+ Auf Thema antworten
Seite 15 von 26 ErsteErste ... 5 11 12 13 14 15 16 17 18 19 25 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 141 bis 150 von 255

Thema: Reichsbürger wollen Armee aufbauen

  1. #141
    Mitglied Benutzerbild von Gurkenglas
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    3.570

    Standard AW: Reichsbürger wollen Armee aufbauen

    Zitat Zitat von marion Beitrag anzeigen
    das ist ja auch logisch, die Allerwenigsten wissen doch gar nicht, das das DR niemals untergangen ist. Wer Vorfahren, vor 1913 auf dem Reichgebiet geboren hat, hat deren Staatsangehörigkeit geerbt.
    Man erbt keine Staatsangehörgkeit. Eine Staatsangehörigkeit kann einem Menschen nur von einem Staat schriftlich erteilt werden. Eine Staatsangehörigkeit ist demnach nichts was einem in der DNA eingraviert ist, sondern etwas rein fiktives und im Leben vollkommen unrelevantes, denn der dazu nötige Staatsapparat fehlt hierbei. Ein Deutscher zu sein ist dir hingegen durchaus in deiner DNA eingraviert und das kann dir kein Staat dieser Welt geben oder nehmen.
    Zynismus ist eine unfreundliche Art, die Wahrheit zu sagen.

  2. #142
    Islam nein danke Benutzerbild von Pappenheimer
    Registriert seit
    11.08.2011
    Ort
    Central Valley
    Beiträge
    5.139

    Standard AW: Reichsbürger wollen Armee aufbauen

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    Schwachsinn!

    Selbst wenn es Anzeichen für so etwas wie "Wehrsportgruppen" gibt, das wird alles überdramatisiert.
    Vor allem wird da schnell jeder ein “Reichsbürger“ genannt um einen Grund zu haben, Bewegungen im Keim zu ersticken.
    „Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

    Konrad Adenauer

  3. #143
    Tod den Eliten Benutzerbild von Rikimer
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    22.070

    Standard AW: Reichsbürger wollen Armee aufbauen

    Zitat Zitat von Veltins007 Beitrag anzeigen
    Das Gewaltmonopol hat der Staat selbst infrage gestellt, denn dieses "Abkommen" zwischen Staat und Bürger beinhaltet dass der Bürger das Recht in die Hand des Staates gibt aber dafür auch die Zusicherung der Durchsetzung des Rechts hat. Da der Staat das Recht aber nur noch unzureichend durchsetzt, hat er selbst das Gewaltmonopol infrage gestellt
    Das ist eine Argumentation, welcher ich zustimmen muss. Ist das nicht DER Grund, weshalb die BRD an Zustimmung, Legitimität und an Existenzberechtigung verliert? Samt ihren übergeordneten globalistischen Projekten der Auflösung von Staaten, Nationen, Völkern, Regionen, Familien, dem Individuum in ein seelenloses und wertloses Nichts: EU, UNO u. a.
    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“
    (Theodor Körner 1791-1813)

  4. #144
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    02.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    5.561

    Standard AW: Reichsbürger wollen Armee aufbauen

    Zitat von Veltins007 [Links nur für registrierte Nutzer]

    Das Gewaltmonopol hat der Staat selbst infrage gestellt, denn dieses "Abkommen" zwischen Staat und Bürger beinhaltet dass der Bürger das Recht in die Hand des Staates gibt aber dafür auch die Zusicherung der Durchsetzung des Rechts hat. Da der Staat das Recht aber nur noch unzureichend durchsetzt, hat er selbst das Gewaltmonopol infrage gestellt
    Und wenn der "Staat" immer feindlicher gegen die deutsche Bevölkerung agiert, wird es noch brisanter.
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  5. #145
    Mitglied Benutzerbild von Kaktus
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    2.308

    Standard AW: Reichsbürger wollen Armee aufbauen

    Zitat Zitat von Gefr. Meyer Beitrag anzeigen
    Natürlich kennen wir keine solche Schützen, weil Sportschützen in der Regel sehr Gesetzestreue Mitmenschen sind/ sein sollten. Die Gründe dafür sind Dir bekannt.
    Sollte es aber zu einer „klassischen“ Duell Situation zwischen einem Sportschützen und einem Polizisten kommen ist der Polizist im Nachteil. Den Adrenalinschub erleben beide. Der Vorteil der Schussangst(Knall) und Waffenhandhabung(Abzugskontrolle) liegt klar auf Seite des Sportschützen. Vorrausgesetzt er hat den Willen dazu.
    Dazu wird es in Zukunft nicht mehr kommen. Lt. einer dieser Nachrichtensendungen der ARD gestern werden jetzt alle Reichsbürger daraufhin überprüft, ob sie in einem Schützenverein sind, ob sie einen Waffenschein haben und ob sie eine Waffe besitzen. Der Waffenschein und die Waffe soll ihnen entzogen werden.
    Ich nenne das Pauschalisierung, Diskrimination und Kriminalisierung einer Bevölkerungsgruppe. "Die da oben" scheinen aber mächtig Angst vor den Reichsbürgern zu haben - wahrscheinlich zu Recht, und das nicht wegen deren Waffen. (Der TV-Beitrag nahm Bezug auf eine Meldung, nach der die Reichsbürger eine eigene Armee aufstellen wollen)
    Das Zwanzigste Jahrhundert kann durch drei bedeutende politische Entwicklungen charakterisiert werden: durch die Zunahme von Demokratie, durch die Zunahme institutioneller Macht und durch die Zunahme von Propaganda, die dazu dient, jene institutionelle Macht vor der Demokratie zu schützen. (Alex Cary)

  6. #146
    Sprecher der Verderbten Benutzerbild von Fortuna
    Registriert seit
    06.01.2014
    Ort
    Republik der Strolche / Packistan
    Beiträge
    6.724

    Standard AW: Reichsbürger wollen Armee aufbauen

    Zitat Zitat von ChopChop Beitrag anzeigen
    So spricht aber kein Russe oder Bolschewik oder sowas. Ich meine Roter Stern und Hammer und Sichel, was soll denn das bedeuten wenn man sich als Reichsbürger fühlt? Da wäre dann doch eine deutsche Fahne passender, also ich versteh schon, nicht die jetzige, aber vielleicht eine ganz alte, die nicht mehr verboten ist. Die neueren sind ja verboten. Oder wie habt ihr das hier? Ist das Bild immer das gegenteil von dem wie man denkt oder so? Da müsste ich dann vielleicht ein Gefängnis als Bild haben denn meine Freiheit ist mir sehr wichtig. Und ich möchte dir sagen, dass ich hier schon einige gelesen habe, die sagen, es gibt keine Reichsbürger, das wäre nur eine Erfindung (einen gibt es, das weiß ich). Also das Thema lasse ich, das ist noch niemand so klar. Hü und Hott und man kommt nicht weiter.

    Wir Deutschen sind immer viel zu naiv und zu ehrlich. Deshalb laufen wir auch jedem heimtückischen Lumpen so leicht ins Messer und schaffen nie den "Marsch durch die Institutionen". Ein klein wenig "Hilfskreuzermentalität" in der Selbstpräsentation und im Anstrich nach außen könnte "hilfreich" sein. Wenn die Zeit gekommen ist wird selbstverständlich Flagge gezeigt.
    Mein Europa ist nicht eure EUdSSR
    Null Loyalität für Buntland
    - Mein Land heißt Deutschland -
    Mein Feind heißt brd
    I will gather no more of your bitter fruit

  7. #147
    Mitglied Benutzerbild von Zirrus
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    3.940

    Standard AW: Reichsbürger wollen Armee aufbauen

    Ich denke nicht, dass die Behauptung zutreffend ist, dass die „Reichsbürger“ eine Armee aufbauen wollten. Denn das was man an „Waffen“ beschlagnahmt hat, sind durch die Bank historischen Waffen aus dem Zweiten Weltkrieg.
    Hier wurde mal wieder etwas von der Behörde aufgeblasen, um Stimmung gegen diese Reichsbürger zu machen. Man könnte so was schon als Volksverhetzung bezeichnen.


    Aber wenn wir uns schon über private Armeen in Deutschland unterhalten wollen, dann sollten wir uns mal über die Privatarme der jüdischen „Gemeinde“ in Deutschland unterhalten, die hunderte bewaffnete ehemalige israelische Soldaten in diesem Land beschäftigt und somit eine tatsächliche, aus Steuergeldern finanzierte, Privatarmee unterhält
    Auch scheint es selbstverständlich zu sein, das die Tatsache das jemand Jude ist, bereits ausreicht, um einen Waffenschein zu erhalten, weil er ja „so“ gefährdet in diesem Land ist. Hier besteht in jedem Fall ein Aluklärungsbedarf, über den die Behörden der Bevölkerung bitte schön einmal umfangreiche Auskünfte erteilen sollten, zumal es sich dabei um eine Straftat handelt.
    Wenn die Straße bequem ist, neigt man dazu den falschen Weg einzuschlagen.

  8. #148
    Mitglied Benutzerbild von Tryllhase
    Registriert seit
    04.01.2015
    Beiträge
    11.809

    Standard AW: Reichsbürger wollen Armee aufbauen

    Zitat Zitat von Kaktus Beitrag anzeigen
    Dazu wird es in Zukunft nicht mehr kommen. Lt. einer dieser Nachrichtensendungen der ARD gestern werden jetzt alle Reichsbürger daraufhin überprüft, ob sie in einem Schützenverein sind, ob sie einen Waffenschein haben und ob sie eine Waffe besitzen. Der Waffenschein und die Waffe soll ihnen entzogen werden.
    Ich nenne das Pauschalisierung, Diskrimination und Kriminalisierung einer Bevölkerungsgruppe. "Die da oben" scheinen aber mächtig Angst vor den Reichsbürgern zu haben - wahrscheinlich zu Recht, und das nicht wegen deren Waffen. (Der TV-Beitrag nahm Bezug auf eine Meldung, nach der die Reichsbürger eine eigene Armee aufstellen wollen)
    Wenn Politiker etwas von Waffen im Volk hören, zittern ihnen so stark die Knie, dass die Tassen auf dem Tisch hüpfen. Ihre Bodyguards können sie nur auf Armlänge schützen. Aber Waffen haben Fernwirkung!
    Und nun sind sogar die Prepper dran, da die sich auch für den Ernstfall bewaffnen.

  9. #149
    Neuer Besen Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    16.023

    Standard AW: Reichsbürger wollen Armee aufbauen

    Zitat Zitat von Gefr. Meyer Beitrag anzeigen
    Laut div. Nachrichtensender hat die Zahl der sogenannten Reichsbürger „dramatisch“ zugenommen. Der Verfassungsschutz registriert Bestrebungen wonach besagte Bürger sich zu einer Armee formieren wollen.
    NTV dazu:[Links nur für registrierte Nutzer]
    Schaun wir mal ob es ihnen gelingen wird.
    ..................
    „Wenn man keine Grenzen hat, hat man kein Land!“

    Donald Trump

  10. #150
    Mitglied Benutzerbild von Zirrus
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    3.940

    Standard AW: Reichsbürger wollen Armee aufbauen

    Zitat Zitat von Gefr. Meyer Beitrag anzeigen
    Von den „angeblich“ 15600 Reichsbürgern besitzen wohl ca. 1000 legale Waffen. Illegal wohl deutlich mehr. Das sind doch Zahlen mit denen man arbeiten kann. Kriegt man nur die Hälfte organisiert unter Waffen hat das System ein ernsthaftes Problem. Ich nehme an, man wird dies bald nutzen zur weiteren Entwaffnung der Bevölkerung und zur legitimation des BW-Einsatzes im Land. Und der Michel wird dies begrüßen!
    Ich glaube das es „die“ Reichsbürger gar nicht gibt, sondern das dieser Haufen aus ganz unterschiedliche Personen besteht und mitnichten eine per se aggressiv Gemeinschaft bildet, wie es die Behörden(VS) gerne der Öffentlichkeit weismachen wollen, um ihr eigenes Dasein zu rechtfertigen. Erschwerend kommt noch hinzu, dass sogenannte terroristische Organisationen in Bayern immer zur rechten Zeit „auffliegen“. Man könnte die Uhr danach stellen, so passgenau ist das dort. Allerdings ist man nicht mehr erstaunt darüber, wenn man zur Kenntnis nimmt, dass bisher immer die „Anführer“ dieser obskuren Truppen für den Verfassungsschutz tätig waren.


    Aber nein, ein Haufen mit historischen Gewehren aus dem Zweiten Weltkrieg könnte diesen Staat keine großen Schwierigkeiten machen, sondern nur für ein wenig Terror sorgen, mehr aber auch nicht.
    Kampf und Krieg sind keine Geheimwissenshaft, sondern sind Größen, die man berechnen kann.
    Wenn die Straße bequem ist, neigt man dazu den falschen Weg einzuschlagen.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. SEK: Reichsbürger-Razzia bei Kriminalhauptkommissar
    Von Candymaker im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 09.04.2017, 20:49
  2. Reichsbürger
    Von Dornröschen im Forum Grundgesetz der BRD
    Antworten: 573
    Letzter Beitrag: 13.09.2016, 19:01
  3. Reichsbürger vorm Reichstag!
    Von Varg im Forum Innenpolitik
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 14.09.2013, 19:39
  4. Reichsbürger
    Von Akra im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.01.2013, 14:13
  5. der blaue Reichspass für Reichsbürger
    Von Registrierter im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 17.10.2012, 16:03

Nutzer die den Thread gelesen haben : 266

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben