User in diesem Thread gebannt : Deutsche_Substanz


+ Auf Thema antworten
Seite 121 von 239 ErsteErste ... 21 71 111 117 118 119 120 121 122 123 124 125 131 171 221 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1.201 bis 1.210 von 2389

Thema: KandeL: Afghane schlachtet 15-jährige Deutsche in Drogerie ab

  1. #1201
    forward ever Benutzerbild von Lichtblau
    Registriert seit
    14.02.2007
    Ort
    soviet solar system
    Beiträge
    15.914

    Standard AW: KandeL: Afghane schlachtet 15-jährige Deutsche in Drogerie ab

    Zitat Zitat von Maitre Beitrag anzeigen
    1. Wo habe ich das geschrieben? Ich schrieb, dass ein afghanischer Psychopath ein afghanisches Problem ist! Ich gehe davon aus, dass er in Afghanistan seine Tat nicht lange überlebt hätte.

    2. Selbst wenn ich einen solchen Tod keinem Menschen auf der Welt gönne und auch keinen Eltern auf der Welt gönne, ihre 15jährige Tochter auf diese Weise zu verlieren, ist mir mein eigenes Volk doch stets etwas näher.

    3. Wir lösen die Probleme der Welt mit Sicherheit nicht damit, indem wir jeden Verbrecher, Schwachkopf und Mörder aus der Welt hier bei uns aufnehmen.
    ich denke deine angst selbst opfer zu sein hast du unter punkt 2 kaschiert
    backward never.

    ignore: Lichtblau

  2. #1202
    Vollblutgermanin Benutzerbild von Patriotistin
    Registriert seit
    12.09.2011
    Ort
    Schleswig-Holstein.. des schönste Fleckchen unserer Germanischen Heimat
    Beiträge
    13.671

    Standard AW: KandeL: Afghane schlachtet 15-jährige Deutsche in Drogerie ab

    Der Respekt verbietet Vorverurteilungen

    Ein Jugendlicher im rheinland-pfälzischen Kandel soll ein gleichaltriges Mädchen erstochen haben - und in den sogenannten sozialen Medien kochen fremdenfeindliche Hetze und Ausländerhass hoch. Der Fall werde schäbig ausgenutzt, um gegen Flüchtlinge zu hetzen, kommentiert Dlf-Sicherheitsexperte Gerwald Herter.

    Unsere wichtigste Aufgabe ist es, Fakten zu schildern. Und wenn es dabei um eine Straftat geht, wie jetzt im rheinland-pfälzischen Kandel, dann sollten wir das Urteil selbstverständlich der Justiz überlassen, also Richtern. So ist das in Deutschland und damit haben wir gute Erfahrungen gemacht. Man spricht von Gewaltenteilung. Medien, zu ihnen gehört der Deutschlandfunk, sind aus Sicht vieler so etwas wie eine "vierte Gewalt". Ob man das nun so sieht oder nicht, diese Bezeichnung macht zumindest deutlich, dass eine Aufgabenteilung nötig ist. Deshalb gehen wir mit Angaben zu Verbrechensopfern sorgsam um und wir sprechen andererseits von "Verdächtigen" oder auch "mutmaßlichen Tätern" - solange bis sie verurteilt sind oder freigesprochen werden. Das ist Ausdruck des Respekts gegenüber der Würde von Menschen und es drückt außerdem aus, dass wir unseren Gerichten vertrauen und deren Urteile akzeptieren, wenn es im ein oder anderen Fall auch schwerfallen mag.
    Es ist schäbig, jede Gewalttat auszunutzen, um gegen Flüchtlinge zu hetzen

    Aus diesem Respekt vor der Justiz und ihren Urteilen ergibt sich, dass sich Vorverurteilungen verbieten. Und spätestens an diesem Punkt geraten wir, die Medien, in ein Spannungsfeld: Es genügte, im Fall der tödlichen Messerattacke von Kandel, die Nationalität des mutmaßlichen Täters zu nennen, um einen Sturm der Vorverurteilungen auszulösen. Es war ein Afghane! In den sogenannten sozialen Netzwerken gibt es seitdem kein Halten mehr. Der Täter ist dort längst verurteilt worden, wegen Mordes und nicht wegen Totschlags. Mit ihm, so wirkt es, sind die allermeisten Afghanen schuldig und deshalb selbstverständlich auch die Bundesregierung. Sie hat diese "Fremden" ja schließlich ins Land gelassen. Der Bürgermeister von Kandel warnt deshalb davor, jetzt fremdenfeindliche Parolen in die Welt zu setzen und da hat er recht: Mitgefühl und Anteilnahme der Familie des Opfers gegenüber beweist niemand mit Hetze und Ausländerhass. Im Gegenteil, es ist schäbig, jede Gewalttat auszunutzen, um wieder und wieder gegen Afghanen oder andere Flüchtlinge zu hetzen.

    Dass wir uns, gerade vor diesem Hintergrund, also wegen der absehbaren Folgen genau überlegen, wie wir über solch eine Tat berichten, können Sie, unsere Hörer zu Recht erwarten. Welche Wirkung unsere Berichterstattung hat, kann dabei auch eine Rolle spielen. Diese Überlegung kann allerdings nur in seltenen Ausnahmefällen entscheidend sein.

    In diesem Fall, Kandel, handelt es sich offenbar um eine Beziehungstat. Richter müssen das klären. Überhaupt keine Tat eignet sich, um Vorurteile zu bestätigen. Es kommt auch in diesem Fall in erster Linie nicht auf die Nationalität des Täters an, mit seinen Motiven hat sie nichts zu tun. Dass auch Flüchtlinge Straftaten, darunter schwere Straftaten verüben, will niemand verschweigen. Wer an den Ursachen dafür auf politischem Wege etwas ändern will, muss differenzieren, statt Vorurteile aufzubauen.



    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Von Respekt wird da gefaselt, ich fasse es einfach nicht mehr was hier abgeht...sind wir nur noch von
    Idioten umgeben ?????


    "Radbod: "Wo befinden sich nach meiner Taufe meine Vorfahren?"
    Willibrord: "Diese würden nach wie vor in der Hölle bleiben, weil sie nicht getauft worden sind!"
    Daraufhin, so heißt es, zog der König seinen Fuß vom
    Taufbecken zurück und spricht: "Dann bin ich lieber mit meinen Ahnen in der Hölle, als mit Fremden im Himmel!"



    Wir stehen zusammen, wir fallen zusammen! Aber - "GEMEINSAM SIND WIR STARK!!!"



  3. #1203
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    19.194

    Standard AW: KandeL: Afghane schlachtet 15-jährige Deutsche in Drogerie ab

    Zitat Zitat von Patriotistin Beitrag anzeigen
    15 Jahre alt also 😂 Das ich nicht lache 😡 Die App sagt 26 Jahre.
    Manchmal ist sollch APP doch für was gut ...

    Und diese App haben Behörden natürlich nicht. Dürfen sie bei Asylanten auch nicht anwenden.

  4. #1204
    Mitglied Benutzerbild von Freidenkerin
    Registriert seit
    05.11.2007
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    2.459

    Standard AW: KandeL: Afghane schlachtet 15-jährige Deutsche in Drogerie ab

    Zitat Zitat von Patriotistin Beitrag anzeigen
    Der Respekt verbietet Vorverurteilungen

    Ein Jugendlicher im rheinland-pfälzischen Kandel soll ein gleichaltriges Mädchen erstochen haben - und in den sogenannten sozialen Medien kochen fremdenfeindliche Hetze und Ausländerhass hoch. Der Fall werde schäbig ausgenutzt, um gegen Flüchtlinge zu hetzen, kommentiert Dlf-Sicherheitsexperte Gerwald Herter.

    Unsere wichtigste Aufgabe ist es, Fakten zu schildern. Und wenn es dabei um eine Straftat geht, wie jetzt im rheinland-pfälzischen Kandel, dann sollten wir das Urteil selbstverständlich der Justiz überlassen, also Richtern. So ist das in Deutschland und damit haben wir gute Erfahrungen gemacht. Man spricht von Gewaltenteilung. Medien, zu ihnen gehört der Deutschlandfunk, sind aus Sicht vieler so etwas wie eine "vierte Gewalt". Ob man das nun so sieht oder nicht, diese Bezeichnung macht zumindest deutlich, dass eine Aufgabenteilung nötig ist. Deshalb gehen wir mit Angaben zu Verbrechensopfern sorgsam um und wir sprechen andererseits von "Verdächtigen" oder auch "mutmaßlichen Tätern" - solange bis sie verurteilt sind oder freigesprochen werden. Das ist Ausdruck des Respekts gegenüber der Würde von Menschen und es drückt außerdem aus, dass wir unseren Gerichten vertrauen und deren Urteile akzeptieren, wenn es im ein oder anderen Fall auch schwerfallen mag.
    Es ist schäbig, jede Gewalttat auszunutzen, um gegen Flüchtlinge zu hetzen

    Aus diesem Respekt vor der Justiz und ihren Urteilen ergibt sich, dass sich Vorverurteilungen verbieten. Und spätestens an diesem Punkt geraten wir, die Medien, in ein Spannungsfeld: Es genügte, im Fall der tödlichen Messerattacke von Kandel, die Nationalität des mutmaßlichen Täters zu nennen, um einen Sturm der Vorverurteilungen auszulösen. Es war ein Afghane! In den sogenannten sozialen Netzwerken gibt es seitdem kein Halten mehr. Der Täter ist dort längst verurteilt worden, wegen Mordes und nicht wegen Totschlags. Mit ihm, so wirkt es, sind die allermeisten Afghanen schuldig und deshalb selbstverständlich auch die Bundesregierung. Sie hat diese "Fremden" ja schließlich ins Land gelassen. Der Bürgermeister von Kandel warnt deshalb davor, jetzt fremdenfeindliche Parolen in die Welt zu setzen und da hat er recht: Mitgefühl und Anteilnahme der Familie des Opfers gegenüber beweist niemand mit Hetze und Ausländerhass. Im Gegenteil, es ist schäbig, jede Gewalttat auszunutzen, um wieder und wieder gegen Afghanen oder andere Flüchtlinge zu hetzen.

    Dass wir uns, gerade vor diesem Hintergrund, also wegen der absehbaren Folgen genau überlegen, wie wir über solch eine Tat berichten, können Sie, unsere Hörer zu Recht erwarten. Welche Wirkung unsere Berichterstattung hat, kann dabei auch eine Rolle spielen. Diese Überlegung kann allerdings nur in seltenen Ausnahmefällen entscheidend sein.

    In diesem Fall, Kandel, handelt es sich offenbar um eine Beziehungstat. Richter müssen das klären. Überhaupt keine Tat eignet sich, um Vorurteile zu bestätigen. Es kommt auch in diesem Fall in erster Linie nicht auf die Nationalität des Täters an, mit seinen Motiven hat sie nichts zu tun. Dass auch Flüchtlinge Straftaten, darunter schwere Straftaten verüben, will niemand verschweigen. Wer an den Ursachen dafür auf politischem Wege etwas ändern will, muss differenzieren, statt Vorurteile aufzubauen.



    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Von Respekt wird da gefaselt, ich fasse es einfach nicht mehr was hier abgeht...sind wir nur noch von
    Idioten umgeben ?????
    Das übliche relativierende und verharmlosende Gesülze halt.
    Vergesst Dresden nicht.
    13. Februar 1945

  5. #1205
    Konservativer Populist Benutzerbild von bismarke
    Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    882

    Standard AW: KandeL: Afghane schlachtet 15-jährige Deutsche in Drogerie ab

    Komischerweise war gar nichts schäbig daran, gegen Ossis wegen Freital zu hetzen.

  6. #1206
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    19.194

    Standard AW: KandeL: Afghane schlachtet 15-jährige Deutsche in Drogerie ab

    Zitat Zitat von Patriotistin Beitrag anzeigen

    ""Dass wir uns, gerade vor diesem Hintergrund, also wegen der absehbaren Folgen genau überlegen, wie wir über solch eine Tat berichten, können Sie, unsere Hörer zu Recht erwarten. Welche Wirkung unsere Berichterstattung hat, kann dabei auch eine Rolle spielen.""

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Aha. Ich muss mir also überlegen, über was berichtet wird, um die Einfärbung einschätzen zu können. Und die Richter müssen ebenso ein gefärbtes Urteil sprechen, um die öffentliche Wirkung zu berücksichtigen - schließe ich daraus.

  7. #1207
    trägt Ziegenbockmaske! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    23.334

    Standard AW: KandeL: Afghane schlachtet 15-jährige Deutsche in Drogerie ab

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Aha. Ich muss mir also überlegen, über was berichtet wird, um die Einfärbung einschätzen zu können. Und die Richter müssen ebenso ein gefärbtes Urteil sprechen, um die öffentliche Wirkung zu berücksichtigen - schließe ich daraus.
    Über Oskar Gröning wurde heute Abend mit deutlichen Worten be-/gerichtet. Im Deutschlansfunk.
    "...We are ugly, but we have the music.." (L.C.)






  8. #1208
    Libertärer Republikaner Benutzerbild von BRDDR_geschaedigter
    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    39.189

    Standard AW: KandeL: Afghane schlachtet 15-jährige Deutsche in Drogerie ab

    Bild ohne Balken:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Sozialismus und Freiheit schließen einander definitionsgemäß aus. - Friedrich Hayek


    Sprüche 1:7
    Des HERRN Furcht ist Anfang der Erkenntnis. Die Ruchlosen verachten Weisheit und Zucht.

  9. #1209
    Libertärer Republikaner Benutzerbild von BRDDR_geschaedigter
    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    39.189

    Standard AW: KandeL: Afghane schlachtet 15-jährige Deutsche in Drogerie ab

    Schon 2015 hat die Gemeinde Kandeln versucht die Bestien mit deutschen Mädchen zu verkuppeln:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Sozialismus und Freiheit schließen einander definitionsgemäß aus. - Friedrich Hayek


    Sprüche 1:7
    Des HERRN Furcht ist Anfang der Erkenntnis. Die Ruchlosen verachten Weisheit und Zucht.

  10. #1210
    Mitglied Benutzerbild von ich58
    Registriert seit
    08.09.2014
    Ort
    Unterwegs
    Beiträge
    1.644

    Standard AW: KandeL: Afghane schlachtet 15-jährige Deutsche in Drogerie ab

    Zitat Zitat von Narrenschiffer Beitrag anzeigen
    Wenn die 15jährigen schon zu solchen Taten fähig sind, dann möchte ich nicht wissen, was die Erwachsenen alles zustande bringen......
    Ich würde eher sagen 15+, das ist doch bekannt. Meine Töchter würden solchen Gestalten nicht mal die Hand reichen,sind im übrigen schon 30+.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Drogerie Müller verbietet Halsketten mit Kreuz...
    Von brausepaul im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.07.2016, 07:56
  2. 19-jährige Deutsche nicht in die USA gelassen
    Von Dima im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 179
    Letzter Beitrag: 29.08.2015, 16:30
  3. Marburg: Tunesier schlachtet seine deutsche Ehefrau ab.
    Von Strandwanderer im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 14.04.2010, 07:12
  4. Gefängnis für deutsche 16-Jährige
    Von uzi im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 145
    Letzter Beitrag: 03.09.2008, 17:21

Nutzer die den Thread gelesen haben : 60

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben