Umfrageergebnis anzeigen: Wie hat sich dein Verhältnis zu Homosexualität in letzter Zeit entwickelt?

Teilnehmer
111. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Gleichbleibend positiv, akzeptierend.

    19 17,12%
  • Ist eher positiver / akzeptierender geworden.

    4 3,60%
  • Ist irgendwo "neutral" geblieben.

    34 30,63%
  • Ist eher kritischer geworden.

    25 22,52%
  • Gleichbleibend kritisch / skeptisch.

    29 26,13%
+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 306

Thema: Ich habe meine Meinung zur Homosexualität geändert

Baum-Darstellung

  1. #20
    Mitglied Benutzerbild von Nopi
    Registriert seit
    19.11.2016
    Beiträge
    2.273

    Standard AW: Ich habe meine Meinung zur Homosexualität geändert

    Zitat Zitat von solg Beitrag anzeigen
    (..)Sehr dominanter Vater mit hohem gesellschaftlichen Status, der seinem Sohn "idealerweise" immer das Gefühl gegeben hat, dass er ihn niemals erreichen kann, kombiniert mit einer weichen Mutter bzw. einer lieben älteren Schwester als Mamaersatz, erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass der Sohn schwul wird. Ebenso, wie ein überaus weicher bzw. in Erziehungsfragen kaum existenter Vater und eine dominante Mutter die Wahrscheinlichkeit erhöht.... Gemein sind immer, dass die Verletzungen selbst im Erwachsenenalter nicht vergeben und vergessen sind und ein von grundauf gestörtes Verhältnis des Jungen zum Vater (bei Schwulen) oder des Mädchens zur Mutter (bei Lesben). Mädchen mit einem solchen Vater sind übrigens oft krankhaft narzisstisch veranlagt und höchst promisk, aber anderes Thema.
    Quelle: Eigene empirische Studien

    Wir können mal 10 Schwule mit öffentlich einsehbaren Biographien (z.B. auf Wiki) auf diese Gemeinsamkeiten überprüfen. Meine Trefferquote sage ich jetzt schonmal mit über 75 Prozent voraus.

    Hallo Solg, ich habe eine Frage zu dem von mir Hervorgehobenen ( auch wenn das Geschilderte nur Deine eigenen Erfahrungen mit solchen Menschen entspricht , nicht aus einer wissenschaftlichen Studie sind, aber ich galube Dir, dass du das schon oft beobachtet hattest und es auch eine Studie ist- Deine eigene Studie ) : Bezog sich das mit dem "solchen Vater " auf den ersten Typ ( wenig Gefühl zeigen, unerreichbar, dominant ) oder dem schwachen Vater ( der Mutter unterwürfig ).
    Was ich aber auch sagen muss, dass es auch Ausnahmen gibt. Männer welche nie eine gute Beziehung zu ihrem Vater hatten, dennoch nicht homophil wurden. Also es ist nicht immer so. Aber oft, das glaube ich auch.
    Geändert von Nopi (04.10.2019 um 16:00 Uhr)
    Unverbrüchliche Werte, Wahrhaftigkeit,Rechtschaffenheit, Charakter und Verstand.
    Plutokratie laut Wiki : ...."
    wodurch politische Macht hauptsächlich zum Nutzen der Machtinhaber ausgeübt wird. Damit ist verbunden, dass die finanzielle Macht Einzelner oder von Unternehmen die verfassungsmäßige Ordnung eines Staates umgeht, eigennützig den Staat steuert und demokratische Wahlen möglichst manipuliert"

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ich habe meine Ansichten über Russland und Putin geändert
    Von Kenshin-Himura im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 183
    Letzter Beitrag: 11.12.2007, 01:12
  2. Ich habe mein Weltbild geändert
    Von Siegessäule im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 155
    Letzter Beitrag: 10.01.2007, 19:50
  3. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 21.10.2006, 15:38
  4. Papst ändert Meinung: Islam keine Religion des Friedens !!!
    Von Jolly Joker im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 140
    Letzter Beitrag: 15.02.2006, 11:29

Nutzer die den Thread gelesen haben : 154

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben