+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 23 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 221

Thema: Familie Ritter --warum der westdeutsche Stern sie hervorzerrt

  1. #1
    Linksnationalist Benutzerbild von Das Leben
    Registriert seit
    21.01.2017
    Beiträge
    2.680

    Standard Familie Ritter --warum der westdeutsche Stern sie hervorzerrt

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Man beachte die Zutaten und sehe die wahre Absicht, mit der der "Stern"(westdeutsches Magazin) eine tatsächlich asoziale deutsche Familie hervorholt.

    Die Wahl ist vorbei, in Ostdeutschland wählte man mehr als doppelt so häufig nationalkonservativ. In Westdeutschland schrillen die Alarmglocken , dass ihnen 1/3 Deutschlands widerspricht, denke ich. Dass es einen Teil gibt, der nicht islamisiert werden will, der keinen Bock auf islamische Kriminelle hat und der "er selbst" bleiben will.

    Nun also holt man die asoziale "Familie Ritter" quasi aus dem Grab zurück, nachdem man sie vor mehr als 20 Jahren schon, etwa auf dem Höhepunkt der damaligen islamischen Invasion, gesucht und gefunden hatte.

    Der Grund, heute, nach der "Wahl", wieder solch eine Hetzreportage zu machen, die "beweisen" soll, wie hinterwäldlerisch und "rechtsradikal" der Osten ist, und dabei vermittelt, wie "fortschrittlich" und "bunt" der Westen ist, ist einfach zu erkennen: Man will den Osten so formen, dass er zu Köln II wird. Diese "Reportagen" haben den Auftrag, die Ostdeutschen zu demütigen und kleinzuhalten, so dass der nächste Ansturm des Islam Richtung Osten einfach still hingenommen wird.

    Ansonsten hätte man ja auch eine verwahrloste Westfamilie nehmen können; oder aber eine kriminelle islamische "Familie" portraitieren können. Das aber passt nicht in die Ideologie der BRD.
    Geändert von Das Leben (05.10.2017 um 07:49 Uhr)
    "Nur in Deutschland wird mir vorgeworfen ich wäre deutschfreundlich" Christopher Clark
    „Deutsch sein heißt, an seiner Auflösung zu arbeiten“ (Sieferle)

    .

  2. #2
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    50.746

    Standard AW: Familie Ritter --warum der westdeutsche Stern sie hervorzerrt

    Du bist auch so ein Keiltreiber!

  3. #3
    Linksnationalist Benutzerbild von Das Leben
    Registriert seit
    21.01.2017
    Beiträge
    2.680

    Standard AW: Familie Ritter --warum der westdeutsche Stern sie hervorzerrt

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Du bist auch so ein Keiltreiber!
    Mit vollem Recht. Siehst du nicht, was los ist?
    Hätten die Ostdeutschen der Merkelpartei eine Mehrheit von 51% gegeben, sie wären jetzt die "Guten". Und kein Westdeutscher hätte sie mehr beleidigt und ausgegrenzt.

    Einheit.
    "Nur in Deutschland wird mir vorgeworfen ich wäre deutschfreundlich" Christopher Clark
    „Deutsch sein heißt, an seiner Auflösung zu arbeiten“ (Sieferle)

    .

  4. #4
    Identitärer Aktivist Benutzerbild von Eintracht
    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    2.834

    Standard AW: Familie Ritter --warum der westdeutsche Stern sie hervorzerrt

    Hast du sonst keine Probleme?
    Zitat Zitat von Lunikoff
    Dir fällt’s aufs Herz wie Schatten von Zypressen,
    Wie dumpfen Totenmarsches Melodie.
    Mag flüchtig’ Volk die Märtyrer vergessen.
    Du, Kamerad, vergisst die Helden nie!

  5. #5
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    50.746

    Standard AW: Familie Ritter --warum der westdeutsche Stern sie hervorzerrt

    Nein. Leute die einen Keil zwischen Ost und West treiben, sind verachtenswert.

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von Jim_Panse
    Registriert seit
    03.08.2017
    Beiträge
    214

    Standard AW: Familie Ritter --warum der westdeutsche Stern sie hervorzerrt

    Ich hab das gestern Abend angeschaut und muss sagen, so was anzusehen ist erschütternd....
    Mir tun da die Kinder leid ....

    Das man damit allen AFD Wählern vor den Kopf stoßen will, sehe ich nicht ... aber wohl das man damit den Osten stark diffamieren wollte... ist ein absolutes Unding...

    Ich hoffe das der Osten seine Rechnung bei den Wahlen begleicht.
    To be is to do (Sokrates)
    To do is to be (Sartre)
    Doo bee doo bee doo (Frank Sinatra)

  7. #7
    Linksnationalist Benutzerbild von Das Leben
    Registriert seit
    21.01.2017
    Beiträge
    2.680

    Standard AW: Familie Ritter --warum der westdeutsche Stern sie hervorzerrt

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Nein. Leute die einen Keil zwischen Ost und West treiben, sind verachtenswert.
    Schau dir doch die Absicht dieses Filmes an. DA findest du den wirklichen Keil. Nicht die Ostdeutschen haben ihn gebaut.Es dürfte kein Zufall sein, dass er direkt nach der Wahl ausgestrahlt wird.
    "Nur in Deutschland wird mir vorgeworfen ich wäre deutschfreundlich" Christopher Clark
    „Deutsch sein heißt, an seiner Auflösung zu arbeiten“ (Sieferle)

    .

  8. #8
    Linksnationalist Benutzerbild von Das Leben
    Registriert seit
    21.01.2017
    Beiträge
    2.680

    Standard AW: Familie Ritter --warum der westdeutsche Stern sie hervorzerrt

    Zitat Zitat von Jim_Panse Beitrag anzeigen
    Ich hab das gestern Abend angeschaut und muss sagen, so was anzusehen ist erschütternd....
    Mir tun da die Kinder leid ....
    Eine schreckliche Familie. Aber nicht weniger schimm als libanesische Mhallamye- "Kurden" im Westen.

    Das man damit allen AFD Wählern vor den Kopf stoßen will, sehe ich nicht ... aber wohl das man damit den Osten stark diffamieren wollte... ist ein absolutes Unding...
    Ja, du hast das Ziel erkannt. Die Propagandamaschine des Westens läuft auch Hochtouren nach der Wahl. Das findet auch bei vielen Westdeutschen genau so Anklang; nicht bei allen, aber bei der Mehrheit.
    Man stösst nach den Wahlen vermehrt auf diese Hetzbeiträge gegen Ostdeutschland, inflationär fast.

    Ich hoffe das der Osten seine Rechnung bei den Wahlen begleicht.
    Ich hoffe manchmal, nicht nur durch Wahlen.


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Zitat:

    Interessant ist das man Ossis permanent Untertänigkeit und Autoritätsgläubigkeit unterstellt und das insbesondere gegenüber Jugendlichen. Dabei waren es die Ossis die rebelliert haben und es sind die Wessis die ihr Leben lang nach den großen Pfeifen des Politzirkus tanzen, weil sie längst aufgehört haben, Dinge zu hinterfragen.
    Ich merke ja an mir selber, wie sich diese Herabwürdigung des Ostens bei mir bemerkbar macht seit der "Wahl": Ich denke radikaler als davor, was diese Dinge betrifft.
    Eventuell geht es nicht nur mir so. Das kommt ganz automatisch. Es erzeugt Wut.
    Geändert von Das Leben (05.10.2017 um 07:50 Uhr)
    "Nur in Deutschland wird mir vorgeworfen ich wäre deutschfreundlich" Christopher Clark
    „Deutsch sein heißt, an seiner Auflösung zu arbeiten“ (Sieferle)

    .

  9. #9
    Division Brandenburg Benutzerbild von Lima
    Registriert seit
    24.01.2016
    Ort
    Gau Sachsen
    Beiträge
    580

    Standard AW: Familie Ritter --warum der westdeutsche Stern sie hervorzerrt

    Zitat Zitat von Das Leben Beitrag anzeigen
    ...


    Ja, du hast das Ziel erkannt. Die Propagandamaschine des Westens läuft auch Hochtouren nach der Wahl. Das findet auch bei vielen Westdeutschen genau so Anklang; nicht bei allen, aber bei der Mehrheit.
    Man stösst nach den Wahlen vermehrt auf diese Hetzbeiträge gegen Ostdeutschland, inflationär fast.


    ...
    Ja, natürlich. Die Niedersachsenwahl steht vor der Tür, das mag noch angehen. Aber ansonsten herrscht Panik bei den "etablierten" Parteien.
    copulo ergo sum

  10. #10
    Demokratischer Wandel Benutzerbild von Schlummifix
    Registriert seit
    05.04.2014
    Beiträge
    15.098

    Standard AW: Familie Ritter --warum der westdeutsche Stern sie hervorzerrt

    Sehe ich auch so.
    Hier soll mit dem Finger auf den "asozialen, autochthonen Ostdeutschen" gezeigt werden, um davon abzulenken,
    wie komplett asozial die meisten Weststädte schon geworden sind. Stichwort Duisburg mit seinen "Problemhäusern".

    Dort sollten sie einmal drehen, da tun sich Abgründe auf.

    Dass der Westen komplett asozial geworden ist, ist allerdings sowieso nicht mehr zu übersehen. Dazu muss man nur in jeder x-beliebigen Großstadt mittags auf die Straße gehen, oder zum Bahnhof.

+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 23 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 29.10.2014, 12:53
  2. Brief an die westdeutsche Jugend
    Von fatalist im Forum Deutschland
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 29.06.2011, 09:34
  3. Osten ist für viele Westdeutsche unentdecktes Land
    Von alta velocidad im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 29.09.2010, 00:17
  4. Mitteldeutsche Schüler besser als Westdeutsche?
    Von McDuff im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.11.2008, 10:55
  5. Türkische Familie - 23-Jähriger brutal getötet – komplette Familie unter Tatverdacht
    Von SAMURAI im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.12.2007, 21:59

Nutzer die den Thread gelesen haben : 209

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben