+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 13 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 129

Thema: Afrika. Deutschland. Gutgelaunt nach Germany

  1. #1
    Freiheit u. Solidarität Benutzerbild von frundsberg
    Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    15.162

    Standard Afrika. Deutschland. Gutgelaunt nach Germany

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Im November brachten Demokraten von "Organisation FÜR Migration" (Migration = Wanderung) und Israel Aid Flüchtlinge junge Äthopier per Charterflug nonstop nach Deutschland. 154 gutgelaunte Männer flüchteten. Sie werden alsbald im Harz und Erzgebirge, im Taunus und auf Helgoland, in Berchtesgaden und der Müritz und Rügen ein neues Leben beginnen. Ihre Frauen, Mütter und Töchter blieben derweil "ersteinmal zu Hause", weil das sicherer sei. Alles wurde organisiert von EU, Brüssel und dem Berliner Kanzleramt. Die fröhlichen Männer und ihre Nachfahren und deren Nachfahren werden für immer auf dem Boden (der Deutschen) leben, lieben, sich hoffentlich kräftig mehren und sterben. Begraben auf (deutschen) Friedhöfen, die keiner mehr braucht.

    "Warum der Quatsch?"

    "Weil WIR Eure Kolonisation lieben."

    "Aber was das wieder kostet?"

    "Egal. Das bedruckte Papier zur Verfügung zu stellen, ist sicherlich für uns das allergeringste Problem."
    Über Spanien lacht die Sonne. Über Deutsche die ganze Welt.
    Wen Barschel, Mölln, Solingen, "NSU" etc. interessieren: www. kaiserreich. tv

  2. #2
    Freiheit u. Solidarität Benutzerbild von frundsberg
    Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    15.162

    Standard AW: Afrika. Deutschland. Gutgelaunt nach Germany

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Über Spanien lacht die Sonne. Über Deutsche die ganze Welt.
    Wen Barschel, Mölln, Solingen, "NSU" etc. interessieren: www. kaiserreich. tv

  3. #3
    geliefert wie bestellt! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    26.597

    Standard AW: Afrika. Deutschland. Gutgelaunt nach Germany

    Ich suche immer nach dem Beweis, daß es permanent Shuttleflüge gibt.
    Ich würde das gerne glauben. Und es wäre der Regierung zuzutrauen. Aber ich finde dazu keine Stellen in den Texten.
    Transgenerationale Epigenetik:
    Kriegstraumatisierte Kinder-/Enkelgeneration. Es gibt Hilfe!






  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Valdyn
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    16.214

    Standard AW: Afrika. Deutschland. Gutgelaunt nach Germany

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Ich suche immer nach dem Beweis, daß es permanent Shuttleflüge gibt.
    Ich würde das gerne glauben. Und es wäre der Regierung zuzutrauen. Aber ich finde dazu keine Stellen in den Texten.
    Ich selber habe jetzt keine Lust zu recherchieren, aber wenn ich mich richtig erinnere, dann gab es dazu mal eine Anfrage der AFD an die Regierung.

  5. #5
    Sprecher der Verderbten Benutzerbild von Fortuna
    Registriert seit
    06.01.2014
    Ort
    Republik der Strolche / Packistan
    Beiträge
    10.269

    Standard AW: Afrika. Deutschland. Gutgelaunt nach Germany

    Zitat Zitat von frundsberg Beitrag anzeigen
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Im November brachten Demokraten von "Organisation FÜR Migration" (Migration = Wanderung) und Israel Aid Flüchtlinge junge Äthopier per Charterflug nonstop nach Deutschland. 154 gutgelaunte Männer flüchteten. Sie werden alsbald im Harz und Erzgebirge, im Taunus und auf Helgoland, in Berchtesgaden und der Müritz und Rügen ein neues Leben beginnen. Ihre Frauen,Mütter und Töchter blieben derweil "ersteinmal zu Hause", weil das sicherer sei. Alles wurde organisiert von EU, Brüssel und dem Berliner Kanzleramt. Die fröhlichen Männer und ihre Nachfahren und deren Nachfahren werden für immer auf dem Boden (der Deutschen) leben, lieben, sich hoffentlich mehren und sterben. Begraben auf (deutschen) Friedhöfen, die keiner mehr braucht.

    "Warum der Quatsch?"

    "Weil WIR Eure Kolonisation lieben."

    "Aber was das wieder kostet?"

    "Egal. Das bedruckte Papier zur Verfügung zu stellen, ist sicherlich für uns das allergeringste Problem."

    Eigentlich dürfte man gar nicht mehr an die jungen Männer denken, die im "Ersten Weltkrieg" und im zweiten mit Idealen, Ernst, Todesmut, Opferbereitschaft und Liebe zu diesem Land und diesem Volk in den Tod gingen.

    Aber man muß daran denken, auch wenn man darüber "verrückt" werden könnte.

    Wer ihre Nachfahren anschaut, fragt sich ob die das Opfer wert waren.

    Für einen sehr großen Teil des heutigen "Volkes" kann man außer Abscheu und Verachtung nicht viel mehr Gefühle aufbringen.
    Mein Europa ist nicht eure EUdSSR
    Null Loyalität für Buntland
    - Mein Land heißt Deutschland -
    Mein Feind heißt brd - je suis Naht-Zieh
    I will gather no more of your bitter fruit - Ich will das nicht schaffen

  6. #6
    Freiheit u. Solidarität Benutzerbild von frundsberg
    Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    15.162

    Standard AW: Afrika. Deutschland. Gutgelaunt nach Germany

    Zitat Zitat von Fortuna Beitrag anzeigen
    Eigentlich dürfte man gar nicht mehr an die jungen Männer denken, die im "Ersten Weltkrieg" und im zweiten mit Idealen, Ernst, Todesmut, Opferbereitschaft und Liebe zu diesem Land und diesem Volk in den Tod gingen.

    Aber man muß daran denken, auch wenn man darüber "verrückt" werden könnte.

    Wer ihre Nachfahren anschaut, fragt sich ob das Opfer das alles wert war.

    Für einen sehr großen Teil des heutigen "Volkes" kann man außer Abscheu und Verachtung nicht viel mehr Gefühle aufbringen.
    Interessant ist auch die Rheinlandbesetzung und das, was viele Deutsche damals als schwarze Schmach empfanden. Dies war nicht die Schuld des schwarzen Mannes, sondern Demokraten taten dies anderen Weißen an. Also schon damals.

    1920. Außenminister Adolph Köster (SPD): „…
    Bis gestern abend war trotz der Proteste auch aus dem Ausland nicht ein einziger farbiger Soldat aus dem besetzten Gebiet zurückgezogen (hört, hört!) In Mainz und Worms liegen noch 2 Regimenter Senegalesen, in Ludwigshafen und Germershausen je ein Bataillon, gemischt aus Schwarzen und gelben Truppen und in den übrigen von den Franzosen besetzten Gebieten liegen noch 16 Regimenter braune Truppen, Algerier, Tunesier und Marokkaner. (hört, hört!) Bei diesem Kampf der deutschen Regierung gegen die Verwendung farbiger Truppen handelt es sich nicht um einen Kampf gegen die Schwarzen an sich. An einer öden und billigen Rassenhetze beteiligen wir uns nicht, denn wir denken auch an all das, was unsere Auslands- und Kolonialdeutschen jahrzehntelang zusammen mit Afrikanern wirtschaftlich aufgebaut haben. …
    War schon im Kriege die Verwendung farbiger Truppen durch Frankreich lange vorbereitet und zur höchsten Vollendung ausgebildet, ein gefährliches Unternehmen, so ist die Verwendung schwarzer Truppen jetzt nach Friedensschluß hier in Deutschland gegenüber einer friedlichen Bevölkerung ein Verbrechen (lebhafte Zustimmung.) …
    Die fortgesetzte Gewalttätigkeit, die Ermordung harmloser Bürger, die Vergewaltigung von Frauen, Mädchen und Knaben, das riesenhafte Anwachsen der Prostitution, die Einrichtung von Bordellen auch in den kleinsten Städten und das rapide Anwachsen von Geschlechtskrankheiten der schwersten Art stellen eine Politik … der Fortsetzung des Krieges mitten im Frieden (dar). … Dabei können die (Franzosen) Demokraten (durch mich korrigiert) sachliche Gründe für die Belassung dieser farbigen Truppen nicht im geringsten vorbringen, denn Frankreich hat heute noch ein durch keinerlei Abrüstung geschwächtes intaktes weißes Heer.“
    Über Spanien lacht die Sonne. Über Deutsche die ganze Welt.
    Wen Barschel, Mölln, Solingen, "NSU" etc. interessieren: www. kaiserreich. tv

  7. #7
    Freiheit u. Solidarität Benutzerbild von frundsberg
    Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    15.162

    Standard AW: Afrika. Deutschland. Gutgelaunt nach Germany

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Ich suche immer nach dem Beweis, daß es permanent Shuttleflüge gibt.
    Ich würde das gerne glauben. Und es wäre der Regierung zuzutrauen. Aber ich finde dazu keine Stellen in den Texten.
    Keine Angst. Das ist nur Propaganda der AfD!
    Die dunklen Flüchtlinge kommen nach den Norden, zu den weißen Völkern, wo sie endlich in Sicherheit sind.

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Über Spanien lacht die Sonne. Über Deutsche die ganze Welt.
    Wen Barschel, Mölln, Solingen, "NSU" etc. interessieren: www. kaiserreich. tv

  8. #8
    Freiheit u. Solidarität Benutzerbild von frundsberg
    Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    15.162

    Standard AW: Afrika. Deutschland. Gutgelaunt nach Germany

    „Wir wenden uns nicht gegen die schwarzen Menschen als solche, denn wir Sozialdemokraten lehnen getreu unserem Programm jeden Rassenhaß ab. Aber wir wissen, daß die Sitten und Gebräuche bei uns im Abendlande eben anders sind und daß die Kulturstufe jener Rassen unmöglich mit unserer verglichen werden kann. …
    Selbst Schulmädchen, die in Begleitung ihrer Lehrerinnen Ausflüge machten, mußten vor Marokkaner, die sie zu überfallen suchten, flüchten. Denn ohne alle Übertreibung müssen wir vor der Öffentlichkeit feststellen, daß die Verpflanzung von 50.000 farbigen, fremdrassigen Truppen in das Herz des weißen Europa ein Vergehen an Gesamteuropa ist. …
    Die fortgesetzte Gewalttätigkeit, die Ermordung harmloser Bürger, die Vergewaltigung von Frauen, Mädchen und Knaben stellen eine Politik Frankreichs gegen Deutschland dar, die man nur als Fortsetzung des Krieges im Frieden bezeichnen kann.“


    Dazu ein schönes Gedichtchen eines ISraeli, den noch heute eine Straße in Eberswalde ehrt und der verstanden hat, warum Demokraten das tun, was sie tun:

    „Strömt herbei, Besatzungsheere, schwarz und rot und braun und gelb,
    daß das Deutschtum sich vermehre, von der Etsch bis an den Belt!
    Schwarzweißrote Jungfernhemden wehen stolz von jedem Dach,
    grüßen euch, ihr dunklen Fremden: sei willkommen, schwarze Schmach!

    Jungfern, lasset euch begatten,
    Beine breit, ihr Ehefrau'n,
    und gebäret uns (Juden) Mulatten,
    möglichst schokoladenbraun!

    Schwarze, Rote, Braune, Gelbe, Negervolk aus aller Welt,
    ziehet über Rhein und Elbe, kommt nach Niederschönenfeld!
    Strömt herbei in dunk'ler Masse, und schießt los mit lautem Krach:
    säubert die Germanenrasse,
    sei willkommen, schwarze Schmach!"
    Über Spanien lacht die Sonne. Über Deutsche die ganze Welt.
    Wen Barschel, Mölln, Solingen, "NSU" etc. interessieren: www. kaiserreich. tv

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    03.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    9.881

    Standard AW: Afrika. Deutschland. Gutgelaunt nach Germany

    Zitat Zitat von frundsberg Beitrag anzeigen
    „Wir wenden uns nicht gegen die schwarzen Menschen als solche, denn wir Sozialdemokraten lehnen getreu unserem Programm jeden Rassenhaß ab. Aber wir wissen, daß die Sitten und Gebräuche bei uns im Abendlande eben anders sind und daß die Kulturstufe jener Rassen unmöglich mit unserer verglichen werden kann. …
    Selbst Schulmädchen, die in Begleitung ihrer Lehrerinnen Ausflüge machten, mußten vor Marokkaner, die sie zu überfallen suchten, flüchten. Denn ohne alle Übertreibung müssen wir vor der Öffentlichkeit feststellen, daß die Verpflanzung von 50.000 farbigen, fremdrassigen Truppen in das Herz des weißen Europa ein Vergehen an Gesamteuropa ist. …
    Die fortgesetzte Gewalttätigkeit, die Ermordung harmloser Bürger, die Vergewaltigung von Frauen, Mädchen und Knaben stellen eine Politik Frankreichs gegen Deutschland dar, die man nur als Fortsetzung des Krieges im Frieden bezeichnen kann.“


    Dazu ein schönes Gedichtchen eines ISraeli, den noch heute eine Straße in Eberswalde ehrt und der verstanden hat, warum Demokraten das tun, was sie tun:

    „Strömt herbei, Besatzungsheere, schwarz und rot und braun und gelb,
    daß das Deutschtum sich vermehre, von der Etsch bis an den Belt!
    Schwarzweißrote Jungfernhemden wehen stolz von jedem Dach,
    grüßen euch, ihr dunklen Fremden: sei willkommen, schwarze Schmach!

    Jungfern, lasset euch begatten,
    Beine breit, ihr Ehefrau'n,
    und gebäret uns (Juden) Mulatten,
    möglichst schokoladenbraun!

    Schwarze, Rote, Braune, Gelbe, Negervolk aus aller Welt,
    ziehet über Rhein und Elbe, kommt nach Niederschönenfeld!
    Strömt herbei in dunk'ler Masse, und schießt los mit lautem Krach:
    säubert die Germanenrasse,
    sei willkommen, schwarze Schmach!"
    Ja, da kann man nur hoffen, dass gewisse Taten gewisser Leute nicht eines Tages einfach wieder aus reiner Schafsgutmütigkeit vergessen werden, wenn sich das Blatt der Weltgeschichte wendet...

    Wie heißt es so schön: "Denn wir kennen eure Ziele und wir sehen eure Taten..."

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Ich suche immer nach dem Beweis, daß es permanent Shuttleflüge gibt.
    Ich würde das gerne glauben. Und es wäre der Regierung zuzutrauen. Aber ich finde dazu keine Stellen in den Texten.
    Du wohnst doch angeblich im schlimmsten Ghetto. Also schau aus dem Fenster!
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  10. #10
    Freiheit u. Solidarität Benutzerbild von frundsberg
    Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    15.162

    Standard AW: Afrika. Deutschland. Gutgelaunt nach Germany

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Ja, da kann man nur hoffen, dass gewisse Taten gewisser Leute nicht eines Tages einfach wieder aus reiner Schafsgutmütigkeit vergessen werden, wenn sich das Blatt der Weltgeschichte wendet...

    Wie heißt es so schön: "Denn wir kennen eure Ziele und wir sehen eure Taten..."

    Angegriffen wurde eine Grundschulklasse mit 16 Mädchen und einer Lehrerin von "bewaffneten Afrosoldaten" der Demokraten.
    Jede Wette, daß die diese Übergriffe bei Deutschen, aber auch bei Weißen in Frankreich etc. gefeiert haben.
    Denn europäisch-amerikanische Demokraten lieben den weißen Völkertod.

    Damals genauso, wie heute.




    Du wohnst doch angeblich im schlimmsten Ghetto. Also schau aus dem Fenster!
    Dein Konter zu autochthon ist goldrichtig. Kein Deutscher mehr zu sehen, aber niemand kann behaupten, daß Demokraten die Völker kolonisieren?!?!?!?

    Ich habe hier ein Bild von dem Charterflug mit den jungen gutgelaunten Männer aus Ostafrika, im Flieger sitzend, während ein Israeli mit Cäppi im Gangway fröhlich lächelt. Vielleicht ein Nachfahre Erich Mühsams.
    Über Spanien lacht die Sonne. Über Deutsche die ganze Welt.
    Wen Barschel, Mölln, Solingen, "NSU" etc. interessieren: www. kaiserreich. tv

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Afrika auf dem Weg nach Europa
    Von Dornröschen im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 10.08.2016, 17:25
  2. Antworten: 190
    Letzter Beitrag: 01.07.2016, 19:46
  3. Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 09.02.2016, 07:19
  4. Deutschland ist zu reich, das Geld muß nach Afrika!
    Von McDuff im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 05.04.2007, 06:49

Nutzer die den Thread gelesen haben : 151

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben