+ Auf Thema antworten
Seite 25 von 26 ErsteErste ... 15 21 22 23 24 25 26 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 241 bis 250 von 259

Thema: Ex-SS-Mann Gröning muss ins Gefängnis

  1. #241
    Recht en Trouw Benutzerbild von Odem
    Registriert seit
    13.03.2017
    Ort
    Heimatfront
    Beiträge
    2.136

    Standard AW: Ex-SS-Mann Gröning muss ins Gefängnis

    Zitat Zitat von Kurti Beitrag anzeigen
    Und Beihilfe zum Mord ist was?
    Nochmals nur für Dich, es ist fakt, daß jene, die Wachdienst auf den Wachtürmen taten, sowie jene, welche ihren Dienst in der Verwaltung verrichteten nichts mit den eigentlichen Vorgängen in den Lagern selbst zu schaffen hatten, noch daß diese wirklich ernsthaft Einblick hatten, was dort nun wirklich geschah.

    Nach deiner Logik wäre es auch Beihilfe zum Mord, wenn dein Nachbar Nekrophil wäre und Du verurteilt werden würdest, da dieser als dein Nachbar Frauen umbrachte, auch wenn Du von diesen taten deines Nachbarn nichts weißt.


    Zitat Zitat von Kurti Beitrag anzeigen
    Der Angeklagte Gröning war geständig.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [/FONT][/COLOR]

    Ernsthaft Geständig war dieser eigentlich nicht, vielmehr erhoffte sich dieser in irgendeiner Form Straffreiheit oder zumindest Minderung, und genau so liest sich auch der Artikel.


    Zitat Zitat von Kurti Beitrag anzeigen
    Packte den Angeklagten das "blanke Entsetzen" beim Anblick von 300000 Todgeweihten in Auschwitz?

    Mit absoluter Sicherheit hat er keinen einzigen Häftling jemals zu Gesicht bekommen.


    Zitat Zitat von Kurti Beitrag anzeigen
    Zu deiner gefälligen Kenntnisnahme: Der Angeklagte hatte nach eigenem Bekenntnis Einblick in die Vorgänge von Auschwitz.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [/INDENT][/FONT][/COLOR]

    Zum einen ist dieser Artikel, so, wie dieser geschrieben ist, nicht Glaubwürdig und zum zweiten stelle Du Esel Dir einmal die Frage, weshalb vergangene Verfahren gegen diesen Mann in der Vergangenheit eingestellt wurden!


    Zitat Zitat von Kurti Beitrag anzeigen
    Im angefügten Link kannst du das Urteil gegen den Ex-SS-Angehörigen Gröning herunterladen (2,6 MB).

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Alles, was Du bisher verlinkt hast stammt aus der gleichen Feder, das merkt man schon allein daher, daß sich die Berichte nicht nur ähneln, sondern identisch sind.

    Zitat Zitat von Kurti Beitrag anzeigen
    Über die juristische Schuld entscheiden in einem Rechtsstaat die Gerichte.

    Das setzt einen Rechtsstaat voraus, wußtest Du, das der ehemalige Hauptamtliche Admin des Thiazi Forums länger im Bau sitzt (3 Jahre und sechs Monate), wohlgemerkt, wegen reiner Meinungsdelikte, der Mann hat weiß Gott niemanden geschadet, als die meißten Mörder und Vergewaltiger in diesem Lande, wenn diese überh. Verurteilt werden, wie im Fall Niklas;

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Allein an diesen Beispielen sieht man, daß es hier keine unabhängige Justiz gibt, erst recht keinen Rechtsstaat, die Rechtsauffassung in diesem Lande ist absolut Ideologisch gefärbt.

    Zitat Zitat von Kurti Beitrag anzeigen
    Ein Demjanjuk-Gesetz existiert nicht, lediglich die juristische Neubewertung der Mittäterschaft in einem Vernichtungslager.
    Diese Neubewertung führte zu einer totalen Verschärfung der Gesetze, somit kann man von einem "Demjanjuk-Gesetz" durchaus sprechen.


    Zitat Zitat von Kurti Beitrag anzeigen
    "Weisungsempfänger" waren sie bekanntlich alle, aber ohne solche hätten die "Planer und Organisatoren" alleine dagestanden.

    Deiner Affenlogik folgend müßte ich eines Tages Angst haben, als ehemaliger aktiver BW - Soldat, der in Serbien im Einsatz war und auch scharfe Schüsse abgab, freilich nach einer neuen Ideologischen Ausrichtung des Staates.

    Also nein, deine Auffassung ist falsch, denn man ist in einem Dienstverhältnis durch das Dienstverhältnis geschützt, damals wie heute, strafbar sind demnach nur Dinge, die auch zur Zeit des Dienstverhälnisses strafbar waren, was im genannten Fall negiert werden muß.

    Zitat Zitat von Kurti Beitrag anzeigen
    .....und die Aufhebung der Mord-Verjährungsfrist ist legal....
    Ist sie, darf allerdings im genannten Bsp. nicht zur Anwendung kommen, denn entscheidend ist in diesem Falle der rechtliche Hintergrund jener Zeit, was im Übrigen auch der Grund ist, weshalb früher, wo diese Republik noch nicht triefend rot war, viele Verfahren eingestellt werden mußten.

    Und da sind wir schon wieder beim Thema; hier handelt es sich um Gesinnungsjutiz.



    Zitat Zitat von Kurti Beitrag anzeigen
    Umgekehrt - das SS-Personal unterschrieb eine Verschwiegenheitserklärung bez. deren Tätigkeiten in den KZs.

    Unterschreibt man heute als Soldat, Polizist, Krankenschwester oder auch Angestellter in den Bereichen Rüstung und Luftfahrt auch, bringen die nun auch Leute verdeckt um?


    Zitat Zitat von Kurti Beitrag anzeigen
    ....sondern gleichfalls z.B. den Genossen Mielke.

    Falsch, zum ersten hat Mielke tatsächlich nur einen Bruchteil dessen abgesessen, zu dem er Verurteilt wurde, zum zweiten war die Strafe lächerlich gering und zum dritten war der ab Prozess 1991 gegen Mielke Ursprünglich nur der Versuch einer juristischen Neubeurteilung eines Urteils aus dem Jahr 1934 gegen Mielke zu 15 Bau, wegen Totschlages.

    Insofern steht das ganze NICHT im Kontext mit diesem Thema!


    Zitat Zitat von Kurti Beitrag anzeigen
    Kein Richter verhandelt zwei komplett unterschiedliche Straftaten in vergleichender Weise im selben Prozess.
    ...wenn dieser wirklich unabhängig wäre, so täte dieser dieses allerdings.


    Zitat Zitat von Kurti Beitrag anzeigen
    Die an der Rampe von Auschwitz ankommenden Juden waren keine Partisanen, gegen die es sich zu verteidigen galt, sondern mehrheitlich Alte, Kinder und Frauen. Von den ankommenden, ungarischen Juden wurden ca. 15% zum Zwecke der Zwangsarbeit versklavt, der Rest sofort "verendlöst".

    Guten Morgen, Arschloch, Gröning stand weder an der Rampe, noch hat dieser den Gashahn aufgedreht!!

    Zitat Zitat von Kurti Beitrag anzeigen
    Eigentlich waren 1000 Jahre vorgesehen.


    .....wovon man in den Zeitgenössischen Doktrinen nichts findet...

    Was man findet, daß Deutschland auf eine eintausend Jährige Geschichte zurückblickt (als Datum nannte man da man da den Sieg über Ungarn unter Heinrich I - Heinrich dem Vogler -, was vielen als Zündung des Deutschen Staates gilt) und man sich eben auch auf die künfigen Jahrhunderte Orientieren müsse, ein Punkt, an dem sich mehr oder weniger jeder gescheite Politiker orientieren sollte, wenn dieser im Gegensatz zu den Schaubuden heute eben nicht nur in Legislaturperioden denkt, das allerdings heißt nicht, daß man im NS die kommenden Jahrhunderte in Stein gemeißelt sah - eher im Gegenteil, wenn man bedenkt, daß mit Verlauf des Krieges es durchaus zu einer gewissen Liberalisierung des NS kam.

    Zitat Zitat von Kurti Beitrag anzeigen
    Bitte nenne die entsprechenden Paragrafen im Reichsgesetzbuch!
    Kann er nicht, denn ein Paragraph behandelt doch eher Straftaten....und wo keine Straftat ist, greift entsprechend auch kein Paragraph.


    Zitat Zitat von Kurti Beitrag anzeigen
    Hehlerei mit dem Raubgut von Ermordeten zur Finanzierung einer verbrecherischen Organisation war auch zu NS-Zeiten illegal.

    Unabhängig dessen, daß Gröning dieses so, wie Du schreibst nicht tat, wurde dieser wegen "Beihilfe" verurteilt, nicht wegen Raub oder Hehlerei.


    Zitat Zitat von Kurti Beitrag anzeigen
    Du solltest dir dringend mal das von mir verlinkte Urteil durchlesen, in dem ausdrücklich auf die Tatsache der Finanzierung der SS mithilfe von dem Raubgut Ermordeter eingegangen wird. Und in diesem Part spielte der "ehrenwerte" Herr Gröning während seiner Auschwitz-Dienstzeit unbestreitbar eine Hauptrolle.

    Es wird zwar darauf eingegangen, allerdings bezieht sich dieses eher auf Spekulationen, wirklich Nachweisbar ist das ganze bis heute nicht.

    Außerdem bezieht sich die Begründung selbst Inahltlich eben auf die angebliche Beihilfe, das, was Du anführst wird in diesem Urteil (wie in den meißten) nur als moralisches Korsett genutzt, eben aus dem von mir geannten Grunde.


    Zitat Zitat von Kurti Beitrag anzeigen
    Nochmals speziell für dich: Mord, Raub und Hehlerei waren auch zu NS-Zeiten strafbare Handlungen. Und irgendwelche Schuldausschließungsgründe zugunsten der SS sind in den NS-Gesetzen nicht zu finden.

    ...nur das sich im Lagerbetrieb die Häftlinge eher gegenseitig beaufsichtigten, der eigentliche "Kapo" war selbst Häftling, und genau die Taten jener, sind meißt Grundlage für entspr. Prozesse, und nun einmal im Ernst, wann und wo wurden wirklich Häftlinge im Lagerordnungsdienst Angeklagt - ich wüßte von keinem Fall.


    Zitat Zitat von Kurti Beitrag anzeigen
    Bekannt ist jedoch, dass der monetäre Gegenwert des Raubgutes auf Konten der SS überwiesen wurde.

    Ist es NICHT, es wird SPEKULIERT, daß dem so gewesen sein KÖNNTE.


    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    ....Wie dämlich bist Du eigentlich?


    Ich glaube die Frage lohnt nicht, das kommt eben bei herum, wenn man nach der Entbindung das eigentliche Kind an die Wand wirft und lieber die Nachgeburt großzieht.
    Geändert von Odem (12.01.2018 um 18:26 Uhr)
    Heilig Vaterland in Gefahren, deine Söhne sich um dich scharen



  2. #242
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    28.674

    Standard AW: Ex-SS-Mann Gröning muss ins Gefängnis

    Den Idioten gönne ich alles auch wenn er zu unrecht auf der Anklagebank sitzt.
    Der Islam gehört zu Merkel und Merkel gehört nicht zu Deutschland!

  3. #243
    Recht en Trouw Benutzerbild von Odem
    Registriert seit
    13.03.2017
    Ort
    Heimatfront
    Beiträge
    2.136

    Standard AW: Ex-SS-Mann Gröning muss ins Gefängnis

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Den Idioten gönne ich alles auch wenn er zu unrecht auf der Anklagebank sitzt.
    ...das ist ein anders Thema, aber recht hast Du.
    Heilig Vaterland in Gefahren, deine Söhne sich um dich scharen



  4. #244
    Mitglied Benutzerbild von schlaufix
    Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    9.652

    Standard AW: Ex-SS-Mann Gröning muss ins Gefängnis

    Zitat Zitat von Odem Beitrag anzeigen
    Nochmals nur für Dich, es ist fakt, daß jene, die Wachdienst auf den Wachtürmen taten, sowie jene, welche ihren Dienst in der Verwaltung verrichteten nichts mit den eigentlichen Vorgängen in den Lagern selbst zu schaffen hatten, noch daß diese wirklich ernsthaft Einblick hatten, was dort nun wirklich geschah.

    Nach deiner Logik wäre es auch Beihilfe zum Mord, wenn dein Nachbar Nekrophil wäre und Du verurteilt werden würdest, da dieser als dein Nachbar Frauen umbrachte, auch wenn Du von diesen taten deines Nachbarn nichts weißt.





    Ernsthaft Geständig war dieser eigentlich nicht, vielmehr erhoffte sich dieser in irgendeiner Form Straffreiheit oder zumindest Minderung, und genau so liest sich auch der Artikel.





    Mit absoluter Sicherheit hat er keinen einzigen Häftling jemals zu Gesicht bekommen.





    Zum einen ist dieser Artikel, so, wie dieser geschrieben ist, nicht Glaubwürdig und zum zweiten stelle Du Esel Dir einmal die Frage, weshalb vergangene Verfahren gegen diesen Mann in der Vergangenheit eingestellt wurden!





    Alles, was Du bisher verlinkt hast stammt aus der gleichen Feder, das merkt man schon allein daher, daß sich die Berichte nicht nur ähneln, sondern identisch sind.




    Das setzt einen Rechtsstaat voraus, wußtest Du, das der ehemalige Hauptamtliche Admin des Thiazi Forums länger im Bau sitzt (3 Jahre und sechs Monate), wohlgemerkt, wegen reiner Meinungsdelikte, der Mann hat weiß Gott niemanden geschadet, als die meißten Mörder und Vergewaltiger in diesem Lande, wenn diese überh. Verurteilt werden, wie im Fall Niklas;

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Allein an diesen Beispielen sieht man, daß es hier keine unabhängige Justiz gibt, erst recht keinen Rechtsstaat, die Rechtsauffassung in diesem Lande ist absolut Ideologisch gefärbt.



    Diese Neubewertung führte zu einer totalen Verschärfung der Gesetze, somit kann man von einem "Demjanjuk-Gesetz" durchaus sprechen.





    Deiner Affenlogik folgend müßte ich eines Tages Angst haben, als ehemaliger aktiver BW - Soldat, der in Serbien im Einsatz war und auch scharfe Schüsse abgab, freilich nach einer neuen Ideologischen Ausrichtung des Staates.

    Also nein, deine Auffassung ist falsch, denn man ist in einem Dienstverhältnis durch das Dienstverhältnis geschützt, damals wie heute, strafbar sind demnach nur Dinge, die auch zur Zeit des Dienstverhälnisses strafbar waren, was im genannten Fall negiert werden muß.



    Ist sie, darf allerdings im genannten Bsp. nicht zur Anwendung kommen, denn entscheidend ist in diesem Falle der rechtliche Hintergrund jener Zeit, was im Übrigen auch der Grund ist, weshalb früher, wo diese Republik noch nicht triefend rot war, viele Verfahren eingestellt werden mußten.

    Und da sind wir schon wieder beim Thema; hier handelt es sich um Gesinnungsjutiz.






    Unterschreibt man heute als Soldat, Polizist, Krankenschwester oder auch Angestellter in den Bereichen Rüstung und Luftfahrt auch, bringen die nun auch Leute verdeckt um?





    Falsch, zum ersten hat Mielke tatsächlich nur einen Bruchteil dessen abgesessen, zu dem er Verurteilt wurde, zum zweiten war die Strafe lächerlich gering und zum dritten war der ab Prozess 1991 gegen Mielke Ursprünglich nur der Versuch einer juristischen Neubeurteilung eines Urteils aus dem Jahr 1934 gegen Mielke zu 15 Bau, wegen Totschlages.

    Insofern steht das ganze NICHT im Kontext mit diesem Thema!




    ...wenn dieser wirklich unabhängig wäre, so täte dieser dieses allerdings.





    Guten Morgen, Arschloch, Gröning stand weder an der Rampe, noch hat dieser den Gashahn aufgedreht!!





    .....wovon man in den Zeitgenössischen Doktrinen nichts findet...

    Was man findet, daß Deutschland auf eine eintausend Jährige Geschichte zurückblickt (als Datum nannte man da man da den Sieg über Ungarn unter Heinrich I - Heinrich dem Vogler -, was vielen als Zündung des Deutschen Staates gilt) und man sich eben auch auf die künfigen Jahrhunderte Orientieren müsse, ein Punkt, an dem sich mehr oder weniger jeder gescheite Politiker orientieren sollte, wenn dieser im Gegensatz zu den Schaubuden heute eben nicht nur in Legislaturperioden denkt, das allerdings heißt nicht, daß man im NS die kommenden Jahrhunderte in Stein gemeißelt sah - eher im Gegenteil, wenn man bedenkt, daß mit Verlauf des Krieges es durchaus zu einer gewissen Liberalisierung des NS kam.



    Kann er nicht, denn ein Paragraph behandelt doch eher Straftaten....und wo keine Straftat ist, greift entsprechend auch kein Paragraph.





    Unabhängig dessen, daß Gröning dieses so, wie Du schreibst nicht tat, wurde dieser wegen "Beihilfe" verurteilt, nicht wegen Raub oder Hehlerei.





    Es wird zwar darauf eingegangen, allerdings bezieht sich dieses eher auf Spekulationen, wirklich Nachweisbar ist das ganze bis heute nicht.

    Außerdem bezieht sich die Begründung selbst Inahltlich eben auf die angebliche Beihilfe, das, was Du anführst wird in diesem Urteil (wie in den meißten) nur als moralisches Korsett genutzt, eben aus dem von mir geannten Grunde.





    ...nur das sich im Lagerbetrieb die Häftlinge eher gegenseitig beaufsichtigten, der eigentliche "Kapo" war selbst Häftling, und genau die Taten jener, sind meißt Grundlage für entspr. Prozesse, und nun einmal im Ernst, wann und wo wurden wirklich Häftlinge im Lagerordnungsdienst Angeklagt - ich wüßte von keinem Fall.





    Ist es NICHT, es wird SPEKULIERT, daß dem so gewesen sein KÖNNTE.






    Ich glaube die Frage lohnt nicht, das kommt eben bei herum, wenn man nach der Entbindung das eigentliche Kind an die Wand wirft und lieber die Nachgeburt großzieht.
    Haste heute mit dem Kopf in der Kloschüssel gehangen? Oder warum kotzt du hier so eine Scheiße aus?
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  5. #245
    Recht en Trouw Benutzerbild von Odem
    Registriert seit
    13.03.2017
    Ort
    Heimatfront
    Beiträge
    2.136

    Standard AW: Ex-SS-Mann Gröning muss ins Gefängnis

    Zitat Zitat von schlaufix Beitrag anzeigen
    Haste heute mit dem Kopf in der Kloschüssel gehangen? Oder warum kotzt du hier so eine Scheiße aus?
    ...weil ich recht habe, und mir der Nutzer "Kurti" mit seinen Einzeilern so langsam auf den Wecker geht.
    Heilig Vaterland in Gefahren, deine Söhne sich um dich scharen



  6. #246
    Mitglied Benutzerbild von schlaufix
    Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    9.652

    Standard AW: Ex-SS-Mann Gröning muss ins Gefängnis

    Zitat Zitat von Odem Beitrag anzeigen
    ...weil ich recht habe, und mir der Nutzer "Kurti" mit seinen Einzeilern so langsam auf den Wecker geht.
    Einige Dinge treffen zu die du schreibst, andere nicht. Die Wachmannschaften hatten nicht nur auf den Wachtürmen Dienst, sondern auch in den Steinbrüchen und Aussenarbeitsstellen. Und sie beaufsichtigten auch die Gefangenen im allgemeinen. Da Gröning nie einen Häftling gesehen hat ist wohl ein Witz. Sollte man auch nicht schreiben wenn man es nicht genau weiss.
    Meine Meinung ist übrigens das es ziemlich Lächerlich ist, wenn man heute Leute wie Gröning vor Gericht stellt.
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  7. #247
    Recht en Trouw Benutzerbild von Odem
    Registriert seit
    13.03.2017
    Ort
    Heimatfront
    Beiträge
    2.136

    Standard AW: Ex-SS-Mann Gröning muss ins Gefängnis

    Zitat Zitat von schlaufix Beitrag anzeigen
    Einige Dinge treffen zu die du schreibst, andere nicht. Die Wachmannschaften hatten nicht nur auf den Wachtürmen Dienst, sondern auch in den Steinbrüchen und Aussenarbeitsstellen. Und sie beaufsichtigten auch die Gefangenen im allgemeinen. Da Gröning nie einen Häftling gesehen hat ist wohl ein Witz. Sollte man auch nicht schreiben wenn man es nicht genau weiss.
    Meine Meinung ist übrigens das es ziemlich Lächerlich ist, wenn man heute Leute wie Gröning vor Gericht stellt.

    Nein, wenn dieser wirklich in der Administration tätig war, hatte dieser letztlich nichts mit den Häftlingen zu tun,
    Zu den Mannschaften, durchaus gab es da verschiedene;

    Siehe Helmut Uphoff, welcher auch im Lager als Wachmannschaft eingesetzt war, letztlich allerdings mit den Vorgängen im Lager selbst (in dem Fall Neuengamme) nichts zu tun hatte, ich meine dieser hat nunmehr sogar ein Buch geschrieben.....
    Heilig Vaterland in Gefahren, deine Söhne sich um dich scharen



  8. #248
    Freigeist Benutzerbild von Nereus
    Registriert seit
    28.11.2011
    Ort
    Charlottenburg
    Beiträge
    9.736

    Standard AW: Ex-SS-Mann Gröning muss ins Gefängnis

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Rampe oder Bahnsteig weil Züge doch zum Aussteigen Bahnsteige brauchen .
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]




    Militante britische Antibolschewisten stachelten nach dem Ersten Weltkrieg deutsche Kontinentalpolitiker zu einem Krieg gegen Russland an:

    Der britische Fliegergeheimdienst gab die Fliegerzeitschrift „AEROPLAN“ unter dem Geheimdienstmitarbeiter Frederick William Winterbotham heraus. Nach der Locarno-Konferenz erschien in dieser Zeitschrift ein strategisch-ideologischer Artikel, der für politisch-militärische Kreise in Deutschland bestimmt war und die militärische Vernichtung des Bolschewismus in Russland predigte.
    Dieser AEROPLAN-Artikel wurde 1926 in der „Zeitschrift für Geopolitik“ von Haushofer und Vowinckel abgedruckt, von wo diese Zielrichtung der britischen Politik, die um die Deutsche Unterstützung warb, auch von Heß und Hitler zur Kenntnis genommen wurde:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Siehe auch „Das Spiel der Füchse“:


    Die Veröffentlichung im „AEROPLAN“ erfolgte nicht zufällig. Schon ab 1925 machten sich Weltwirtschaftskreise in der Londoner City Gedanken über die Neuordnung des Weltfinanzwirtschaft, wobei die Reparationszahlungen der Kriegsverlierer und das antikapitalistische und abgeschottete Sowjetsystem Störungen verursachten. Zu diesem Zweck beauftragten die City Gewaltigen von der Internationalen Hochfinanz, nämlich Montagu Norman von der Bank of England, die Privatbankiers Baron Rothschild und Baring, sowie die Direktoren der BIG FIVE genannten Großbanken (Barclays Bank, Lloyds Bank, Midland Bank, National Provincial Bank, Westminster Bank) den Wirtschaftswissenschaftler Sir George Paish mit der Analyse der weltwirtschaftlichen Störungen und Vorschlägen zu ihrer Lösung. Darauf legte Paish eine Schrift mit dem Titel “The Road to prosperity” vor. Für die deutsche Ausgabe “Der Weg zur wirtschaftlichen Gesundung der Welt” schrieb Reichsbankpräsident H. Schacht, der Freund von Montagu Norman, das Vorwort.


    Dem Buch war ein Wirtschaftsmanifest beigegeben, welches von fast allen führenden Bankiers und Industriellen der westlichen Welt unterschrieben worden war. Zum “Wirtschafts-Locarno” im Frühjahr 1927 waren auch Vertreter der Sowjetunion eingeladen worden, mit denen aber keine Einigung erzielt werden konnte. Darauf trafen sich die Weltwirtschaftler im gleichen Jahr noch in Schweden ohne die Sowjets.
    Die Reichsbank und damit die deutsche Wirtschaft wurde 1929 von den Vertretern der Internationalen Hochfinanz kontrolliert.







    Vermutlich meinte die Broschüre „Geschichtsfälscher“ von 1948 diese langfristigen internationalen Absichten und Planungen für einen Krieg gegen die Sowjetunion, welche nicht erst im Herbst 1939 begannen?
    Die Broschüre wurde sehr deutlich und nannte Roß und Reiter dieser heimlich und offen geschmiedeten Kriegsallianz der Internationalen Hochfinanz und Rüstungsindustrie gegen Russland.





    Vier Jahre später wurde 1952 diese Aufklärung über die Internationale der Kriegstreiber mit
    Baumanns Atlantikpakt der Konzerne fortgesetzt:




    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Woher will man denn wissen welche Ungarn 1944 nach Auschwitz transporiert wurden und dann vergasst wurden?Aus der NZZ nach Infos aus London und von Exilpolen. Es wurden auch nicht benötigte jüdische Truppen, ohne Frauen und Kindern, welche zuvor als deutsche Bündnispartner gegen den Bolschewismus gekämpft hatten laut Zeugenaussage Baums nach Auschwitz transportiert, für die Gröning auf keinen Fall mitverurteilt werden kann. Auf welchen Rampendienstbericht bei den Kofferbergen auf der Rampe stützte sich das Gericht bei seiner Verurteilung außer auf Grönings Selbstauskunft?: Hatte das Gericht die polnischen Berichte von Friedmann in „To Jest Oswiecim“ 1945 berücksichtigt?



    im entsprechenden MT-Dokument steht nichts von 300.000 vergasten ungarischen Juden!
    IFFG 27 1970
    Conway 247-276




    Geändert von Nereus (13.01.2018 um 01:42 Uhr)
    Gehöre zu den Scharen, die zwischen Maas und Memel, Etsch und Belt, immer schon hier waren!

  9. #249
    Mitglied Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    3.151

    Standard AW: Ex-SS-Mann Gröning muss ins Gefängnis

    Jeder liebt den Verrat, aber kaum jemand liebt den Verräter.
    Ich wünsche diesem hinterhältigem Opa viel Spass dabei wenn er für irgendwelche Araber oder Neger die Seife aufheben muss.

  10. #250
    immer Freundlich Benutzerbild von Bestmann
    Registriert seit
    16.12.2012
    Ort
    Im Speckgürtel von Hamburg
    Beiträge
    6.585

    Standard AW: Ex-SS-Mann Gröning muss ins Gefängnis

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Jeder liebt den Verrat, aber kaum jemand liebt den Verräter.
    Ich wünsche diesem hinterhältigem Opa viel Spass dabei wenn er für irgendwelche Araber oder Neger die Seife aufheben muss.
    Na ja ,noch so ein Früchtchen ,das sich verlaufen hat .
    Geduld ist die Kunst,nur langsam wütend
    zu werden .Gruß Bestmann

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. SS Mann (92) muss nicht ins Gefängnis
    Von Mythras im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 31.01.2014, 20:17
  2. Wer Hymne falsch singt, muss ins Gefängnis
    Von WIENER im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 19.10.2010, 13:56
  3. Hoyzer muss ins Gefängnis
    Von SAMURAI im Forum Sportschau
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.12.2006, 09:33
  4. Rapperin Lil' Kim muss ins Gefängnis
    Von Ka0sGiRL im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 10.07.2005, 00:25

Nutzer die den Thread gelesen haben : 182

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben