+ Auf Thema antworten
Seite 11 von 16 ErsteErste ... 7 8 9 10 11 12 13 14 15 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 101 bis 110 von 159

Thema: "Rechte" Modemarken

  1. #101
    52 Benutzerbild von ChopChop
    Registriert seit
    12.01.2018
    Ort
    Würzburg/Landsberg
    Beiträge
    148

    Standard AW: "Rechte" Modemarken

    Zitat Zitat von Sing Sing Beitrag anzeigen
    Selbst wenn sie weg wären, was sie nicht sind, haben sie bleibende Spuren in Deutschland und Europa hinterlassen.
    Das stimmt, es werden noch immer Bomben gefunden. Na, da sage ich vielen Dank. Aber die anderen Sachen sind weg. Hula Hoop, oder Pettycoats oder Nylons und die Jeans kommen aus Indien oder sonstwoher. Früher waren auch amerikanische Autos chic, ein Mustang in schwarz, da wäre ich gerne mal schwach geworden, aber ich kannte niemand mit einem Mustang. Pech. Gut du wirst Cola sagen, oder so. Sicher. So kulturelles, das bleibt ja nicht aus. Aber bitte keine Panzer mehr und Bomben!

  2. #102
    Ethnopluralist Benutzerbild von pixelschubser
    Registriert seit
    26.09.2013
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    15.939

    Standard AW: "Rechte" Modemarken

    Zitat Zitat von ChopChop Beitrag anzeigen
    Du bist lustig. So Sprüche standen früher an der Kunstuni, da kann ich mich noch sehr gut erinnern. Diese und so manche andere, die willst du nicht wissen. Was hast du denn buntes an? Ein Müllmann bist du nicht, das kann man schon erkennen, aber ein Clown in einem Zirkus? Das sind ja wirklich eher kluge und ernste Menschen, die nur lustig tun. Vielleicht deswegen das Schwarz?
    Ich bin einer von den Menschen, die dafür sorgen, dass Du pünktlich Dein heißersehntes Paket in den Händen hältst.

    Ein Clown? Für meine Tochter ganz sicher. Und aus diesem Grunde sicher tiefgründiger, als so manch ein Kinderloser.
    __________________
    Gedanke & Erinnerung
    __________________

  3. #103
    HEIL KITLER!!! Benutzerbild von Trashcansinatra
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Vindobona
    Beiträge
    8.500

    Standard AW: "Rechte" Modemarken

    Zitat Zitat von Sing Sing Beitrag anzeigen
    Heia heia heia heia heia

    Ypsilanti!
    ZA DOBAR ŽIVOT - SPREMAN!!!


  4. #104
    Der Richtige Benutzerbild von Sven71
    Registriert seit
    18.09.2006
    Ort
    Main-Tauber-Kreis
    Beiträge
    7.238

    Standard AW: "Rechte" Modemarken

    Echt fesche Saftschubsen-Mokassins, mit dem hinduistischen Symbol des Glücks auf dem Schuhrücken. Sehr schön.
    Am 10. November 2017 scheiterten vor dem Oberverwaltungsgericht (OVG) in Münster der Zentralrat der Muslime in Deutschland und der Islamrat mit ihrem Versuch, die allgemeine Einführung islamischen Religionsunterrichts an öffentlichen Schulen durchzusetzen. Ich bin stolz auf die Münsteraner Richter.



  5. #105
    Mitglied
    Registriert seit
    16.02.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    10.160

    Standard AW: "Rechte" Modemarken

    Zitat Zitat von Kreuzbube Beitrag anzeigen
    Darfst halt nur nicht in`Schnee fallen...
    naja, die jeans sind blau und wo bitte, hatten wir in letzter zeit das weiße zeugs?

    bei uns hier nicht.
    schrittchen für schrittchen wird uns die sprache genommen.
    ein volk, dem die sprache genommen wird, hat irgendwann nichts mehr zu sagen
    Die Menschenrechte sind erfunden worden, um die 10 Gebote zu verdrängen. (shahirrim)
    Manche Wege sieht man nicht kommen, die plant man auch nicht, die geht man aber. , danke an dich

  6. #106
    Mitglied Benutzerbild von Kaktus
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    1.292

    Standard AW: "Rechte" Modemarken

    Zitat Zitat von Franko Beitrag anzeigen
    Hallo,

    wer kennt noch paar "rechte" Modemarken außer den folgenden?

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Von Thorsteinar habe ich schpon mal gehört. Gerade habe ich dort mal rein geschaut: Da gibt es neutrale Kleidung und solche mit der Aufschrift "Thorsteinar". Letztere würde ich nie tragen, denn ich laufe grundsätzlich nicht Reklame für Firmen.
    Das Zwanzigste Jahrhundert kann durch drei bedeutende politische Entwicklungen charakterisiert werden: durch die Zunahme von Demokratie, durch die Zunahme institutioneller Macht und durch die Zunahme von Propaganda, die dazu dient, jene institutionelle Macht vor der Demokratie zu schützen. (Alex Cary)

  7. #107
    Im Großen Orient Benutzerbild von Sing Sing
    Registriert seit
    07.04.2017
    Ort
    الموت
    Beiträge
    3.858

    Standard AW: "Rechte" Modemarken

    Zitat Zitat von Trashcansinatra Beitrag anzeigen
    Ypsilanti!
    Dahin sollte man sie (zurück?)jagen, die SPD. Nach Ypsilanti, Michigan, USA.

  8. #108
    Mitglied Benutzerbild von Circopolitico
    Registriert seit
    06.07.2017
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.274

    Standard AW: "Rechte" Modemarken

    Zitat Zitat von Systemkritiker Beitrag anzeigen
    Also ich bin ein Mitläufer weil ich lieber Gleichgesinnte unterstütze indem ich ihre Produkte kaufe?
    Dann bin ich auch ein Mitläufer wenn ich lieber in ein Lokal mit deutscher Küche gehe anstatt zum Ali mit seinem Dönerladen.

    Mir geht es um erster Linie darum, daß das Getragene vernünftig aussieht, wenn dann noch eine politische Botschaft gelesen bzw. hinein interpretiert werden kann, spricht für mich nix dagegen.
    Nein, aber hier geht es ja auch nicht um die Unterstützung von Gleichgesinnten, oder um Schnitzel vs. Döner ... sondern um den Kauf von Klamotten, nicht wegen der Klamotten an sich, sondern um seine politische Meinung nach außen zu tragen.
    Die Individualität nimmt ab, man schließt sich einem Kollektiv an.
    Wenn es für dich passt, ist es doch okay. Für mich wäre es nichts. Ich bin eher der Auffassung, dass die politische Meinung aus dem Herzen kommt und mit der äußeren Hülle nichts zu tun hat...

  9. #109
    Antagonist Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Endzeit
    Beiträge
    35.644

    Standard AW: "Rechte" Modemarken

    Zitat Zitat von Systemkritiker Beitrag anzeigen
    Ein paar Sachen sind schon dabei die mir zusagen würden, wie z.B dieses „Might is right“ Hemd.
    Das ist auch in etwa die Optik die mir zusagt, da es eher dezent ist.
    Ich mag keine knallbunten Klamotten oder so Sachen die man schon von 100 Meter Entfernung als „rechts“ erkennen kann.
    Nicht weil ich Angst davor hätte als „Nazi“ erkannt zu werden, nein weil ich mich einfach überall frei bewegen möchte.
    Es ist zum kotzen, wenn man ständig Lokal, Platzverbote erhält, nicht ins Freibad darf und man an der Kasse nicht bedient wird, man dauernd von den Bullen herausgezogen wird, nur weil man ein auffälliges T-Shirt trägt.
    Früher hatte ich diesen Hass gegen mich ehrlich gesagt regelrecht genossen, nur bin ich langsam zu alt dafür und will auch mal meine Ruhe haben, wenn ich aus dem Haus gehe.
    Dann pass dich an und ziehe dir an, was anderen gefällt!
    Realität ist der leere Zwischenraum zweier sich widersprechender Illusionen, wenn sie aufeinanderprallen.

  10. #110
    Mitglied Benutzerbild von Systemkritiker
    Registriert seit
    22.10.2013
    Beiträge
    623

    Standard AW: "Rechte" Modemarken

    Zitat Zitat von Circopolitico Beitrag anzeigen
    Nein, aber hier geht es ja auch nicht um die Unterstützung von Gleichgesinnten, oder um Schnitzel vs. Döner ... sondern um den Kauf von Klamotten, nicht wegen der Klamotten an sich, sondern um seine politische Meinung nach außen zu tragen.
    Die Individualität nimmt ab, man schließt sich einem Kollektiv an.
    Wenn es für dich passt, ist es doch okay. Für mich wäre es nichts. Ich bin eher der Auffassung, dass die politische Meinung aus dem Herzen kommt und mit der äußeren Hülle nichts zu tun hat...
    Genau das tun diese Marken meist nicht und es verhält sich genau so wie ich es geschrieben hab.
    Gerade diese „rechten“ Marken bestechen meist durch ihre Neutralität und sind bestenfalls für Insider als politische Marke zu erkennen und das ist auch gut so.
    Wenn diese Käuferschicht etwas politisches vermitteln möchte, dann wählen sie die Klamotten die dazu ausgerichtet sind.
    Der „Rechte“ von heute will meist auch als modern wahrgenommen werden, anstatt wie in früheren Zeiten sich rein optisch subkulturell deutlich von der Allgemeinbevölkerung abzugrenzen.
    Dafür eigenen sich eben die „rechten“ Marken besser als wie wenn man mit Lonsdale gekleidet daher kommt, einer Firma die Anti-Rassismuskampagnen unterstützt.
    Fred Perry, Londale usw. sind nicht national, also warum dann sein Geld für diese Marken ausgeben, wenn es eigene Alternativen gibt.

    Zitat Zitat von Affenpriester Beitrag anzeigen
    Dann pass dich an und ziehe dir an, was anderen gefällt!
    Ich scheiße darauf was anderen gefällt

+ Auf Thema antworten
Seite 11 von 16 ErsteErste ... 7 8 9 10 11 12 13 14 15 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. München: Ex-Oberbürgermeister interessiert sich nur für "rechte" Gewalt
    Von Franko im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 31.10.2016, 14:26
  2. "Die Nationale Rechte" /Deutschlands Rechte im Blickpunkt
    Von bernhard44 im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 208
    Letzter Beitrag: 20.08.2015, 22:03
  3. "1776" und "1789" - genauso eine Katastrophe wie "1917" und "1933"?
    Von Beverly im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 31.01.2008, 16:28
  4. "linker Nationalismus" und "neue Rechte"
    Von Tomsax im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 12.07.2005, 13:13

Nutzer die den Thread gelesen haben : 162

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben