+ Auf Thema antworten
Seite 9 von 9 ErsteErste ... 5 6 7 8 9
Zeige Ergebnis 81 bis 89 von 89

Thema: Gutmenschen wegen "rassistischen" und "sexistischen" Computerspieleentwicklers aus dem Häuschen

  1. #81
    Der Kaishakunin Benutzerbild von Erich von Stahlhelm
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    hessen
    Beiträge
    12.703

    Standard AW: Gutmenschen wegen "rassistischen" und "sexistischen" Computerspieleentwicklers aus dem Häuschen

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Kauf dir doch einfach eine PS4, das ist billiger als eine neue Graka.
    Eine Konsole kommt mir nicht ins Haus.
    Und eine GTX1050 kostet weitaus weniger als ne PS4.
    Die Spiele sind für Konsole zudem teurer und ich müsste mir noch einen
    weiteren Satz Maus und Tastatur kaufen um nicht mit so einem scheiß
    Kontroller zocken zu müssen. Auch ist schon mit einer simplen Billiggraka
    wie einer GTX1050 die Grafik auf dem PC besser. Selbst meine olle GTX650Ti
    schaffte es bis dato alle Spiel in recht annehmbarer Qualität auf den Bildschirm
    zu bringen. Nur bei ganz neuen Spielen ists grenzwertig aber selbst CoD WW2
    hat die Karte noch in recht guter Qualität noch rübergebracht obwohl eine GTX660 als
    Mindestvorraussetzung angegeben war.


    Zitat Zitat von Reconquista Beitrag anzeigen
    Willst du ernsthaft leugnen, dass diese Menschen existieren? Einfach mal hier lesen. [Links nur für registrierte Nutzer] Da existieren einiger dieser Menschen und behaupten tatsächlich schwarze hätten in dieser Zeit in Europa gelebt.
    Völlig irre. Merkbefreites Pack. Ideologischer Schwachsinn ohne jeden Realitätsgehalt.
    Wäre ich der Entwickler, ich hätte glatt aus Trotz noch kurz vor "Gold" einen Neger eingebaut, so eine no-name Rolle, ein Träger etwa, der gleich am Anfang des Spieles niedergemacht wird während die Täter kernige Sprüche absondern. Einfach nur um des Punkrockfaktors der puren Provokation willen.
    Diese SJW-Spasten sind so dämlich und verbohrt, die ignorieren ja sogar die historischen Fakten die die vernünftigen Twitterer ihnen da gut belegt um die Ohren hauen.
    Geändert von Erich von Stahlhelm (Heute um 14:10 Uhr)
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  2. #82
    Dipl. Psych.-Ing. Benutzerbild von Pulchritudo
    Registriert seit
    27.02.2015
    Ort
    Babylon Bizarre, Neu-Eritrea Schweiz
    Beiträge
    4.838

    Standard AW: Gutmenschen wegen "rassistischen" und "sexistischen" Computerspieleentwicklers aus dem Häuschen

    Zitat Zitat von Erich von Stahlhelm Beitrag anzeigen
    Eine Konsole kommt mir nicht ins Haus.
    Und eine GTX1050 kostet weitaus weniger als ne PS4.
    Die Spiele sind für Konsole zudem teurer und ich müsste mir noch einen
    weiteren Satz Maus und Tastatur kaufen um nicht mit so einem scheiß
    Kontroller zocken zu müssen. Auch ist schon mit einer simplen Billiggraka
    wie einer GTX1050 die Grafik auf dem PC besser. Selbst meine olle GTX650Ti
    schaffte es bis dato alle Spiel in recht annehmbarer Qualität auf den Bildschirm
    zu bringen. Nur bei ganz neuen Spielen ists grenzwertig aber selbst CoD WW2
    hat die Karte noch in recht guter Qualität noch rübergebracht obwohl eine GTX660 als
    Mindestvorraussetzung angegeben war.
    Mal ne ernstgemeinte Frage diesbezüglich: Lassen sich Hack'n'Slays/Action Adventures im Stile von Onimusha/God Of War/Ninja Gaiden etc. einigermassen vernünftig mit Tastatur und Maus spielen?
    Wie man ohne Krieg Völker zerstört: Man hetze die Frauen gegen die eigenen Männer auf (=Feminismus), gebe ihnen politische Macht und die Antibabypille. Dann installiere man Gedanken- und Sprachzensur, die Kritik an Minderheiten, Ideologien etc. kriminalisiert (=Politische Korrektheit). Als finaler Akt flute man die Nation mit fremden Ethnien (=Multikulti), die mit Gewalt sozialisiert worden sind und sich im Gegensatz zur Urbevölkerung sehr rasch vermehren. Et voilà!

  3. #83
    Der Kaishakunin Benutzerbild von Erich von Stahlhelm
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    hessen
    Beiträge
    12.703

    Standard AW: Gutmenschen wegen "rassistischen" und "sexistischen" Computerspieleentwicklers aus dem Häuschen

    Zitat Zitat von Pulchritudo Beitrag anzeigen
    Mal ne ernstgemeinte Frage diesbezüglich: Lassen sich Hack'n'Slays/Action Adventures im Stile von Onimusha/God Of War/Ninja Gaiden etc. einigermassen vernünftig mit Tastatur und Maus spielen?
    Das weiß ich nicht, da ich diese Spiele nicht kenne und noch nie eine Konsole besessen habe.
    Ich spiel hauptsächlich Milsims wie ArmA oder Fantasy a'la Skyrim.
    Und da hat man mit Maus und Tastatur einfach bessere Karten.
    Von Flugsimulatoren mal ganz abgesehen die zusätzlich noch eines
    Joysticks bedürfen.
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  4. #84
    Dipl. Psych.-Ing. Benutzerbild von Pulchritudo
    Registriert seit
    27.02.2015
    Ort
    Babylon Bizarre, Neu-Eritrea Schweiz
    Beiträge
    4.838

    Standard AW: Gutmenschen wegen "rassistischen" und "sexistischen" Computerspieleentwicklers aus dem Häuschen

    Zitat Zitat von Erich von Stahlhelm Beitrag anzeigen
    Das weiß ich nicht, da ich diese Spiele nicht kenne und noch nie eine Konsole besessen habe.
    Ich spiel hauptsächlich Milsims wie ArmA oder Fantasy a'la Skyrim.
    Und da hat man mit Maus und Tastatur einfach bessere Karten.
    Von Flugsimulatoren mal ganz abgesehen die zusätzlich noch eines
    Joysticks bedürfen.
    Ich stells mir auf jeden Fall... schwierig/komisch vor. Die Vorliebe für Pad/T+M liegt bestimmt an der Art von Games, die man bevorzugt spielt. Ich mag auch Shooter, z.B. Borderlands, Resident Evil 6, Doom etc., da sind die Leute mit T+M bestimmt im Vorteil.

    Und was das Thema des Topics angeht: Die SJW müssen sich halt über irgendetwas empören können, sonst fühlen sie sich schlecht und sich ihres Lebenssinns beraubt.
    Wie man ohne Krieg Völker zerstört: Man hetze die Frauen gegen die eigenen Männer auf (=Feminismus), gebe ihnen politische Macht und die Antibabypille. Dann installiere man Gedanken- und Sprachzensur, die Kritik an Minderheiten, Ideologien etc. kriminalisiert (=Politische Korrektheit). Als finaler Akt flute man die Nation mit fremden Ethnien (=Multikulti), die mit Gewalt sozialisiert worden sind und sich im Gegensatz zur Urbevölkerung sehr rasch vermehren. Et voilà!

  5. #85
    Der Kaishakunin Benutzerbild von Erich von Stahlhelm
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    hessen
    Beiträge
    12.703

    Standard AW: Gutmenschen wegen "rassistischen" und "sexistischen" Computerspieleentwicklers aus dem Häuschen

    Zitat Zitat von Pulchritudo Beitrag anzeigen
    Ich stells mir auf jeden Fall... schwierig/komisch vor. Die Vorliebe für Pad/T+M liegt bestimmt an der Art von Games, die man bevorzugt spielt. Ich mag auch Shooter, z.B. Borderlands, Resident Evil 6, Doom etc., da sind die Leute mit T+M bestimmt im Vorteil.

    Und was das Thema des Topics angeht: Die SJW müssen sich halt über irgendetwas empören können, sonst fühlen sie sich schlecht und sich ihres Lebenssinns beraubt.
    Da gabs doch mal so einen Multiplayertitel, Name vergessen, bei dem Konsoleros mit PC-Zockern
    zusammenspielen konnten, war wohl nicht so gut. Stell ich mir so vor wie beim einfachen Modus
    von World of Warplanes, wenn du da bei den "Casuals" die mit Maus und Tastatur zocken mit nem
    Joystick, Headtracker und Ruderpedalen aufschlägst, dann wirste schnell als "Cheater" beschimpft,
    zumindest ging mir das mal so. Chancenlos. Einfach nur chancenlos.
    Bei GTA-5 nutz ich zum Autofahren und nur dafür, einen X-Box Controller, das Autofahren ist einfach viel besser mit Controller, für alles andere aber taugt das Ding nicht für mich. Im Gefecht bin ich da ganz schnell tot weil die Bedienung zu ungewohnt und stalpig ist.
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  6. #86
    Dipl. Psych.-Ing. Benutzerbild von Pulchritudo
    Registriert seit
    27.02.2015
    Ort
    Babylon Bizarre, Neu-Eritrea Schweiz
    Beiträge
    4.838

    Standard AW: Gutmenschen wegen "rassistischen" und "sexistischen" Computerspieleentwicklers aus dem Häuschen

    Zitat Zitat von Erich von Stahlhelm Beitrag anzeigen
    Da gabs doch mal so einen Multiplayertitel, Name vergessen, bei dem Konsoleros mit PC-Zockern
    zusammenspielen konnten, war wohl nicht so gut. Stell ich mir so vor wie beim einfachen Modus
    von World of Warplanes, wenn du da bei den "Casuals" die mit Maus und Tastatur zocken mit nem
    Joystick, Headtracker und Ruderpedalen aufschlägst, dann wirste schnell als "Cheater" beschimpft,
    zumindest ging mir das mal so. Chancenlos. Einfach nur chancenlos.
    Bei GTA-5 nutz ich zum Autofahren und nur dafür, einen X-Box Controller, das Autofahren ist einfach viel besser mit Controller, für alles andere aber taugt das Ding nicht für mich. Im Gefecht bin ich da ganz schnell tot weil die Bedienung zu ungewohnt und stalpig ist.
    'Injustice: Gods Among Us'? Ich meine, ja...

    Volle Zustimmung zum Beitrag.
    Wie man ohne Krieg Völker zerstört: Man hetze die Frauen gegen die eigenen Männer auf (=Feminismus), gebe ihnen politische Macht und die Antibabypille. Dann installiere man Gedanken- und Sprachzensur, die Kritik an Minderheiten, Ideologien etc. kriminalisiert (=Politische Korrektheit). Als finaler Akt flute man die Nation mit fremden Ethnien (=Multikulti), die mit Gewalt sozialisiert worden sind und sich im Gegensatz zur Urbevölkerung sehr rasch vermehren. Et voilà!

  7. #87
    Der Kaishakunin Benutzerbild von Erich von Stahlhelm
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    hessen
    Beiträge
    12.703

    Standard AW: Gutmenschen wegen "rassistischen" und "sexistischen" Computerspieleentwicklers aus dem Häuschen

    Zitat Zitat von Pulchritudo Beitrag anzeigen
    'Injustice: Gods Among Us'? Ich meine, ja...

    Volle Zustimmung zum Beitrag.
    Ne, das meinte ich nicht. Das war irgendein Shooter und da machts ja wirklich
    keine Sinn da die Konsoleros da nur eiernde Zielscheiben zum abballern für die PCler sind.
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  8. #88
    FCK Y! Benutzerbild von Vorbild
    Registriert seit
    10.09.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    220

    Standard AW: Gutmenschen wegen "rassistischen" und "sexistischen" Computerspieleentwicklers aus dem Häuschen

    Ich hab gerade mal die Reviews auf Steam von dem Spiel überflogen.
    Ich konnte aber NIEMANDEN finden, der sich darüber aufregt, dass das mittelalterliche Böhmen kein Multikultistrassenfest ist. Stattdessen loben viele die Atmosphäre und die Authentizität des Spiels.
    Hier sind die SJWs eindeutig gescheitert. Gut fürs Spiel!

  9. #89
    Mitglied Benutzerbild von Valdyn
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    10.358

    Standard AW: Gutmenschen wegen "rassistischen" und "sexistischen" Computerspieleentwicklers aus dem Häuschen

    Zitat Zitat von Zyankali Beitrag anzeigen
    ist das spiel so ähnlich wie syrim, so von der spielweise ?
    Eigentlich nur die Charakterentwicklung. Also lernen durch Gebrauch. Kämpfe sind deutlich anspruchsvoller, spielen sich auch anders (6 Angriffsrichtungen, Kombos möglich...).

+ Auf Thema antworten
Seite 9 von 9 ErsteErste ... 5 6 7 8 9

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Sommerfest mit "Flüchtlingen": Gutmenschen schockiert über negative "Handlungsweisen"
    Von Franko im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 26.09.2015, 08:50
  2. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 20.03.2012, 22:33
  3. Es gibt keine "Gutmenschen" mehr-Trend geht nach "rechts"
    Von Tratschtante im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 09.09.2008, 20:07
  4. "1776" und "1789" - genauso eine Katastrophe wie "1917" und "1933"?
    Von Beverly im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 31.01.2008, 16:28
  5. Antworten: 416
    Letzter Beitrag: 28.04.2006, 19:57

Nutzer die den Thread gelesen haben : 202

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben