+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 107 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 12 52 102 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 1068

Thema: Trend: SPD rutscht auf 18 Prozent ab!

  1. #11
    Feierkind Benutzerbild von Veltins007
    Registriert seit
    23.06.2014
    Ort
    Tief im Westen
    Beiträge
    5.678

    Standard AW: Trend: SPD rutscht auf 18 Prozent ab!

    Hoffentlich wird das ein renigender Prozess, denn die SPD, in ihrem eigentlichen, also ihrem originären Wesen, sollte ja eine politische Vertretung der Arbeiterschaft und auch der sozial schwachen sein. Leider hat man sich ja davon abgewandt und man sieht es nicht nur an ihrer Politik, sondern auch daran dass eigentlich kein einziger aus der Arbeiterschaft im Bundestag für die SPD sitzt. Die sollten nicht nur ihre programmatische Ausrichtung wieder korrigieren, sondern auch dringend Menschen mit Arbeitererfahrung in die Parteispitze und den Bundestag (zur Not über Landeslisten) holen, so dass ihr langfristiges Überleben gesichert ist, denn ich fände es erschreckend, wenn dann politisch gebündelte Arbeitnehmer (die Mehrzahl ihrer Mitglieder und Wähler) erst eine neue Partei gründen müssen, damit ihre Interessen auch wieder in den Fokus der politischen Debatten gebracht wird.

    Ich sehe ihren Niedergang aus zwei Perspektiven: die ist die hämische und strafende Sichtweise, und die andere ist die sorgende, die sich um eine politische Vertretung der Arbeiter in der Politik sorgt.

  2. #12
    Mitglied Benutzerbild von romeo1
    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    26.186

    Standard AW: Trend: SPD rutscht auf 18 Prozent ab!

    18%, da ist noch viel Luft nach unten. Ich denke, die Spezialdemokraten werden dies nutzen.

  3. #13
    Mitglied Benutzerbild von Zirrus
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    5.247

    Standard AW: Trend: SPD rutscht auf 18 Prozent ab!

    Zitat Zitat von Veltins007 Beitrag anzeigen
    Hoffentlich wird das ein renigender Prozess, denn die SPD, in ihrem eigentlichen, also ihrem originären Wesen, sollte ja eine politische Vertretung der Arbeiterschaft und auch der sozial schwachen sein. Leider hat man sich ja davon abgewandt und man sieht es nicht nur an ihrer Politik, sondern auch daran dass eigentlich kein einziger aus der Arbeiterschaft im Bundestag für die SPD sitzt. Die sollten nicht nur ihre programmatische Ausrichtung wieder korrigieren, sondern auch dringend Menschen mit Arbeitererfahrung in die Parteispitze und den Bundestag (zur Not über Landeslisten) holen, so dass ihr langfristiges Überleben gesichert ist, denn ich fände es erschreckend, wenn dann politisch gebündelte Arbeitnehmer (die Mehrzahl ihrer Mitglieder und Wähler) erst eine neue Partei gründen müssen, damit ihre Interessen auch wieder in den Fokus der politischen Debatten gebracht wird.

    Ich sehe ihren Niedergang aus zwei Perspektiven: die ist die hämische und strafende Sichtweise, und die andere ist die sorgende, die sich um eine politische Vertretung der Arbeiter in der Politik sorgt.
    Oskar Lafontaine steht schon bereit. Er ist zwar etwas alt, aber den Anfang für eine neue sozialdemokratische Partei könnte er hinbekommen.
    Wenn die Straße bequem ist, neigt man dazu den falschen Weg einzuschlagen.

  4. #14
    Blutsbruder Benutzerbild von Frontferkel
    Registriert seit
    23.04.2012
    Ort
    Garnisonkirche
    Beiträge
    22.203

    Standard AW: Trend: SPD rutscht auf 18 Prozent ab!

    Zitat Zitat von Zirkuszelt Beitrag anzeigen
    Und die CSU wird bei der Landtagswahl in Bayern auch wieder 45+ x schaffen.




    EHRE WEM EHRE GEBÜHRT


    RF


  5. #15
    Blutsbruder Benutzerbild von Frontferkel
    Registriert seit
    23.04.2012
    Ort
    Garnisonkirche
    Beiträge
    22.203

    Standard AW: Trend: SPD rutscht auf 18 Prozent ab!

    Zitat Zitat von romeo1 Beitrag anzeigen
    18%, da ist noch viel Luft nach unten. Ich denke, die Spezialdemokraten werden dies nutzen.
    Mister 100% Schnulli-Schlunz und die fette " Hau in die Fresse " Nöhles , schaffen das mit Sicherheit .


    EHRE WEM EHRE GEBÜHRT


    RF


  6. #16
    Mitglied Benutzerbild von Carl von Cumersdorff
    Registriert seit
    15.03.2014
    Ort
    Sankt Pauli
    Beiträge
    3.211

    Standard AW: Trend: SPD rutscht auf 18 Prozent ab!

    Zitat Zitat von Maggie Beitrag anzeigen
    Das ist doch mal eine gute Nachricht. Die SPD würde auf 18 Prozent fallen, wenn am Sonntag Bundestagswahlen wären. Für mich der Hauptgrund: Die starke Flüchtlings-Protektion. Die SPD sieht das sicher ganz anders. Vermutlich wird es so verkauft, dass sie sich nicht genügend bei den Koalitionsverhandlungen durchgesetzt hat.
    Die AfD und die FDP konnten ein (1) Prozent zulegen:



    [Links nur für registrierte Nutzer]
    cducsu werden derezeit zu hoch gehandelt. Höchstens 28%. FDP, Linke, Grüne unter 10%. SPD auch noch unter 18 %, Sonstige 6%. Bleibt für die AfD ein Potential von 18%. Also zweitstärkste Partei.
    Nicht durch Reden und Majoritätsbeschlüsse werden die großen Fragen der Zeit entschieden, sondern durch Eisen und Blut.
    [Otto von Bismarck (1815-98), preuß.-dt. Staatsmann, Gründer d. Dt. Reiches u. 1871-90 dessen erster Kanzler

  7. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2015
    Beiträge
    2.178

    Standard AW: Trend: SPD rutscht auf 18 Prozent ab!

    Zitat Zitat von Fortuna Beitrag anzeigen
    Diesmal nicht. Faschings-Söder wirkt völlig unglaubwürdig. Immer mehr Leute, merken, daß die CSU nicht mehr konservativ und patriotisch ist, sondern (Selbstzensur)....
    Der Markus wird der nächste Kanzlerkandidat der Union und koaliert mit der AFD:

  8. #18
    Mitglied Benutzerbild von FaustDick
    Registriert seit
    17.10.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.293

    Standard AW: Trend: SPD rutscht auf 18 Prozent ab!

    Zitat Zitat von Veltins007 Beitrag anzeigen
    Hoffentlich wird das ein renigender Prozess, denn die SPD, in ihrem eigentlichen, also ihrem originären Wesen, sollte ja eine politische Vertretung der Arbeiterschaft und auch der sozial schwachen sein. Leider hat man sich ja davon abgewandt und man sieht es nicht nur an ihrer Politik, sondern auch daran dass eigentlich kein einziger aus der Arbeiterschaft im Bundestag für die SPD sitzt. Die sollten nicht nur ihre programmatische Ausrichtung wieder korrigieren, sondern auch dringend Menschen mit Arbeitererfahrung in die Parteispitze und den Bundestag (zur Not über Landeslisten) holen, so dass ihr langfristiges Überleben gesichert ist, denn ich fände es erschreckend, wenn dann politisch gebündelte Arbeitnehmer (die Mehrzahl ihrer Mitglieder und Wähler) erst eine neue Partei gründen müssen, damit ihre Interessen auch wieder in den Fokus der politischen Debatten gebracht wird.

    Ich sehe ihren Niedergang aus zwei Perspektiven: die ist die hämische und strafende Sichtweise, und die andere ist die sorgende, die sich um eine politische Vertretung der Arbeiter in der Politik sorgt.

    Die Deutschen sind einfach bei Laune zu halten; einfach ne neue Visage hinstellen und schon schießen die Umfragewerte wieder in die Höhe - siehe Schulz-Hype. Würde die Union spontan Merkel austauschen und irgendwen Frisches vor die Kameras stellen, stünde die Union wahrscheinlich vorerst mal wieder 3 Monate bei 40%+.

    Zitat Zitat von Carl von Cumersdorff Beitrag anzeigen
    cducsu werden derezeit zu hoch gehandelt. Höchstens 28%. FDP, Linke, Grüne unter 10%. SPD auch noch unter 18 %, Sonstige 6%. Bleibt für die AfD ein Potential von 18%. Also zweitstärkste Partei.
    Die SPD ist in mehrern Umfragen auch schon auf 17% abgesackt; ich denke real steht sie aktuell bereits bei 15%.
    Eine Nation im ideologischen Wandel:

    - 1914: Für Kaiser, Volk und Vaterland
    - 1939: Für Führer, Volk und Vaterland
    - 2015: Für Refugees, gegen Volk und Vaterland

  9. #19
    GESPERRT
    Registriert seit
    11.01.2018
    Ort
    Königreich_Bayern
    Beiträge
    2.176

    Standard AW: Trend: SPD rutscht auf 18 Prozent ab!

    Zitat Zitat von FaustDick Beitrag anzeigen
    Die Deutschen sind einfach bei Laune zu halten; einfach ne neue Visage hinstellen und schon schießen die Umfragewerte wieder in die Höhe - siehe Schulz-Hype. Würde die Union spontan Merkel austauschen und irgendwen Frisches vor die Kameras stellen, stünde die Union wahrscheinlich vorerst mal wieder 3 Monate bei 40%+.



    Die SPD ist in mehrern Umfragen auch schon auf 17% abgesackt; ich denke real steht sie aktuell bereits bei 15%.

    Deine Sic spricht Bände und hat viel Wahrheit in sich.

    Eine Nation im ideologischen Wandel:

    - 1914: Für Kaiser, Volk und Vaterland
    - 1939: Für Führer, Volk und Vaterland
    - 2015: Für Refugees, gegen Volk und Vaterland

  10. #20
    Steuersklave Benutzerbild von Motzi
    Registriert seit
    28.10.2014
    Beiträge
    1.643

    Standard AW: Trend: SPD rutscht auf 18 Prozent ab!

    Zitat Zitat von Veltins007 Beitrag anzeigen
    Hoffentlich wird das ein renigender Prozess, denn die SPD, in ihrem eigentlichen, also ihrem originären Wesen, sollte ja eine politische Vertretung der Arbeiterschaft und auch der sozial schwachen sein. Leider hat man sich ja davon abgewandt und man sieht es nicht nur an ihrer Politik, sondern auch daran dass eigentlich kein einziger aus der Arbeiterschaft im Bundestag für die SPD sitzt. Die sollten nicht nur ihre programmatische Ausrichtung wieder korrigieren, sondern auch dringend Menschen mit Arbeitererfahrung in die Parteispitze und den Bundestag (zur Not über Landeslisten) holen, so dass ihr langfristiges Überleben gesichert ist, denn ich fände es erschreckend, wenn dann politisch gebündelte Arbeitnehmer (die Mehrzahl ihrer Mitglieder und Wähler) erst eine neue Partei gründen müssen, damit ihre Interessen auch wieder in den Fokus der politischen Debatten gebracht wird.

    Ich sehe ihren Niedergang aus zwei Perspektiven: die ist die hämische und strafende Sichtweise, und die andere ist die sorgende, die sich um eine politische Vertretung der Arbeiter in der Politik sorgt.
    Die SPD hat sich allerspätestens seit Schröder von den Malochern abgewandt.

    Wann wurde überhaupt das letzte Mal richtige Politik für den Arbeiter gemacht?
    Der Forenfeuerwehrmann

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Air Berlin rutscht in der Flugsicherheit ab
    Von Sui im Forum Verkehr / Luft-und Raumfahrt
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 10.01.2013, 10:40
  2. Eurozone rutscht in Rezession
    Von Tankred im Forum Europa
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.11.2012, 15:04
  3. 0,2 Prozent der Familien in Russland besitzen 70 Prozent der Reichtümer
    Von Candymaker im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.04.2011, 23:21
  4. SPD rutscht auf 24 Prozent
    Von basti im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 172
    Letzter Beitrag: 13.10.2007, 20:08
  5. SPD rutscht in allen Umfragen unter 30 Prozent
    Von astra1x im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.07.2007, 13:00

Nutzer die den Thread gelesen haben : 345

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben