User in diesem Thread gebannt : Daggu and Heisenberg


+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 16 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 154

Thema: Das Sterben von Papst Benedikt

  1. #1
    „Ich liebe – Ich liebe doch alle – alle Menschen – Na ich liebe doch – Ich setze mich doch dafür ein.“ Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    23.947

    Standard Das Sterben von Papst Benedikt

    Ex-Papst Benedikt - er geht wohl seinen letzten Weg.....

    "Geistig geht es ihm gut"

    Todesgerüchte um Ex-Papst Benedikt: Jetzt spricht sein Bruder

    Joseph Ratzinger an seinem 90. Geburtstag

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Fünf Jahre nach seinem spektakulären Rücktritt mehren sich die Sorgen um den Gesundheitszustand von Ex-Papst Benedikt. Plötzlich ist von Sterbestunde und Tod die Rede. Der 90-Jährige spricht vom letzten Wegstück.

    Die schwindenden Kräfte bewegten Benedikt XVI. 2013 zu einem dramatischen Schritt. Fünf Jahre nach seinem Rücktritt richten sich die Augen wieder auf den 90-Jährigen. Er äußert sich, andere äußern sich - und all das schmälert die Sorgen um den Gesundheitszustand des emeritierten Papstes nicht, ganz im Gegenteil. Die Rede ist von Sterbestunde, posthumen Überraschungen.



    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Was wird er uns noch mitteilen?
    "Politiker und Journalisten. Das sind beides Kategorien von Menschen, denen gegenüber größte Vorsicht geboten ist: Denn beide reichen vom Beinahe-Staatsmann zu Beinahe-Verbrechern. Und der Durchschnitt bleibt Durchschnitt."

    Helmut Schmidt In einer Rede vor Studenten in Freiburg, 1995

  2. #2
    Foren-Veteran Benutzerbild von Heinrich_Kraemer
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    STEUERTERRORSTAAT ABSURDISTAN
    Beiträge
    19.277

    Standard AW: Das Sterben von Papst Benedikt

    Ich denke nicht, daß er noch viel mitteilen wird. In seinem letzten Buch "letzte Gespräche" beschreibt er, wie er sich bereits auf den Tod vorbereitet. Er hinterlässt alles geordnet, hat seine privaten Aufzeichnungen bereits vernichtet, sein Jesusbuch abgeschlossen. Er wollte auch nicht mehr schreiben, es fehlte ihm damals bereits die Kraft. Er war zu Zeiten seines Pontifikats ja bereits schon krank, hatte einen Schlaganfall und war fast komplett blind, konnte nur noch schwer selbst laufen, was der Öffentlichkeit gar nicht auffiel.

    Ich finde es wirklich bewundernswert, wenn jemand im Angesicht des Todes es annimmt, seiner Nachwelt alles geordnet hinterlässt, und sich spirituell darauf vorbereiten kann, angsichts der blanken kalten Angst.

    Das hat schon eine gewisse Grösse.
    Freedom for Catalonia!
    Freies Bayern?! Unterschreib hier:

    Weil Link entfernt: "Volksbegehren Freies Bayern" googeln und Seite öffnen. Jede Stimme zählt!

  3. #3
    Wetterleuchten Benutzerbild von Makkabäus
    Registriert seit
    14.11.2012
    Beiträge
    13.836

    Standard AW: Das Sterben von Papst Benedikt

    Seine mutige Rede in Regensburg 2006 sind in Zeiten des Gleichheitswahns wichtiger denn je ! Es wird nicht vergessen werden !

    Die tiefsten Brunnen tragen die höchsten Wasser - Meister Eckhart

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    14.07.2017
    Beiträge
    1.031

    Standard AW: Das Sterben von Papst Benedikt

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Ex-Papst Benedikt - er geht wohl seinen letzten Weg.....

    Was wird er uns noch mitteilen?
    Ein Sterbender teilt nichts mehr mit.

    Nur in den üblichen Kitschfilmen.

    Kein
    Reiner Zufall.

  5. #5
    GESPERRT
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    7.780

    Standard AW: Das Sterben von Papst Benedikt

    Zitat Zitat von Heinrich_Kraemer Beitrag anzeigen
    Ich denke nicht, daß er noch viel mitteilen wird. In seinem letzten Buch "letzte Gespräche" beschreibt er, wie er sich bereits auf den Tod vorbereitet. Er hinterlässt alles geordnet, hat seine privaten Aufzeichnungen bereits vernichtet, sein Jesusbuch abgeschlossen. Er wollte auch nicht mehr schreiben, es fehlte ihm damals bereits die Kraft. Er war zu Zeiten seines Pontifikats ja bereits schon krank, hatte einen Schlaganfall und war fast komplett blind, konnte nur noch schwer selbst laufen, was der Öffentlichkeit gar nicht auffiel.

    Ich finde es wirklich bewundernswert, wenn jemand im Angesicht des Todes es annimmt, seiner Nachwelt alles geordnet hinterlässt, und sich spirituell darauf vorbereiten kann, angsichts der blanken kalten Angst.

    Das hat schon eine gewisse Grösse.
    Er kommt, ja, auch im Himmel.

  6. #6
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    15.043

    Standard AW: Das Sterben von Papst Benedikt

    Zitat Zitat von Makkabäus Beitrag anzeigen
    Seine mutige Rede in Regensburg 2006 sind in Zeiten des Gleichheitswahns wichtiger denn je ! Es wird nicht vergessen werden !

    Auch seine Rede im Bundestag (Räuberbande) wird in Erinnerung bleiben. Aber ich glaube, daß Papst Benedikt noch lange leben wird. Gut so.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  7. #7
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    58.120

    Standard AW: Das Sterben von Papst Benedikt

    Im Sterben wird er feststellen, dass von seinem Popanz nichts übrig bleibt, an den er sein Lebtag geglaubt und von dem er gepredigt hat.

    Gottglauben ist an Gehirnstoffwechsel gebunden. Auch dieser Papst wird in wenigen Monaten nur noch tote Biomasse sein.

    Also die Belehrung, welche Jedem sein
    Leben giebt, besteht im Ganzen darin, daß die Gegenstände
    seiner Wünsche beständig täuschen, wanken
    und fallen, sonach mehr Quaal als Freude bringen, bis
    endlich sogar der ganze Grund und Boden, auf dem
    sie sämmtlich stehn, einstürzt, indem sein Leben
    selbst vernichtet wird und er so die letzte Bekräftigung
    erhält, daß all sein Streben und Wollen eine
    Verkehrtheit, ein Irrweg war.


    (Schopenhauer)


    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  8. #8
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    28.488

    Standard AW: Das Sterben von Papst Benedikt

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Im Sterben wird er feststellen, dass von seinem Popanz nichts übrig bleibt, an den er sein Lebtag geglaubt und von dem er gepredigt hat.

    Gottglauben ist an Gehirnstoffwechsel gebunden. Auch dieser Papst wird in wenigen Monaten nur noch tote Biomasse sein.

    Also die Belehrung, welche Jedem sein
    Leben giebt, besteht im Ganzen darin, daß die Gegenstände
    seiner Wünsche beständig täuschen, wanken
    und fallen, sonach mehr Quaal als Freude bringen, bis
    endlich sogar der ganze Grund und Boden, auf dem
    sie sämmtlich stehn, einstürzt, indem sein Leben
    selbst vernichtet wird und er so die letzte Bekräftigung
    erhält, daß all sein Streben und Wollen eine
    Verkehrtheit, ein Irrweg war.


    (Schopenhauer)


    ---
    Wer ein Werk hinterlassen hat, endet nicht als tote "Biomasse", zumindest solange das Werk in irgendeiner Form weiter wirkt...egal zu welcher Zeit.
    Wer zwischen Täter und Opfer eine neutrale Haltung einnimmt, der hilft dem Täter

    FREE KURDISTAN

  9. #9
    GESPERRT
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    7.780

    Standard AW: Das Sterben von Papst Benedikt

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Gottglauben ist an Gehirnstoffwechsel gebunden.
    Wo soll der Gottesglauben sonst gebunden sein?

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Auch dieser Papst wird in wenigen Monaten nur noch tote Biomasse sein.
    Die Frage ist doch: Ob die Biomasse eine Seele hat?

  10. #10
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    58.120

    Standard AW: Das Sterben von Papst Benedikt

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    Wer ein Werk hinterlassen hat, endet nicht als tote "Biomasse", zumindest solange das Werk in irgendeiner Form weiter wirkt...egal zu welcher Zeit.
    Schon, aber es ist halt ein vergeudetes Leben gewesen. Er hätte was sinnvolleres machen können, als den Popanz zu predigen.
    Es ist sicher deprimierend, wenn er einschläft in der Erwartung, dass er dann bei Gott ist und letztendlich nur ein endloser, traumloser Tiefschlaf bevorsteht. Aber immerhin wird seine Hoffnung zuletzt sterben.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Papst Benedikt XVI in Deutschland
    Von kritiker_34 im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 512
    Letzter Beitrag: 26.07.2011, 07:19
  2. Papst Benedikt XVI. wird ein Grüner !
    Von Walter Hofer im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.09.2007, 12:59
  3. Papst Benedikt XVI. - Schelte für den Islam
    Von bluecolored im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 240
    Letzter Beitrag: 17.09.2006, 09:27
  4. Papst Benedikt und die Muslime
    Von harlekina im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.09.2006, 23:07
  5. Was erwartet ihr von Papst Benedikt XVI.?
    Von Der Patriot im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 149
    Letzter Beitrag: 02.07.2005, 15:58

Nutzer die den Thread gelesen haben : 83

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben