+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Zeige Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: VW zieht in Dieselskandal vors Verfassungsgericht

  1. #11
    Mitglied Benutzerbild von Chorea
    Registriert seit
    22.03.2015
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    161

    Standard AW: VW zieht in Dieselskandal vors Verfassungsgericht

    Mal eine kleine Grafik zum ''VW-Skandal'' damit man nicht vergisst, worum es hier wirklich geht.

    Anhänge, die auf Freischaltung warten Anhänge, die auf Freischaltung warten

  2. #12
    Mitglied Benutzerbild von Postkarte
    Registriert seit
    02.06.2012
    Beiträge
    2.492

    Standard AW: VW zieht in Dieselskandal vors Verfassungsgericht

    Zitat Zitat von Chorea Beitrag anzeigen
    Mal eine kleine Grafik zum ''VW-Skandal'' damit man nicht vergisst, worum es hier wirklich geht.

    Bild ist weg. Was gab es zu sehen?

  3. #13
    Mitglied Benutzerbild von Chorea
    Registriert seit
    22.03.2015
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    161

    Standard AW: VW zieht in Dieselskandal vors Verfassungsgericht

    Zitat Zitat von Postkarte Beitrag anzeigen
    Bild ist weg. Was gab es zu sehen?
    Jetzt zu sehen?

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  4. #14
    Mitglied Benutzerbild von Postkarte
    Registriert seit
    02.06.2012
    Beiträge
    2.492

    Standard AW: VW zieht in Dieselskandal vors Verfassungsgericht

    Zitat Zitat von Chorea Beitrag anzeigen
    Jetzt zu sehen?
    Ja, danke

  5. #15
    Pro Veritas Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    54.606

    Standard AW: VW zieht in Dieselskandal vors Verfassungsgericht

    Sehr eigenartig ist dieses dröhnende Schweigen hier im Forum über den seit Monaten schwelenden Abgasskandal von Fiat und den von Fiat-Motoren angetriebenen Iveco-Wohnmobilen.

    Rund 200.000 Fahrzeuge mit dieser Abgastrickserei von Fiat bzw. Iveco sollen alleine in Deutschland verkauft worden sein.

    Hat man hier im HPF auch nur ein einziges Wort darüber gelesen? Vielleicht täusche ich mich ja, aber ich kann mich nicht daran erinnern.
    Kein einziges Wort wurde bisher von genau jenen "Foristen" über diesen Fall verloren, die sich zuvor voller Schadenfreude kaum noch einkriegten, als man so richtig über die deutschen Automobilhersteller herziehen konnte.

    Ähnlichkeiten mit bestimmten Foristen sind natürlich rein zufällig....

    Hunderte Anzeigen gegen Fiat und Iveco

    In Deutschland sind vermutlich 200.000 Fahrzeuge von Fiat und Iveco von Dieselmanipulationen betroffen – darunter viele Wohnmobile. Nach einem Aufruf der Ermittlungsbehörden setzen sich die Kunden jetzt zur Wehr.
    Drei Monate nach der Diesel-Razzia bei Fiat Chrysler (FCA) und Iveco haben Hunderte Fahrzeugbesitzer Anzeige gegen die beiden Hersteller erstattet. Rund 300 lägen inzwischen vor, regelmäßig gingen zudem noch weitere ein, teilte die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main der Deutschen Presse-Agentur mit. In etwa 90 Prozent der Fälle gehe es um Wohnmobile.

    Bei den Ermittlungen geht es um den Verdacht des Betruges mit sogenannten Abschalteinrichtungen in der Abgasreinigung. Im Juli hatten Ermittler den Sitz von FCA Deutschland in Frankfurt am Main, Iveco in Ulm sowie weitere Objekte in Italien und der Schweiz durchsucht. Neun Beschuldigte stehen weiterhin im Fokus, drei Verantwortliche von Fiat Chrysler sowie sechs des Schwesterkonzerns CNH Industrial, zu dem die Nutzfahrzeugmarke Iveco gehört.


    [Links nur für registrierte Nutzer]

  6. #16
    uffbasse! Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    27.872

    Standard AW: VW zieht in Dieselskandal vors Verfassungsgericht

    Hammer-Urteil im VW-Dieselskandal!



    09.06.2021 - 13:36 Uhr Hammer-Urteil im VW-Dieselskandal!

    Der frühere Konzernchef Martin Winterkorn (74) und drei weitere Ex-Topmanager müssen Rekord-Entschädigungen an Volkswagen zahlen. Einen Großteil der Gesamtsumme müssen spezialisierte Haftpflichtversicherungen aufbringen. Dennoch: Die Manager zahlen Millionenbeträge aus eigener Tasche.
    ► Laut der abschließenden Einigung wurde ein Betrag von knapp 288 Millionen Euro vereinbart, hieß es am Mittwoch aus dem Unternehmen. Der ehemalige Vorstandsvorsitzende persönlich zahlt 11,2 Millionen Euro.
    ► Ex-Audi-Chef und -VW-Konzernvorstand Rupert Stadler soll selbst 4,1 Millionen Euro überweisen. Bei ihm und Winterkorn geht es um die Verletzung aktienrechtlicher Sorgfaltspflichten.
    ► Der frühere Porsche-Vorstand Wolfgang Hatz (62) steuert zudem 1,5 Millionen Euro bei, der ehemalige Audi-Manager Stefan Knirsch (55) 1 Million Euro.

    Daneben gibt es zusätzliche Versicherungsleistungen, die weit über den privaten Beträgen liegen. Sie summieren sich nach Angaben von VW auf insgesamt 270 Millionen Euro.
    An den Verhandlungen waren neben den Anwälten der einstigen Manager mehr als 30 Versicherer beteiligt.
    Sowohl die persönlichen Zahlungen als auch die versicherte Abdeckung ergäben „mit Abstand die höchste Summe, die ein solches Konsortium in Deutschland jemals auf den Tisch gelegt hat“, hieß es aus Kreisen der Unterhändler.
    Die Grundsatzentscheidung, Winterkorn und einige von dessen Kollegen nach „Dieselgate“ finanziell zur Mitverantwortung zu ziehen, war bereits Ende März gefallen. Nun liegen die Details vor.


    weiter auf: [Links nur für registrierte Nutzer]


    Bei den Abfindungen und Abschiedszahlungen zahlen die das aus der Portokasse! Das Allermeiste bezahlen eh die Versicherungen! Warum eigentlich?
    Geändert von Bolle (09.06.2021 um 14:25 Uhr)
    "Politiker und Journalisten. Das sind beides Kategorien von Menschen, denen gegenüber größte Vorsicht geboten ist: Denn beide reichen vom Beinahe-Staatsmann zu Beinahe-Verbrechern. Und der Durchschnitt bleibt Durchschnitt."

    Helmut Schmidt In einer Rede vor Studenten in Freiburg, 1995

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Makler wollen vors Verfassungsgericht ziehen
    Von jack000 im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 06.10.2014, 10:58
  2. Bush und Cheney sollen vors Gericht gezerrt werden
    Von Ulus-Kert im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 18.09.2008, 20:14
  3. Gaddafi soll vors Gericht
    Von Dayan im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.08.2008, 08:42
  4. Morgen Schülerdemo vors rote Rathaus !
    Von Kenshin-Himura im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 28.09.2006, 14:14

Nutzer die den Thread gelesen haben : 16

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben