+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 41

Thema: Welche geschichtlichen Ereignisse fanden mit heutigen Datum statt?

  1. #21
    Wetterleuchten Benutzerbild von Makkabäus
    Registriert seit
    14.11.2012
    Beiträge
    13.833

    Standard AW: Welche geschichtlichen Ereignisse fanden mit heutigen Datum statt?

    Zitat Zitat von wittgenstein Beitrag anzeigen
    28. Januar 1860:
    Auf Wiki steht 29.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Ernst Moritz Arndt verstirbt mit 9o Jahren. Er war die glühendste Fackel der Freiheitskriege gegen Napoleon, Dichter, Philosoph und Volkserzieher. Bei der sog. Demagogenjagd hatte man ihm 1820 die Professur entzogen. Er verlor damit seine Existenz. In den 20 Jahren der Ächtung wurden seine besten Krtäfte zerrieben und zermürbt, denn für ihn waren Gespräch und Rede ein notwendiges Lebenselement. Seine ganze Tätigkeit und Liebe galten nur Deutschland, seiner Einheit und Freiheit. Er verachtete das "takelnde und schnatternde Geschlecht der Vielseitigen. Die Deutschen sind Kosmopoliten geworden und verachten es, ein Volk zu sein; feine, leichte aufgeklärte Gesellen sind es, ohne Vaterland, Religion und Zorn, Aber ein Volk zu sein, das ist die Religion unserer Zeit!
    "Der Gott der Eisen wachsen ließ" ist wirklich ein wertvolles Zeitdokument !
    Die tiefsten Brunnen tragen die höchsten Wasser - Meister Eckhart

  2. #22
    Dissident Benutzerbild von wittgenstein
    Registriert seit
    04.06.2008
    Ort
    Geistiges Exil
    Beiträge
    1.163

    Standard AW: Welche geschichtlichen Ereignisse fanden mit heutigen Datum statt?

    29.1.1901:

    Heinrich Anacker in der Schweiz geboren. Er wollte immer unabhängiger Dichter werden und setzte sich nach schweren Kämpfen durch. Mit 21 Jahren lernte er die Hitler - Bewegung kennen und sah in ihr - wie Millionen andere Menschen auch - das, wonach er immer gesucht hatte. Er wurde der Sänger des deutschen Aufbruchs, aber nie ein Diener der Partei, sondern blieb ein unabhängiger Geist ohne Phrasengeplappere. Lange Haft nach Kriegsende 1945, Spruchkammer, Erniedrigung bleiben ihm nicht erspart und dennoch entstehen Gedichte von hohem Wert. Sie zeugen von Überwindung, Lebenswillen und Zuversicht an das Unvergängliche einer volksgebundenen, weltenwendenden Idee. Sein Lebensmotto lautete: "Kämpfen und singen." Nachfolgend ein eher melancholisches Gedicht:

    Kurische Nehrung im Winter

    Weite, weite Wälder
    zwischen Haff und See;
    Koppeln, karge Felder,
    ruhend unterm Schnee.

    Selbst der graue Hühne,
    der das Dorf umspannt,
    selbst die Wanderdüne
    schläft, vom Frost gebannt.

    Nur die Winde greifen
    in die Wipfel wild;
    scheue Elche streifen
    knackend durchs Gefild.

    Weite, weite Forste
    zwischen Haff und Meer.
    Krähen ziehn zu Horste -
    niemand weiß, woher...

    (Heinrich Anacker)
    Ich begegnete einem Menschen mit abweichender Meinung - siehe da, ich selber war es und ich verstieß mich nicht...

  3. #23
    Dissident Benutzerbild von wittgenstein
    Registriert seit
    04.06.2008
    Ort
    Geistiges Exil
    Beiträge
    1.163

    Standard AW: Welche geschichtlichen Ereignisse fanden mit heutigen Datum statt?

    30. Januar 1933:

    Adolf Hitler wird nach den Gesetzen der Weimarer Republik Reichskanzler. Diese wurde nie aufgelöst und besteht staatsrechtlich bis heute fort. Hitler hat keinen neuen Staat und kein neues Reich gegründet, sondern das bestehende Reich in autoritärem Stil weitergeführt. Der Parlamentarismus hatte versagt, was aber auch in vielen anderen Staaten der Fall war. Pilsudski regierte Polen als Diktator, Mussolini in Italien, Dollfuß in Österreich. Diktatoren herrschen in Rumänien, Ungarn, Finnland oder kommen in Spanien, Portugal, Argentinien zur Macht, selbst in Frankreich wird mit Ermächtigungsgesetzen regiert, von den vielen kleinen Diktatoren rund um die Welt abgesehen. Hitlers Weg zur Macht war in der damaligen Zeit ganz und gar nichts Besonderes. Der Abscheu gegen den Parlamentarismus bestand in weiten Teilen der Welt. Es ist albern, Hitler nach heutigen Maßstäben zu beurteilen und aufgrund dieser zu verurteilen. Die NSDAP war seit einem Jahr die stärkste Partei, die es je in der Weimarer Republik gegeben hat. Sie mußte den Kanzler stellen. Hitler bezeichnete sein Kabinett als Regierung des “nationalen Zusammenschlusses”. Ihm gehörten nur zwei ( ! ) Mitglieder seiner Partei an. Ein Großteil der Deutschen stand Hitlers Regierungsübernahme mit Zuversicht und bald auch mit Begeisterung gegenüber.

    Zur Gesamtbeurteilung des “Dritten Reiches” empfehle ich Dr. Hans – Dietrich Sanders “X Thesen zum Dritten Reich” in seinem Buch “Die Auflösung aller Dinge”, Castel del Monte, München o.Jahr, S. 161 ff. zu lesen. Dort werden Positives und Negatives in m.E. überzeugender Form gegeneinander abgewogen

    A n f a n g und E n d e

    Ein Kämpfer war ich,

    voll Hoffnung zu siegen;

    doch lähmten am Ende

    der Feinde Kraft ,

    Natur und Schicksal

    der Seele Bemüh´n,

    des Geistes Kraft.

    Doch immerhin ist es

    kein Geringes,

    auch nur in die Schranken

    getreten zu sein…
    Ich begegnete einem Menschen mit abweichender Meinung - siehe da, ich selber war es und ich verstieß mich nicht...

  4. #24
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    36.793

    Standard AW: Welche geschichtlichen Ereignisse fanden mit heutigen Datum statt?

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    In der Nacht vom 13. auf den 14. Februar 1945 verglühten allein in Dresden fast eine halbe Million (500.000) unschuldiger, ahnungs- und schutzloser deutscher Zivilisten – Alte, Kranke, Frauen, Kinder – lebendig in einer von Briten und Amerikanern inszenierten Feuerhölle.

    Kurz vor Kriegsende, praktisch nach Einstellung der Kampfhandlungen durch die geschlagene deutsche Wehrmacht, verwandelten die anglo-amerikanischen Luftstreitkräfte in drei heimtückischen Angriffen die Stadt Dresden in eine Feuerhölle, die Hiroshima und Nagasaki in nichts nachstand. Mit einem Regen aus Brand-, Phosphor- und Sprengbomben, die orkanartige Feuerstürme mit Temperaturen von 1.600 º Celsius verursachten, wurden mindestens 500.000 Zivilisten, Verwundete, Vertriebene und Flüchtlinge aus dem Osten des Deutschen Reiches, die nach langen Trecks Schutz im deutschen „Elbflorenz“ gesucht hatten, unter furchtbaren Qualen lebendig gebraten und eingeäschert. Nachdem in der Nacht die Masse dieser ahnungs- und wehrlosen Menschen zu lebenden Fackeln entzündet, von giftigen Rauchgasen erstickt und zu Brandleichen von der Größe eines Hundes verschmort worden waren, wurden am Morgen des folgenden Tages Zehntausende Überlebender im Großen Garten u. auf den Elbwiesen von Tieffliegern eiskalt zusammengeschossen und niedergemäht.
    Um 22:00 Uhr des 13. Februar kam es zum ersten “Thunderclap” (“Donnerschlag”), wie die anglo-amerikanischen Bomberverbände ihren Terrorangriff zynisch nannten. Die britischen Bomber der Royal Air Force (Königliche Luftwaffe) warfen zunächst Sprengbomben auf die Innenstadt. Unmittelbar danach wurden rund 570.000 Stabbrandbomben und 4.500 Flammenstrahlbomben auf die Stadt abgeworfen. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte es noch relativ wenige Tote gegeben; den meisten Menschen war es gelungen, sich in den Kellern vor dem Bombenhagel in Sicherheit zu bringen. Nach der scheinbaren Beendigung des Luftangriffs verließen sie die Keller wieder und gingen auf die Straßen ins Freie.
    Doch die britischen Bomber kehrten etwa zwei Stunden nach Beendigung des ersten Angriffs ohne Vorwarnung zurück: Um 1:30 morgens des 14. Februar rollte die zweite, noch fürchterlichere Angriffswelle an. Zunächst detonierten 4.500 über der Innenstadt abgeworfene Sprengbomben, die unzählige Häuser zum Einsturz brachten und Tausende von Menschen unter ihren Trümmern lebendig begruben. Bereits zu diesem Zeitpunkt hatten sich die Briten eines Kriegsverbrechens schuldig gemacht, da sie bewußt und zielstrebig den am dichtesten von Zivilbevölkerung bewohnten Stadtkern bombardiert hatten. Das wichtigste militärisch-strategische Ziel, der Hauptbahnhof, lag etwa 1,5 Kilometer davon entfernt.
    Dorthin hatten sich Zehntausende Ausgebombter geflüchtet. Die Gleise, die weitgehend unbeschädigt geblieben waren, waren mit Hunderten von überfüllten Eisenbahn-Waggons verstopft, so daß sich eine große Menschenmasse auf engstem Raum angesammelt hatte. Und genau auf diese Menschenmassen ließen die britischen Bomber nun Tonnen von Brand- und Flüssigkeitsbomben niederregnen. Die Gleise, die Bahnsteige und die nähere Umgebung des Bahnhofs waren mit Tausenden Verbrennender, Sterbender, Toter und Leichenteilen übersät.

    ERHARD MUNDRA, Mitglied im Vorstand des „Bautzen-Komitee e. V.“, hielt in einem Artikel für die Zeitung DIE WELT (Seite 8) am 12. Februar 1995 fest: „Laut einer Mitteilung des ehemaligen Generalstabs-Offiziers des Verteidigungsbereiches Dresden, Oberstleutnant der Bundeswehr a. D. MATTHES, seinerzeit Verwaltungs-Direktor der Stadt Dresden, wurden 35.000 Tote voll, 50.000 Tote teilweise und 168.000 Tote nicht identifiziert.“ D
    Der Linksstaat wird zur Klapsmühle

  5. #25
    Antichrist Benutzerbild von Ruepel
    Registriert seit
    07.01.2007
    Ort
    zu Hause
    Beiträge
    12.101

    Standard AW: Welche geschichtlichen Ereignisse fanden mit heutigen Datum statt?

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    In der Nacht vom 13. auf den 14. Februar 1945 verglühten allein in Dresden fast eine halbe Million (500.000) unschuldiger, ahnungs- und schutzloser deutscher Zivilisten – Alte, Kranke, Frauen, Kinder – lebendig in einer von Briten und Amerikanern inszenierten Feuerhölle.
    Es sind auch mehrere Hundert engliche und amerikanische Kriegsgefangene abgefackelt worden,warum verschweigst du das?
    Dresden war nicht nur Lazarettstadt,auch alliierte Kriegsgefangene wurden zu ihrem Schutz,vor ihren Kameraden in Dresden untergebracht,
    was auch den Engländern,Amerikanern und dem SRK bekannt.
    In Dresden gab es vier Kriegsgefangenenlager,eins davon war Lazarett.
    Es wurden wöchendliche Kontrollen der Gefangenenlager durch das Schweizer Rote Kreuz durchgeführt.
    Es wurden unkontrolliert,Briefe,Päckchen und Medikamente an die Gefangenen übergeben und in Empfang genommen.
    Ist leider auch heute noch ein Tabuthema bei den ehemaligen Westalliierten.
    Man will wohl abwarten bis alle Involvierten tot sind,aus Angst vor Entschädigungen.
    Geändert von Ruepel (12.02.2018 um 18:14 Uhr)
    Warum soll ich ehrlich sein,wenn ich von Banditen regiert werde?!

  6. #26
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    36.793

    Standard AW: Welche geschichtlichen Ereignisse fanden mit heutigen Datum statt?

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Der Linksstaat wird zur Klapsmühle

  7. #27
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    36.793

    Standard AW: Welche geschichtlichen Ereignisse fanden mit heutigen Datum statt?

    Heute gedenken wir an den Massenmord von Dresden, die ganze Stadt war ein riesengroßes Krematorium wo Menschen lebendig verbrannt wurden.
    Der Linksstaat wird zur Klapsmühle

  8. #28
    Romantiker ❤️ Benutzerbild von HerrMayer
    Registriert seit
    02.08.2015
    Beiträge
    3.624

    Standard AW: Welche geschichtlichen Ereignisse fanden mit heutigen Datum statt?

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Heute gedenken wir an den Massenmord von Dresden, die ganze Stadt war ein riesengroßes Krematorium wo Menschen lebendig verbrannt wurden.
    Ja, dass tun wir.



  9. #29
    GESPERRT
    Registriert seit
    28.11.2016
    Beiträge
    1.620

    Standard AW: Welche geschichtlichen Ereignisse fanden mit heutigen Datum statt?

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Heute gedenken wir an den Massenmord von Dresden, die ganze Stadt war ein riesengroßes Krematorium wo Menschen lebendig verbrannt wurden.
    Gestern, 12.02.2018 im Deutschlandfunk, in einer Kultursendung ab 17Uhr30 wurde von dem Moderator die Welt wieder ins wirkliche Licht gerückt.
    Denn der Moderator erklärte, dass in Dresden ungefähr 1/4 Millionen Menschen (250000) getötet wurden.

    Mir ist zwar bewusst, dass viele Menschen von nichts keine Ahnung haben und das trifft gerade auf Menschen zu, die man nach allgemeiner
    Auffassung für intelligent halten könnte. Dennoch gehe ich davon aus, dass selbst der letzte Mensch besonders wenn er in einer ÖR-Anstalt beschäftigt ist, die von oben
    verordnete Meinung von den max. 25000 Toten zu vertreten hat.
    Dieser Moderator hat sich jedoch an die wirklichen Opferzahlen gehalten- das kann nur bedeuten, dass wir ihn bald unter der Brücke wieder finden können oder er wollte seinen Rausschmiss provozieren, weil er eine reiche Frau hat, die ihn unterstützt.

  10. #30
    White Charger Benutzerbild von Bergischer Löwe
    Registriert seit
    15.09.2006
    Ort
    In der Grafschaft / Rhld.
    Beiträge
    13.379

    Standard AW: Welche geschichtlichen Ereignisse fanden mit heutigen Datum statt?

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Heute gedenken wir an den Massenmord von Dresden, die ganze Stadt war ein riesengroßes Krematorium wo Menschen lebendig verbrannt wurden.
    Friede ihren Seelen.

    Ich bin letzter Zeit häufiger in der Nordeifel. Dort zerstörte die Alliierten die Städte Düren, Jülich und später Euskirchen zu nahezu 100%. Im November 1944. Während die schwer in Bedrängnis geratenen GI‘s im nahegelegenen Hürtgenwald sich fragten, warum ihre Luftwaffen nicht die deutschen Stellungen bombardierten und stattdessen eine fast vollständig evakuierte Stadt wie Düren.

    Sehenswert:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Die besten Sites zu geschichtlichen Themen
    Von fatalist im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 04.12.2009, 16:52
  2. Über welche pers. Ereignisse regt ihr euch regelmäßig auf?
    Von D-Moll im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 164
    Letzter Beitrag: 29.04.2009, 10:01
  3. Ethnische Säuberungen fanden statt
    Von berty im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 31.08.2008, 13:13

Nutzer die den Thread gelesen haben : 30

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben