+ Auf Thema antworten
Seite 7 von 12 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 115

Thema: Gutmenschen wegen "rassistischen" und "sexistischen" Computerspieleentwicklers aus dem Häuschen

  1. #61
    Mitglied Benutzerbild von Valdyn
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    11.649

    Standard AW: Gutmenschen wegen "rassistischen" und "sexistischen" Computerspieleentwicklers aus dem Häuschen

    Zitat Zitat von Catholicus Romanus Beitrag anzeigen
    Ja, echtes Mittelalter und keine weitere billige Tolkien-Nachmache. Ich hoffe nur, dass das Spiel auch qualitativen Inhalt bietet und nicht wie so viele Projekte von kleinen Entwicklern eine riesige Welt mit zig zufällig generierten Kleinigkeiten ist. Sowas verliert schnell seinen Reiz. Sogar Skyrim hat darunter gelitten, deshalb war es schnell sehr langweilig. Manchmal ist weniger mehr. Das beste Beispiel dafür sind die früheren RPGs von BioWare, bevor sie zu linken Propagandaentwicklern verkommen sind.
    Ich weiß nicht, wieviel du dich mit dem Spiel schon beschäftigt hast, aber wenn es nur halbwegs hält was es verspricht, steht uns eine kleine Revolution bevor was das Questsystem und damit letztlich auch einen guten Teil des Inhalts angeht. Das Spiel soll extreme Freiheiten bei der Lösung von Aufgaben bieten, mehrere Wege sind möglich (Hilfe suchen, direkt, indirekt, dimplomatisch). Es soll auch kein Scheitern in dem Sinne geben. "Scheitert" man, geht es entsprechend "anders" weiter und man muß andere Wege suchen. Aber immer eingebettet im historisch korrekten Kontext. Das hört sich alles extrem vielversprechend an, ich bin wahnsinnig gespannt.

    Ich mache mir ehrlich gesagt nur ein wenig Sorgen inwiefern das Spiel wirklich open world ist. Meine Eindrücke beziehen sich nur auf Videos usw., selber habe ich die Beta nicht gespielt. Und da sah mir das bisher eher nach Abarbeiten von Questreihen aus und weniger nach open world im Sinne von man entscheidet selbst wann und wo man welches Abenteuer beginnt.

  2. #62
    Mitglied Benutzerbild von Leibniz
    Registriert seit
    08.06.2016
    Beiträge
    1.797

    Standard AW: Gutmenschen wegen "rassistischen" und "sexistischen" Computerspieleentwicklers aus dem Häuschen

    Wer Zeit und Geld nicht wertschätzt, der wird beides verlieren; wie ein weiser Jude einmal warnte. Die wichtigste Zustandsgröße des Menschengeschlechts, der Zins, ist im übrigen nicht nur Preis des Geldes, sondern auch Preis der Zeit.
    Insofern sind Subjekte, die sich derart belanglosen Fragen annehmen, ohnehin verloren.
    Im übrigen stellt sich die Frage, welche Auffassungsgabe für jene Subjekte anzunehmen ist, die ihre wertvollsten Rohstoffe missachten.
    浑水摸鱼

  3. #63
    Wehrwolf Benutzerbild von Seligman
    Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    10.757

    Standard AW: Gutmenschen wegen "rassistischen" und "sexistischen" Computerspieleentwicklers aus dem Häuschen

    Zitat Zitat von Neben der Spur Beitrag anzeigen
    Dazu passend, eine Code-Zeile aus einem Open-Source-Rollenspiel,
    welches die Fertigkeiten "Rhetorik" ( Ueberzeugungsrede ) und "Singen" ( Beruhigen ) implementiert hat,
    mit dem man "Monster" zuerst durch singen ruhigstellen / befrieden kann,
    damit diese ihre Angriffe einstellen,
    um dann sie mit Redekunst als "Haustier" ( pet monster ) fuer sich gewinnen zu koennen.

    In diesem Rollenspiel gibt es 6 Primaer-Eigenschaften als Staerke, Geschicklichkeit, Intelligenz, Weisheit, Mentalkraft ( Power ) und Charisma ( Auftreten, Ausstrahlung ) .

    Beim Singen wird die Erfolgschance modifiziert mit dem Charisma des "Angreifers" und der Intelligenz des "Verteidigers" ausgewuerfelt :
    Code:
    chance=skill->level*2+(pl->stats.Cha-5-tmp->stats.Int)/2;
    Wobei chance ein Modifikator in der Zeile darunter ist,
    skill die Variable Singen ist mit einem Feld? level , welches einen numerischen Statuswert enthaelt,
    pl der Spieler ist mit einem Feld? stats und einem Unterfeld Cha fuer Charisma, welces auch einen numerischen Wert zwischen 0 und 30 enthaelt,
    tmp die Bezeichnung des Angegriffenen mit dessen Feld stats und einem Unterfeld Int fuer Intelligenz.

    Sprich, die Fertigkeitsstufe wird verdoppelt, um dann diesem Wert noch zuzuaddieren den Charisma-Wert abzueglich 5 minus der Intelligenz des Angegriffenen,
    um dann diesen Wert noch einmal zu halbieren .

    Anders geschrieben :
    (( Auftreten - 5 - Intelligenz ) + ( 2 x Stufe )) / 2

    1. Angenommene Werte :
    Auftreten = 30
    Intelligenz = 1
    Stufe = 10

    (( 30 - 5 - 1 ) + ( 2 x 10 )) / 2
    (( 24 ) + ( 20 )) / 2
    ( 44 ) / 2

    2. Angenommene Werte :
    Auftreten = 15
    Intelligenz = 25
    Stufe = 10

    (( 15 - 5 - 25 ) + ( 2 x 10 )) / 2
    (( -15 ) + ( 20 )) / 2
    ( 5 ) / 2


    Aehnlich ist der Chancen-Code fuer die Redekunst :
    Code:
    chance=skill->level*2+(pl->stats.Cha-2*tmp->stats.Int)/2;
    ( ( Cha - ( 2 x Int )) + ( 2 x Stufe ) ) / 2

    Hier waere der 1. Fall
    ( ( 25 - ( 2 x 1 ) ) + ( 2 x 10 ) ) / 2
    ( ( 25 - 2 ) + ( 20 ) ) / 2
    ( 23 + 20 ) / 2
    ( 43 ) / 2

    Und der 2. Fall
    ( ( 15 - ( 2 x 25 ) ) + ( 2 x 10 ) ) / 2
    ( ( 15 - 50 ) + 20 ) / 2
    ( ( -35 ) + 20 ) / 2
    ( -15 ) / 2


    Diese Coder nun meinen anscheinend , es sei einfacher, eine Person durch das Singen zu erreichen,
    als durch die Ueberzeugungsrede,
    sowie, dass mit dem Singen nur eine Ruhigstellung zu erreichen ist,
    waehrend mit Redekunst ein gaenzliches "180°-Umdrehen" des Angegriffenen
    mit dessen aktiver Kampfteilnahme zugunsten des
    Redekuestlers zu erreichen waere.
    Singen? Ich baller lieber alle ab!
    Opposition findet nur noch als wrestling show statt damit die Illusion der " Demokratie " im Volk zur Taeuschung aufrechterhalten wird.

  4. #64
    Mitglied Benutzerbild von Valdyn
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    11.649

    Standard AW: Gutmenschen wegen "rassistischen" und "sexistischen" Computerspieleentwicklers aus dem Häuschen

    Anderes Spiel, ähnliche Thematik. Entwickler gekündigt.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  5. #65
    Mitglied Benutzerbild von chris2009
    Registriert seit
    10.10.2009
    Beiträge
    621

    Standard AW: Gutmenschen wegen "rassistischen" und "sexistischen" Computerspieleentwicklers aus dem Häuschen

    Wollte mir das Spiel eigentlich erst nach ca 6 Monaten kaufen, weil es dann evtl billiger ist.
    Doch nun kaufe ich es direkt bei Veröffentlichung!

  6. #66
    Mitglied Benutzerbild von Valdyn
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    11.649

    Standard AW: Gutmenschen wegen "rassistischen" und "sexistischen" Computerspieleentwicklers aus dem Häuschen

    Hab es eben gekauft, lädt noch einen relativ großen Patch (knapp 29 GB) runter und heute Nachmittag geht es dann los. Bin gespannt wie ein Flitzebogen!

  7. #67
    Mitglied Benutzerbild von Feldmann
    Registriert seit
    17.08.2007
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    3.522

    Standard AW: Gutmenschen wegen "rassistischen" und "sexistischen" Computerspieleentwicklers aus dem Häuschen

    Zitat Zitat von Valdyn Beitrag anzeigen
    Hab es eben gekauft, lädt noch einen relativ großen Patch (knapp 29 GB) runter und heute Nachmittag geht es dann los. Bin gespannt wie ein Flitzebogen!
    Dann kannst du uns ja aus erster Hand berichten, wie rassistisch und sexistisch das Spiel nun wirklich ist.

  8. #68
    ewigvorgestrig Benutzerbild von Catholicus Romanus
    Registriert seit
    16.10.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.644

    Standard AW: Gutmenschen wegen "rassistischen" und "sexistischen" Computerspieleentwicklers aus dem Häuschen

    Zitat Zitat von Valdyn Beitrag anzeigen
    Hab es eben gekauft, lädt noch einen relativ großen Patch (knapp 29 GB) runter und heute Nachmittag geht es dann los. Bin gespannt wie ein Flitzebogen!
    Könntest du vielleicht ein kleines Review (spoilerfrei) posten, wenn du dich ein bisschen damit auseinandergesetzt hast?


    DEO ADIVVANTE NON TIMENDVM

  9. #69
    Mitglied Benutzerbild von Valdyn
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    11.649

    Standard AW: Gutmenschen wegen "rassistischen" und "sexistischen" Computerspieleentwicklers aus dem Häuschen

    Zitat Zitat von Catholicus Romanus Beitrag anzeigen
    Könntest du vielleicht ein kleines Review (spoilerfrei) posten, wenn du dich ein bisschen damit auseinandergesetzt hast?
    Zitat Zitat von Feldmann Beitrag anzeigen
    Dann kannst du uns ja aus erster Hand berichten, wie rassistisch und sexistisch das Spiel nun wirklich ist.
    In der Tat. Die Rahmenhandlung ist ja ein kriegerischer Konflikt. Da gibt es natürlich auch Flüchtlinge. Über die äußern sich die Bewohner der Nachbardörfer entsprechend negativ. Faul, kriminell usw. Über Leute, die nur knapp mit dem Leben davonkamen. Das hat mich tatsächlich irritiert. Und ansonsten wird gerne auch das Bild der heidnischen Barbaren aus dem Osten bedient denen keine Grausamkeit fremd ist.

    Also nach gut 7 Stunden Spielzeit (PS4 Version) kann ich fast nur positives berichten. Die Graphik ist deutlich besser als man es auf vielen YouTube Videos sehen konnte. Gut, die Animationen der Bewegungen wirken manchmal etwas sprunghaft, da fehlt etwas an flüssigen Übergängen. Auch schwankt die Lautstärke der Vertonung manchmal und Sprachausgabe und Untertitel weichen voneinander ab. Gröbere Bugs sind mir noch nicht aufgefallen. Einmal hatte ich einen Absturz als ich während eines Taschendiebstahls ins Inventar wechselte. Für mich etwas negativ war noch der Spielanfang. Ich bin ein Freund der offenen Welt. Der Anfang ist aber linear und man wird mit Zwischensequenzen zugeworfen.

    Ansonsten haben die nicht zuviel versprochen soweit ich das bisher beurteilen kann. Quests lassen sich auf viele Arten lösen, ein Scheitern gibt es quasi nicht, irgendwie geht es weiter. Ende ist nur wenn der Charakter stirbt. Man wird aber nicht an die Hand genommen. Es gibt zwar rudimentäre Standortsymbole auf der Karte aber wo da nun genau der Gegenstand ist den man z.B. sucht muß man aus Gesprächen filtern. Also einfach irgendwelchen Pfeilen folgen und sich wild in den Texten durchklicken wie man das mittlerweile so kennt ist nicht.

    Die Graphik und die Landschschaft sehen toll und glaubwürdig aus. Allerdings im Vergleich zu Action Rpgs wo alle paar Meter Gegner lauern ziemlich tot. Kann schonmal sein, daß man 10 Minuten rumläuft und nur ein paar Hasen sieht. Muß man mögen glaub ich, ich mag das. Aber es gibt auch ein Schnellreisesystem und Pferde natürlich auch. Rein gefühlt habe ich ohnehin den Eindruck, daß man bei Schnellreise öfter Banditen trifft.

    Der Charakter levelt ähnlich wie in den Elder Scrolls Spielen durch Gebrauch. Wenn man Unkraut rupft gewinnt man Erfahrung in Kräuterkunde usw. Es gibt nur die Ego Perspektive. Man hat anscheinend alle Freiheiten. Ich habe mich für eine unehrliche Gaunerkarriere entschieden was allerdings noch nicht so recht klappt. Taschendiebstahl und Schlößerknacken scheinen ziemlich schwer zu sein. Was gut klappt ist von hinten oder im Schlaf ausknocken und dann berauben. Damit hab ich in relativ kurzer Zeit nahezuein kleines Vermögen gemacht. Allerdings scheint da irgendwas falsch zu laufen. Entweder ist das ein größerer Bug, weil das wirklich leicht war oder die haben tatsächlich gepetzt, denn in der nächsten Stadt wurde ich direkt festgenommen. Das Rufsystem usw. hab ich noch nicht ganz geblickt.
    Geändert von Valdyn (14.02.2018 um 01:39 Uhr)

  10. #70
    Der Kaishakunin Benutzerbild von Erich von Stahlhelm
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    hessen
    Beiträge
    13.782

    Standard AW: Gutmenschen wegen "rassistischen" und "sexistischen" Computerspieleentwicklers aus dem Häuschen

    Hat das Spiel schon jemand?
    Ich hab nur ne alte 650GTX, allerdings mit 2GB Speicher, bei Call of Duty WW-2
    war auch ne 660GTX als Mindesvorraussetzung angegeben und es hat trotzdem mit der 650er in annehmbarer
    Qualität funktioniert. Macht das Sinn das Spiel zu kaufen? Oder besser warten bis man die Kohle für ne neue GK hat?
    Das Spiel beobachte ich schon länger und finde es äußerst ansprechend. Jetzt wo raus gekommen ist das der Entwickler "böse" ist umso mehr.
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Sommerfest mit "Flüchtlingen": Gutmenschen schockiert über negative "Handlungsweisen"
    Von Franko im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 26.09.2015, 07:50
  2. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 20.03.2012, 21:33
  3. Es gibt keine "Gutmenschen" mehr-Trend geht nach "rechts"
    Von Tratschtante im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 09.09.2008, 19:07
  4. "1776" und "1789" - genauso eine Katastrophe wie "1917" und "1933"?
    Von Beverly im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 31.01.2008, 15:28
  5. Antworten: 416
    Letzter Beitrag: 28.04.2006, 18:57

Nutzer die den Thread gelesen haben : 217

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben