User in diesem Thread gebannt : Daggu and Heisenberg


+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 177 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 14 54 104 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 1762

Thema: Antisemitismus in Deutschland ...

  1. #31
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    34.603

    Standard AW: Antisemitismus in Deutschland ...

    Gestern gesehen ein TV Magazin über Lobbyisten im Bundestag, die Lobbyisten haben einen Bundestagsausweis, abgebildet wurde auch eine Liste der Lobbyisten Organisationen mit Bundestagsausweis, obwohl das nicht das Thema war konnte man sehen das der Zentralrat der Juden über 2 Bundestagsausweise verfügt.

    Was will ich da mit sagen, der Zentralrat der Juden hat beste Voraussetzungen um den Islam. Judenhass zu bekämpfen und das bestimmt schon seit Jahrzehnten.
    Von damals 60 Staaten auf der Welt erklärten zwischen 1939 bis 1945 53 Staaten Deutschland den Krieg, klingt wie ein Kalauer.

  2. #32
    Mitglied Benutzerbild von Soshana
    Registriert seit
    10.12.2009
    Beiträge
    32.493

    Standard AW: Antisemitismus in Deutschland ...

    Zitat Zitat von Xarrion Beitrag anzeigen
    Der ZdJ befürwortet die Muselflutung aber ausdrücklich. Und nun?
    In Israel haetten diese Idioten und naiven Traumtaenzer nichts zu sagen. 0,0000001% wuerden die an Zustimmung bekommen.
    “The powers of financial capitalism had another far reaching aim, nothing less than to create a world system of financial control in private hands able to dominate the political system of each country and the economy of the world as a whole.” –Prof. Caroll Quigley, Georgetown University, Tragedy and Hope (1966)

  3. #33
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.201

    Standard AW: Antisemitismus in Deutschland ...

    I.Ü. gehört es zu einem freiheitlich-demokratischen Staate, dass man "Anti" alles und jeden sein darf - Juden, Polynesier, Backenbärtige, Numismatiker, Bananeneisesser, Anarchosyndikalisten...

    In diesem Sinne ist Antisemitismus nur dort ein Problem, wo er zu (echten) Verbrechen führt. Körerverletzung, Beleidigung, Sachbeschädigung usw. sind aber schon illegal, insofern geht der Handlungsbedarf gegen Null.
    Und, nein, es besteht keine "besondere Verantwortung". Jedenfalls steht davon nix im GG, welches, wie ich in der Einwanderungsdebatte der letzten zwei Jahre fortwährend hörte, ja unsere Werte beinhalte und aufführe.
    Kalenderspruch, 38. Woche: These new warriors will bear the colours of Flesh Tearers, but without Sanguinius' fury, will be Flesh Tearers in name only. He will make us all Ultramarines in red armour. Gabriel Seth, Ordensmeister, Flesh Tearers)

  4. #34
    En cholère Benutzerbild von Xarrion
    Registriert seit
    07.09.2011
    Ort
    Preußen
    Beiträge
    17.844

    Standard AW: Antisemitismus in Deutschland ...

    Zitat Zitat von Soshana Beitrag anzeigen
    Das spielt auch die politische Korrektheit mit rein. Viele trauen sich nicht, den Mund aufzumachen und wollen da nicht anecken.

    An der FU wuerde ich mich als Professorin oder akademische Mitarbeiterin fuer Politikwissenschaften auch vorsichtig ausdruecken. Ich will ja nicht meinen Job verlieren.

    Viele muessen sich im BRD-System anpassen. Meinungsfreiheit gibt es in der BRD schon lange nicht mehr. Viele riskieren da bereits ihre Existenz. Vor allem an den Unis.

    Der Antisemitismus geht heute auch von den Linken, den Kulturmarxisten und den Neobolschewisten aus:

    Left-wing NGO to American Jews: Israel is not your birthright

    ...
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    israelnationalnews.com/News/News.aspx/235212
    Ihr scheint allerorten wieder recht unbeliebt zu sein.
    Wie erklärst du dir das?
    Gott mit uns

    Nicht wer zuerst die Waffen ergreift, ist Anstifter des Unheils, sondern wer dazu nötigt. Niccolò Machiavelli

  5. #35
    En cholère Benutzerbild von Xarrion
    Registriert seit
    07.09.2011
    Ort
    Preußen
    Beiträge
    17.844

    Standard AW: Antisemitismus in Deutschland ...

    Zitat Zitat von Soshana Beitrag anzeigen
    In Israel haetten diese Idioten und naiven Traumtaenzer nichts zu sagen. 0,0000001% wuerden die an Zustimmung bekommen.
    Wir sind hier aber nun mal nicht in Israel.
    Hier hat das Wort des ZdJ erhebliches Gewicht.

    Halten wir also fest:
    Der ZdJ befürwortet die Muselflutung der BRD, wodurch aber der Antisemitismus zunimmt.
    Grotesk, nicht wahr?
    Gott mit uns

    Nicht wer zuerst die Waffen ergreift, ist Anstifter des Unheils, sondern wer dazu nötigt. Niccolò Machiavelli

  6. #36
    Mitglied Benutzerbild von Circopolitico
    Registriert seit
    06.07.2017
    Ort
    NRW und Hessen
    Beiträge
    4.162

    Standard AW: Antisemitismus in Deutschland ...

    Zitat Zitat von Xarrion Beitrag anzeigen
    Hat sich der Antisemitismus-Experte auch mal die Frage gestellt, woher diese Unbeliebtheit der Auserwählten allerorten herrühren könnte?
    Bestimmt. Aber da ich jetzt keine Lust habe, das rauszusuchen... antworte ich dir zu den Gründen:

    In Europa, außer in Deutschland und Ungarn...sowie in den USA, in Australien, Kanada etc. hat niemand Probleme mit Juden. Warum auch?

    Der Antisemitismus in arabischen/muslimischen Ländern beruht auf dem Nah-Ost-Konflikt, ist also eher politisch bedingt.

    In Ungarn ist es die "mit dem Nationalsozialismus sympathierende" JOBBIK-Partei, die Antisemitismus und Stereotype verbreitet. Und in Deutschland existieren viele Stereotype immer noch in der Gesellschaft.

  7. #37
    Hasst Volksverräter! Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    49.878

    Standard AW: Antisemitismus in Deutschland ...

    Zitat Zitat von Soshana Beitrag anzeigen
    In Israel haetten diese Idioten und naiven Traumtaenzer nichts zu sagen. 0,0000001% wuerden die an Zustimmung bekommen.
    Das ist doch völlig irrelevant.

    Tatsache ist nunmal, dass der ZdJ in Deutschland als das Sprachrohr der hier lebenden Juden wahrgenommen wird und deshalb seine Äusserungen als repräsentativ für das Judentum in Deutschland aufgefasst werden.

    Anscheinend hast du keinen Schimmer davon, wie beispielsweise die Aktivitäten des Vorzeigejuden und ZdJ-Häuptlings Michel Friedman alias Paolo Pinkel in der breiten Öffentlichkeit wirkten.
    Diesem schrägen Vogel wurde so viel Aufmerksamkeit und Sendezeit in den Gehirnwaschsendern gewidmet, dass sich sogar ein Kabarettist zu einem Sketch animieren ließ:

    .
    „Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers“.

  8. #38
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    54.986

    Standard AW: Antisemitismus in Deutschland ...

    Zitat Zitat von Soshana Beitrag anzeigen
    Das spielt auch die politische Korrektheit mit rein. Viele trauen sich nicht, den Mund aufzumachen und wollen da nicht anecken.

    An der FU wuerde ich mich als Professorin oder akademische Mitarbeiterin fuer Politikwissenschaften auch vorsichtig ausdruecken. Ich will ja nicht meinen Job verlieren.

    Viele muessen sich im BRD-System anpassen. Meinungsfreiheit gibt es in der BRD schon lange nicht mehr. Viele riskieren da bereits ihre Existenz. Vor allem an den Unis.

    Der Antisemitismus geht heute auch von den Linken, den Kulturmarxisten und den Neobolschewisten aus:

    Left-wing NGO to American Jews: Israel is not your birthright

    ...
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    israelnationalnews.com/News/News.aspx/235212
    Ich glaube nicht, dass diese Leute als Wächter der obersten moralischen Prinzipien der BRD irgendwelche Repressionen zu erwarten hätten.
    Von wem auch? Sie sind schließlich das Gewissen der BRD, indem sie nationale Politik und Zuwanderungsbegrenzung sofort mit Auschwitz-Vergleichen angehen.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  9. #39
    Mitglied Benutzerbild von Soshana
    Registriert seit
    10.12.2009
    Beiträge
    32.493

    Standard AW: Antisemitismus in Deutschland ...

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Das ist doch völlig irrelevant.

    Tatsache ist nunmal, dass der ZdJ in Deutschland als das Sprachrohr der hier lebenden Juden wahrgenommen wird und deshalb seine Äusserungen als repräsentativ für das Judentum in Deutschland aufgefasst werden.

    Anscheinend hast du keinen Schimmer davon, wie beispielsweise die Aktivitäten des Vorzeigejuden und ZdJ-Häuptlings Michel Friedman alias Paolo Pinkel in der breiten Öffentlichkeit wirkten.
    Diesem schrägen Vogel wurde so viel Aufmerksamkeit und Sendezeit in den Gehirnwaschsendern gewidmet, dass sich sogar ein Kabarettist zu einem Sketch animieren ließ:

    Ich verfolge das Geschehen in der BRD nur am Rande. Mein Fokus liegt auf Israel, die USA und die arabische Welt.

    Ich beobachte Europa mehr oder weniger als Kontinent in seiner Gesamtheit. Die BRD ist nur ein Puzzelstueck fuer mich.
    “The powers of financial capitalism had another far reaching aim, nothing less than to create a world system of financial control in private hands able to dominate the political system of each country and the economy of the world as a whole.” –Prof. Caroll Quigley, Georgetown University, Tragedy and Hope (1966)

  10. #40
    Mitglied Benutzerbild von Soshana
    Registriert seit
    10.12.2009
    Beiträge
    32.493

    Standard AW: Antisemitismus in Deutschland ...

    Zitat Zitat von Xarrion Beitrag anzeigen
    Ihr scheint allerorten wieder recht unbeliebt zu sein.
    Wie erklärst du dir das?
    Viele Judenhasser verstecken sich heute hinter der Maske der Israel Boykott Bewegung.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    ynetnews.com/articles/0,7340,L-5013307,00.html
    “The powers of financial capitalism had another far reaching aim, nothing less than to create a world system of financial control in private hands able to dominate the political system of each country and the economy of the world as a whole.” –Prof. Caroll Quigley, Georgetown University, Tragedy and Hope (1966)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antisemitismus in Deutschland
    Von Liba im Forum Deutschland
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.03.2012, 13:35
  2. Deutschland und der Antisemitismus
    Von AntiDeutscher im Forum Deutschland
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 10.03.2007, 10:03
  3. Muslimischer Antisemitismus war in Deutschland lange ein Tabu-Thema
    Von SAMURAI im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 12.12.2006, 15:31
  4. Antisemitismus
    Von WladimirLenin im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 11.03.2005, 08:51

Nutzer die den Thread gelesen haben : 189

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben