+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 22 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 216

Thema: Geplante Massenentlassungen bei "Siemens"

  1. #1
    Sekte BRD, Sektion Süd Benutzerbild von Flüchtling
    Registriert seit
    10.09.2015
    Beiträge
    7.773

    Standard Geplante Massenentlassungen bei "Siemens"

    Wer so hohe Gewinne wie "Siemens" macht, entlasse keine Leute.

    Mister 1000 Promille demonstriert gegen Politik seiner eigenen Partei und nennt sie "asozial". Oder interpretiert das [Links nur für registrierte Nutzer]
    Jemand(in) anders?!



    Gerade weil hohe Gewinne gemacht wurden, entläßt "man". Denn im Hintergrund (die besonders tapferen sogar an der Front) schreien, u.a., die Aktionäre nach höherer "Dividende". Und die erreicht man im durchkapitalisierten Demokratiesystem zur Zeit weiterhin mit raschen Entlassungen. Personal kostet nur, motzt, wird dauernd krank - also hinfort mit den unnützen Schmarotzern!
    Frau Dr. Merkel hat mein vollstes Vertrauen.
    Und auch Greta Thunberg, die zweitmächtigste Frau der Welt.


    Der KAMPF GEGEN WAHRHEIT muss verstärkt werden - mit allen demokratischen Mitteln!

  2. #2
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    58.095

    Standard AW: Geplante Massenentlassungen bei "Siemens"

    Der Gewinn hat nix damit zu tun ob man Leute entlässt oder behält. Keine Ahnung wer diese Mär in die Welt gesetzt hat. So traurig das jetzt ist, aber die Schließung der Standorte ist wohl die richtige Entscheidung.

  3. #3
    Aluhut Akbar Benutzerbild von Liberalist
    Registriert seit
    09.09.2012
    Beiträge
    16.486

    Standard AW: Geplante Massenentlassungen bei "Siemens"

    Siemens schließt permanent unrentable Geschäftsfelder, dies passiert alle paar Jahre, das Geschrei ist immer groß. Das freigesetzte Kapital wird in neue Felder gesteckt, darüber schreibt kein Schwein.
    Es ist einfach, auffallend mitfühlend zu sein, wenn andere dafür gezwungen sind, dafür die Kosten zu tragen. (Murray Rothbard) Man kann entweder einen Wohlfahrtsstaat oder offene Grenzen haben, beides zusammen geht nicht. (Milton Friedman) Das Optimum an sozialer Gerechtigkeit ist erreicht, wenn wir alle als Penner durch die Städte irren. (Roland Baader)

  4. #4
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    58.095

    Standard AW: Geplante Massenentlassungen bei "Siemens"

    Zitat Zitat von Liberalist Beitrag anzeigen
    Siemens schließt permanent unrentable Geschäftsfelder, dies passiert alle paar Jahre, das Geschrei ist immer groß. Das freigesetzte Kapital wird in neue Felder gesteckt, darüber schreibt kein Schwein.
    So siehts aus. Bin mal gespannt ob es jemanden juckt wenn X-tausende ihren Job verlieren weil unsere Bundesversager meinen den Verbrennungsmotor abzuschaffen.

  5. #5
    Si hortum habes... Benutzerbild von Gärtner
    Registriert seit
    13.11.2003
    Ort
    Im Gartenhaus
    Beiträge
    17.598

    Standard AW: Geplante Massenentlassungen bei "Siemens"

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    So siehts aus. Bin mal gespannt ob es jemanden juckt wenn X-tausende ihren Job verlieren weil unsere Bundesversager meinen den Verbrennungsmotor abzuschaffen.
    Das ist es. Energiewende sei Dank findet hierzulande die weitreichende Industrievernichtung und Auslöschung von Know-how statt.
    Vertrauet Eurem Magistrat,
    Der fromm und liebend schützt den Staat
    Durch huldreich hochwohlweises Walten;
    Euch ziemt es, stets das Maul zu halten.

    - Heinrich Heine

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von bitchplease
    Registriert seit
    06.05.2017
    Beiträge
    382

    Standard AW: Geplante Massenentlassungen bei "Siemens"

    Tja die Entscheidung an der Urne und die Realität in Einklang zu bringen schaffen die deutschen Kartoffeln leider nicht.

  7. #7
    Sekte BRD, Sektion Süd Benutzerbild von Flüchtling
    Registriert seit
    10.09.2015
    Beiträge
    7.773

    Standard AW: Geplante Massenentlassungen bei "Siemens"

    Zitat Zitat von bitchplease Beitrag anzeigen
    Tja die Entscheidung an der Urne und die Realität in Einklang zu bringen schaffen die deutschen Kartoffeln leider nicht.
    Die Urne ist die Realität.
    Die Toten wanken, instinktgetrieben, in ihre Gräber.
    Frau Dr. Merkel hat mein vollstes Vertrauen.
    Und auch Greta Thunberg, die zweitmächtigste Frau der Welt.


    Der KAMPF GEGEN WAHRHEIT muss verstärkt werden - mit allen demokratischen Mitteln!

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von hamburger
    Registriert seit
    09.08.2012
    Beiträge
    8.738

    Standard AW: Geplante Massenentlassungen bei "Siemens"

    Zitat Zitat von Liberalist Beitrag anzeigen
    Siemens schließt permanent unrentable Geschäftsfelder, dies passiert alle paar Jahre, das Geschrei ist immer groß. Das freigesetzte Kapital wird in neue Felder gesteckt, darüber schreibt kein Schwein.
    Da solltest du mal genauer hinsehen....unrentabel, ja, in Deutschland. Oder glaubst du wirklich, diese Maschinen werden woanders nicht mehr gebraucht und hergestellt? Genau das ist das Problem....ohne Zölle vernichtet die Globalisierung mehr und mehr Arbeitsplätze.
    Batterie Fabrik will ein deutscher Zulieferer bauen...in Polen, da dort Energie und Umweltkosten wesentlich billiger sind, abgesehen von den Arbeitskräften. Man kann gerne Liberal sein, nur dann bitte einen Avatar mit Totenkopf, passt besser

  9. #9
    AfD wirkt!
    Registriert seit
    24.02.2008
    Beiträge
    20.579

    Standard AW: Geplante Massenentlassungen bei "Siemens"

    Zitat Zitat von hamburger Beitrag anzeigen
    Da solltest du mal genauer hinsehen....unrentabel, ja, in Deutschland. Oder glaubst du wirklich, diese Maschinen werden woanders nicht mehr gebraucht und hergestellt? Genau das ist das Problem....ohne Zölle vernichtet die Globalisierung mehr und mehr Arbeitsplätze.
    Batterie Fabrik will ein deutscher Zulieferer bauen...in Polen, da dort Energie und Umweltkosten wesentlich billiger sind, abgesehen von den Arbeitskräften. Man kann gerne Liberal sein, nur dann bitte einen Avatar mit Totenkopf, passt besser
    Deutsche Firmen wie Siemens sind im Investitionsgüterbereich in erster Linie Exporteur, da sind Zölle, die dann ja auch die importierenden Länder erheben werden, eher hinderlich.
    Unser Hauptstandortvorteil in der Vergangenheit waren die gut ausgebildeten Arbeitskräfte in allen Bereichen und Qualifikationsstufen. Dieser Vorteil geht durch die fortschreitende Automatisierung und durch die Orientalisierung und Vernegerung unseres Landes verloren.
    Das Weltbild der Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt, offenbart am 9.10.2013 im ARD-Morgenmagazin:
    ... weil wir auch Menschen hier brauchen, die in unseren Sozialsystemen zuhause sind und sich auch zuhause fühlen können.

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von Hank Rearden
    Registriert seit
    18.12.2012
    Beiträge
    1.565

    Standard AW: Geplante Massenentlassungen bei "Siemens"

    Zitat Zitat von Flüchtling Beitrag anzeigen
    Wer so hohe Gewinne wie "Siemens" macht, entlasse keine Leute.

    Gerade weil hohe Gewinne gemacht wurden, entläßt "man". Denn im Hintergrund (die besonders tapferen sogar an der Front) schreien, u.a., die Aktionäre nach höherer "Dividende". Und die erreicht man im durchkapitalisierten Demokratiesystem zur Zeit weiterhin mit raschen Entlassungen. Personal kostet nur, motzt, wird dauernd krank - also hinfort mit den unnützen Schmarotzern!
    Nur wer Gewinne macht, stellt Leute ein!
    Nur wenn Gewinne gemacht werden, rentiert sich das Geschäft und nur dann entstehen neue Stellen.
    Wenn Verluste eingefahren werden, werden Leute entlassen.
    Insgesamt streicht Siemens 6900 Stellen.
    Allein 6100 davon entfallen auf die Kraftwerksparte, in der Siemens durch die unsinnige Energiewende nichts
    mehr verdienen kann.

    Schuld sind also unsere lieben Öko-Sozialisten!
    Aber da gilt natürlich dann das Palmström-Syndrom:
    Weil, so schließt er messerscharf, nicht sein kann, was nicht sein darf!

    Flugs ist natürlich der böse Kapitalismus (buuuhh!) an allem schuld.
    Dabei reagiert Siemens nur rational auf die Anordnungen der Politik.

    “Es ist kein Verbrechen volkswirtschaftlich ungebildet zu sein, alles in allem ist es ein spezialisiertes Lehrfach und eines, welches die meisten Leute als »schwarze Wissenschaft« ansehen. Aber es ist ganz und gar unverantwortlich eine laute, lärmende Meinung zu ökonomischen Fragen zu haben, während man sich in diesem Zustand der Unwissenheit befindet.” Murray Rothbard: Egalitarianism as a revolt against nature

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.12.2011, 19:40
  2. die "Skydive"-"Widder58"-"Dayan"-"Freelancer"- Israel-Show
    Von Widder58 im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 2049
    Letzter Beitrag: 24.06.2011, 17:53
  3. Siemens fährt nun die "Ernte" ein nach der Korruptionsaffaire
    Von elas im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 01.07.2008, 19:24
  4. "1776" und "1789" - genauso eine Katastrophe wie "1917" und "1933"?
    Von Beverly im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 31.01.2008, 16:28
  5. Zerschlagung der Wirtschaft der "DDR" - Eine geplante Schweinerei ???
    Von KrascherHistory im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 26.08.2006, 10:26

Nutzer die den Thread gelesen haben : 1

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

massenentlassungen

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

siemens deutschland

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben