+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 93 1 2 3 4 5 11 51 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 924

Thema: Der deutsche "Feierabendnazi" und seine Thai-Frau...

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    03.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    4.373

    Standard Der deutsche "Feierabendnazi" und seine Thai-Frau...

    In letzter Zeit ist es mir wirklich immer häufiger aufgefallen. Deutsche Männer um die 50+ hetzen im Weltnetz kräftig und vollmundig gegen "Ausländer" (vor allem gegen Moslems) und präsentieren sich dann bei Facebook stolz mit ihrer neu eingeflogenen Thai-Frau (und zum Teil sogar mit ihrer Mischlingsfamily). Ein "Phänomen", das in jüngster Vergangenheit immer häufiger anzutreffen ist. Interessant bzw. bezeichnend ist dabei auch, dass diese "strammen Nationalen" sehr häufig dem bürgerlich-konservativen Lager zuzuordnen sind (ich würde sie jetzt einfach mal als unzufriedene BRD-Normalos bezeichnen, also keine weltanschaulich gefestigten Zeitgenossen).
    Wie auch immer, während hier vielfach (natürlich nicht ganz zu Unrecht) über die deutsche Frau geschimpft wird, der die Hurerei mit allen möglichen Ausländern vorgeworfen wird, holt sich "Horst-Dieter" seine Thaifrau aus Asien und macht zugleich einen auf "deutschnational". So etwas geht allerdings gar nicht, denn "national" bedeutet, die rassischen Unterschiede zu kennen und das eigene Volk in seinem vorwiegend nordischen Zustand zu erhalten. Natürlich hat "Horst-Dieter" von diesen Dingen keine Ahnung - oder es interessiert ihn einfach nicht. Aber das spielt für uns keine Rolle, denn mit Thaifrau und Thaikindern gehört er nicht mehr zu unserem Volk und erst recht nicht mehr zu unserer politischen Bewegung. Kennt ihr ähnliche Fälle? Und wie reagiert ihr auf solche Leute?
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    53.201

    Standard AW: Der deutsche "Feierabendnazi" und seine Thai-Frau...

    Das sind sowieso oft solche "Ich habe nichts gegen........, aber...."-'Nazis'!

    Nur weil die Lügenpresse inzwischen selbst im kleinsten abweichen von der Mainstream-Ideologie ein neues Auschwitz heraufziehen sieht, sind das noch lange keine echten Rechten! Früher, als das System noch sicherer oder selbstsicherer war, hätte es solche Leute gar nicht als Rechte eingeordnet. Diese Zeiten sind aber lange vorbei, heute wird JEDER Abweichler zu einem rechten Nazi, deswegen haben wir überhaupt so eine Situation, dass Libertäre, Reichsbürger, echte Christen, Anarchisten, Querdenker, Goldstandard-Vertreter oder Moslem-Aussteiger und was weiß ich noch alles "Nazis" sind!
    Libertäre Anarchisten sind Leute, die von Ökonomie alles und von Wirtschaft gar nichts verstehen.


  3. #3
    Linksnationalist Benutzerbild von Das Leben
    Registriert seit
    21.01.2017
    Beiträge
    4.104

    Standard AW: Der deutsche "Feierabendnazi" und seine Thai-Frau...

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Und wie reagiert ihr auf solche Leute?
    Tolerant, wenn ich sehe, dass sich die zwei wirklich verstehen. Ich habe absolut nichts dagegen.
    Das Kotzen kommt mir erst, wenn "deutsche" Männer damit prahlen, eine "Thai Frau" gekauft zu haben oder diese als ihr "Spielzeug" anzusehen.

    Ich weiss aber von einigen ernsthaften Ehen zwischen Deutschen und Südostasiatinnen, die wirklich schöne schöne intelligente junge Frauen hervorbrachten.

    Und wenn sich diese Ehemänner gegen den Massenzuzug von Moslems aussprechen, ist es noch besser. Die Frauen aus fernost sind ja selbst traditionell absolut keine Freunde des Muselpacks.

    Warum soll sowas ein Problem sein????

    Die schlimmen Feinde der Deutschen findet man in der Wirtschaft udn der Politik und ihren Unterstützern. Und die heissen alle Müller, Meier oder Schulze und kommen weder aus Fernost noch Brasilien.
    Die Aufteilung derWelt in Islam und Nichtislam ist die einzige zukunftsweisende Aufteilung der Welt.

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    03.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    4.373

    Standard AW: Der deutsche "Feierabendnazi" und seine Thai-Frau...

    Zitat Zitat von Das Leben Beitrag anzeigen
    Tolerant, wenn ich sehe, dass sich die zwei wirklich verstehen. Ich habe absolut nichts dagegen.
    Das Kotzen kommt mir erst, wenn "deutsche" Männer damit prahlen, eine "Thai Frau" gekauft zu haben oder diese als ihr "Spielzeug" anzusehen.

    Ich weiss aber von einigen ernsthaften Ehen zwischen Deutschen und Südostasiatinnen, die wirklich schöne schöne intelligente junge Frauen hervorbrachten.

    Warum soll sowas ein Problem sein????
    Das ist ein Problem, weil nicht alle Völker und Rassen gleich sind, was die Durchschnittsintelligenz, Mentalität und die Kulturschöpferkraft betrifft. Und das ist ein gewaltiges Problem, wenn es hunderttausendfach auftritt. Wie bereits erwähnt kann nur unser Ziel sein, das deutsche Volk und das europäische Menschentum in seiner vorwiegend nordischen Form zu bewahren und da geht so etwas gar nicht. Da ist mir selbst ein Linker mit deutschen Kindern lieber, denn seine Kinder sind für die Zukunft unseres Volkes nicht verloren. Persönliche Befindlichkeiten oder ob sich "jemand mit seiner schwarzen oder asiatischen Frau versteht" sind da völlig belanglos. Gerade da müssen, was sicherlich in der heutigen degenerierten Vor-Untergangszeit sehr schwer ist, im nationale Lager ganz klare Regeln herrschen.
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    53.201

    Standard AW: Der deutsche "Feierabendnazi" und seine Thai-Frau...

    Zitat Zitat von Das Leben Beitrag anzeigen
    Tolerant, wenn ich sehe, dass sich die zwei wirklich verstehen. Ich habe absolut nichts dagegen.
    Das Kotzen kommt mir erst, wenn "deutsche" Männer damit prahlen, eine "Thai Frau" gekauft zu haben oder diese als ihr "Spielzeug" anzusehen.

    Ich weiss aber von einigen ernsthaften Ehen zwischen Deutschen und Südostasiatinnen, die wirklich schöne schöne intelligente junge Frauen hervorbrachten.

    Und wenn sich diese Ehemänner gegen den Massenzuzug von Moslems aussprechen, ist es noch besser. Die Frauen aus fernost sind ja selbst traditionell absolut keine Freunde des Muselpacks.

    Warum soll sowas ein Problem sein????
    Das die Menschen mit weißer Haut aussterben. Du siehst da kein Problem, ich schon. Bin schließlich für Vielfalt!
    Libertäre Anarchisten sind Leute, die von Ökonomie alles und von Wirtschaft gar nichts verstehen.


  6. #6
    Linksnationalist Benutzerbild von Das Leben
    Registriert seit
    21.01.2017
    Beiträge
    4.104

    Standard AW: Der deutsche "Feierabendnazi" und seine Thai-Frau...

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Das ist ein Problem, weil nicht alle Völker und Rassen gleich sind, was die Durchschnittsintelligenz, Mentalität und die Kulturschöpferkraft betrifft. Und das ist ein gewaltiges Problem, wenn es hunderttausendfach auftritt. Wie bereits erwähnt kann nur unser Ziel sein, das deutsche Volk und das europäische Menschentum in seiner vorwiegend nordischen Form zu bewahren und da geht so etwas gar nicht. Da ist mir selbst ein Linker mit deutschen Kindern lieber, denn seine Kinder sind für die Zukunft unseres Volkes nicht verloren. Persönliche Befindlichkeiten oder ob sich "jemand mit seiner schwarzen oder asiatischen Frau versteht" sind da völlig belanglos. Gerade da müssen, was sicherlich in der heutigen degenerierten Vor-Untergangszeit sehr schwer ist, im nationale Lager ganz klare Regeln herrschen.
    Wenn sich intelligente Völker mit anderen intelligenten Völkern paaren, ist das meiner Meinung nach immer etwas positives.

    (Insofern ist es schon gut, dass Araber und Neger unter sich bleiben wollen....)
    Die Aufteilung derWelt in Islam und Nichtislam ist die einzige zukunftsweisende Aufteilung der Welt.

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    03.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    4.373

    Standard AW: Der deutsche "Feierabendnazi" und seine Thai-Frau...

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    Das die Menschen mit weißer Haut aussterben. Du siehst da kein Problem, ich schon. Bin schließlich für Vielfalt!
    Man kann der schlimmste Antideutsche und Kommunist sein; selbst da gibt es noch die Möglichkeit, dass man selbst oder spätestens die Kinder eines Tages auf den "rechten Weg" zurückkommen. Wer sich aber mit völlig fremden Rassen vermischt, der tritt seine Herkunft, die ihm seine Ahnen über Jahrtausende bewahrt haben, mit Füßen. Und er sorgt dafür, dass seine Kinder nicht mehr zu unserer Gemeinschaft gehören.

    Zitat Zitat von Das Leben Beitrag anzeigen
    Wenn sich intelligente Völker mit anderen intelligenten Völkern paaren, ist das meiner Meinung nach immer etwas positives.

    (Insofern ist es schon gut, dass Araber und Neger unter sich bleiben wollen....)
    Bei halben Japanern und Koreanern kann man sicherlich mal ein Schlitzauge zudrücken, wobei auch da die Anzahl überschaubar bleiben muss. Wenn die in unserem Volk aufgehen, dann ist das kein Weltuntergang, denn die haben eine recht hohe Durchschnittsintelligenz. Nach ein paar Generationen sieht man davon auch nichts mehr. Allerdings zähle ich die Masse der Südasiaten nicht zu den "intelligenten" Völkern, abgesehen von anderen psychischen Unterschieden, die auch entscheidend sind.
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  8. #8
    GESPERRT
    Registriert seit
    05.02.2018
    Beiträge
    19

    Standard AW: Der deutsche "Feierabendnazi" und seine Thai-Frau...

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    In letzter Zeit......... Aber das spielt für uns keine Rolle, denn mit Thaifrau und Thaikindern gehört er nicht mehr zu unserem Volk und erst recht nicht mehr zu unserer politischen Bewegung. Kennt ihr ähnliche Fälle? Und wie reagiert ihr auf solche Leute?
    Ich hätte da mal ein paar Fragen:

    1. wer ist "uns"
    2. wer ist "unserem Volk"
    3. wer ist "unsere politische Bewegung"

    Vielleicht kann man wenn das geklärt ist mal "diskutieren"......

  9. #9
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    21.819

    Standard AW: Der deutsche "Feierabendnazi" und seine Thai-Frau...

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    In letzter Zeit ist es mir wirklich immer häufiger aufgefallen. Deutsche Männer um die 50+ hetzen im Weltnetz kräftig und vollmundig gegen "Ausländer" (vor allem gegen Moslems) und präsentieren sich dann bei Facebook stolz mit ihrer neu eingeflogenen Thai-Frau (und zum Teil sogar mit ihrer Mischlingsfamily). Ein "Phänomen", das in jüngster Vergangenheit immer häufiger anzutreffen ist. Interessant bzw. bezeichnend ist dabei auch, dass diese "strammen Nationalen" sehr häufig dem bürgerlich-konservativen Lager zuzuordnen sind (ich würde sie jetzt einfach mal als unzufriedene BRD-Normalos bezeichnen, also keine weltanschaulich gefestigten Zeitgenossen).
    Wie auch immer, während hier vielfach (natürlich nicht ganz zu Unrecht) über die deutsche Frau geschimpft wird, der die Hurerei mit allen möglichen Ausländern vorgeworfen wird, holt sich "Horst-Dieter" seine Thaifrau aus Asien und macht zugleich einen auf "deutschnational". So etwas geht allerdings gar nicht, denn "national" bedeutet, die rassischen Unterschiede zu kennen und das eigene Volk in seinem vorwiegend nordischen Zustand zu erhalten. Natürlich hat "Horst-Dieter" von diesen Dingen keine Ahnung - oder es interessiert ihn einfach nicht. Aber das spielt für uns keine Rolle, denn mit Thaifrau und Thaikindern gehört er nicht mehr zu unserem Volk und erst recht nicht mehr zu unserer politischen Bewegung. Kennt ihr ähnliche Fälle? Und wie reagiert ihr auf solche Leute?
    Solange der "Horst-Dieter" seine Kinder deutsch erzieht und ein deutscher Patriot ist, solange wird er (u.a. auch von mir) als solcher wahrgenommen. Ich kenne mehrere Griechen welche mit Philippinerinen eine Familie gründeten und allsamt gute griechische Patrioten sind - das klappt also wunderbar.
    Deine Ideen auf Mischungsverhältnisse etc sind nicht national, sondern rein ideologischer Religionsersatz. Den kannste selbstverständlich gern auf dich anwenden, aber es wird "schwierig" wenn du ihn anderen aufdrängen wolltest...


    Fryheit für Agesilaos Megas

  10. #10
    eine Dame Benutzerbild von Souvenir
    Registriert seit
    06.01.2017
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.668

    Standard AW: Der deutsche "Feierabendnazi" und seine Thai-Frau...

    Die Thaifrau ist anscheinend Medizin für den emanzengeschädigten Mann.
    Außerdem bekommen die meisten keine deutsche Frau, die zur Thailänderin greifen, man sehe sich nur mal um, was das meist für Gestalten sind.
    Wir haben uns über unser Dasein vor uns selbst zu verantworten;
    folglich wollen wir auch die wirklichen Steuermänner dieses Daseins abgeben
    und nicht zulassen, dass unsre Existenz einer gedankenlosen Zufälligkeit gleiche.
    (Nietzsche)

+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 93 1 2 3 4 5 11 51 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. "Vielfältige Kültür und Lebensfreude": Osman Ö. erschießt seine Frau
    Von Strandwanderer im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 18.05.2013, 21:09
  2. "Vielfalt" in Berlin: Bulgare wirft seine Frau aus dem 4. Stock.
    Von Strandwanderer im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 20.04.2012, 18:13
  3. "buntes" Kreuzberg: "Südländer" messert seine Frau auf offener Straße.
    Von Strandwanderer im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 30.06.2011, 22:40
  4. "Einzelfall" in Bonn: "Mann" erschießt seine Frau und sich.
    Von Strandwanderer im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 23.10.2009, 01:56
  5. Wien: Messerstecher sticht seine Frau ab; er "versteht die deutsche Sprache nicht".
    Von Strandwanderer im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.09.2009, 00:25

Nutzer die den Thread gelesen haben : 286

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben