+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 10 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 98

Thema: Was ist sogenannter "Linksfaschismus"?

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von Jay
    Registriert seit
    09.03.2016
    Beiträge
    5.694

    Standard Was ist sogenannter "Linksfaschismus"?

    Guten Abend zusammen,

    ich lese ständig und überall den Begriff "Linksfaschismus" (besonders gerne verwendet von selbsternannte Konservative), aber was ist eigentlich "Linksfaschismus"? Schließt sich Linkssein und Faschismus nicht gegenseitig aus? Linke können Anarchisten, Marxisten und Kommunistinnen sein, aber inwiefern sind das Faschisten? Der Begriff ergibt für mich keinen Sinn. Ich bitte um Aufklärung.

  2. #2
    GESPERRT
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    7.780

    :D AW: Was ist sogenannter "Linksfaschismus"?

    Ja, Links und Faschismus schließen sich aus. Es ist eine lustige Satire.

    Das sind Linke, die nerven:


    Noch schlimmer sind Balanceisten und der balancetischer Pöbel.

  3. #3
    bärtig Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.776

    Standard AW: Was ist sogenannter "Linksfaschismus"?

    Linksfaschismus ist in den meisten Fällen der Vorwurf an Linke, politische oder soziale Repression zu betreiben, also eine (angeblich) linke Politik mittels (angeblich) faschistoider Methoden durchsetzen zu wollen.

    Manchmal meint man damit auch die sozialrevolutionären Flügel faschistischer, nationalsozialistischer, nationalsozialer usw. Bewegungen.

    Mehr Infos: [Links nur für registrierte Nutzer]
    Kalenderspruch, 14. Woche: --

  4. #4
    Heimatsuchender Benutzerbild von antiseptisch
    Registriert seit
    12.08.2017
    Beiträge
    8.887

    Standard AW: Was ist sogenannter "Linksfaschismus"?

    Zitat Zitat von Jay Beitrag anzeigen
    Guten Abend zusammen,

    ich lese ständig und überall den Begriff "Linksfaschismus" (besonders gerne verwendet von selbsternannte Konservative), aber was ist eigentlich "Linksfaschismus"? Schließt sich Linkssein und Faschismus nicht gegenseitig aus? Linke können Anarchisten, Marxisten und Kommunistinnen sein, aber inwiefern sind das Faschisten? Der Begriff ergibt für mich keinen Sinn. Ich bitte um Aufklärung.
    Der GröFaZ war doch auch rechts und links gleichzeitig. Für mich sind Linke schlimmere Faschisten als Rechte.

  5. #5
    GESPERRT
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    7.780

    Standard AW: Was ist sogenannter "Linksfaschismus"?

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    Linksfaschismus ist in den meisten Fällen der Vorwurf an Linke, politische oder soziale Repression zu betreiben, also eine (angeblich) linke Politik mittels (angeblich) faschistoider Methoden durchsetzen zu wollen.

    Manchmal meint man damit auch die sozialrevolutionären Flügel faschistischer, nationalsozialistischer, nationalsozialer usw. Bewegungen.

    Mehr Infos: [Links nur für registrierte Nutzer]
    Betreibst Du Satire? Du meinst wohl Diktatur. Faschismus ist die Diktatur von Benito Mussolini, unter ihn kann der Kapitalismus existieren. Unter Linke kann kein Kapitalismus existieren.

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    02.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    14.375

    Standard AW: Was ist sogenannter "Linksfaschismus"?

    Zitat Zitat von Pelle Beitrag anzeigen
    Betreibst Du Satire? Du meinst wohl Diktatur. Faschismus ist die Diktatur von Benito Mussolini, unter ihn kann der Kapitalismus existieren. Unter Linke kann kein Kapitalismus existieren.
    Klar, deshalb haben Nationalsozialismus und italienischer Faschismus auch als einzige Systeme die Hochfinanz ernsthaft bekämpft, während im Kommunismus bloß Staatskapitalismus herrschte.
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  7. #7
    GESPERRT
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    7.780

    Standard AW: Was ist sogenannter "Linksfaschismus"?

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Klar, deshalb haben Nationalsozialismus und italienischer Faschismus auch als einzige Systeme die Hochfinanz ernsthaft bekämpft, während im Kommunismus bloß Staatskapitalismus herrschte.


    Wann wurde die Hochfinanz als ganzes System bekämpft? Es wurde nur das jüdische Bankensystem bekämpft, aber nicht die Hochfinanz. Die Plutokratie herrscht heute noch.

  8. #8
    bärtig Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.776

    Standard AW: Was ist sogenannter "Linksfaschismus"?

    Zitat Zitat von Pelle Beitrag anzeigen
    Betreibst Du Satire? Du meinst wohl Diktatur. Faschismus ist die Diktatur von Benito Mussolini, unter ihn kann der Kapitalismus existieren. Unter Linke kann kein Kapitalismus existieren.
    Was änderte das alles, selbst wenn's richtig wär, was es nicht ist, daran, wie der Begriff "Linksfaschismus" verwendet wird?
    Kalenderspruch, 14. Woche: --

  9. #9
    bärtig Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.776

    Standard AW: Was ist sogenannter "Linksfaschismus"?

    Zitat Zitat von Pelle Beitrag anzeigen


    Wann wurde die Hochfinanz als ganzes System bekämpft? Es wurde nur das jüdische Bankensystem bekämpft, aber nicht die Hochfinanz. Die Plutokratie herrscht heute noch.
    Der Fehler hier besteht darin, etwaige realpolitische Kompromisse mit den Möglichkeiten und Wahrscheinlichkeiten späterer Entwicklung zu verwechseln.
    Ob und inwieweit die "Hochfinanz" (was das sei, ist auch zu klären) unter einem Fortbestehen der Systeme in Deutschland, Italien und anderswo gelitten hätte, kann man m.E. durchaus sowohl in die eine als auch in die andere Richtung diskutieren.
    Kalenderspruch, 14. Woche: --

  10. #10
    GESPERRT
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    7.780

    Standard AW: Was ist sogenannter "Linksfaschismus"?

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    Der Fehler hier besteht darin, etwaige realpolitische Kompromisse mit den Möglichkeiten und Wahrscheinlichkeiten späterer Entwicklung zu verwechseln.
    Ob und inwieweit die "Hochfinanz" (was das sei, ist auch zu klären) unter einem Fortbestehen der Systeme in Deutschland, Italien und anderswo gelitten hätte, kann man m.E. durchaus sowohl in die eine als auch in die andere Richtung diskutieren.
    Genau!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. "Der Seher", "andere Welt" oder "stille Sonne" - SF-Visionen zur Zukunft der USA
    Von Beverly im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.11.2017, 16:40
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.12.2011, 18:40
  3. die "Skydive"-"Widder58"-"Dayan"-"Freelancer"- Israel-Show
    Von Widder58 im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 2049
    Letzter Beitrag: 24.06.2011, 16:53
  4. "1776" und "1789" - genauso eine Katastrophe wie "1917" und "1933"?
    Von Beverly im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 31.01.2008, 15:28
  5. Sogenannter ,,Neonazi-Angriff" auf berliner SPD-Stand
    Von Kenshin-Himura im Forum Deutschland
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 27.09.2006, 18:07

Nutzer die den Thread gelesen haben : 53

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben