlandhasser und befördert durch Duldung der C*DU!

    Adorno Wiesengrund:
    Brief an Eltern 26.9.1943
    "Also: möchten die HorstGüntherchen in ihrem Blut sich wälzen und die Inges den polnischen Bordellenüberwiesen werden, mit Vorzugsscheinen für Juden."
    Brief an Eltern
    am 1. Mai 1945:
    "Alles ist eingetreten, was man sich jahrelanggewünscht hat, das Land vermüllt, Millionen von Hansjürgens und Utes tot."

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Lesenswert!

    Horckheimer - "Familie ist die Keimzelle des Faschismus"
    Autorität und Familie - 1936


    Marcuse
    "Wir sollten daher im Namen der Toleranz das Recht für uns in Anspruch nehmen, die Unduldsamen nicht zu dulden."

    Kein
    Reiner Zufall,
    dass weitere Verderber selbst zu finden sind.
    Fromm, Reich u. a.

    Es war aber kein
    Reiner Zufall,
    dass danach massenhaft deutsche Studenten behaupteten, es herrsche Muff von 1000 Jahren....begannen mit Radikalaufläufen bis hin zur 33fachen Morden durch die RAF - und nicht erst durch Merkels volksfeindliche Politik.
    Die Frankfurter Schule hat einen massiven Angriffskrieg auf alle sozialen Strukturen der Mehrheitsgesellschaft geführt.
    Und ihn dank Propaganda gewonnen.

  4. #1674
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    03.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    9.587

    Standard AW: Antisemitismus in Deutschland ...

    Zitat Zitat von Sjard Beitrag anzeigen
    Die Frankfurter Schule hat einen massiven Angriffskrieg auf alle sozialen Strukturen der Mehrheitsgesellschaft geführt.
    Und ihn dank Propaganda gewonnen.
    Die Frankfurter Schule hat "gewonnen", weil das BRD-System hinter ihr steht. Und hinter dem BRD-System stehen die Siegermächte mit ihren Bergen von Waffen.
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  5. #1675
    Mitglied Benutzerbild von Swesda
    Registriert seit
    04.09.2019
    Beiträge
    989

    Standard AW: Antisemitismus in Deutschland ...

    Einerseits ist man sich hier einig, dass der ständig glühende und ab und zu hell auflodernde Judenhass von unserer Regierung hauptsächlich als Instrument gegen den politischen Gegner missbraucht wird, konkret also gegen die AfD und dies parallel zu unserem Erstarken ebenfalls in immer stärkererm Maß.
    Andererseits wird aber in gleichen Atemzug und Strang tatsächlich weiter munter gegen die Juden geschrieben. Keineswegs zu Unrecht, nur sinnvoll ist das insgesamt nicht. Man ist gegen den Popanz der Regierung, den Antisemitismus, zeigt sich aber selbst auch als Antisemit. Ob man mit dieser Taktik der Regierung das Wasser abgraben kann wage ich zu bezweifeln.
    Auf, auf sprach der Fuchs zum Hasen, hörst du nicht den Jäger blasen!

    Bitte mit "www" voran kopieren: afd.de/mitwirken/mitglied-werden/

  6. #1676
    GESPERRT
    Registriert seit
    26.08.2019
    Beiträge
    1.728

    Standard AW: Antisemitismus in Deutschland ...

    Zitat Zitat von Swesda Beitrag anzeigen
    Man ist gegen den Popanz der Regierung, den Antisemitismus, zeigt sich aber selbst auch als Antisemit. Ob man mit dieser Taktik der Regierung das Wasser abgraben kann wage ich zu bezweifeln.
    Es zeigt den wackeren Kämpfern gegen Antisemitismus, dass ihr Ansatz komplett ins Leere läuft.

    Antisemitismus kann nur weniger werden, wenn die Juden ihr Verhalten ändern. Würden sie aufhören zu lügen, sich einerseits in der Opferrolle suhlen, aber andererseits in Palästina Unschuldige abschlachten, könnte der Antisemitismus zurückgehen. Machen sie aber weiter wie bisher, wird alles nur noch schlimmer werden.

  7. #1677
    Feierkind Benutzerbild von Veltins007
    Registriert seit
    23.06.2014
    Ort
    Tief im Westen
    Beiträge
    6.411

    Standard AW: Antisemitismus in Deutschland ...

    Zitat Zitat von Bushmaster Beitrag anzeigen
    Es zeigt den wackeren Kämpfern gegen Antisemitismus, dass ihr Ansatz komplett ins Leere läuft.

    Antisemitismus kann nur weniger werden, wenn die Juden ihr Verhalten ändern. Würden sie aufhören zu lügen, sich einerseits in der Opferrolle suhlen, aber andererseits in Palästina Unschuldige abschlachten, könnte der Antisemitismus zurückgehen. Machen sie aber weiter wie bisher, wird alles nur noch schlimmer werden.
    Da vermischt du aber zwei Komplexe. Der Antisemitismus, also des Hass und die Ablehnung gegern die Juden um ihrer Judenwillen wegen, ist abzugrenzen von der Wut auf die israelische Politik. Und zur israelischen Politik mal am Rande: Deren erklärtes Ziel ist die Vertreibugn der Juden ins Meer. Das was schon immer ihr erklärtes Ziel! Wo soll es da noch eine große Grundlage zur Diskussion geben, bei diesem vorgegeben Ziel?

  8. #1678
    GESPERRT
    Registriert seit
    26.08.2019
    Beiträge
    1.728

    Standard AW: Antisemitismus in Deutschland ...

    Zitat Zitat von Veltins007 Beitrag anzeigen
    Da vermischt du aber zwei Komplexe. Der Antisemitismus, also des Hass und die Ablehnung gegern die Juden um ihrer Judenwillen wegen, ist abzugrenzen von der Wut auf die israelische Politik. Und zur israelischen Politik mal am Rande: Deren erklärtes Ziel ist die Vertreibugn der Juden ins Meer. Das was schon immer ihr erklärtes Ziel! Wo soll es da noch eine große Grundlage zur Diskussion geben, bei diesem vorgegeben Ziel?
    Da muss ich nichts vermischen. Wegen der mörderischen Politik der Israelis steigt auch der allgemeine Antisemitismus. In der heutigen Zeit ist Israel einer der Hauptgründe für Judenhass.

  9. #1679
    Mitglied Benutzerbild von Swesda
    Registriert seit
    04.09.2019
    Beiträge
    989

    Standard AW: Antisemitismus in Deutschland ...

    Zitat Zitat von Veltins007 Beitrag anzeigen
    Da vermischt du aber zwei Komplexe. Der Antisemitismus, also des Hass und die Ablehnung gegern die Juden um ihrer Judenwillen wegen, ist abzugrenzen von der Wut auf die israelische Politik. Und zur israelischen Politik mal am Rande: Deren erklärtes Ziel ist die Vertreibugn der Juden ins Meer. Das was schon immer ihr erklärtes Ziel! Wo soll es da noch eine große Grundlage zur Diskussion geben, bei diesem vorgegeben Ziel?
    Wirklich ein sehr guter Ansatz. Kann es aber sein, dass mit dem Satz "Und zur israelischen Politik mal am Rande: Deren erklärtes Ziel ist die Vertreibugn der Juden ins Meer" etwas nicht stimmt? ich denke, du meintest die palästinensische, nicht die israelische Politik, oder? Die Palästinenser wollten die Juden schon seit jeher ins Meer treiben. Anders macht der Satz nicht viel Sinn, oder?

    Jedenfalls ist deine Idee der Trennung von den Verbrechen des Staates Israel von der Abneigung der Juden insgesamt schon sehr gut. Schließlich, was können denn die z.B. in Deutschland lebenden Juden für den zionistischen Wahnsinn der israelischen Politik? Und ja, was sollen die Israelis schon machen, wenn ihnen ihr Todfeind ständig den Krieg erklärt. Es ist schwer, hier für eine Seite entschieden Partei zu ergreifen. Die Linken lieben die Palästinenser, weiß der Kuckuck warum. Daraus erklärt sich der linke Antisemitismus. Woraus erklärt sich der rechte Antisemitismus? ich weiß es nicht genau.
    Auf, auf sprach der Fuchs zum Hasen, hörst du nicht den Jäger blasen!

    Bitte mit "www" voran kopieren: afd.de/mitwirken/mitglied-werden/

  10. #1680
    Mitglied Benutzerbild von Swesda
    Registriert seit
    04.09.2019
    Beiträge
    989

    Standard AW: Antisemitismus in Deutschland ...

    Zitat Zitat von Bushmaster Beitrag anzeigen
    Da muss ich nichts vermischen. Wegen der mörderischen Politik der Israelis steigt auch der allgemeine Antisemitismus. In der heutigen Zeit ist Israel einer der Hauptgründe für Judenhass.
    Wie arm im Geist muss man sein, um einen Juden der irgendwo in der Welt lebt für die Politik Israels verantwortlich zu machen? Diesen Fehler begeht nicht mal der extremste Judenhasser. Die Abneigung muss woanders herkommen.
    Ich habe hier vor langer Zeit von einem user mal einen Satz gelesen "Die Juden werden verfolgt vom ersten Tag ihrer Wahrnehmung. Das muss doch einen Grund haben". So, oder so ähnlich. Ich bin nicht sicher, ob man das so stehen lassen kann. Jedenfalls ist das ein gutes Beipiel dafür, dass man die Juden um ihrer selbst willen ablehnt und nicht aus politischen Gründen.
    Auf, auf sprach der Fuchs zum Hasen, hörst du nicht den Jäger blasen!

    Bitte mit "www" voran kopieren: afd.de/mitwirken/mitglied-werden/

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antisemitismus in Deutschland
    Von Liba im Forum Deutschland
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.03.2012, 13:35
  2. Deutschland und der Antisemitismus
    Von AntiDeutscher im Forum Deutschland
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 10.03.2007, 10:03
  3. Muslimischer Antisemitismus war in Deutschland lange ein Tabu-Thema
    Von SAMURAI im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 12.12.2006, 15:31
  4. Antisemitismus
    Von WladimirLenin im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 11.03.2005, 08:51

Nutzer die den Thread gelesen haben : 185

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben