+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Zeige Ergebnis 11 bis 14 von 14

Thema: BVB-Fans zeigen Kante gegen Vereins-Abzocke

  1. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    17.516

    Standard AW: BVB-Fans zeigen Kante gegen Vereins-Abzocke

    Zitat Zitat von Liberalist Beitrag anzeigen
    Guck mal, die ganzen Fussballspieler sind Einkommensmillionöre, zahlen Spitzensteuersatz.
    Die 500 1.Liga-spieler sind Einkommens-Millionäre. Ob sie tatsächlich den Spitzensteuersatz zahlen, bezweifel ich. Ohnhin hat nur einer von 100 hat nach seiner Karriere ausgesorgt, denn die meisten sind zu doof, auch nur einen Kiosk zu führen. Autos für eine Million im Dutzend, Abfindungen für Frauen, Zockerei, Immobilienfehlinvestitionen uswusf...
    Zitat Zitat von Kaltduscher Beitrag anzeigen
    Hallo,längst interessiert mich der Profi-Fußbball nicht mehr. Weil aber Spiele Brot fürs Volk sind, wird 24 Stunden täglich in allen Medien darüber berichtet. Ohne die Kurvenfan-Idioten könnten Hoeneß &Friends einpacken,
    Fussball ist längst nicht mehr nur Brot und Spiele, sondern Multi-kulti ist toooooll und refugee welcooooome Propaganda. Ps. Moralapostel, selbst ernannter Saubermann und Umvolker U. Hoenss hat nach wie vor seine 500-Millionen hinterzogenen Schwarzgeld-Konten in der Ch. Über den musst du dir zuletzt Gedanken machen.
    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Einst war auch ich mal Fußballfan, aber seit alles nur noch Börse, Multikulti-Propaganda und im Grunde Volksverblödung ist, geht mir das ganze Affentheater schon lange im A.... vorbei!
    Wenn du dir eine Kathedrale ansiehst, darfst du auch nicht dran denken, wer und mit welchem Geld diese bezahlt hat.
    Wenn Wahlen nichts ändern könnten, würde man nicht alles versuchen, die Wahl der Rechten zu verhindern.

  2. #12
    Aluhut Akbar Benutzerbild von Liberalist
    Registriert seit
    09.09.2012
    Beiträge
    16.486

    Standard AW: BVB-Fans zeigen Kante gegen Vereins-Abzocke

    Zitat Zitat von schlaufix Beitrag anzeigen
    Grundsätzlich stimmt es was du sagst. Ob die Nachfrage zurück geht bezweifle ich aber. Was die Bezahlung der Einsatzkräfte angeht bin ich der Meinung, das die Vereine alles dafür tun um die sogenannten Fans ( Ultras ) wegen der Bombenstimmung in ihre Stadien zu lassen. Wenn dann eben diese Chaoten Randale machen soll auch der Verein die Kosten für die Einsatzkräfte bezahlen.
    Naja, ich weiß nicht wie das ganze rechtlich aussieht, solche Leute auszuschliessen ist auch ein schwieriger Prozess. Der Verein hannover 96 versucht z.B. seit Jahren die Ultras los zu werden, schafft es aber nicht. Diese wurde aufgefordert zu gehen. Die gehen aber nicht.
    Ferner sind gewaltbereite Fußballfans eine Folge der heutigen BRD und nicht der Fussballvereine. Dürfen die nicht mehr zu Fussballspielen, gehen die woanders hin und suchen sich ein anderes Betätigungsfeld.
    Die Kontrollen in den Stadien haben seit Jahren enorm zugenommen, das war früher alles freier und ferner steht der privaten Sicherheitsdienst auch nicht das staatliche Gewaltmonopol zu. Wenn die Vereine zum Bezahlen verpflichtet werden, muss diskutiert werden, ob nicht private Unternehmen mit gleichwertigen Gewaltrecht die Vereine kontrollieren dürfen.

    Die Stadien in der BRD sind nicht in der Masse ausverkauft, eine Erhöhung zieht immer eine Senkung der Nachfrage nach sich, sonst würden die Vereine die Preise ja von selbst erhöhen ohne Kostendruck des Staates.
    Es ist einfach, auffallend mitfühlend zu sein, wenn andere dafür gezwungen sind, dafür die Kosten zu tragen. (Murray Rothbard) Man kann entweder einen Wohlfahrtsstaat oder offene Grenzen haben, beides zusammen geht nicht. (Milton Friedman) Das Optimum an sozialer Gerechtigkeit ist erreicht, wenn wir alle als Penner durch die Städte irren. (Roland Baader)

  3. #13
    Aluhut Akbar Benutzerbild von Liberalist
    Registriert seit
    09.09.2012
    Beiträge
    16.486

    Standard AW: BVB-Fans zeigen Kante gegen Vereins-Abzocke

    Zitat Zitat von cornjung Beitrag anzeigen
    Die 500 1.Liga-spieler sind Einkommens-Millionäre. Ob sie tatsächlich den Spitzensteuersatz zahlen, bezweifel ich. Ohnhin hat nur einer von 100 hat nach seiner Karriere ausgesorgt, denn die meisten sind zu doof, auch nur einen Kiosk zu führen. Autos für eine Million im Dutzend, Abfindungen für Frauen, Zockerei, Immobilienfehlinvestitionen uswusf...
    Wofür die ihr Geld ausgeben ist ja deren Sache und hat mit dem Spitzensteuersatz nichts zu tun.
    Der wird Brutto eingezogen. Wenn die Netto alles verballern ist dies in unserem Fall ja unerheblich.
    Es ist einfach, auffallend mitfühlend zu sein, wenn andere dafür gezwungen sind, dafür die Kosten zu tragen. (Murray Rothbard) Man kann entweder einen Wohlfahrtsstaat oder offene Grenzen haben, beides zusammen geht nicht. (Milton Friedman) Das Optimum an sozialer Gerechtigkeit ist erreicht, wenn wir alle als Penner durch die Städte irren. (Roland Baader)

  4. #14
    Mitglied Benutzerbild von schlaufix
    Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    10.537

    Standard AW: BVB-Fans zeigen Kante gegen Vereins-Abzocke

    Zitat Zitat von Liberalist Beitrag anzeigen
    Naja, ich weiß nicht wie das ganze rechtlich aussieht, solche Leute auszuschliessen ist auch ein schwieriger Prozess. Der Verein hannover 96 versucht z.B. seit Jahren die Ultras los zu werden, schafft es aber nicht. Diese wurde aufgefordert zu gehen. Die gehen aber nicht.
    Ferner sind gewaltbereite Fußballfans eine Folge der heutigen BRD und nicht der Fussballvereine. Dürfen die nicht mehr zu Fussballspielen, gehen die woanders hin und suchen sich ein anderes Betätigungsfeld.
    Die Kontrollen in den Stadien haben seit Jahren enorm zugenommen, das war früher alles freier und ferner steht der privaten Sicherheitsdienst auch nicht das staatliche Gewaltmonopol zu. Wenn die Vereine zum Bezahlen verpflichtet werden, muss diskutiert werden, ob nicht private Unternehmen mit gleichwertigen Gewaltrecht die Vereine kontrollieren dürfen.

    Die Stadien in der BRD sind nicht in der Masse ausverkauft, eine Erhöhung zieht immer eine Senkung der Nachfrage nach sich, sonst würden die Vereine die Preise ja von selbst erhöhen ohne Kostendruck des Staates.
    Man könnte den Chaoten einfach keine Eintrittskarten mehr geben. Die Randale würde sich dann aber wahrscheinlich nach ausserhalb der Stadien verlagern, was ja ohnehin schon der Fall ist.
    [SIGPIC][/SIGPIC]

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. BVB Fans gegen Homosex
    Von Kaaskopp im Forum Sportschau
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.12.2013, 19:35
  2. Computer Bild Petition gegen GEZ Abzocke.
    Von Ruepel im Forum Computer - Handy - Internet - Multimedia
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.03.2010, 19:10
  3. CCC-Aktionen gegen Rechts: Hacker outen Thor-Steinar-Fans !
    Von roxelena im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 03.01.2010, 19:03
  4. Der Unsinn der Gutmenschen: Zunge zeigen gegen Rechts!
    Von Atheist im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 23.07.2009, 11:39
  5. Widerstand gegen GEZ-Abzocke
    Von Ka0sGiRL im Forum Medien
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.04.2006, 16:08

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben