User in diesem Thread gebannt : Daggu and Heisenberg


+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 10 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 93

Thema: Papst Franziskus: Klimaleugnung ist eine „perverse Einstellung“

  1. #1
    GESPERRT
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    3.833

    Standard Papst Franziskus: Klimaleugnung ist eine „perverse Einstellung“

    Ist der Mann nicht großartig? Seine Heiligkeit, Papst Franziskus, hat die sog. "Klimaleugnung" eine [Links nur für registrierte Nutzer] genannt und forderte die Regierenden der Welt auf, nicht auf sog. Klimaleugner, zu welchen eine vielzahl hochkarätiger [Links nur für registrierte Nutzer] gehören, hereinzufallen. Was ist auch schon ein Doktor -oder professorentitel in irgendeiner wissenschaftlichen Disziplin im Vergleich zu seinem ausgiebigen Theologiestudium und seiner durch den heiligen Geist beseelten Seele? Gepriesen sei die irdische Gottheit aller SJW, Linken, Ökoextremisten und Irrsinnigen aller couleur.


  2. #2
    De-Okkultist Benutzerbild von Suppenkasper
    Registriert seit
    10.06.2010
    Ort
    Basis 211
    Beiträge
    6.931

    Standard AW: Papst Franziskus: Klimaleugnung ist eine „perverse Einstellung“

    Manche Prophetien deuten darauf hin dass seine Heiligkeit womöglich der letzte seiner Art sein könnte. Wenn ich dergleichen lese hoffe ich, sie behalten recht. Katholische Kirche und Wissenschaft, das hat sich noch nie so wirklich gut vertragen.
    Sie können uns unterdrücken. Sie können uns meinetwegen töten. Kapitulieren werden wir nicht.

  3. #3
    GESCHAFFT!!!! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    31.058

    Standard AW: Papst Franziskus: Klimaleugnung ist eine „perverse Einstellung“

    Keine Panik.
    Irgendein Klima ist immer und dementsprechend muss man sich eben anziehen.
    "... und alles kommt, wie's kommen muss.... " (Reinhard Mey "Der Gauckler")

  4. #4
    Aluhut Akbar Benutzerbild von Liberalist
    Registriert seit
    09.09.2012
    Beiträge
    16.406

    Standard AW: Papst Franziskus: Klimaleugnung ist eine „perverse Einstellung“

    Naja, Papst Arsch halt.
    Es ist einfach, auffallend mitfühlend zu sein, wenn andere dafür gezwungen sind, dafür die Kosten zu tragen. (Murray Rothbard) Man kann entweder einen Wohlfahrtsstaat oder offene Grenzen haben, beides zusammen geht nicht. (Milton Friedman) Das Optimum an sozialer Gerechtigkeit ist erreicht, wenn wir alle als Penner durch die Städte irren. (Roland Baader)

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von dr-esperanto
    Registriert seit
    27.01.2006
    Beiträge
    8.821

    Standard AW: Papst Franziskus: Klimaleugnung ist eine „perverse Einstellung“

    Seine Heiligkeit begründet es damit, dass die Wissenschaft einen menschengemachten Klimawandel bewiesen habe. Die (ebenso wissenschaftlichen, aber weniger zahlreichen) Gegner sagen, da sei aber gar nichts bewiesen.
    Es sollte sich doch auch bis in die höchsten vatikanischen Ränge herumgesprochen haben, dass Wissenschaft heute (oder nicht schon immer?) eine Frage des Geldes ist, d.h. wie beim Fußball bestimmen die Herren des Geldes, wer sich durchsetzt. Mit Geld kann man jedes gewünschte wissenschaftliche Ergebnis kaufen. Wissenschaftler waren und sind abhängig von denen, die sie alimentieren. Und die, die bezahlen, werden doch nicht Unsummen in streng wissenschaftliche Experimente stecken, wo womöglich noch ein für sie nachteiliges Ergebnis dabei herauskommt. Nein, privat finanzierte Wissenschaft (und auch staatlich finanzierte) gibt in aller Regel das gewünschte Ergebnis bereits vor.
    Beim Mythos des menschengemachten Klimawandels geht es letztlich nur darum, den weltweiten Lebensstandard zu senken, Sondersteuern für das Einatmen sauberer Luft zu erheben oder am Ende sogar ein Klima-CO2-Konto für jeden einzelnen Menschen (der immer auch schon allein durch seine Existenz ein Umweltverschmutzer ist) durchzusetzen, was auch noch den letzten Rest an Freiheit des Einzelnen beenden wird.
    Das Klima hat sich schon immer gewandelt, aber dafür sind kosmische Prozesse im Weltraum sicherlich sehr viel mehr verantwortlich als wir kleinen Menschlein. Bekannt ist ja das hochmittelalterliche Klimaoptimum in Europa, als in Deutschland Zitronen blühten und in Skandinavien Wein angebaut werden konnte. Je wärmer, desto besser geht es den Leuten und desto mehr florieren Handel und Gewerbe. Bei Eis und Schnee dagegen friert fast alles ein, schon allein weil die Kommunikation auf Land- und Seeweg recht behindert ist. Dabei gab es damals noch gar keine Industrie, die einen CO2-Anstieg hätte verursachen können. Das ganz Modell ist also für die Tonne. Politiker, Lobbygruppen und Umweltonkels und -tanten reiten aber eben weiter auf diesem Mythos herum, weil es teils ihr Beruf ist und letztlich alles von alten Adelsdynastien und finanzjüdischen Apparaten wie dem Rothschildclan gesponsort wird (der englische Reinhold Messner ist nicht umsonst ein Meyer de Rothschild: [Links nur für registrierte Nutzer]).
    Geändert von dr-esperanto (18.11.2017 um 08:20 Uhr)
    Thomas Jefferson: "Ich glaube, dass Bankinstitute für unsere Freiheiten gefährlicher sind als stehende Armeen...Wenn das amerikanische Volk den Privatbanken jemals erlaubt, die Ausgabe ihrer Währung zu kontrollieren, zuerst durch Inflation, dann durch Deflation, werden die Banken und Unternehmen, die um sie herum aufwachsen, den Menschen jeglichen Besitz rauben, bis ihre Kinder obdachlos...aufwachen."

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von nurmalso2.0
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    13.065

    Standard AW: Papst Franziskus: Klimaleugnung ist eine „perverse Einstellung“

    Zitat Zitat von dr-esperanto Beitrag anzeigen
    Seine Heiligkeit begründet es damit, dass die Wissenschaft einen menschengemachten Klimawandel bewiesen habe. Die (ebenso wissenschaftlichen, aber weniger zahlreichen) Gegner sagen, da sei aber gar nichts bewiesen.
    Es sollte sich doch auch bis in die höchsten vatikanischen Ränge herumgesprochen haben, dass Wissenschaft heute (oder nicht schon immer?) eine Frage des Geldes ist, d.h. wie beim Fußball bestimmen die Herren des Geldes, wer sich durchsetzt. Mit Geld kann man jedes gewünschte wissenschaftliche Ergebnis kaufen. Wissenschaftler waren und sind abhängig von denen, die sie alimentieren. Und die, die bezahlen, werden doch nicht Unsummen in streng wissenschaftliche Experimente stecken, wo womöglich noch ein für sie nachteiliges Ergebnis dabei herauskommt. Nein, privat finanzierte Wissenschaft (und auch staatlich finanzierte) gibt in aller Regel das gewünschte Ergebnis bereits vor.
    Beim Mythos des menschengemachten Klimawandels geht es letztlich nur darum, den weltweiten Lebensstandard zu senken, Sondersteuern für das Einatmen sauberer Luft zu erheben oder am Ende sogar ein Klima-CO2-Konto für jeden einzelnen Menschen (der immer auch schon allein durch seine Existenz ein Umweltverschmutzer ist) durchzusetzen, was auch noch den letzten Rest an Freiheit des Einzelnen beenden wird.
    Wenn einer der an Götter und Engel glaubt die Wissenschaft ins Felde führt, wird der Klimawandel zu einer Religion. Und wenn ein Papst den Begriff "Leugnung" verwendet, muss ich unweigerlich an brennende Scheiterhaufen denken ...

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Schopenhauer
    Registriert seit
    18.09.2015
    Beiträge
    15.971

    Standard AW: Papst Franziskus: Klimaleugnung ist eine „perverse Einstellung“

    Zitat Zitat von Suppenkasper Beitrag anzeigen
    Manche Prophetien deuten darauf hin dass seine Heiligkeit womöglich der letzte seiner Art sein könnte. Wenn ich dergleichen lese hoffe ich, sie behalten recht. Katholische Kirche und Wissenschaft, das hat sich noch nie so wirklich gut vertragen.
    Glaube und Wissen 'verträgt' sich eh nicht.
    Es sind zwei völlig unterschiedliche Dinge.
    Qualitativ.
    Ohne Wahrheit gibt es keine Freiheit.

    "Ich glaube, ich bin jetzt in einem Alter, in dem ich Leute von Anfang an doof finden darf. Ich habe ja nicht ewig Zeit."

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von Galopp
    Registriert seit
    23.09.2017
    Beiträge
    53

    Standard AW: Papst Franziskus: Klimaleugnung ist eine „perverse Einstellung“

    Zitat Zitat von Gurkenglas Beitrag anzeigen

    Für mich ist diese Handlung des Papstes keine Selbstdemütigung, sondern eine Beleidigung aller Europäer.
    "Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt, und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden." - Horst Seehofer

  9. #9
    Käse-Pilze-Zwiebeln Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    A Number of Different Places
    Beiträge
    58.482

    Standard AW: Papst Franziskus: Klimaleugnung ist eine „perverse Einstellung“

    Es ist mir herzlich egal, ob der katholische Bischof von Rom mich für "pervers" hält.
    Kalenderspruch, 27. Woche: If you like something, you should be trying to make it gigantic! -- Corvo, Solar Opposites s01e03

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    34.329

    Standard AW: Papst Franziskus: Klimaleugnung ist eine „perverse Einstellung“

    Zitat Zitat von Gurkenglas Beitrag anzeigen
    Ist der Mann nicht großartig? Seine Heiligkeit, Papst Franziskus, hat die sog. "Klimaleugnung" eine [Links nur für registrierte Nutzer] genannt und forderte die Regierenden der Welt auf, nicht auf sog. Klimaleugner, zu welchen eine vielzahl hochkarätiger [Links nur für registrierte Nutzer] gehören, hereinzufallen. Was ist auch schon ein Doktor -oder professorentitel in irgendeiner wissenschaftlichen Disziplin im Vergleich zu seinem ausgiebigen Theologiestudium und seiner durch den heiligen Geist beseelten Seele? Gepriesen sei die irdische Gottheit aller SJW, Linken, Ökoextremisten und Irrsinnigen aller couleur.

    ...
    Bleibt immer noch die Hoffnung, daß dieser scheinheilige Armleuchter an einem Negerzeh beim Zehenlutschen erstickt oder sich eine ihn schnell entsorgende Seuche einfängt!


    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Papst Franziskus versteigert seine Kappe
    Von Candymaker im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 22.09.2014, 22:37
  2. Papst Franziskus exkommuniziert Mafiosi
    Von Gärtner im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 14.07.2014, 13:57
  3. Ein Jahr Papst Franziskus
    Von Gärtner im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 22.03.2014, 14:52
  4. Papst Franziskus in Rio
    Von Alfred Tetzlaff im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 02.08.2013, 14:17
  5. Amtseinführung Papst Franziskus
    Von Registrierter im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.03.2013, 07:23

Nutzer die den Thread gelesen haben : 12

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben