+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 23 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 228

Thema: Außenminister: Cem Özdemir (Grüne)

  1. #21
    Für Volk und Vaterland Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    51.607

    Standard AW: Außenminister: Cem Özdemir (Grüne)

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Der Bonusmeilen-Türke fühlt sich sogar als echter Schwabe.

    ---
    Ja klar. Nur so kann man die Leute überzeugend täuschen.

    Läuft im HPF doch kein Haar anders. Was hier an Camouflage abgezogen wird, würde jeder Opernbühne zur Ehre gereichen.

    Hier mutieren Leute, die erst in den Fünfzigern aus irgendeinem östlichen oder südöstlichen Land als Nichtdeutsche in die westliche BRD gestolpert kamen und bis nach Wende in Westdeutschland lebten und dann angeblich in ein mitteldeutsches Bundesland umgezogen sind, urplötzlich zu Bewohnern der Ex-DDR und vereinnahmen für sich die Bezeichnung "Wir Ostdeutschen".

    Und wie man hier sogar eindrucksvoll sehen kann, fallen auch viele deutsche Nutzer wie spielende Kinder auf diese Tarnungen herein und klatschen begeistert Beifall.

    Was hier abgeht, sind auch nur Tarnungen in Özdemir'scher Dimension zwecks Verarschung der Mitmenschen.
    .
    Die Grünen sind der personifizierte Untergang Deutschlands.

  2. #22
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    02.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    11.901

    Standard AW: Außenminister: Cem Özdemir (Grüne)

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Fang doch schonmal mit dem Wehren an. Ich kommen dann später dazu.
    Ich habe mich durchaus schon jahrelang gewehrt und mir durch politische Aktivitäten mehr als nur ein wenig Ärger eingehandelt. Das Problem ist bloß, dass die breite Masse der Deutschen einen nicht einmal im Verborgenen unterstützt, sondern eigentlich nur weg haben will, weil man ja als "Radikaler" den Wohlstandsfrieden stört. Somit warte ich jetzt erst einmal ab. So lange es Millionen noch so gut geht und das System so stabil ist, sollte man nicht gegen Windmühlen kämpfen.
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  3. #23
    Für Volk und Vaterland Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    51.607

    Standard AW: Außenminister: Cem Özdemir (Grüne)

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Ich habe mich durchaus schon jahrelang gewehrt und mir durch politische Aktivitäten mehr als nur ein wenig Ärger eingehandelt. Das Problem ist bloß, dass die breite Masse der Deutschen einen nicht einmal im Verborgenen unterstützt, sondern eigentlich nur weg haben will, weil man ja als "Radikaler" den Wohlstandsfrieden stört. Somit warte ich jetzt erst einmal ab. So lange es Millionen noch so gut geht und das System so stabil ist, sollte man nicht gegen Windmühlen kämpfen.
    70 Jahre Konditionierung rund um die Uhr zeigt nun eben die erwünschten Auswirkungen.
    .
    Die Grünen sind der personifizierte Untergang Deutschlands.

  4. #24
    Mitglied Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    4.056

    Standard AW: Außenminister: Cem Özdemir (Grüne)

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Er kommt mit dem Gehabe aber bei vielen Leichtgläubigen an.
    Gilt dann als integrierter Vorzeigetürke, weil er bisschen schwäbelt.
    Die treudeutschen Lämmer sind leicht zu verarschen.

    ---
    Ein Aussenminister hat am wenigsten Macht.
    Vorzeigeminister.
    Bei Problemen im Inland, einige durch
    Krieg ins Ausland.

    Wikipedia sagt, er wäre Vegetarier,
    wäre mit einer Weissen aus Südamerika zusammen,
    hätte zwei Töchter wohl nicht im Ghetto wohnend,
    und hätte wegen Friedrich Merz von der CDU
    den Schwanz eingekniffen :
    Özdemir war kurzzeitig Mitglied der Atlantik-Brücke, trat aber wegen des Vorsitzenden Friedrich Merz aus und sprach in dem Kontext von „CDU-nahen Machenschaften“; er ist Mitglied des Beirats der Atlantischen Initiative.[28] 2007 war er an der Gründung der europäischen Denkfabrik European Council on Foreign Relations beteiligt.[29]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenhehre Odin ewig lebt 1. Gylfaginnîng 38

  5. #25
    Mitglied
    Registriert seit
    27.07.2010
    Beiträge
    15.144

    Standard AW: Außenminister: Cem Özdemir (Grüne)

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    Wenn aus dieser Spekulation Realität wird, bekommt die AfD bei der nächsten Wahl die absolute Mehrheit, und Höcke wird Bundeskanzler.
    Im Gegenteil. Die Grünen sind die Zukunft im Multikulti-Migrationshintergrundland.

  6. #26
    Mitglied
    Registriert seit
    27.07.2010
    Beiträge
    15.144

    Standard AW: Außenminister: Cem Özdemir (Grüne)

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Ein verhaltensauffälliger Kümmeltürke repräsentiert und vertritt Deutschland in der Welt?

    So langsam müsste der Niedergang unseres Landes doch den Tiefstpunkt erreicht haben?
    Das ist doch alles erst der zarte Anfang.

  7. #27
    Mitglied
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    18.161

    Standard AW: Außenminister: Cem Özdemir (Grüne)

    Zitat Zitat von Wolfger von Leginfeld Beitrag anzeigen
    Im Gegenteil. Die Grünen sind die Zukunft im Multikulti-Migrationshintergrundland.
    Ja, in der Tat. CDU und SPD sterben die Wähler langsam weg. Grüne, FDP, AFD und Linke buhlen letztlich um die selbe Wählergruppe. Deswegen auch der verstärkte Wahlkampf dieser Parteien in den sog. neuen Medien, wobei die AFD das mit Abstand am besten begriffen hat und die sog. großen Volksparteien am wenigsten. In Zukunft wird es zwei politische Blöcke geben. Der Einzug der AFD war das Vorspiel. Einen national-wertkonservativen für einheimische Wähler und integrierte konservativ denkende Migranten und einen für den bunten Rest.

  8. #28
    Mit Glied Benutzerbild von Bettmaen
    Registriert seit
    23.11.2008
    Ort
    Colonia
    Beiträge
    18.288

    Standard AW: Außenminister: Cem Özdemir (Grüne)

    Kotzdemir wird keine schlechtere oder bessere Außenpolitik betreiben als Dick & Doof (Gabriel) oder Steinmeier. Es sind allesamt Transatlantiker. Wer in der BRD etwas werden will, muss seine Vasallentreue gegenüber dem Imperium bekunden.

    Und kaum ein BRDler wird etwas daran auszusetzen haben, dass der Volksverrat nun durch eine türkische Marionette ausgeführt wird.
    Angebot und Nachfrage...das ist es, worauf ihr Menschen des nächsten Jahrhunderts stolz sein werdet. Friedrich Nietzsche

  9. #29
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    74.543

    Standard AW: Außenminister: Cem Özdemir (Grüne)

    Zitat Zitat von Wolfger von Leginfeld Beitrag anzeigen
    Im Gegenteil. Die Grünen sind die Zukunft im Multikulti-Migrationshintergrundland.
    Schon wieder dieser widerliche Defätismus. Wenn das der noch erleben müsste!

    Da halte ich es doch lieber mit dem linken Urgestein Matthias Beltz: Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt!
    Als Kind habe ich mir immer vorgestellt, es wäre toll, wenn man die Gedanken anderer Menschen lesen könnte. Jetzt haben wir Twitter und sehen schwarz auf weiß, was den Leuten Tag für Tag so durch den Kopf geht. Das ist nicht toll. (Vince Ebert)

  10. #30
    Resteverwerter Benutzerbild von brain freeze
    Registriert seit
    27.06.2013
    Ort
    District 9
    Beiträge
    13.924

    Standard AW: Außenminister: Cem Özdemir (Grüne)

    Zitat Zitat von Bettmaen Beitrag anzeigen
    Kotzdemir wird keine schlechtere oder bessere Außenpolitik betreiben als Dick & Doof (Gabriel) oder Steinmeier. Es sind allesamt Transatlantiker. Wer in der BRD etwas werden will, muss seine Vasallentreue gegenüber dem Imperium bekunden.

    Und kaum ein BRDler wird etwas daran auszusetzen haben, dass der Volksverrat nun durch eine türkische Marionette ausgeführt wird.
    Es gibt Nuancen. Bei der SPD gab es immer auch "nationale Zwischentöne" und "nationale Verantwortung". Den Grünen war das schon aus Prinzip zuwider. Inzwischen gibt es keine Partei in der BRD, die offener US-Interessen vertritt.
    Der Norden vergißt nicht.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Siehe da! - Der deutsche Außenminister
    Von rooming im Forum Außenpolitik
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 12.01.2013, 13:43
  2. Der Außenminister von Extrawurstanien....
    Von iglaubnix+2fel im Forum Österreich-Forum
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.02.2012, 11:21
  3. Der Außenminister-Strang
    Von Nestix im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.12.2007, 20:28
  4. (EU-) Außenminister?
    Von Banned im Forum Deutschland
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.11.2006, 22:48
  5. Edmund als Außenminister?
    Von FlorianR im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 02.07.2005, 17:21

Nutzer die den Thread gelesen haben : 31

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben