+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Zeige Ergebnis 11 bis 13 von 13

Thema: Drohnen mit Gesichtserkennung

  1. #11
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    19.184

    Standard AW: Drohnen mit Gesichtserkennung

    Kein Geld mehr, mit Corona sinnlos verpulvert und Auslands Einsätzen



    Um eine zeitgemäße Luft-Boden-Aufklärung zu erreichen, träumten Deutschlands Streitkräfte seit langem von hochfliegenden IMINT-Drohnen zur optischen Aufklärung. IMINT steht für „Imagery Intelligence“. Dazu war der Kauf von bis zu vier Drohnen der größten Klasse HALE vorgesehen; basierend auf dem amerikanischen System Global Hawk. Entsprechende Planungen wurden 2012 bekannt. Die Militärplaner rechneten mit 566 Millionen Euro für die Umsetzung.

    Dieses Vorhaben hat die Bundeswehr nun aufgegeben. Das ergab eine Anfrage des Linken-Bundestagsabgeordneten Andrej Hunko an das Verteidigungsministerium
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  2. #12
    Mitglied Benutzerbild von Andy
    Registriert seit
    05.01.2020
    Beiträge
    146

    Standard AW: Drohnen mit Gesichtserkennung

    Wir brauchen doch keine Streitkräfte. Nur pöhse Nazis brauchen Streitkräfte.

  3. #13
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    19.184

    Standard AW: Drohnen mit Gesichtserkennung

    Zitat Zitat von Andy Beitrag anzeigen
    Wir brauchen doch keine Streitkräfte. Nur pöhse Nazis brauchen Streitkräfte.
    Wir brauchen nur AKK, Merkel und Ursula von der Leyen und Sonderservice mit Pampas und für Transen und die Welt ist gut.

    Zum Thema


    Weiteres Drohnenprogramm der Bundeswehr gescheitert
    29. Dezember 2020 Harald Neuber

    Ein unbemanntes Flugzeug RQ-4 Global Hawk.Bild: Bobbi Zapka, gemeinfrei

    Beschaffung hochfliegender Spionageflugzeuge eingestellt. Erfolglose Beschaffungsversuche seit über 20 Jahren

    Die Bundesregierung hat ein weiteres Programm zu Anschaffung und Betrieb militärischer Drohnen aus US-Produktion erfolglos eingestellt. Das geht aus der Antwort des Verteidigungsministeriums auf eine schriftliche Frage des Bundestagsabgeordneten Andrej Hunko hervor. Demnach hat die Bundesregierung vom Kauf hochfliegender Spionagedrohnen Abstand genommen. Die Geräte der größten HALE-Klasse waren für die Nato vorgesehen. [Links nur für registrierte Nutzer]

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Gesichtserkennung - Überwachungsstaat
    Von tosh im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 200
    Letzter Beitrag: 04.12.2017, 19:10
  2. Gesichtserkennung, mögliche gefakte Mimik und fake news
    Von Kaktus im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.11.2017, 09:13
  3. Neueste Snowden-Enthüllung: NSA sammelt Millionen Gesichter zur Gesichtserkennung
    Von Candymaker im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.06.2014, 16:11

Nutzer die den Thread gelesen haben : 17

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben