+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Breitscheidplatz: Mahnmäler und Mülltonnen

  1. #1
    Putinbot Benutzerbild von Der Seemann
    Registriert seit
    01.11.2017
    Ort
    In der Puszta
    Beiträge
    153

    Mad Breitscheidplatz: Mahnmäler und Mülltonnen

    Nach der ̶e̶̶n̶̶t̶̶s̶̶o̶̶r̶̶g̶̶u̶̶n̶̶g̶ Entfernung des improvisierten Mahnmals für die Opfer des Breitscheidplatzattentats hat die Stadt Berlin dem Pack nun erlaubt nun ein neues zu errrichten.

    Direkt bei den Mülltonnen.

    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    In die Hölle des Lebens kommt nur der Adel der Menschheit. Die anderen stehen davor und wärmen sich.

    (Hebbel)

  2. #2
    „Ich liebe – Ich liebe doch alle – alle Menschen – Na ich liebe doch – Ich setze mich doch dafür ein.“ Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    25.488

    Standard AW: Breitscheidplatz: Mahnmäler und Mülltonnen

    Opfer Angehörige klagen Merkel an


    Breitscheidplatz-Opfer Angehörige klagen Merkel an


    Berlin -
    Unprofessionalität im Umgang mit Terror, fehlende Anteilnahme der Regierung, herzloser Umgang mit den Opfern: Die Hinterbliebenen des islamistischen Terroranschlags vom Breitscheidplatz richten schwere Vorwürfe an die Kanzlerin.
    In einem Offenen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) beklagen sich Angehörige aller zwölf Todesopfer über das Versagen des Staates und mangelnde Unterstützung. Die Fehlleistungen der Anti-Terror-Arbeit seien alarmierend.

    „Ihrem Amt nicht gerecht“



    In dem langen Schreiben, das der Spiegel veröffentlichte, kritisieren die Hinterbliebenen unter anderem „grundlegende Unprofessionalität“ im Umgang mit dem Terrorismus. Sie fordern eine Reformierung der „wirren behördlichen Strukturen“.

    Kerzen und Teelichter erinnern noch immer an die schreckliche Tat.


    Foto: imago/Jürgen Ritter



    „In Bezug auf den Umgang mit uns Hinterbliebenen müssen wir zur Kenntnis nehmen, Frau Bundeskanzlerin, dass Sie uns auch fast ein Jahr nach dem Anschlag weder persönlich noch schriftlich kondoliert haben“, heißt es weiter. „Wir sind der Auffassung, dass Sie damit Ihrem Amt nicht gerecht werden.“

    „Ungelöste Herausforderungen“


    Der Anschlag habe nicht den unmittelbar betroffenen Opfern direkt gegolten sondern der Bundesrepublik Deutschland. „Es ist eine Frage des Respekts, des Anstands und eigentlich eine Selbstverständlichkeit, dass Sie als Regierungschefin im Namen der Bundesregierung unseren Familien gegenüber den Verlust eines Familienangehörigen durch einen terroristischen Akt anerkennen.“
    Auch die finanziellen Entschädigungen durch den Staat bezeichnen die Hinterbliebenen als unzureichend. „So stehen viele von uns seit dem Anschlag vor ungelösten finanziellen Herausforderungen.“
    – Quelle: [Links nur für registrierte Nutzer] ©2017
    "Politiker und Journalisten. Das sind beides Kategorien von Menschen, denen gegenüber größte Vorsicht geboten ist: Denn beide reichen vom Beinahe-Staatsmann zu Beinahe-Verbrechern. Und der Durchschnitt bleibt Durchschnitt."

    Helmut Schmidt In einer Rede vor Studenten in Freiburg, 1995

  3. #3
    Ex-Kirchenbankpolierer
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    Lebe in dieser realen wunderschönen Welt ohne religiöse Fanatiker
    Beiträge
    28.831

    Standard AW: Breitscheidplatz: Mahnmäler und Mülltonnen

    Was hat Mutti beim Amtsantritt geschworen? ................. "Mehr darf man ja nicht mehr sagen ohne das man seitens der staatlichen Aministration - Die sicherlich auch hier mitliest - mit juristischen Mitteln "belangt" wird ..............Und das Wort "verfolgt" darf man hier in dme Zusammenhang auch nicht mehr verwenden! ...Gruss an die parasitären Ärs ..e , die noch auf Kosten und zu Lasten der Steuerzahler für den Merkelstaat arbeiten und so helfen diesen einstigen demokratischen Rechtstaat weiter zu demontieren und zu ruinieren!
    Glaube nichts; egal wo Du es gelesen hast oder wer es gesagt hat; nicht einmal wenn ich es gesagt habe; es sei denn, es entspricht deiner eigenen Überzeugung oder deinem eigenen Menschenverstand. Der Fuchs ist Schlau und stellt sich dumm; bei den Gläubigen ist es genau andersrum!

  4. #4
    GESPERRT
    Registriert seit
    17.07.2015
    Beiträge
    10.996

    Standard AW: Breitscheidplatz: Mahnmäler und Mülltonnen

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Opfer Angehörige klagen Merkel an




    – Quelle: [Links nur für registrierte Nutzer] ©2017
    Hast du dir die Internetseite der Bundeskanzlerin angesehen ?? Promis wie Franzi van Almsieck und mehr stehen voll hinter Merkel - die Scheissen auf die Nebenmenschen - das Festival geht weiter....es interessiert keinem - wenn es so weiter geht gehen wir in ein neues Zeitalter des Satanismus hinein.

    Viele stehen hinter Merkel - und ja viele auch Arbeitgeber,Konzerne wie Ebay die jetzt Werbung machen "Kauf Bunter" und so weiter...die wahren Absichten habe ich hier mal gepostet und wurde hier nur angefeindet.

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    15.922

    Standard AW: Breitscheidplatz: Mahnmäler und Mülltonnen

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen

    Opfer Angehörige klagen Merkel an


    – Quelle: [Links nur für registrierte Nutzer] ©2017
    Es ist immer schwierig sich in die Lage der Betroffenen zu versetzen - aber ich denke ich für mich würde es eher noch als Beleidgung auffassenm, würde sich eine Kanzlerin bei mir melden und in blumigen Worten zum Ausdruck bringen, dass man zu mir steht und meinen Verlust aufrichtig mitbedauert - ich denke verarschen kann ich mich selber.

    Auch wenn es hart klingt - warum sollte ich mit meinen Steuergeldern die Angehörigen der Opfer entschädigen? Da sollen gefälligst die Kreise in die Tasche greifen, welche diesen Anschlag mittelbar wie unmittelbar ermöglicht haben und das war ich nicht.

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von Kaktus
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    8.386

    Standard AW: Breitscheidplatz: Mahnmäler und Mülltonnen

    Zitat Zitat von Brotzeit Beitrag anzeigen
    Was hat Mutti beim Amtsantritt geschworen? ................. "Mehr darf man ja nicht mehr sagen ohne das man seitens der staatlichen Aministration - Die sicherlich auch hier mitliest - mit juristischen Mitteln "belangt" wird ..............Und das Wort "verfolgt" darf man hier in dme Zusammenhang auch nicht mehr verwenden! ...Gruss an die parasitären Ärs ..e , die noch auf Kosten und zu Lasten der Steuerzahler für den Merkelstaat arbeiten und so helfen diesen einstigen demokratischen Rechtstaat weiter zu demontieren und zu ruinieren!
    Und wieder und immer wieder: der Amtseid ist nicht bindend, hat das BVG geurteilt. Demzufolge kann Merkel auch keinen Meineid schwören.
    Deutschland ist nicht mehr mein Land - Merkel + den dt. Volksvertretern sei Dank! https://t.me/TrueLife18/6491
    GG 20,2 !!! - Immer dran denken:youtube.com/watch?v=f5PMX_FzRzw
    Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen - F. Schiller.
    EU: Wattzahl bei Staubsaugern zum Strom sparen senken, aber E-Autos pushen. Genau mein Humor!

  7. #7
    Ex-Kirchenbankpolierer
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    Lebe in dieser realen wunderschönen Welt ohne religiöse Fanatiker
    Beiträge
    28.831

    Standard AW: Breitscheidplatz: Mahnmäler und Mülltonnen

    Zitat Zitat von Kaktus Beitrag anzeigen
    Und wieder und immer wieder: der Amtseid ist nicht bindend, hat das BVG geurteilt. Demzufolge kann Merkel auch keinen Meineid schwören.
    Tja die obrigkeitshörige Justiz, die nicht unabhängig ist und das alte Lied singt... "Dessen Brot ich fresse; dessen Lied ich sing...." ......

    Ein Eid nicht bindend.
    Wieso wird dann jeder Fahnenflüchtiger erschossen und weshalb wird man juristisch belangt wenn man einen Eid gebrochen hat? ...........
    Einfach nur dekadent was in diesem Land und seiner Administration bzw. Justiz mittlerweile los ist.............
    Und das Schlimme ist:
    Die meisten machen das noch mit ...........
    Glaube nichts; egal wo Du es gelesen hast oder wer es gesagt hat; nicht einmal wenn ich es gesagt habe; es sei denn, es entspricht deiner eigenen Überzeugung oder deinem eigenen Menschenverstand. Der Fuchs ist Schlau und stellt sich dumm; bei den Gläubigen ist es genau andersrum!

  8. #8
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    10.255

    Standard AW: Breitscheidplatz: Mahnmäler und Mülltonnen

    Update:

    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Ich wurde darauf aufmerksam gemacht, daß [Links nur für registrierte Nutzer] ein gewisser
    Leiter der Abteilung forensische Genetik am Institut für Rechtsmedizin der Universität Kiel
    erwähnt wurde, der zusammen mit zwei weiteren Sachverständigen, einem Kriminologen und einem [Links nur für registrierte Nutzer], vom [Links nur für registrierte Nutzer] im Rahmen von dessen Untersuchungen zum [Links nur für registrierte Nutzer]in Berlin im Jahr 2016 mit der Erstellung eines Gutachtens beauftragt worden sei, zur Frage






    ob eventuell etwas Wichtiges übersehen wurde. Wie ist es etwa zu erklären, dass es es nur wenige DNA-Spuren und Fingerabdrücke von Amri im Lastwagen gibt?
    Der Bericht stimmt, besagte Person (a.k.a. yours truly) arbeitet tatsächlich an diesem Auftrag und ich war ehrlich gesagt nicht so ganz sicher, was ich eigentlich darüber erzählen darf. Aber wenn schon tagesschau.de darüber berichtet, kann es womöglich nicht mehr ganz so geheim sein, deshalb wollte ich Euch kurz davon erzählen. Für mich ist das auch eine Premiere, spannend und wichtig für den Rechtsstaat ist das allemal, sicher werden viele Betrachtungen, die ich anstelle, die Grundlagen des [Links nur für registrierte Nutzer] berühren und übrigens ist das Ganze ein Haufen Arbeit, so daß das hier

    bis das Gutachten fertig ist, wird noch einige Zeit vergehen
    sicher nicht falsch ist 😉
    Also, wenn ich mehr sagen kann und darf, werde ich das hier tun. Bis dahin: stay tuned.
    Habe gerade keinen passenderen Strang gefunden, kann gerne dorthin verschoben werden.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund


    Contra principia negantem non est disputandum.

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von Hay
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    13.847

    Standard AW: Breitscheidplatz: Mahnmäler und Mülltonnen

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    Update:



    Habe gerade keinen passenderen Strang gefunden, kann gerne dorthin verschoben werden.
    Schön, dass du diesen Beitrag eingestellt hat. In meiner Nachrichtenübersichtsseite wurde mir nämlich heute eine Meldung gezeigt, bei der ich gleich an die Opfer des Breitscheidplatzes denken musste und zwar eine Meldung der Tagesschau vom gestrigen Tage:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Daraus Auszüge, wenn auch nicht die schönsten - von daher empfiehlt es sich, den ganzen Artikel zu lesen:

    Die Integrationsbeauftragte fördert die bundesweite Kampagne "Meine Stimme gegen Hass". Die Kampagne ruft dazu auf, die Opfer von rechter und rassistischer Gewalt nicht zu vergessen und entsprechend die Stimme gegen Rassismus zu erheben - mit Anzeigen, Plakaten und Aufrufen will sie unter anderem in den sozialen Netzwerken präsent sein.


    ...Initiiert wurde sie hauptsächlich von der Deutschlandstiftung Integration. Auch deren Vorsitzender, Altbundespräsident Christian Wulff, forderte dazu auf, angesichts rechtsextremistischer Taten Haltung zu zeigen und lauter die Stimmen zu erheben - gegen Antisemitismus, Ausgrenzung und rechtsextremen Terror.
    ...
    Gefördert wird die Kampagne "Meine Stimme gegen Hass" mit jeweils 125.000 Euro von der Bundesregierung und der Bundeszentrale für politische Bildung.
    "Rechter Terror ist die größte Gefahr in Deutschland"


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Gegen den rechten Terror ist der islamische mit seinen Opfern z.B. auf dem Breitscheidplatz und der Linksterror natürlich vernachlässigbar. Dessen Bekämpfung wird nicht durch die Regierung gefördert und dessen Opfer werden weniger bedacht.

  10. #10
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    10.255

    Standard AW: Breitscheidplatz: Mahnmäler und Mülltonnen

    Zitat Zitat von Hay Beitrag anzeigen
    (...)

    Gegen den rechten Terror ist der islamische mit seinen Opfern z.B. auf dem Breitscheidplatz und der Linksterror natürlich vernachlässigbar. Dessen Bekämpfung wird nicht durch die Regierung gefördert und dessen Opfer werden weniger bedacht.
    Schön, daß Du islamisch statt islamistisch schreibst. Und ja, diese doppelten Standards mitsamt dem benutzten Neu/Zwiesprech werden immer unerträglicher.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund


    Contra principia negantem non est disputandum.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 28.06.2015, 08:54
  2. Neue Mülltonnen machen Flaschensammeln unmöglich ...
    Von MANFREDM im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 16.06.2014, 11:50
  3. Deutsche suchen in den Mülltonnen nach Pfandflaschen !! Ausländer lehnen sich zurück!
    Von latinroad im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 23.09.2010, 18:44

Nutzer die den Thread gelesen haben : 42

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

breitscheidplatz

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

mahnmal

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

mülldeponie

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

terror islam

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben