+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 100 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 12 52 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 996

Thema: CDU nach der Wahl

  1. #11
    Ganz Unten Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    3.609

    Standard AW: CDU nach der Wahl

    Im Oktober sind in Niedersachsen
    Landtagswahlen.
    Niedersachsen war einst aufgrund landwirtschaftlich
    geprägt, eine CDU-Hochburg.

    Jetzt ist es das Bundesland mit
    der höchsten SPD-Zustimmung.


    Von wikipedia [Links nur für registrierte Nutzer]

    Meine Einschätzung :
    Aussitzen und hinauszögern der
    Regierungsbildung bis in die Mitte
    des Oktobers.

    Vielleicht bekommt die SPD
    in NS ( NiederSachsen - scheiss Hitlermüll )
    mehr Zuspruch, da sehr oft anti-zyklisch
    bei Landtagswahlen gewählt wird,
    um eine zu starke Bundesregierung
    im Zaume zu halten.
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenheere Odin ewig lebt

  2. #12
    Mitglied Benutzerbild von mick31
    Registriert seit
    14.02.2010
    Ort
    ABsuRDistan
    Beiträge
    11.192

    Standard AW: CDU nach der Wahl

    Zitat Zitat von Neben der Spur Beitrag anzeigen
    Der CSU bleibt vielleicht nur der Weg
    Kataloniens : Austritt aus der BRD.
    Das wäre das vernünftigste.

    Aber die CSU wird sich ehr in Bayern unter 35% drücken lassen, das ist es was passiert nächstes Jahr. als Merkel zum Teufel jagen.

    Für Drehhofer ist die Zeit jetzt rum, der hat zu oft nur gedroht.

    Söder sägt schon am Stuhl

    Wo ist Merkels Stasiakte?

  3. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    11.837

    Standard AW: CDU nach der Wahl

    Zitat Zitat von mick31 Beitrag anzeigen
    Das wäre das vernünftigste.

    Aber die CSU wird sich ehr in Bayern unter 35% drücken lassen, das ist es was passiert nächstes Jahr. als Merkel zum Teufel jagen.

    Für Drehhofer ist die Zeit jetzt rum, der hat zu oft nur gedroht.

    Söder sägt schon am Stuhl
    Söder besitzt immerhin einen gewissen Unterhaltungswert und ich traue einem Söder zu am politischen Aschermittwoch in Passau die Dreiländerhalle "zu rocken" wie ein Edi Stoiber oder FJS in ihren besten Zeiten...da war immer was geboten...bei Seehofer schlafen ja selbst die härsten Hardcore-CSUler ein

  4. #14
    White Charger Benutzerbild von Bergischer Löwe
    Registriert seit
    15.09.2006
    Ort
    In der Grafschaft / Rhld.
    Beiträge
    13.175

    Standard AW: CDU nach der Wahl

    Der Spaß beginnt. Am Sonntag abend - wie ich das vorhergesehen habe - durften sie sich alle an der AfD mal reiben, um damit ihr Totalversagen zu kaschieren. Montag Morgen, wenn der Alkohol aus dem Leib ist, kommt dann der große Kater und das Scherbengericht.

    Wunderbar. Alleine kann ich mir den bitterbösen E-Mail Verkehr zwischen den Wahlkreisen, Landesparteifürsten und dem Adenauer-Haus vorstellen. Speziell da, wo Listenkandidaten aufgrund des schlechten Ergebnisses hinten übergekippt sind. Die Stimmung in der Union ist bestimmt derzeit.......nuklear.... . Um es mal vorsichtig zu formulieren.

  5. #15
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    29.860

    Standard AW: CDU nach der Wahl

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Bündnisse schließt man mit Gott , und Pakte mit dem Teufel!

  6. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    11.837

    Standard AW: CDU nach der Wahl

    Zitat Zitat von Neben der Spur Beitrag anzeigen
    Im Oktober sind in Niedersachsen Landtagswahlen.
    Niedersachsen war einst aufgrund landwirtschaftlich geprägt, eine CDU-Hochburg.
    Bei Lichte betrachtet stimmt dies so nicht.

    17 x wurde der Landtag nach 45 in Niedersachen gewählt...10 x ging die SPD dabei als stärkste Partei aus den Wahlen hervor. Da kann man wohl kaum von einer "Hochburg" reden.

  7. #17
    .. das Beste am Norden .. Benutzerbild von Politikqualle
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Ongeim'l Tketau
    Beiträge
    23.678

    Standard AW: CDU nach der Wahl

    Zitat Zitat von Neben der Spur Beitrag anzeigen
    Im Oktober sind in Niedersachsen Landtagswahlen. Niedersachsen war einst aufgrund landwirtschaftlich
    geprägt, eine CDU-Hochburg. Jetzt ist es das Bundesland mit der höchsten SPD-Zustimmung..
    .. hahaha lol lol .. dann hätte man doch in Hannover eine feste sichere SPD-Regierung ...
    .. das Beste am Norden .. sind die Quallen ..... >>>>>>>


  8. #18

    Standard AW: CDU nach der Wahl

    Zitat Zitat von mick31 Beitrag anzeigen
    Das wäre das vernünftigste.

    Aber die CSU wird sich ehr in Bayern unter 35% drücken lassen, das ist es was passiert nächstes Jahr. als Merkel zum Teufel jagen.

    Für Drehhofer ist die Zeit jetzt rum, der hat zu oft nur gedroht.

    Söder sägt schon am Stuhl
    was nur zu begrüßen ist

    Drehhofer


    Zum Schluß kommt die Scheinheiligkeit zur Krönung
    Ich möchte nicht, dass das Land meiner Enkel und Urenkel zu großen Teilen muslimisch ist, dass dort über weite Strecken Türkisch und Arabisch gesprochenwird, die Frauen ein Kopftuch tragen und der Tagesrhythmus vom Rufder Muezzine bestimmt wird. Wenn ich das erleben will, kann ich eineUrlaubsreise ins Morgenland buchen "Sarrazin"


  9. #19
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    72.497

    Standard AW: CDU nach der Wahl

    Zitat Zitat von Bergischer Löwe Beitrag anzeigen
    Der Spaß beginnt. Am Sonntag abend - wie ich das vorhergesehen habe - durften sie sich alle an der AfD mal reiben, um damit ihr Totalversagen zu kaschieren. Montag Morgen, wenn der Alkohol aus dem Leib ist, kommt dann der große Kater und das Scherbengericht.

    Wunderbar. Alleine kann ich mir den bitterbösen E-Mail Verkehr zwischen den Wahlkreisen, Landesparteifürsten und dem Adenauer-Haus vorstellen. Speziell da, wo Listenkandidaten aufgrund des schlechten Ergebnisses hinten übergekippt sind. Die Stimmung in der Union ist bestimmt derzeit.......nuklear.... . Um es mal vorsichtig zu formulieren.
    Jep. Ein Viertel der vormaligen Abgeordneten ist nun arbeitslos.
    „Wenn ich wüsste, dass es nach dem Tod weitergeht, würde ich erst gar nicht sterben.“
    Matthias Beltz

  10. #20
    Mitglied Benutzerbild von maxikatze
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    4.762

    Standard AW: CDU nach der Wahl

    Zitat Zitat von Dr Mittendrin Beitrag anzeigen
    Man spekuliert schon mit einer 30 - 50 % Wiederwahl.
    Wenn Merkel trotzdem nochmal auf die SPD zu geht, werden sie vielleicht doch nicht wieder nein sagen.Sie werden was von Verantwortung faseln usw und schon haben wir wieder Maas und Özoguz an der Backe.
    1. Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit
    2. Vier Dinge kommen nicht zurück:
    Das gesprochene Wort, der abgeschossene Pfeil, die vertane Zeit
    und die verpasste Gelegenheit.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. AfD nach der Wahl
    Von Wolfger von Leginfeld im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 12113
    Letzter Beitrag: Gestern, 11:46
  2. Massenentlassungen nach der Wahl
    Von Buella im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 01.09.2009, 17:32
  3. Und nach der Wahl?
    Von Liba im Forum Deutschland
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.04.2009, 11:52
  4. Nach der Wahl
    Von 007basti im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.10.2006, 16:13
  5. Nach der Wahl: Schröder
    Von Sonnenschein im Forum Deutschland
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.09.2005, 15:17

Nutzer die den Thread gelesen haben : 155

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben