+ Auf Thema antworten
Seite 80 von 89 ErsteErste ... 30 70 76 77 78 79 80 81 82 83 84 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 791 bis 800 von 886

Thema: GEZ-Gebühren

  1. #791
    Ante bellum Benutzerbild von amendment
    Registriert seit
    10.09.2019
    Beiträge
    6.542

    Standard AW: GEZ-Gebühren

    Zitat Zitat von rumpelgepumpel Beitrag anzeigen
    ja, es ist die perfekte Gehirnwäsche für das ... "Bildungsprekariat"



    Wenn du meinst...
    "Es wird Zeit, dass sich das Individuum wieder dem System unterstellt - freiwillig und mit leuchtenden Augen. Aber ganz sicher nicht diesem System!"
    amendment

  2. #792
    Freidenker Benutzerbild von tommy3333
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Freistaat Thüringen
    Beiträge
    13.524

    Standard AW: GEZ-Gebühren

    Zitat Zitat von amendment Beitrag anzeigen
    Ganz sicher sollten sich Bildung, Erziehung und gesellschaftliche Werte keinem "Wettbewerb" aussetzen müssen!

    Von mir aus könnten die GEZ-Gebühren weg und die Öffentlich-Rechtlichen finanzierten sich komplett aus Steuergeldern. So wie öffentliche Schulen, Volkshochschulen und andere öffentlichen Bildungsträger. Gerne dürfte es dazu auch noch jede Menge privater Bildungsträger geben. Die es ja auch zuhauf bereits gibt...
    Die Subventionierung durch Steuergelder schafft auch keinen Wettbewerb. Da werden nur Gebühren gegen Steuern getauscht. Oder kannst Du etwa bei Nichtinanspruchnahme des sog. "Bildungsangebots" die Zahlung Deiner Steuern verweigern? Eben. Das würde nur funktionieren, wenn die ÖRR einen Vertrag mit den Verbrauchern abschließen müssen, der auch jederzeit (unter Einhaltung üblicher Kündigungsfristen) kündbar ist. Die Technologie (Verschlüsselung), die das ermöglicht, gibt es schon seit Jahrzehnten. Andernfalls können sie sich von mir aus auch vollständig durch Werbung finanzieren.
    "Fernsehredakteure haben eine einmalige Begabung: Sie können Spreu von Weizen trennen. Und die Spreu senden sie dann."
    "Wer zensiert, hat Angst vor der Wahrheit."
    Bei ARD und ZDF verblöden Sie in der ersten Reihe.

  3. #793
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    17.928

    Standard AW: GEZ-Gebühren

    Zitat Zitat von amendment Beitrag anzeigen
    Eine berechtigte Frage die ich gerne zu beantworten versuche. Aber vorab noch Eines: Du negierst nicht generell die Notwendigkeit und die gesellschaftliche Funktion von "Leitmedien"?
    Das ist bei mir eine Grauzone. Ich denke, dass ein Staat ein Grundideal braucht, ein System von Werten, das er propagiert. Das ist aus meiner Sicht legitim und sinnvoll. Leider ist es sehr einfach etwas zu erschaffen, dass weniger das Ideal denn die derzeitige Regierung in ein positives Licht setzt.
    “If a machine is expected to be infallible, it cannot also be intelligent.”
    ― Alan Turing

  4. #794
    mll Bewegung des 8.Sept. Benutzerbild von twoxego
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    eingekerkert in Tempelhof
    Beiträge
    18.261

    Standard AW: GEZ-Gebühren

    "Leitmedien" klingt schon arg wie "Leitkultur".
    Einst hörte ich, so etwas gäbe es gar nicht, abgesehen natürlich von der gleichnamigen Mitforistin, die ich gut leiden mochte.
    "Musiker sind dumm, faul und habgierig!"
    ~Frank Zappa~



  5. #795
    Ante bellum Benutzerbild von amendment
    Registriert seit
    10.09.2019
    Beiträge
    6.542

    Standard AW: GEZ-Gebühren

    Zitat Zitat von tommy3333 Beitrag anzeigen
    Die Subventionierung durch Steuergelder schafft auch keinen Wettbewerb. Da werden nur Gebühren gegen Steuern getauscht. Oder kannst Du etwa bei Nichtinanspruchnahme des sog. "Bildungsangebots" die Zahlung Deiner Steuern verweigern? Eben. Das würde nur funktionieren, wenn die ÖRR einen Vertrag mit den Verbrauchern abschließen müssen, der auch jederzeit (unter Einhaltung üblicher Kündigungsfristen) kündbar ist. Die Technologie (Verschlüsselung), die das ermöglicht, gibt es schon seit Jahrzehnten. Andernfalls können sie sich von mir aus auch vollständig durch Werbung finanzieren.
    Du schreibst: "...Oder kannst Du etwa bei Nichtinanspruchnahme des sog. "Bildungsangebots" die Zahlung Deiner Steuern verweigern?" (...)

    Genauso wenig kannst du eine Minderung auf die zu zahlenden Steuern geltend machen, wenn du weder öffentliche Straßen nutzt, du keinen Schutz durch die Polizei benötigst oder der Meinung bist, ganz auf Streitkräfte zur Verteidigung verzichten zu können!

    Es MUSS wettbewerbsunabhängige Bildungsangebote geben. Ginge es nach mir, wären alle Schulen und alle Universitäten kostenlos und würden sich über öffentliche Gelder finanzieren. Wer darüber hinaus etwas "Elitäreres" möchte, der muss zahlen oder anspruchsvolle Auswahlverfahren durchlaufen.
    "Es wird Zeit, dass sich das Individuum wieder dem System unterstellt - freiwillig und mit leuchtenden Augen. Aber ganz sicher nicht diesem System!"
    amendment

  6. #796
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    65.763

    Standard AW: GEZ-Gebühren

    Zitat Zitat von amendment Beitrag anzeigen
    ... und noch nie zeichneten die Parteien sich durch so wenige profilierte und charismatische Politiker aus wie heute...
    Na klar. Da sieht man dass es denen nicht um Politik geht, sondern nur um sich selbst. Wenn ich solche Typen wie den Kühnert oder den Amthor sehe - noch nie auch nur einen Nagel in die Wand geschlagen, aber schon auf dem Weg zu einem gut bezahlten Job im Bundestag.

  7. #797
    Ante bellum Benutzerbild von amendment
    Registriert seit
    10.09.2019
    Beiträge
    6.542

    Standard AW: GEZ-Gebühren

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Das ist bei mir eine Grauzone. Ich denke, dass ein Staat ein Grundideal braucht, ein System von Werten, das er propagiert. Das ist aus meiner Sicht legitim und sinnvoll. Leider ist es sehr einfach etwas zu erschaffen, dass weniger das Ideal denn die derzeitige Regierung in ein positives Licht setzt.
    Richtig. Ich will mal formulieren, wie ich es mir im Optimalfall vorstelle:

    1. Das Individuum geht harmonisch in der Gemeinschaft auf. Die Gemeinschaft schützt, fördert und fordert das Individuum. Das Individuum und die Gemeinschaft nehmen und geben gleichermaßen auf der Basis von Anstand, Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit.

    2. Der Staat und seine Repräsentanten zeichnen sich durch Kompetenz aus; der Staat und seine Repräsentanten verhalten sich vorbildlich. Daraus erwächst ein Führungsanspruch gegenüber dem Einzelnen.

    3. Aus diesem Führungsanspruch generiert sich eine Leitkultur, die die Ideale der Gemeinschaft abbildet, einfordert und vorlebt.

    4. Der Einzelne orientiert sich an den Vorbildern der Gemeinschaft. Strebt im Idealfall sogar nach, sich selbst zum Vorbild zu entwickeln.
    "Es wird Zeit, dass sich das Individuum wieder dem System unterstellt - freiwillig und mit leuchtenden Augen. Aber ganz sicher nicht diesem System!"
    amendment

  8. #798
    Ante bellum Benutzerbild von amendment
    Registriert seit
    10.09.2019
    Beiträge
    6.542

    Standard AW: GEZ-Gebühren

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Na klar. Da sieht man dass es denen nicht um Politik geht, sondern nur um sich selbst. Wenn ich solche Typen wie den Kühnert oder den Amthor sehe - noch nie auch nur einen Nagel in die Wand geschlagen, aber schon auf dem Weg zu einem gut bezahlten Job im Bundestag.
    Wobei ich den Kühnert gesellschaftlich noch "tragbarer" finde als dieses Abziehbild von einem Rollenspiel-Erwachsenen, das sich Amthor nennt...
    "Es wird Zeit, dass sich das Individuum wieder dem System unterstellt - freiwillig und mit leuchtenden Augen. Aber ganz sicher nicht diesem System!"
    amendment

  9. #799
    CO2-Produzent Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg / Senftenberg
    Beiträge
    49.434

    Standard AW: GEZ-Gebühren

    Zitat Zitat von tommy3333 Beitrag anzeigen
    Die Subventionierung durch Steuergelder schafft auch keinen Wettbewerb. Da werden nur Gebühren gegen Steuern getauscht. Oder kannst Du etwa bei Nichtinanspruchnahme des sog. "Bildungsangebots" die Zahlung Deiner Steuern verweigern? Eben. Das würde nur funktionieren, wenn die ÖRR einen Vertrag mit den Verbrauchern abschließen müssen, der auch jederzeit (unter Einhaltung üblicher Kündigungsfristen) kündbar ist. Die Technologie (Verschlüsselung), die das ermöglicht, gibt es schon seit Jahrzehnten. Andernfalls können sie sich von mir aus auch vollständig durch Werbung finanzieren.
    Es ist doch ganz einfach. Es wird ein Bildungskanal angeboten. Entweder durch Werbung oder Abo finanziert.

    Wer das braucht, kann es haben. Wer das nicht braucht, guckt es auch dann nicht, wenn es kostenlos wäre.

    Bildungsauftrag ist also völliger Schwachsinn.
    Wer das liest, hat sich mit Corona angesteckt

  10. #800
    STOPP DER REPUBLIKFLUCHT! Benutzerbild von Flüchtling
    Registriert seit
    10.09.2015
    Beiträge
    8.695

    Standard AW: GEZ-Gebühren

    Zitat Zitat von amendment Beitrag anzeigen
    Richtig. Ich will mal formulieren, wie ich es mir im Optimalfall vorstelle:

    1. Das Individuum geht harmonisch in der Gemeinschaft auf. Die Gemeinschaft schützt, fördert und fordert das Individuum. Das Individuum und die Gemeinschaft nehmen und geben gleichermaßen auf der Basis von Anstand, Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit.

    2. Der Staat und seine Repräsentanten zeichnen sich durch Kompetenz aus; der Staat und seine Repräsentanten verhalten sich vorbildlich. Daraus erwächst ein Führungsanspruch gegenüber dem Einzelnen.

    3. Aus diesem Führungsanspruch generiert sich eine Leitkultur, die die Ideale der Gemeinschaft abbildet, einfordert und vorlebt.

    4. Der Einzelne orientiert sich an den Vorbildern der Gemeinschaft. Strebt im Idealfall sogar nach, sich selbst zum Vorbild zu entwickeln.
    Aber das habt ihr doch schon längst - mit Frau Dr. Merkel als Idol!
    Frau Dr. Merkel hat mein vollstes Vertrauen.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Gebühren für das Bargeld bezahlen!
    Von Erik der Rote im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 18.12.2017, 18:18
  2. SPD in Geldnot: ZDF springt mit Gebühren-Geldern ein
    Von Alfred Tetzlaff im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.06.2013, 08:35
  3. GEZ Gebühren und die ARD
    Von Norman im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.04.2007, 22:30
  4. GEZ (Gebühreneinzugszentrale) Gebühren einsparen ...ganz legal!
    Von Uncle Marc im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 28.01.2007, 21:36
  5. GEZ-Gebühren für Geldautomaten ab 2007
    Von Ridvano im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 20.10.2006, 14:12

Nutzer die den Thread gelesen haben : 119

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben